Jigkoepfe über 300g

Forumsparter gesucht
Jandrimzwerg
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2015, 17:51
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Jigkoepfe über 300g

Beitrag von Jandrimzwerg » 23.07.2019, 14:05

Hallo in die Runde!
Ich bin auf der Suche nach einem Onlineshop der jigheads jenseits der 300 g verkauft.
Am liebsten sind mit die owner saltwater jig 29.
Vielen Dank im voraus
Johannes

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 598
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von Patrickpr » 23.07.2019, 16:52

Hallo

Wäre bei solchen Größen nicht eigenbau am besten? (Bleigießen ist nicht schwer!)

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3905
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von rob gone fishing » 23.07.2019, 17:20


Jandrimzwerg
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 31.01.2015, 17:51
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von Jandrimzwerg » 24.07.2019, 11:10

Patrickpr hat geschrieben:
23.07.2019, 16:52
Hallo

Wäre bei solchen Größen nicht eigenbau am besten? (Bleigießen ist nicht schwer!)
Hm. Daran hätte ich auch schon gedacht. Einzige frage: wie machen ich die gussformen?

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 598
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von Patrickpr » 24.07.2019, 13:53

Gibt im Internet viele Anleitungen.
Einfach in Google suchen. :)

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1967
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von Sixpack » 24.07.2019, 17:29

"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 598
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von Patrickpr » 24.07.2019, 18:37

Blei bekommst du meist günstig beim Schrotthändler!

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1967
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von Sixpack » 24.07.2019, 19:25

Blei am besten nur im freien gießen -die Dämpfe sind mehr als gesundheitsbedenklich!
Einen kleinen Schöpfer mit Holzgriff solltest dir auch zulegen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sixpack für den Beitrag:
Patrickpr
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 598
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von Patrickpr » 24.07.2019, 19:51

Ja, da hast du recht! Es ist wirklich sehr zum aufpassen :danke:

Benutzeravatar
D4vE
Köderfisch
Beiträge: 42
Registriert: 28.09.2018, 12:38
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von D4vE » 24.07.2019, 19:57

Und eine ordentliche Staubmaske für Feinstaub würde ich bei den geplanten Mengen ebenfalls empfehlen. Latex Hanschuhe die man nachher entsorgt sind sicher auch nicht verkehrt.

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3905
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von rob gone fishing » 24.07.2019, 21:18

nur blei ist viel zu weich, vorallem jenseits der 100g. das braucht eine legierung....blei/zinn/antimon, eben hartblei...

Benutzeravatar
Oldman
Moderator
Beiträge: 2637
Registriert: 19.06.2010, 13:10
Revier/Gewässer: See, Leine, Innerste
Wohnort: 31228 Peine - Saarlandring 13b
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von Oldman » 25.07.2019, 16:37

Hallo!
Ich vermute du benötigst diese großen Jigköpfe für das Hochseeangeln z.b. für Norwegen. Gebe einfach einmal in Google -Pilker fü rNorwegen ein.
da wirst du fündig.
Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 598
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von Patrickpr » 25.07.2019, 16:58

rob gone fishing hat geschrieben:
24.07.2019, 21:18
nur blei ist viel zu weich, vorallem jenseits der 100g. das braucht eine legierung....blei/zinn/antimon, eben hartblei...


Da hast du sicherlich recht!
Nur kann man dass selbst miteingießen/einmischen??

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3905
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von rob gone fishing » 25.07.2019, 20:35

Patrickpr hat geschrieben:
25.07.2019, 16:58
rob gone fishing hat geschrieben:
24.07.2019, 21:18
nur blei ist viel zu weich, vorallem jenseits der 100g. das braucht eine legierung....blei/zinn/antimon, eben hartblei...


Da hast du sicherlich recht!
Nur kann man dass selbst miteingießen/einmischen??

servus patrick!

ja diese legierungen gibt es in einigen deutschen angelshops zu kaufen, zum selber gießen. angeldomaine hat diese barren denke ich
auch.

habe früher selber viel gegossen. sammelte alte bleirohre und schmolz diese ein.

besitze gussformen für eri standup jigs von 3-60g, normale jigköpfe von 5-70g und pilkergußformen von 50-750 g.
die kleinen jiggs sind mit purem blei kein problem, die pilker über 100 g sehr wohl. bei jedem aufschlag am grund gibt es eine fette delle. lg rob
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rob gone fishing für den Beitrag:
doubleH

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 598
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Jigkoepfe über 300g

Beitrag von Patrickpr » 25.07.2019, 21:25

Danke für die Info.

Antworten

Zurück zu „Meeresangeln“