Rute und Rolle für Schleppangeln auf See- und Forelle

Forumsparter gesucht
Antworten
feliciodeltoro
Zander
Beiträge: 272
Registriert: 22.11.2013, 14:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Rute und Rolle für Schleppangeln auf See- und Forelle

Beitrag von feliciodeltoro » 14.03.2020, 05:56

Hallo Kollegen!
Sollte es dann hoffentlich möglich sein, würde ich mich heuer gerne dem Schleppen auf Seeforelle und Forelle in Norwegen und Schweden widmen. Hab zwar das Equipment für Hecht, bei Forelle fehlt mir allerdings noch alles, denke nämlich dass die Ruten zu hart sind.
Welche Ruten und Rollen würden die Experten empfehlen?
Wichtiger Zusatz: Weil ich es bei meinem Guide so gesehen habe und es abartig gut funktioniert hat: ich möchte als Schnur ein 18 lbs Leadcore verwenden, natürlich nur 5 bis 10 Meter zum Köder, spielt aber bei der Wahl des Equipments natürlich eine große Rolle!
Danke im Voraus und euch allen Gesundheit!

feliciodeltoro
Zander
Beiträge: 272
Registriert: 22.11.2013, 14:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rute und Rolle für Schleppangeln auf See- und Forelle

Beitrag von feliciodeltoro » 14.03.2020, 07:21

Weil man es missverstehen könnte, so sieht meine Schnur für die Rolle aus: Rund 100 Meter monofiles Packing - 100 Meter Leadcore - 5 Meter Vorfach - leichter Köder, den das Leadcore auf Tiefe bringt...

Stefanoberbichler
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2020, 11:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rute und Rolle für Schleppangeln auf See- und Forelle

Beitrag von Stefanoberbichler » 14.03.2020, 11:54

:good post: Hii villeicht hilft es dir weiter
Ich besitze schon seit einigen jahren die westin w3 trolling rod und kann sie dir nur wärmstens empfehlen wenn du mit downrigger und sideplaner angeln willst
D5BF4ABC-44C3-4DEF-BE3A-8397D88169D7.jpeg
:danke:

Stefanoberbichler
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2020, 11:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rute und Rolle für Schleppangeln auf See- und Forelle

Beitrag von Stefanoberbichler » 14.03.2020, 11:56

E82087FB-C879-427D-90B1-5311946D4435.jpeg

Stefanoberbichler
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2020, 11:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rute und Rolle für Schleppangeln auf See- und Forelle

Beitrag von Stefanoberbichler » 14.03.2020, 12:04

Hier sieht man schön die weiche spitzenaktion für den sideplaner
Dateianhänge
B37373BD-8A2D-47F5-A4C1-6504AB70D3F6.jpeg

fuschlsee0
Huchen
Beiträge: 1420
Registriert: 20.09.2007, 16:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Rute und Rolle für Schleppangeln auf See- und Forelle

Beitrag von fuschlsee0 » 14.03.2020, 17:46

Warum nicht das Hechtzeugs verwenden? Du fischst ja evtl. mit ganz ordentlichem Gewicht/Druck auf der Rute. Ich fische auf Seefos mein Hechtzeugs nur mit dünnerem Vorfach.

feliciodeltoro
Zander
Beiträge: 272
Registriert: 22.11.2013, 14:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rute und Rolle für Schleppangeln auf See- und Forelle

Beitrag von feliciodeltoro » 15.03.2020, 05:44

Danke für eure Antworten!
Zur Westin W3: die fischen Freunde von mir, beide Varianten, 40 bis 100 (leider nahezu ausverkauft und wird nicht mehr produziert) als auch 60 bis 180 Gramm. Super Ruten, ich fische auf Hecht die Daiwa Castizm Troll an Board mit 50 - 135 Gramm. Tolle Rute für größere Hechte, Sideplaner und schwere Köder bis 30 cm. Aber für Forellen und Seeforellen mMn viel zu hart, vor allem aber will ich zum Teil Köder mit 10 Gramm und 7cm schleppen....deswegen brauche ich ja das Leadcore, um auf Tiefe zu kommen...
Brauche - denke ich zumindest - die feinste Schlepprute, finde aber nichts Brauchbares... deswegen hoffe ich ja auf die Experten...
B09C73AA-A2E7-4D3B-BE08-3EBF9476B3E5.jpeg
6C2AC04B-8B7E-431A-9EAA-9FBDC40AFF04.jpeg

feliciodeltoro
Zander
Beiträge: 272
Registriert: 22.11.2013, 14:47
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Rute und Rolle für Schleppangeln auf See- und Forelle

Beitrag von feliciodeltoro » 16.03.2020, 05:26

56CE6333-89B5-454B-9349-776B315597DD.jpeg
Diese Attribute hatte die Rute des Guides, aber die genau gleiche bekomme ich in Europa natürlich nicht... deswegen bitte ich um Hilfe. Und es ist sicher peinlich, aber was sagt die „line weight“ aus?
LENGTH (M) 1.83
LINE WEIGHT (KG) 4-8
LURE WEIGHT (G) 14-28

Benutzeravatar
ubik
Wels
Beiträge: 2062
Registriert: 01.06.2010, 21:18
Revier/Gewässer: Triesting/Wienerwald
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Rute und Rolle für Schleppangeln auf See- und Forelle

Beitrag von ubik » 16.03.2020, 20:23

feliciodeltoro hat geschrieben:
16.03.2020, 05:26
aber was sagt die „line weight“ aus?
LINE WEIGHT (KG) 4-8
Ich schätze mal wie bei den Amis, die ihre Schnüre eigentlich nur nach Tragkraft und nicht wie bei uns üblich nach Durchmesser klassifizieren.
Also eine Rute für Schnüre mit 4-8kg Tragkraft.

Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1416
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Rute und Rolle für Schleppangeln auf See- und Forelle

Beitrag von OHKW » 16.03.2020, 23:32

Die 4-8kg entsprechen für 6' Ruten einer Medium-Heavy Castingrute. Eine entsprechende Rute bei uns wäre eine kurze 40g Wgw. Spinnrute.
Die Angaben zu den Geflecht-Schnüren in Europa kannst komplett vergessen. Wenn du auf Seeforelle schleppen willst, wirst du wohl für etwas schnellere Schleppgeschwindigkeiten konzipieren müssen. Dabei willst du, wenn du tief schleppen willst möglichst geringe Schnurquerschnitte, sonst drückt es den Köder nach oben. Downrigger würde vermutlich aber mehr Sinn machen als lang und breit über Schnur und Rute nachzudenken.

Antworten

Zurück zu „Rute, Rolle, Schnur“