Notsituation: Forellenangeln mit Hechtrute?

Forumsparter gesucht
Antworten
Scarred
Köderfisch
Beiträge: 13
Registriert: 28.02.2018, 11:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Notsituation: Forellenangeln mit Hechtrute?

Beitrag von Scarred » 10.04.2018, 20:15

Hallo,

Ich hab am Wochenende meine geliebte Forellenrute (3-20g) geschrottet.
Soweit nicht so schlimm, jedoch hat sich soeben die Chance ergeben mit win pasr Freunden morgen am Vormittag Forellenangeln zu fahren und das möcht ich ehrlich gesagt auf keinen Fall verpassen. Nun bin ich am überlegen womit ich denn nun am besten auf die Forellen angeln kann. Dass das Setup alles andere als optimal sein wird ist mir klar.

Ich hab grundsätzlich nur zwei optionen - schnur ist bei beiden eine 25er mono (was dünneres hab ich nicht daheim) und die rolle eine kleine 3000er..

Die zwei optionen:
Zum einen hätt ich eine kleine Karpfenrute. Prologic Carp Rod 2,75m mit 2,5lbs
Zum anderen - und das wäre mein favourit - meine leichtere Hechrute. Eine Matze Koch Hecht Pumpe mit 2,70 m und 12 - 56 g Wurfgewicht.

Denkt ihr das sich eine davon für den Notfall benutzen lassen würde? Welche eher? Mein Favourit wäre wie gesagt die Hechtpumpe..

Was denkt ihr darüber?

Im Grunde genommen könnte man ja auch einen stock und eine schnur nehmen sagt man so schön :D

Benutzeravatar
Oldman
Moderator
Beiträge: 2577
Registriert: 19.06.2010, 13:10
Revier/Gewässer: See, Leine, Innerste
Wohnort: 31228 Peine - Saarlandring 13b
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Notsituation: Forellenangeln mit Hechtrute?

Beitrag von Oldman » 10.04.2018, 22:18

Hallo!
Der Forelle ist es egal was du für eine Rute benutzt - und 12-56g ist doch nicht zu schwer -evtl etwas steifer. Denk dran früher hat man einen Besenstiel genommen und auch gefangen :D :D :D

Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann

KarlKarl
Rotfeder
Beiträge: 117
Registriert: 29.09.2014, 08:17
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Notsituation: Forellenangeln mit Hechtrute?

Beitrag von KarlKarl » 11.04.2018, 06:09

Hallo!
Als Notsituation würde ich das nicht bezeichnen.
Eine Notsituation wäre z.b.: Du bist an einem Top-Forellengewässer, kannst wilde 60er Bachforellen springen sehen und kommst drauf, dass du dein gesamtes Angelzeug vergessen hast. :lol:

Aber im Ernst: Macht euch nicht zu viele Gedanken über das Equipment. Du.wirst mit der Hechtrute genau so wenig/viel fangen wie mit der Forellenrute. Als "Jungfischer" vor 25 Jahren hatte ich lange Zeit nur 2 Ruten - eine "schwere" und eine "leichtere" und hab meistens gut gefangen...

Antworten

Zurück zu „Salmoniden“