Welche Freilaufrolle fürs Karpfenangeln

Forumsparter gesucht
Antworten
Knollistan
Köderfisch
Beiträge: 4
Registriert: 23.02.2019, 20:45
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Welche Freilaufrolle fürs Karpfenangeln

Beitrag von Knollistan » 23.02.2019, 23:18

Hallo Leute!

Bräuchte mal einen Rat!
Suche eine Rolle fürs Karpfenangeln, Zuverlässig, mit Freilauf, großem Schnurfassungsvermögen, guter Bremse
Preis bis € 140,-- per Stück

Als Vorschläge habe ich mal rausgesucht
1. Empfehlung von Freund: Shimano Big Baitrunner14000 XT-B LC - € 138,--
2. Anaconda Power Carp Runner LC 12000 € 68,--
3. Okuma Longbow BF LB-90 € 60,--

Was sagt ihr?

Benutzeravatar
Patrickpr
Zander
Beiträge: 315
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Welche Freilaufrolle fürs Karpfenangeln

Beitrag von Patrickpr » 24.02.2019, 06:59

Hallo

Ich benutze die Shimano DL RA 10000 im Stillgewässer und auch an der Donau!
Könnte diese nur empfehlen.

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1928
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Welche Freilaufrolle fürs Karpfenangeln

Beitrag von Sixpack » 24.02.2019, 08:31

Die LC ist auf jeden Fall für Karpfen geeignet -wenn es günstiger sein soll, würde ich mir aber eher Marken wie Penn ansehen.
Z.B. die Penn Slammer Liverliner, oder die Spinfisher Liveliner. Top-Qualität zu einem relativ günstigen Preis.
Wenn du ernsthaft gezielt auf Wels fischen möchtest, ist das allerdings eine andere Kategorie und
erfordert auch entsprechend stärkeres Equipment.
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Knollistan
Köderfisch
Beiträge: 4
Registriert: 23.02.2019, 20:45
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welche Freilaufrolle fürs Karpfenangeln

Beitrag von Knollistan » 24.02.2019, 10:24

Hallo Jungs!

Danke für eure Tipps, ich glaub die Xtb lc wird’s für die Karpfen werden
Da hab ich länger eine Ruhe!
Bezüglich der Welsrolle hab ich mir für zwei Welsruten schon
Die alte 760 Penn besorgt die soll Bombe sein!
Danke nochmal

:la ola: :prost: :prost:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Knollistan für den Beitrag:
konfuzius6699

Simon0815
Köderfisch
Beiträge: 33
Registriert: 07.02.2019, 11:07
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: Bez. UU- Oberösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Welche Freilaufrolle fürs Karpfenangeln

Beitrag von Simon0815 » 04.07.2019, 10:10

Sixpack hat geschrieben:
24.02.2019, 08:31
Die LC ist auf jeden Fall für Karpfen geeignet -wenn es günstiger sein soll, würde ich mir aber eher Marken wie Penn ansehen.
Z.B. die Penn Slammer Liverliner, oder die Spinfisher Liveliner. Top-Qualität zu einem relativ günstigen Preis.
Wenn du ernsthaft gezielt auf Wels fischen möchtest, ist das allerdings eine andere Kategorie und
erfordert auch entsprechend stärkeres Equipment.
Servus, würdest du die 8500er Spinfisher VI Liveliner nicht für ausreichend zum Welsangeln halten?
Hab 220m 0,5er Leitner Schnur drauf gebracht und die Rolle hat knapp 19kg Bremskraft das reicht doch auch, oder nicht?

LG

Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
Beiträge: 1183
Registriert: 11.04.2012, 16:53
Revier/Gewässer: Europa
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Welche Freilaufrolle fürs Karpfenangeln

Beitrag von konfuzius6699 » 04.07.2019, 14:16

Ich fische die Schimano big baitrunner LC , aber auch nur wenns auch etwas härter ist, wo stärkere Schnur ratsam ist oder ich weiter auslegen muss. Mit Wels mittlerer Größe kommt die Spule sicher noch nicht an ihre Grenzen. Aber eigentlich will der TE eh auf Karpfen angeln. Ich bevorzuge die Medium Baitrunner LC

Simon0815
Köderfisch
Beiträge: 33
Registriert: 07.02.2019, 11:07
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: Bez. UU- Oberösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Welche Freilaufrolle fürs Karpfenangeln

Beitrag von Simon0815 » 04.07.2019, 14:39

konfuzius6699 hat geschrieben:
04.07.2019, 14:16
Ich fische die Schimano big baitrunner LC , aber auch nur wenns auch etwas härter ist, wo stärkere Schnur ratsam ist oder ich weiter auslegen muss. Mit Wels mittlerer Größe kommt die Spule sicher noch nicht an ihre Grenzen. Aber eigentlich will der TE eh auf Karpfen angeln. Ich bevorzuge die Medium Baitrunner LC
Das mit der Penn war nicht direkt auf den TE bezogen wollte es generell wissen welche Bedenken er mit der Spinfisher hat da ich sie selbst gekauft habe und vielleicht noch gleich eine zweite bestellen werde.... Finde Sie nicht wirklich filigraner als z.B. eine Fin Nor und ob nun 19 oder wie bei der Fin 27kg Bremskraft sollte doch keinen Unterschied machen das hält doch eh sowiso keine Rute aus, oder?
Mir gefällt der Freilauf bei der Penn der ist praktisch da ich keine Montagen mit Reißleine auslegen kann und somit mit Freilauf und Circle Hook mein Glück versuche.
Ist zwar ein wenig OT hier aber mich interessiert es trotzdem.....

LG

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1928
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Welche Freilaufrolle fürs Karpfenangeln

Beitrag von Sixpack » 05.07.2019, 17:14

Simon0815 hat geschrieben:
04.07.2019, 10:10
Sixpack hat geschrieben:
24.02.2019, 08:31
Die LC ist auf jeden Fall für Karpfen geeignet -wenn es günstiger sein soll, würde ich mir aber eher Marken wie Penn ansehen.
Z.B. die Penn Slammer Liverliner, oder die Spinfisher Liveliner. Top-Qualität zu einem relativ günstigen Preis.
Wenn du ernsthaft gezielt auf Wels fischen möchtest, ist das allerdings eine andere Kategorie und
erfordert auch entsprechend stärkeres Equipment.
Servus, würdest du die 8500er Spinfisher VI Liveliner nicht für ausreichend zum Welsangeln halten?
Hab 220m 0,5er Leitner Schnur drauf gebracht und die Rolle hat knapp 19kg Bremskraft das reicht doch auch, oder nicht?

LG
Wenn es schon unbedingt Freilauf sein soll - ein klares Ja!
Die Rollen sind ja durchaus massiv und mit gutem Bremssystem gebaut.
(vergleiche alleine mal die Bügeldicke mit dem einer gleich großen Shimano)
Hatte z.B. mit meinen Slammer Liveliner 560 schon etliche ganz gute Welse als Beifang -gab dabei nie ein Problem. (und das mit Mono)
Zum gezielten Welsfischen habe ich mir allerdings 2 Spinfisher SSV 10500 besorgt.
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Antworten

Zurück zu „Rute, Rolle, Schnur“