Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 602
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Patrickpr » 03.10.2019, 09:35

Werden in diesen Donauabschnitten heute auch noch Aale gefangen?? :shock:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Patrickpr für den Beitrag (Insgesamt 2):
assuncaoLugi

Benutzeravatar
GvonderRinne
Brasse
Beiträge: 120
Registriert: 07.06.2018, 17:37
Revier/Gewässer: Donaustadt 2
Wohnort: 1020 Wien
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von GvonderRinne » 03.10.2019, 13:48

Hi
Ein Angelkollege von mir, fängt in einem Lobaurevier ( darf ich nicht verraten) noch regelmäßig im Frühling große Aale.
Im DOK2 werden auch noch einige große drinnen sein.
Habe noch nie gehört, dass irgendwo in Wien oder NÖ Glasaale besetzt werden (Preis!)
Bei der Berufsfischervereinigung Neusiedlersee kannst grössere Lebendaale kaufen, ab 30 Kilo.

Aber jetzt wieder zur Donau und zur Rinne.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GvonderRinne für den Beitrag (Insgesamt 2):
Lupusregus

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 602
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Patrickpr » 03.10.2019, 14:51

Also in meinen Revieren hört man nie etwas von Aalfängen. :shock:

Benutzeravatar
WoKing
Köderfisch
Beiträge: 9
Registriert: 19.01.2019, 14:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von WoKing » 06.10.2019, 09:25

Hallo, liebe Donau-Fischer,
ich verfolge seit längerer Zeit eure Beiträge zum Revier Donaustadt, und finde sie sehr interessant und lehrreich.
Ich befische dieses Revier auch selbst, und eine Frage tut sich bei mir immer auf:
"Wie geht es euch mit dem starken Bewuchs von Unterwasserpflanzen in der Rinne (an manchen Stellen gehen sie bis zur Wasseroberfläche) ? Befischt ihr solche Stellen, oder meidet ihr diese ? Verwendet ihr bestimmte Montagen, die nicht wie Krautmagnete wirken ?
Freu mich auf eure Antworten. lg

Benutzeravatar
Brani
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 756
Registriert: 28.02.2005, 22:37
Revier/Gewässer: Donaustadt I
Wohnort: 1220 Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Brani » 06.10.2019, 10:04

Hallo WoKing,
probiere mit Offsethaken und 6-8 Gramm Cheburaschka. Dazu 10 bis 20 cm lange Gummis(No Action Schads, lange Twister, Krebse, Kreaturen etc) . Suche aber tiefe Stellen und lass die Montage am Grund absinken. Danach nur mit der Rolle arbeiten. Eine schnelle Drehung, 1-2 Sekunden Pause und wieder eine Drehung. Je nach Wind kannst auch schwerer das Blei nehmen.
Gestern im stürmischen Wind und Regen habe ich so einen Babywels mit 92 cm gefangen.
LG Brani
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Brani für den Beitrag (Insgesamt 2):
regusLupus
www.BRANI.at
John Connor? Es ist soweit.

Benutzeravatar
GvonderRinne
Brasse
Beiträge: 120
Registriert: 07.06.2018, 17:37
Revier/Gewässer: Donaustadt 2
Wohnort: 1020 Wien
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von GvonderRinne » 07.10.2019, 19:34

Hi
Ich befische seichte Stellen in DS2 grundsätzlich nur spät in der Nacht, um diese Jahreszeit.
Normale 10Gr. Montage, mit 15cm Gummifisch.
Konnte gestern wieder gegen 23Uhr einen fetten Hecht, einen guten 80er Milchner landen.

Benutzeravatar
WoKing
Köderfisch
Beiträge: 9
Registriert: 19.01.2019, 14:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von WoKing » 10.10.2019, 21:38

Danke für eure Tipps; werde ich bald ausprobieren.
Petri zu euren Fischen.

Lukas.Schäller
Köderfisch
Beiträge: 42
Registriert: 17.11.2012, 18:38
Revier/Gewässer: Donaustadt 1
Wohnort: Waldviertel und Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lukas.Schäller » 14.10.2019, 10:29

Hallo, weiß jemand von euch zufällig wo ich mir eine gute und preiswerte (das heißt wenn sie entsprechende Qualität hat muss sie nicht billig sein) Wathose besorgen kann. Am besten in Wien direkt, möchte sowas zuerst probieren und nicht bestellen.
Es wäre sehr nett von euch, brauche sie für regelmäßige Abfischfeste bei uns im Waldviertel und als Hauptgrund, brauche sie fürs Bellyboot. Aus Bequemlichkeit am besten eine mit einem Stiefel statt Socken und aus Neopren.
Liebe Grüße Lukas

Benutzeravatar
TheKing1959
Rotfeder
Beiträge: 107
Registriert: 26.06.2006, 21:47
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von TheKing1959 » 14.10.2019, 13:49

Hi,

Ich mir meine vor langen Jahren (ist noch immer im Einsatz) in Vösendorf gekauft,gibts leider nicht mehr,
Aber vielleicht hat der rössler im 15.bez. so ein gutes Stück
Sonst weiß ich auch kein Geschäft in wien.
wir sind chelsea und wer seit ihr?

Benutzeravatar
doubleH
Moderator
Beiträge: 2663
Registriert: 20.03.2012, 15:35
Revier/Gewässer: diverse stehende Gew
Wohnort: Frauenkirchen
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von doubleH » 14.10.2019, 15:42

Hallo Lukas,

Ev. beim Fisherman's Partner in Simmering; am besten vorher anrufen & fragen.

TL
Helmut
Never surrender!

Benutzeravatar
GvonderRinne
Brasse
Beiträge: 120
Registriert: 07.06.2018, 17:37
Revier/Gewässer: Donaustadt 2
Wohnort: 1020 Wien
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von GvonderRinne » 14.10.2019, 19:48

Hi
Meine letzte 4 mm Neoprenwathose mit Stiefeln, habe ich mir vor 2 Jahren beim HIKI gekauft, ca 90 Euro.
Ist aber eher unbequem und reibt leicht an den Oberschenkeln, bei Kilometermärschen an den Schotterbänken, aber für kurze Abfischfeste sicher brauchbar, weil sie sehr hoch hinaufgeht.
Benütze aber nur mehr atmungsaktive Wathosen mit erstklassigen Watschuhen und ziehe darunter warme Unterwäsche vom Schilanglaufen an, welche den Schweiß sehr gut nach aussen leitet.
Bedeutend bequemer aber dementsprechender Preis.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GvonderRinne für den Beitrag:
Lupus

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 602
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Patrickpr » 14.10.2019, 20:17

Lukas.Schäller hat geschrieben:
14.10.2019, 10:29
. Aus Bequemlichkeit am besten eine mit einem Stiefel statt Socken und aus Neopren.
Liebe Grüße Lukas
Ich würde dir eine mit "Füßlingen" empfehlen!
Was wenn du Flossen verwenden willst beim Bellyboat?

Lukas.Schäller
Köderfisch
Beiträge: 42
Registriert: 17.11.2012, 18:38
Revier/Gewässer: Donaustadt 1
Wohnort: Waldviertel und Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lukas.Schäller » 14.10.2019, 23:41

Flossen hatte ich das letzte Mal an mit Stiefeln, also da hast Flossen mit einem Gummizug denn du über den Stiefel gibst. Das wäre nicht das Thema. Bräuchte nur Infos wo ich mir sowas kaufen kann.

Lukas.Schäller
Köderfisch
Beiträge: 42
Registriert: 17.11.2012, 18:38
Revier/Gewässer: Donaustadt 1
Wohnort: Waldviertel und Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lukas.Schäller » 14.10.2019, 23:44

Allgemein nochmals Danke für die Antworten, werde mal zum Fishermans Partner schauen und der Rössler ist eh nicht weit von mir.
Sonst Hiki ja, aber ich will sie eben probieren 👍🏻

Vielen Dank an alle ☺️

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 7962
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Thema des Monats 06/2016: Donaustadt I

Beitrag von Lupus » 15.10.2019, 07:22

GvonderRinne hat geschrieben:
14.10.2019, 19:48
Hi
Meine letzte 4 mm Neoprenwathose mit Stiefeln, habe ich mir vor 2 Jahren beim HIKI gekauft, ca 90 Euro.
Ist aber eher unbequem und reibt leicht an den Oberschenkeln, bei Kilometermärschen an den Schotterbänken, aber für kurze Abfischfeste sicher brauchbar, weil sie sehr hoch hinaufgeht.
Benütze aber nur mehr atmungsaktive Wathosen mit erstklassigen Watschuhen und ziehe darunter warme Unterwäsche vom Schilanglaufen an, welche den Schweiß sehr gut nach aussen leitet.
Bedeutend bequemer aber dementsprechender Preis.
Das kann ich mir gut vorstellen. Neoprenwathosen sind irre sperrig und unbequem für längere Märsche. Ich verwende ja Wathosen nur zum Fliegenfischen, aber da kann ich bestätigen , dass nur atmungsaktive Wathosen mit erstkklassigen Watschuhen zu empfehlen sind. Auch ich benütze dazu spezielle Wathosenunterwäsche, für den Sommer eine dünnere, und für den Winter eine dickere mit Fleece. Meine Watsachen sind alle von Orvis und kaufen tu ich sie bei der Fa. Klejch in 1160 Wien. Dort bin ich seit Jahren Stammkunde und auch die Jungs, die das Geschäft neu übernommen haben, sind echt top drauf, fühle mich sehr wohl dort als Kunde.
Und mit dem Watzeug kann ich bequem einen ganzen Tag ohne Ermüdungserscheinungen fischen.

Antworten

Zurück zu „2016“