Auf Wildbachkarpfen im Herzen der Toskana

Meldungen alltäglicher und außergewöhnlicher Fänge
Benutzeravatar
Polsi
Wels
Beiträge: 8186
Registriert: 17.12.2004, 11:43
Revier/Gewässer: ..
Wohnort: Wolfsberg / Kärnten
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auf Wildbachkarpfen im Herzen der Toskana

Beitrag von Polsi » 30.07.2020, 09:17

regus hat geschrieben:
30.07.2020, 08:50
Petri Polsi, schön dort und mal Tapetenwechsel.

Eine Frage, hast du am Arno was von Welsen mitbekommen? Was gesehen oder Infos dazu bekommen?

Danke,

LG Gernot
Ja, der Arno ist voll mit Welsen! Im Zentrum von Florenz bei der Pontevecchio fängt man beim Oberflächenangeln mit Brotflocke fast genausoviele Welse wie Karpfen. Ich habe mit einem alten Italiener gesprochen. Wenn die einen Wels fangen, wird der releast. Aber nicht lebendig. Zusätzlich zu den normalen Siluris gibt es Katzenwelse in Hülle und Fülle und die amerikanischen Channel Catfish, die auch ordentliche Gewichte erreichen und fast noch mehr verhasst sind als der europäische Wels.
Selbst in den kleinen Nebenflüssen des Arno gibt es große Welse, teilweise bis über 2 Meter.

Benutzeravatar
regus
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 995
Registriert: 23.03.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal

Re: Auf Wildbachkarpfen im Herzen der Toskana

Beitrag von regus » 30.07.2020, 09:43

Geil, geil.... danke für die Info.
Nächstes Jahr steht bei mir die Toskana am Program, daher frage ich.

Wie kommt man denn zu einer Lizenz? Ist das kompliziert?

Antworten

Zurück zu „Aktuelle Fangmeldungen“