Fischwanderhilfe Kraftwerk Abwinden/Asten

Erhaltung unserer Natur und Tierwelt
SKV1989
Zander
Beiträge: 280
Registriert: 15.01.2014, 11:13
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Fischwanderhilfe Kraftwerk Abwinden/Asten

Beitrag von SKV1989 » 06.01.2020, 18:56

Hallo und ein gutes neues Jahr an alle :D

Weiß jemand ob die Zufahrtsstraßen zu den Baustellen wieder rückgebaut werden, sodass wieder nur ein Radweg zum Damm führt?
Betrifft vorallem den Abschnitt oberhalb des Kraftwerkes.

LG,
Christoph

Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
Beiträge: 3750
Registriert: 06.03.2005, 18:36
Revier/Gewässer: Wiesinger Wasser,
Wohnort: Enns O/Ö
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fischwanderhilfe Kraftwerk Abwinden/Asten

Beitrag von Kaindlau » 07.01.2020, 16:07

SKV1989 hat geschrieben:
06.01.2020, 18:56
Hallo und ein gutes neues Jahr an alle :D

Weiß jemand ob die Zufahrtsstraßen zu den Baustellen wieder rückgebaut werden, sodass wieder nur ein Radweg zum Damm führt?
Betrifft vorallem den Abschnitt oberhalb des Kraftwerkes.

LG,
Christoph
Servus Christoph

Ich bin mir ziemlich sicher, das nach Abschluss der Bauarbeiten wieder der ursprüngliche Zustand hergestellt wird.
Ich mag mir gar nicht vorstellen wie es dort aussehen würde, wenn es kein Autofahrverbot gibt. :mrgreen:
Leider ist die Via Donau und das KW Management auch nicht an der Lösung interessiert, das man mit dem Auto am Damm fahren kann, ausladen und das Auto wieder auf den Parkplatz stellt.
Das das wunderbar funktionieren könnte, haben wir voriges Jahr beim FoFi19 im Donaurevier Forstgut Hasenörl kennenlernen dürfen.
Da gab es diesbezüglich kein Problem.

Petri aus Enns
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com

SKV1989
Zander
Beiträge: 280
Registriert: 15.01.2014, 11:13
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Fischwanderhilfe Kraftwerk Abwinden/Asten

Beitrag von SKV1989 » 08.01.2020, 06:23

[/quote]

Servus Christoph

Ich bin mir ziemlich sicher, das nach Abschluss der Bauarbeiten wieder der ursprüngliche Zustand hergestellt wird.
Ich mag mir gar nicht vorstellen wie es dort aussehen würde, wenn es kein Autofahrverbot gibt. :mrgreen:
Leider ist die Via Donau und das KW Management auch nicht an der Lösung interessiert, das man mit dem Auto am Damm fahren kann, ausladen und das Auto wieder auf den Parkplatz stellt.
Das das wunderbar funktionieren könnte, haben wir voriges Jahr beim FoFi19 im Donaurevier Forstgut Hasenörl kennenlernen dürfen.
Da gab es diesbezüglich kein Problem.

Petri aus Enns
[/quote]


Hallo Kaindlau,

danke für deine Antwort!
Ich hoffe wirklich, dass der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt wird.
Es war dieses Jahr schon oft zu beobachten, dass einige Angler die Baustellenzufahrt ausnutzten und mit dem Auto direkt am Wasser parkten.
Der Topwert den ich selbst miterleben durfte waren 5 Autos die direkt am Damm standen, davon 2 so 9-Sitzer Busse.

LG,
Christoph

franzs
Köderfisch
Beiträge: 10
Registriert: 12.02.2013, 10:21
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Fischwanderhilfe Kraftwerk Abwinden/Asten

Beitrag von franzs » 08.01.2020, 19:31

Hallo zusammen!
Mal ein paar Gedanken generell zu den neuen fischwanderhilfen die der verbund an der Donau baut.
KW Greifenstein, ein schnelles bächlein schießt durch einen gebaggerten Canyon durch die Au. Wichtige flachwasserzonen für jungfische, bzw. angebundene stillwassertümpel fehlen, obwohl genug platz da gewesen wäre.
Genau gleich schaut der Bach beim KW Abwinden Asten aus. Flachwasserzonen und angebundene Stillwasser gibt es die?
Schade man hätte die Chance gehabt, mal weit weg vom Wellenschlag der schiffe auch mal was für die Fischbrut und kleinfische zu tun, die die flachwasserzonen gerne annehmen, um vor den größeren räubern geschützt zu sein.
Besser als nichts, aber wenn man schon um Millionen von Euros baut, könnte das meiner Meinung nach besser ausfallen.

Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
Beiträge: 3750
Registriert: 06.03.2005, 18:36
Revier/Gewässer: Wiesinger Wasser,
Wohnort: Enns O/Ö
Hat sich bedankt: 259 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontaktdaten:

Re: Fischwanderhilfe Kraftwerk Abwinden/Asten

Beitrag von Kaindlau » 09.01.2020, 17:32

franzs hat geschrieben:
08.01.2020, 19:31
Genau gleich schaut der Bach beim KW Abwinden Asten aus. Flachwasserzonen und angebundene Stillwasser gibt es die?
Servus franzs

Ich bilde mir ein einen schmalen Durchstich ins danebenrinnende Altwasser gesehen zu haben.(ganz am Ende beim vorletzten Foto).
Wenn ich nocheinmal hinkomme werde ich Fotos machen.

Meine grundsätzliche Meinung zu Fischaufstiege etc. - "Besser als nicht und nichts ist besser als man macht es" :up2:

Petri aus Enns
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kaindlau für den Beitrag:
franzs
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com

Antworten

Zurück zu „Tier- , Gewässer- und Umweltschutz“