Kleinen Bach strukturell verbessern, wie?

Forumsparter gesucht
Benutzeravatar
Hoppster7
Zander
Beiträge: 321
Registriert: 15.05.2012, 21:41
Revier/Gewässer: Saxen,Eizendorf
Wohnort: Enns
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kleinen Bach strukturell verbessern, wie?

Beitrag von Hoppster7 » 08.01.2015, 13:18

Servus Captain!! :)

Danke für deine Antwort sorry das ich jetzt erst zurückschreibe....

wie geht es dir mit deinem Bach...... welche Erfahrungen bzw. welche Tipps kannst du mir geben........ hast du auch Äschen oder sonstige Fische in deinem Bach?



liebe Grüße

Benutzeravatar
Captain
Wels
Beiträge: 2628
Registriert: 14.02.2006, 14:59
Revier/Gewässer: Spofi
Wohnort: Mauerbach/Niederösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kleinen Bach strukturell verbessern, wie?

Beitrag von Captain » 08.01.2015, 14:44

Servus, kein Problem - wir haben ja Zeit :wink: .

Ich bewirtschafte den Bach jetzt seit 4 Jahren, die eingebrachten Belebungssteine haben sich sehr bewährt, auch so manches Hochwasser überstanden. Der Besatz von kleinen Bachforellen 10 - 15 Zentimeter scheint gut zu fruchten, Regenbogenforellen halten sich so gut wie gar nicht. Äschenbesatz kommt aufgrund der fehlenden Strukturen leider nicht in Frage. Sonst beherbergt der Bach jede Menge Aiteln, was jedoch kein gravierender Nachteil ist.
L G, Klaus

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist unsichtbar für die Augen". Antoine de Saint-Exupery

Benutzeravatar
Hoppster7
Zander
Beiträge: 321
Registriert: 15.05.2012, 21:41
Revier/Gewässer: Saxen,Eizendorf
Wohnort: Enns
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kleinen Bach strukturell verbessern, wie?

Beitrag von Hoppster7 » 08.01.2015, 16:48

stimmt! :)


Struktur hat mein ach eig sehr viel schlängelt sich durch Wald und Wiese hat Tiefe Gumpen langsame Abschnitte und schnelle.

Die Äsche sollte sich eigentlich dort wohlfühlen desswegen denke ich über einen Besatz nach! :)
Fragen bei Anwohnern brachte leider nicht viel, die können sich entweder nicht errinnern das jemals welche drinnen waren oder kennen sich nicht aus! :/

zur strukturellen Verbesserung werden wir jetzt in dem Stück das paralell zum Ort fließt Totholz einbringen da der Bach dort ziemlich begradigt ist und kaum stuktur aufweist!

Aitel sind im Unterlauf zuhause aber leider bei uns keine.. Koppen wurden bereits gesichtet und die Aalrutte ist möglicherweise auch da nur schwer zu kontrollieren! :/

Wieviele Leute angeln an deinem Gewässer??


liebe Grüße

Benutzeravatar
Captain
Wels
Beiträge: 2628
Registriert: 14.02.2006, 14:59
Revier/Gewässer: Spofi
Wohnort: Mauerbach/Niederösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kleinen Bach strukturell verbessern, wie?

Beitrag von Captain » 08.01.2015, 17:02

Servus,
mein Bacherl wird kaum befischt, es stellt mehr ein Hobby dar.
L G, Klaus

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist unsichtbar für die Augen". Antoine de Saint-Exupery

Malle
Köderfisch
Beiträge: 18
Registriert: 11.01.2015, 13:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Kleinen Bach strukturell verbessern, wie?

Beitrag von Malle » 24.01.2015, 22:41

Ich würde den Bach so lassen wie er ist, liest sich doch spitze! Vielleicht wie schon geschrieben ein paar große Steine einbringen, die ein bisschen strömungsbrechend wirken, aber mehr nicht.

Forellen kommen auch in seeehr flachen Gewässern gut zurecht, schau mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=bUrbh1YtOBA

Ich habe kein besseres Video gefunden, aber selbst auch schon die Erfahrung gemacht, dass sich Würfe in bloß 20-30cm "tiefes" Wasser durchaus lohnen!

Benutzeravatar
LEW
Karpfen
Beiträge: 462
Registriert: 22.01.2014, 16:56
Revier/Gewässer: Linz, Saxen, Au/D.
Wohnort: Linz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kleinen Bach strukturell verbessern, wie?

Beitrag von LEW » 24.01.2015, 23:05

Hallo Hoppster!

Darf ich fragen wo dieser Bach in Oberösterreich liegt??

Im übrigen habe ich beruflich hin und wieder mal mit Restrukturierung von Flüsssen und Bächen zu tun! Und naja! Störsteine und Totholzauen sind echt schon sehr gute Möglichkeiten!!
Was auch sehr gerne gemacht wird, dass man Wurzelstöcke umdreht und im Uferbereich einbringt. Damit schafft man zusätzlichen Unterstand und strömungsschwächere Bereiche!!

Antworten

Zurück zu „Salmoniden“