Welche Rute für mittlere Distanz ?

Forumsparter gesucht
karofun
Köderfisch
Beiträge: 16
Registriert: 12.10.2019, 18:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von karofun » 22.10.2019, 20:07

Möchte mir eine Karpfenrute ( ev. gleich 2 Stück ) für Baggersee / Teichfischen ca 4000 und 9000 M2 in 2 teiliger Ausführung und ca 2,75 bis 3 Meter kaufen mit einer Aktion wo man den Fisch auch spürt beim Drill. Zielfische sind Karpfen und Störe ca 3 bis 15 Kg welche sowohl im Uferbereich ( ca 10 Meter und auch weiter draussen auf 50 und mehr meter. Fischen möchte ich mit Selbstfangmethode und Freilaufrolle.
Möchte mir schon von der Qualität was eher vernünftiges kaufen ( keine Lidl oder Baumarkt Zeugs ) wo man auch über längere Zeit freude hat und nicht Angst haben muss dass die Rute kaputt geht sowohl man den Fisch auch immer schön spürt beim Drill.

Ein Kollege welcher bereits über 30 Jahre auf Karpfen fischt hat mir Greys, Chub und Wychwood Routen empfohlen. Was meint ihr zu folgenden,bzw giebt es von eurer sich vernünftigeres um Bereich pro Route ca 60 bis max. 100 Euro. Er selber angelt nur mit Greys und Chub Ruten aber im Bereich von 250 Euro je Route aufwärts,was für mich als Hobby Teichangler ( ca 8 bis 10mal pro Jahr) nicht in Frage kommt. Danke im vorraus für eure Tips.

Wychwood Extricator MLT 9ft Full EVAFox
Wychwood Riot 10ft 3 lbs full EVA
-------------------------------------------------
Greys Prodigy GT2 9ft 2,5lb
--------------------------------------------------

Chub Rute Outkast Plus 9' Stalking



oder doch eine Fox Horizon X3 Rod Abbreviated Handle 10ft 3,00lb
Zuletzt geändert von karofun am 22.10.2019, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1962
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von Sixpack » 22.10.2019, 20:17

Auf 50 Meter würde ich eher Ruten ab 12 ft verwenden! (stört auch auf 10 Meter nicht)
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
makirsch
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 925
Registriert: 22.08.2012, 23:47
Revier/Gewässer: Privat Gewässer
Wohnort: Gerasdorf bei Wien
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von makirsch » 22.10.2019, 20:24

Die Wychwood Extricator ist eine richtig tolle Rute, fische ich sehr gerne im Nahbereich.

Als richtig feine Rute habe ich mir dieses Jahr noch Daiwa Emblem XT Stalker Carp 10ft 2lb geholt. Mit einer 4000er Shimano Rolle.
Das macht dann schon richtig viel Spaß beim Drillen. Fische bis 18kg konnte ich damit schon landen.

LG
Martin

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 568
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von Patrickpr » 22.10.2019, 20:27

Verstehe nicht so ganz warum man solche Fragen in einem Forum stellt.

Dem einen ist diese Rute lieber, dem nächsten wieder eine andere...

Ich würde dir empfehlen die Ruten die deine Favouriten sind zuerst Probewerfen und dann entscheidest dich für eine.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Patrickpr für den Beitrag:
Lupus

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1962
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von Sixpack » 22.10.2019, 20:58

Patrickpr hat geschrieben:
22.10.2019, 20:27
Verstehe nicht so ganz warum man solche Fragen in einem Forum stellt.

Dem einen ist diese Rute lieber, dem nächsten wieder eine andere...

Ich würde dir empfehlen die Ruten die deine Favouriten sind zuerst Probewerfen und dann entscheidest dich für eine.

Weil diese Fragen gestellt werden seit es das Forum gibt - klar hat jeder eine andere Meinung...
Die Extricator ist übrigens wirklich eine exzellente Rute, verwende sie aber nur, wenn ich wenig Platz habe, oder vom Boot.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Sixpack für den Beitrag:
doubleH
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
Beiträge: 1203
Registriert: 11.04.2012, 16:53
Revier/Gewässer: Europa
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von konfuzius6699 » 22.10.2019, 21:12

Also je weicher die Rute ist desto geringer wird die Wurfdistanz und das auf die Distanz werfbare Bleigewicht aber zugleich steigt der Drill Drill-Spaß und das etwaige Fehler beim Drill verziehen werden auch das Ausschlitzen wird eher mit weichen Ruten vermieden da die Rute die Kopfschläge besser absorbiert ... Also bis 50m kann die Rute r sehr weich sein, dass man auch ein schwereres KarpfenBlei noch auf die Distanz bring...
Aber ehrlich gesagt auch KarpfenRuten um die 70€ sind sicher nicht schlecht und eignen sich ... Und Alles was über 150€ ist ist meiner Meinung nach Geschmackssache. ... Wo ich nicht gerade sparen würde sind die Spulen da sind feine einstellbare Bremsen sowie dass sie nässeunempfindlich sind Gold wert... Hatte mal auf Messe Billige gekauft wo die Bremsscheiben dann bei ersten Wasserkontakt aufgequollen sind ... Waren dann nur noch zum Wegwerfen ... Also eine Spule muss für mich auch mal ins Wasser getaucht werden können, da man mal mit der Rute iNS Wasser geht oder die Spule im Boot mal ins Wasser getaucht wird.... Als Spule paar Euro mehr und Rute kann ruhig billiger sein... 70€ für Rute die einem Gefällt und sich gut anfühlt bei der gewpnschten Aktion anfphlt ist sicher schon brauchbar und das Geld wert ...

SKV1989
Zander
Beiträge: 271
Registriert: 15.01.2014, 11:13
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von SKV1989 » 23.10.2019, 06:29

Guten Morgen,

bei Kaprfenruten würd ich auch bei kürzeren Distanzen nicht mehr unter 12ft gehen.
Damit erreicht du gute Wurfdistanzen und hast auch genügend Rückhalt.

Ich selbst habe eine von Daiwa und eine von Fox im Einsatz (beide um die 120 €).
Kann dir diese Marken getrost empfehlen - wobei du in dieser Preisklasse wohl keine großen Fehler machen kannst.

LG,
Chris

karofun
Köderfisch
Beiträge: 16
Registriert: 12.10.2019, 18:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von karofun » 23.10.2019, 16:51

makirsch hat geschrieben:
22.10.2019, 20:24
Die Wychwood Extricator ist eine richtig tolle Rute, fische ich sehr gerne im Nahbereich.

Als richtig feine Rute habe ich mir dieses Jahr noch Daiwa Emblem XT Stalker Carp 10ft 2lb geholt. Mit einer 4000er Shimano Rolle.
Das macht dann schon richtig viel Spaß beim Drillen. Fische bis 18kg konnte ich damit schon landen.

LG
Martin

Darf man fragen wie weit du mit dieser 10" Rute wirfst mit 80 Gramm Blei ? Lg :up2:

Benutzeravatar
Patrickpr
Hecht
Beiträge: 568
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von Patrickpr » 23.10.2019, 19:29

Sixpack hat geschrieben:
22.10.2019, 20:58
Patrickpr hat geschrieben:
22.10.2019, 20:27
Verstehe nicht so ganz warum man solche Fragen in einem Forum stellt.

Dem einen ist diese Rute lieber, dem nächsten wieder eine andere...

Ich würde dir empfehlen die Ruten die deine Favouriten sind zuerst Probewerfen und dann entscheidest dich für eine.

Weil diese Fragen gestellt werden seit es das Forum gibt - klar hat jeder eine andere Meinung...
Die Extricator ist übrigens wirklich eine exzellente Rute, verwende sie aber nur, wenn ich wenig Platz habe, oder vom Boot.

War auch nicht böse gemeint!
Es gibt so extrem viele Angelruten auf dem Markt mit unterschiedlichsten Eigenschaften, da ist eine pers. Empfehlung schon sehr schwierig.

karofun
Köderfisch
Beiträge: 16
Registriert: 12.10.2019, 18:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von karofun » 23.10.2019, 20:11

* Bin jetzt bei 2 Marken gelandet, es soll eine Wychwood oder Chub werden.
Kennt wer die Marken bzw. welche ist hier die bessere auch im Preis/Leistungsverhältnis.
Sind beides Hersteller welche es schon länger giebt und aber auch die Qualität passt, hat wer Erfahrungen ? Danke im vorraus. Lg

Aja und welche Rolle mit Freilauf und Heckbremse würdet ihr empfehlen für solcher 9 oder 10 " 2,5 bis 3LB Rute.
Brauche keine 500 Meter Schnur und ZIELFISCHE sind Karpfen und Stör von 3 bis max. 10 -15kg

Benutzeravatar
makirsch
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 925
Registriert: 22.08.2012, 23:47
Revier/Gewässer: Privat Gewässer
Wohnort: Gerasdorf bei Wien
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von makirsch » 23.10.2019, 20:18

karofun hat geschrieben:
23.10.2019, 16:51
makirsch hat geschrieben:
22.10.2019, 20:24
Die Wychwood Extricator ist eine richtig tolle Rute, fische ich sehr gerne im Nahbereich.

Als richtig feine Rute habe ich mir dieses Jahr noch Daiwa Emblem XT Stalker Carp 10ft 2lb geholt. Mit einer 4000er Shimano Rolle.
Das macht dann schon richtig viel Spaß beim Drillen. Fische bis 18kg konnte ich damit schon landen.

LG
Martin

Darf man fragen wie weit du mit dieser 10" Rute wirfst mit 80 Gramm Blei ? Lg :up2:
80g ist bei 2lb zu viel, aber mit 56g Inline und 20er Hakenköder sind schon so 60m drin. Ev. sogar mehr. Kommt halt auf die Wurftechnik an ;)

LG
Martin

karofun
Köderfisch
Beiträge: 16
Registriert: 12.10.2019, 18:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von karofun » 24.10.2019, 04:42

makirsch hat geschrieben:
23.10.2019, 20:18
karofun hat geschrieben:
23.10.2019, 16:51
makirsch hat geschrieben:
22.10.2019, 20:24
Die Wychwood Extricator ist eine richtig tolle Rute, fische ich sehr gerne im Nahbereich.

Als richtig feine Rute habe ich mir dieses Jahr noch Daiwa Emblem XT Stalker Carp 10ft 2lb geholt. Mit einer 4000er Shimano Rolle.
Das macht dann schon richtig viel Spaß beim Drillen. Fische bis 18kg konnte ich damit schon landen.

LG
Martin

Darf man fragen wie weit du mit dieser 10" Rute wirfst mit 80 Gramm Blei ? Lg :up2:
80g ist bei 2lb zu viel, aber mit 56g Inline und 20er Hakenköder sind schon so 60m drin. Ev. sogar mehr. Kommt halt auf die Wurftechnik an ;)

LG
Martin
Dachte an eine Wychwood oder Chub mit 2,50 bis 3 Lbs in 9 oder 10" , oder sind da dann auch die 80gramm noch zuviel ? Lg

Benutzeravatar
makirsch
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 925
Registriert: 22.08.2012, 23:47
Revier/Gewässer: Privat Gewässer
Wohnort: Gerasdorf bei Wien
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von makirsch » 24.10.2019, 06:05

die Chub kenne ich nicht, nur die Extriator mit 9ft und 2,75lb
Mit der kann man richtig weit werfen für 9ft, würde aber hier eher unter 80g bleiben.


LG
Martin

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 7862
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von Lupus » 24.10.2019, 07:25

Patrickpr hat geschrieben:
22.10.2019, 20:27
Verstehe nicht so ganz warum man solche Fragen in einem Forum stellt.

Dem einen ist diese Rute lieber, dem nächsten wieder eine andere...

Ich würde dir empfehlen die Ruten die deine Favouriten sind zuerst Probewerfen und dann entscheidest dich für eine.
Abgesehen davon, dass die selbe Frage schon in anderen Foren gestellt wurde, wo zum Teil sogar die selben User sind. Da fehlt einem dann schon auch die Lust, eine individuelle Antwort zu geben.

Ich habe es vielleicht zu der Frage schon in einem anderen Forum geschrieben, aber abgesehen davon, dass jeder Dir eine andere Rute und eine andere Rutenlänge empfehlen wird, würde ich mich einfach in ein gutes Angelgeschäft begeben, dort den Wunsch vortragen, mich beraten lassen und ein paar Ruten in die Hand nehmen und schauen, wie Du Dich damit fühlst.

Ich glaube nicht, dass Karpfen in einem Teich mit mittleren Distanzen so exotische Wesen sind, dass man so viele Meinungen bis in´s kleinste Detail braucht, um letztendlich einen Teichkarpfen zu fangen. Da wird´s jede mittelstarke Floater und Grundrute "bringen"......
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lupus für den Beitrag (Insgesamt 4):
SKV1989Patrickprberger0109TheKing1959

Benutzeravatar
Eastpark
Wels
Beiträge: 2280
Registriert: 03.05.2005, 18:50
Revier/Gewässer: Privat
Wohnort: Schwechat / Niederösterreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Rute für mittlere Distanz ?

Beitrag von Eastpark » 24.10.2019, 11:26

hol dir 2 FOX Warrior S in 12ft und 2.75 oder 3lbs ung gut is.. machen im drill spass, haben genug reserven für grössere fische und werfen kannst auch ordentlich damit...

Antworten

Zurück zu „Rute, Rolle, Schnur“