Forumstreffen 2019/Forstgut Hasenöhrl/18.-21.07.2019

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3905
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Forumstreffen 2019/Forstgut Hasenöhrl/18.-21.07.2019

Beitrag von rob gone fishing » 22.07.2019, 10:05

servus!
schön und überaus lustig war es! der platz war zum campen und für das gesellschaftliche perfekt, sogar ein wenig schatten hatten wir.
die bedingungen zum fischen waren durch dreck im wasser und einer beissflaute extrem schwer. verdammte enns....zwei nächte konnte ich überhaupt keine ruten auslegen. in der ersten hatte ich immerhin eine welsrute draußen. sinnlos bei dem kraut und dreck in der schnur. fangen durfte ich zig grundeln und eine wirklich fette barbe. wenigsten etwas.....das gewicht schreib ich jetzt extra nicht dazu! :) (insider)

grüße an alle und vielen dank für alles. lg rob

BDD58B4B-46BA-45D2-9316-6C8FF6042E3E.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rob gone fishing für den Beitrag (Insgesamt 2):
doubleHKaindlau

Benutzeravatar
Oldman
Moderator
Beiträge: 2637
Registriert: 19.06.2010, 13:10
Revier/Gewässer: See, Leine, Innerste
Wohnort: 31228 Peine - Saarlandring 13b
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Forumstreffen 2019/Forstgut Hasenöhrl/18.-21.07.2019

Beitrag von Oldman » 22.07.2019, 17:48

Hallo!
Allen Fängern ein dickes Petri Heil! Ihr habt Glück gehabt das ich nicht kommen konnte -der Sieg wäre mein gewesen :D :D :D
Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1967
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Forumstreffen 2019/Forstgut Hasenöhrl/18.-21.07.2019

Beitrag von Sixpack » 22.07.2019, 18:38

Fand das Forumstreffen auch vor allem in gesellschaftlicher Hinsicht gelungen -Platz war auch top,
leider hat das Wasser bei uns oben nicht mitgespielt. (kommt davon wenn Rob den Platz aussuchen darf :lol: :wink: )
Dafür gab es aber viele heitere Momente:


Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sixpack für den Beitrag (Insgesamt 3):
doubleHKaindlauyesmann
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Maxcarp
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 01.07.2019, 18:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Forumstreffen 2019/Forstgut Hasenöhrl/18.-21.07.2019

Beitrag von Maxcarp » 22.07.2019, 22:23

Servus Freunde,
Kurzer Nachtrag von der Karpfenstelle und dem two tone Fluss Monster.
Nachdem wir am vorletzten Abend bemerkt hatten das die Fische unser Futter doch nicht so annehmen wie wir es erwünscht hatten, mußten wir einen neuen Plan für die letzte Nacht schmieden , obwohl wir uns so sicher waren das die Fische hier sein müssten da wir 2 Wochen lang jeden Tag ca 40 kg mais gefüttert hatten.
Also setzten wir für die letzte Nacht alles auf eine Karte und beschlossen das wir 200 kg mais und 20kg hochwertige Boilies füttern, ich weiß das es für manche etwas viel erscheinen mag aber es ist scho was an dem Sprichwort "viel Futter viel Fisch" dran.
Als wir dan das Futter an der ersten Uferkante sorgfältig verteilt hatten gingen wir mit hohen Erwartungen in die letzte Nacht und somit auch für uns die letzte Chance.
Schon kurz nach Einbruch der Dunkelheit bekam Rob einen Vollrunn an seiner linken Rute, nach kurzem Drill kam eine kleinere Barbe zu Vorschein das gab uns wieder Hoffnung da die Fische nun endlich am Platz sind, nach noch einer etwas schöneren barbe um die 65cm machten wir es uns im Schlafsack gemütlich.
Um ca 8 uhr früh wachte ich mit dem gendanken auf das wir keinen Karpfen gefangen hatten, leicht enttäuscht schloss ich meine Augen noch für 10 min als mich plötzlich der Dauerton meines Delkims aus dem Halbschlaf riss, schnell sprang ich auf und rannte zu der Rute die mich schon als Halbkreis geformt auf meine Buzzer Bar begrüßte. Als ich die Rute aufnahm merkte ich sofort das es kein kleiner Fisch war er riss mir gleich mal 100m von der Rolle, und schwam Richtung Flussmitte. Wir entschieden uns ins Boot zu gehen da wir den Fisch unbedingt fangen wollten. Als uns der Fisch bis fast in die Mitte gezogen hat kam er relativ schnell an die Oberfläche und ich sah das erste mal die Ausmaße dieses Fischen und konnte meinen Augen kaum trauen.
Also löffelte ich ihn schnell mit dem Kescher ein und ein lauter Freudenschrei hallte über dem Strom.
Es ist zwar nicht mein größter Karpfen aber mit Sicherheit einer der wertvollsten Fische die ich je fangen durfte.
Nach einem schnellen Fototermin durfte der Donau Dinosaurier wieder in sein Element zurück.
Viel Erfolg und TL meine Freunde
Bilder folgen in Kürze
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Maxcarp für den Beitrag (Insgesamt 3):
doubleHKaindlauAndreas

Benutzeravatar
Oldman
Moderator
Beiträge: 2637
Registriert: 19.06.2010, 13:10
Revier/Gewässer: See, Leine, Innerste
Wohnort: 31228 Peine - Saarlandring 13b
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Forumstreffen 2019/Forstgut Hasenöhrl/18.-21.07.2019

Beitrag von Oldman » 23.07.2019, 11:42

Hallo!
Hmm nur ein Karpfen -das kommt davon wenn ihr sie schon Tage vorher sattfüttert :D :D :D
Ein dickes Petri heil dazu.
Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann

Antworten

Zurück zu „Forumstreffen“