November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Forumsparter gesucht
Benutzeravatar
caWALLERo
Brasse
Beiträge: 175
Registriert: 18.11.2013, 08:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von caWALLERo » 28.11.2019, 10:50

Hallo Kollegen,

Da sich die kurze Aalruttensaison, zumindest in Wien, wieder ihrem Ende nähert, lege ich mal die Karten auf den Tisch -> 3 Versuche, daraus resultierend 3 Niederlagen ✔

Konkret: 3 Ansitze Freudenau linkes und rechtes Ufer, in den Abendstunden. Köder waren Tauwurm, Rotaugen sowie Meeresfisch.

Uferbereiche sowie auch weiter draussen an Strömungskanten, unterhalb vom KW, am Praterspitz.

...gornix......

Ich vermute, dass das Wetter für diese Angelei ebenfalls noch zu mild ist und mein Unvermögen bestmöglich unterstützt hat 😂

Wie erging/ergeht es euch? Wer war probieren oder ist noch dabei, wer kann Erfolge vorweisen?

Man will ja gerüstet sein für November 2020....

Lg,
Fabio

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3906
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von rob gone fishing » 28.11.2019, 11:10

ich geh am samstag heuer das erste und auch letzte mal. temperatur soll passen, obs reicht sehen wir dann.
letztes jahr 4 ansitze und eine gute rutte auf köfi gefangen. ziemlich mau das ganze. wird leider immer schlechter. trotz schonzeit. früher fingen wir im schnitt 5 rutten pro ansitz. lg rob

Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
Beiträge: 3729
Registriert: 06.03.2005, 18:36
Revier/Gewässer: Wiesinger Wasser,
Wohnort: Enns O/Ö
Hat sich bedankt: 228 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von Kaindlau » 28.11.2019, 18:35

Servus

Ein bekanntes Lied hat die Textzeile "Es war einmal, und es war einmal schön*.
Und diesen Text kann ich 1 : 1 auf die Ruttenfischerei ummünzen.
Früher war nicht alles besser, aber zumindest den Rutten hat es ob dieser Wetterkapriolen zumindest den Appetit verschlagen. Ich kann hier gar nicht schreiben was ich und meine Kumpels schon im November gefangen haben.
Aber da waren halt noch knackige Novembertage mit Minusgraden. Ich bin extra einmal noch vor Ladenschluss in unser Sportgeschäft gefahren, um einen Schianzug zu kaufen, weil der Schnee und die Graupelschauer waagerecht dahergekommen sind.
Ein Feuer gemacht und einen ordentlichen "Jagatee" im Kessel und es war zum Aushalten.
Heute hat es Mitte November +15°C und da ist sogar das Bier zu warm zum Trinken.
Die Schonzeit im Dezember, Jänner war sicherlich notwendig, aber ich denke das könnte schön langsam wieder rückgängig gemacht werden.
Rutten sind sicherlich auch jetzt zu fangen ( siehe Zufallsfänge im Sommer bei Hochwasser)
Aber wie gesagt es war einmal schön..........

Petri aus Enns
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com

Benutzeravatar
GvonderRinne
Rotfeder
Beiträge: 102
Registriert: 07.06.2018, 17:37
Revier/Gewässer: Donaustadt 2
Wohnort: 1020 Wien
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von GvonderRinne » 29.11.2019, 08:21

Hi
Ich würde mir diese fade Fischerei nicht mehr antun.
Vor drei Jahren 4 Ansitze in meinem Donaurevier östlich von Wien, mit stinkenden Sardinen und Futterkorb mit Sardinenstücken.
Ur kalt Ende November, beim zweiten Ansitz ist mir eine Rutte sofort nach dem Anschlag in die Steinpackung gefahren... Abriß.
Ca. 2 Stunden danach, gleich nach dem Anschlag wie wild gekurbelt, schöne 60 er Rutte hat sich gewuselt und kurz vorm keschern ausgeschlitzt.
Werde ich - glaub ich - nicht mehr machen, jetzt wo die Zander und Hechte laufen.

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3906
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von rob gone fishing » 29.11.2019, 09:24

ich finde, mann sollte die schonzeit auf anfang jänner legen.
wir haben, so wie letztes jahr, erst an dem letzten november tag ruttenwetter. der ganze monat war viel zu warm. im vorjahr im warmen november jedes mal geblankt und dann letzter tag vor schonzeit 0 grad und ich fing eine....

Benutzeravatar
regus
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 918
Registriert: 23.03.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von regus » 29.11.2019, 10:32

Ich war heuer nicht, aber ich bin mir sicher das sie jetzt sehr gut laufen, denn seit enigen Tagen ist das Wasser Kaffeebraun und genaus das ist es was die Rutten brauchen um mit der Wanderung zu starten.
Vorher war das Wasser einfach extrem nieder und sehr klar, das wollen die nicht.

Benutzeravatar
Hardi
Karpfen
Beiträge: 428
Registriert: 11.06.2011, 19:02
Revier/Gewässer: Donau
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von Hardi » 29.11.2019, 12:34

regus hat geschrieben:
29.11.2019, 10:32
Ich war heuer nicht, aber ich bin mir sicher das sie jetzt sehr gut laufen, denn seit enigen Tagen ist das Wasser Kaffeebraun und genaus das ist es was die Rutten brauchen um mit der Wanderung zu starten.
Vorher war das Wasser einfach extrem nieder und sehr klar, das wollen die nicht.
Kann ich bestätigen, entgegen dem Thread. Das eine mal bei klaren Wasser waren allerdings auch schon 2 dabei..

Lg lukas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hardi für den Beitrag:
regus

Benutzeravatar
caWALLERo
Brasse
Beiträge: 175
Registriert: 18.11.2013, 08:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von caWALLERo » 29.11.2019, 13:43

Hardi hat geschrieben:
29.11.2019, 12:34
Kann ich bestätigen, entgegen dem Thread. Das eine mal bei klaren Wasser waren allerdings auch schon 2 dabei..

Lg lukas
Hallo Lukas,

Na das hört sich ja echt gut an👍👍👍
Möchtest du ein paar Details preisgeben (natürlich nicht Plätze), aber Uhrzeit, Köder, Montage etc. würde mich wirklich freuen und weiß ich auch zu schätzen.

Meine ersten und letzten aalrutten versuche davor waren mind 10 Jahre her und haben immerhin in einem schönem 62er Exemplar auf ein halbes Rotauge an abrissseitenbleimontage resultiert....

Lg,
Fabio

Benutzeravatar
Hardi
Karpfen
Beiträge: 428
Registriert: 11.06.2011, 19:02
Revier/Gewässer: Donau
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von Hardi » 29.11.2019, 14:27

caWALLERo hat geschrieben:
29.11.2019, 13:43
Hallo Lukas,

Na das hört sich ja echt gut an👍👍👍
Möchtest du ein paar Details preisgeben (natürlich nicht Plätze), aber Uhrzeit, Köder, Montage etc. würde mich wirklich freuen und weiß ich auch zu schätzen.

Meine ersten und letzten aalrutten versuche davor waren mind 10 Jahre her und haben immerhin in einem schönem 62er Exemplar auf ein halbes Rotauge an abrissseitenbleimontage resultiert....

Lg,
Fabio
Puhh das ist jetzt nicht sonderlich spannend. 0815 Feederruten mit ner 0815 Montage Blei-Perle-Wirbel-Vorfach und Einzelhaken mit ner halben Laube..

Die Bisse kommen willkürlich zwischen 18-23 wobei mir 22Uhr ins Auge sticht und meist tut sich stundenlang nichts oder es passiert alles innerhalb von 10min. Ich gehe davon aus dass es an den Schwärmen liegt die vorbei ziehen...

Ich hab die letzten Jahre noch nie einen Zander gefangen beim Ruttenfischen was sehr seltsam ist an der Donau ^^

Lg hardi

Benutzeravatar
caWALLERo
Brasse
Beiträge: 175
Registriert: 18.11.2013, 08:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von caWALLERo » 29.11.2019, 15:27

Danke für deine Erläuterungen! Um 22 uhr hab ich meistens schon wieder die Heimreise angetreten.........
Wie waren die Fänge größenmässig, gute auch dabei?

LG,
Fabio

Benutzeravatar
Hardi
Karpfen
Beiträge: 428
Registriert: 11.06.2011, 19:02
Revier/Gewässer: Donau
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von Hardi » 29.11.2019, 15:38

Meistens 30-40cm an der Donau östlich von Wien. 60-65er hatte ich auch schon, aber das kann ich an einer Hand abzählen :)

lg lukas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hardi für den Beitrag:
regus

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3906
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von rob gone fishing » 30.11.2019, 19:23

eine hab ich mal! bin schon happy, trotz kälte... :D ein wenig halten wir noch durch, daumen drück!
FC8DDB13-9C35-45E6-AD3E-CB3279609873.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rob gone fishing für den Beitrag (Insgesamt 2):
Kaindlauregus

Benutzeravatar
caWALLERo
Brasse
Beiträge: 175
Registriert: 18.11.2013, 08:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von caWALLERo » 30.11.2019, 21:17

Bravo Rob!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor caWALLERo für den Beitrag:
rob gone fishing

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3906
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 282 Mal
Danksagung erhalten: 77 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von rob gone fishing » 01.12.2019, 09:00

bis knapp um 22:00 hielten wir es aus. -3 grad, alles war gefroren. leider keinen fisch mehr gefangen. am nachmittag liefen zwei tauwurmbisse ins leere..... schön war es trotzdem und die rutte freute mich. auch wenn ich nach dem fang mit noch einer rechnete. lg rob

31B1D7C9-88A6-42FD-B8AF-CA19DD9EC14B.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rob gone fishing für den Beitrag:
doubleH

Jo67
Rotfeder
Beiträge: 99
Registriert: 24.05.2006, 08:38
Wohnort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: November 2019 - ein Aalruttenmonat ?

Beitrag von Jo67 » 01.12.2019, 11:45

Hallo Rob.
Gratuliere dir zum Fang der Rutte. Ich war heuer im November oft am Wasser,konnte aber keine erwischen. Wird immer schwerer durch den niedrigen Wasserstand und klaren Wasser.
LG jo67
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jo67 für den Beitrag:
rob gone fishing

Antworten

Zurück zu „Raubfischangeln“