Karabiner an der Hauptschnur

Hier können Jungangler und Angelanfänger ihre Fragen stellen.
Antworten
Stormcrow33
Köderfisch
Beiträge: 4
Registriert: 01.10.2019, 18:08
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Karabiner an der Hauptschnur

Beitrag von Stormcrow33 » 01.10.2019, 18:15

Hallo,
ich bin relativ neu im Anglersport und habe mir nun nach mehrmaligen Angeln und auch dem erlernen diverser Monatgetechniken die Frage gestellt:

Warum wird an der Hauptschnur nicht ein Karabiner montiert und danach erst seine gewünschten Angelteile wie zb Futterkorb, Pose, Blei, usw.....

Somit wäre ein Wechsel von Posenfischen auf Futterkorb oder Blei im Nu erledigt und man spart sich auch teilweise Material ein.

Würde mich über konstruktive Antworten freuen.

sl

Stormcrow

Benutzeravatar
Patrickpr
Karpfen
Beiträge: 489
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Karabiner an der Hauptschnur

Beitrag von Patrickpr » 01.10.2019, 19:16

:welcome:

Also ich weiss nicht genau was du damit meinst.. :?:

Stormcrow33
Köderfisch
Beiträge: 4
Registriert: 01.10.2019, 18:08
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Karabiner an der Hauptschnur

Beitrag von Stormcrow33 » 01.10.2019, 19:55

Herkömmliche Technik:
Rolle - Hauptschnur - Futterkorb - Karabiner - Vorfach - Haken

Meine Frage:
Rolle - Hauptschnur - Karabiner - Futterkorb - Karabiner - Vorfach - Haken

Benutzeravatar
Oze147
Huchen
Beiträge: 1223
Registriert: 23.10.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Karabiner an der Hauptschnur

Beitrag von Oze147 » 02.10.2019, 06:03

Wenn ich deinen Gedanken richtig verstehe, dann liegt das Problem darin, dass man so eine Montage nicht werfen kann, weil du den ersten Karabiner mit aufkurbeln würdest.

Es gibt aber Montagen, bei denen du schnell wechseln kannst.
Du kannst einen kleinen Karabiner frei auf der Hauptschnur gleiten lassen, also einfach auffädeln.
In diesen kannst du dann einen Futterkorb oder bei Bedarf eine Laufpose einhängen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oze147 für den Beitrag:
Stormcrow33

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 7838
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Karabiner an der Hauptschnur

Beitrag von Lupus » 02.10.2019, 06:51

Oze147 hat geschrieben:
02.10.2019, 06:03


Du kannst einen kleinen Karabiner frei auf der Hauptschnur gleiten lassen, also einfach auffädeln.
In diesen kannst du dann einen Futterkorb oder bei Bedarf eine Laufpose einhängen.
Genau so mache ich es. Der kleine Karabinerwirbel gleitet an seinem Öhr auf der Hauptschnur, oben ist ein Schnurstopper aus rotem Zwirn.
Dann kann ich in den Karabiner jederzeit die Pose wechseln. So mache ich es beim Matchfischen.

Direkt von Pose auf Futterkorb mit der selben Montage, also fliegender Wechsel von Pose auf Grundmontage mit Futterkorb mache ich schon lange nicht mehr, weil ich der Meinung bin, dass ich für´s Posenfischen eine andere Rute (länger, weicher) brauche, als fürs Grundfischen.
Deshalb, wenn ich zum Friedfischangeln losziehe und nicht ganz sicher bin, ob ich heute mit "Küüü" (Pose) oder mit "Wurzn" (Futterspirale, Futterkorb) fischen werde, habe ich einfach in meinem Futteral 2 Ruten drinnen, damit ich mich vor Ort entscheiden kann, mit welcher ich fische (Licht- und Windverhältnisse etc.).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lupus für den Beitrag:
Stormcrow33

Benutzeravatar
Patrickpr
Karpfen
Beiträge: 489
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau/Teiche
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Karabiner an der Hauptschnur

Beitrag von Patrickpr » 02.10.2019, 10:36

Dann würde es doch nicht möglich sein dass der Futterkorb frei auf der Hauptschnur läuft.
Es würde also dann immer mit Fixblei geangelt!?

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 7838
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 82 Mal

Re: Karabiner an der Hauptschnur

Beitrag von Lupus » 02.10.2019, 12:43

Patrickpr hat geschrieben:
02.10.2019, 10:36
Dann würde es doch nicht möglich sein dass der Futterkorb frei auf der Hauptschnur läuft.
Es würde also dann immer mit Fixblei geangelt!?
Das kommt noch dazu. Viele heute schwören ja auf Fischblei und Selbsthakmethode, aber wenn ich im stehenden Wasser fische und eine Futterspirale oder einen Futterkorb nehme, dann läuft der frei auf der Schnur, ich nehm noch sicherheitshalber ein Antitanglestaberl (ein kurzes), und natürlich kurzes Vorfach, damit der Köder auch in der Futterspur liegt, und als Bissanzeiger brauch ich nie was anderes als das berühmte "Ringerl" zwischen den Rutenringen...….

Aber eines muss ich grundsätzlich sagen: Man sollte sein Gerät nicht unbedingt danach zusammenstellen, dass man bequem und einfach zwischen Posen- und Grundangeln wechseln kann, denn das sind zu verschiedene Dinge.

Benutzeravatar
Oldman
Moderator
Beiträge: 2608
Registriert: 19.06.2010, 13:10
Revier/Gewässer: See, Leine, Innerste
Wohnort: 31228 Peine - Saarlandring 13b
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Karabiner an der Hauptschnur

Beitrag von Oldman » 02.10.2019, 13:27

Hallo!
ich weiß auch nicht genau was du meinst hmm. Doch google einmal nach "Angelmontagen" da wird dir sicher geholfen.
Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann

Stormcrow33
Köderfisch
Beiträge: 4
Registriert: 01.10.2019, 18:08
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Karabiner an der Hauptschnur

Beitrag von Stormcrow33 » 02.10.2019, 16:14

Mit verlaub aber einfacher als Oben beschrieben kann ich es nicht verdeutlichen.

Einige Ansätze sind ja schlüssig doch bis jetzt habe ich noch keine plausible Erklärung oder fundamentale Lösung gehört welche den modularen Einsatz eines Karabiners für den "normalen" Angelgebrauch nicht angebracht wäre.

Das ein Futterkorb einen Spielraum benötigt kann ich visualisieren, dennoch wird ein Futterkorb beim "schmeissen" ja an den Karabiner beim Vorfach gepresst und braucht denke ich keine wirklich lange "Freiheit auf der Hauptschnur.
Die Pose wird ja auch fixiert durch die Stopper und beim Senkblei verhält es sich ähnlich wie beim Futterkorb.

Ich verstehe auch das viele nicht eine Angel als Allroundwerkzeug sehen, nur ist es wie in vielen Hobbys heut zu Tage das manche sich spezialisieren, Wettbewerbe austragen oder einfach nur gemütlich ihren Hobby frönen.

Ich frage mich halt ob es Leute gibt die dies schon ausprobiert haben, ob sie Erfahrungen (auch im negativen) mit dieser Montagetechnik hatten.

Und dem Vorredner kurz wegen der Montagetechniken, ich habe diverse I.Netseiten durchforstet aber es gibt bzw habe ich keine Erklärung gefunden warum man es NICHT so macht.

Trotzdem danke an Alle für die konstruktiven Argumente.^^

TheCK
Technischer Administrator
Beiträge: 1618
Registriert: 05.11.2011, 22:51
Revier/Gewässer: -
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Karabiner an der Hauptschnur

Beitrag von TheCK » 02.10.2019, 17:15

Mit Schwimmer/Pose funktioniert das rein gewichtstechnisch nicht. Du hast dann nämlich folgendes Problem:
Rolle - Hauptschnur - Karabiner (hat Gewicht) - Schwimmer - Karabiner (hat Gewicht) - Vorfach
Somit hast du beim Vofach keinen Zug nach unten, sondern immer auch das Karabinergewicht an der Hauptschnur als Gegenpol. Auf Spannung bringen ist dann auch nicht mehr so leicht, weil der Schwimmer immer weiter zur Rute abgetrieben wird.

Beim Futterkorb oder einem Blei stört das weniger, diese Montagen liegen sowieso am Boden auf.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheCK für den Beitrag:
Stormcrow33
LG
Chris

Benutzeravatar
Oze147
Huchen
Beiträge: 1223
Registriert: 23.10.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Karabiner an der Hauptschnur

Beitrag von Oze147 » 02.10.2019, 17:56

Vielleicht habe ich dein Eingangsposting nicht ganz verstanden, aber dir ging es doch darum schnell zwischen zwei Techniken, also Posen- und Grundangeln zu wechseln.

Wenn es nur darum ginge, z.B. schnell zwischen verschiedenen Futterkörben zu wechseln, ist an deiner Variante prinzipiell nichts auszusetzen, da sich die Montage "am Ende" (oder "vorne", wie auch immer man das am besten ausdrücken will) befindet.
Hauptschnur-Karabiner-Korb-Karabiner-Vorfach funktioniert also.
Es gibt zwar dafür auch findige Montagen, mit denen der Wechsel schnell bewerkstelligt ist und die sich auch relativ verwicklungssicher werfen lassen, aber vom Grundgedanken ist deine Idee schon in Ordnung.

Fürs Posenangeln ist diese Variante aber nicht bzw. nur begrenzt einsetzbar, weil du dich dadurch in deiner Angeltiefe einschränkst.
Der Hauptsinn einer Laufpose ist ja, dass du damit tiefer als die Rutenlänge fischen kannst. Eben so tief wie du deinen Stopperknoten einstellst. Den Knoten kannst du aufkurbeln und beim Auswerfen flutscht der sauber durch die Ringe.

Bei der Variante Hauptschnur-Karabiner-Schnurteil mit Pose-Karabiner-Vorfach liegt die Maximaltiefe beim ersten Karabiner, da die Pose spätestens dort gebremst wird. Dies kann mitunter auch beim Drill störend sein, wenn man nicht weiter aufkurbeln kann.

Ein weiterer Schwachpunkt liegt daran, dass du einen zusätzlichen Knoten in deine Montage einbaust und Knoten sind immer mehr oder weniger Schwachstellen, an denen Schnüre belastet werden und leichter reißen.

Stormcrow33
Köderfisch
Beiträge: 4
Registriert: 01.10.2019, 18:08
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Karabiner an der Hauptschnur

Beitrag von Stormcrow33 » 02.10.2019, 23:21

Danke an Euch zwei, ihr habt mir nun Klarheit verschafft und werde die Idee mit dem Karabiner wieder verwerfen und auf die altbewährte Art angeln.
👍👍

Antworten

Zurück zu „Anfänger- und Junganglerforum“