Himmelteich in Wien Eßling

Teich und See
Antworten
Skylobo
Brasse
Beiträge: 128
Registriert: 28.10.2018, 20:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von Skylobo » 01.02.2020, 23:42

Servus Leute

Ich suche Nähere Infos vom Himmelteich in Essling.

Es ist recht klein, hat viel jemand ne Ahnung wer es bewirtschaftet, falls überhaupt?

Lg

Benutzeravatar
ahriman
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 790
Registriert: 15.05.2014, 16:54
Revier/Gewässer: Altenwörth
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von ahriman » 02.02.2020, 17:11

Soviel ich weiß gehört der zu einem kleinen Naturschutzgebiet > Fischen verboten!

Skylobo
Brasse
Beiträge: 128
Registriert: 28.10.2018, 20:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von Skylobo » 02.02.2020, 20:22

Woher hast die Info ? Wo steht das ?

Ist ja kein Naturschutzgebiet, bzw finde nix der artiges

Die einstige Schottergrube (Ende der 1930er Jahre wurde für die Startbahnen des benachbarten Flughafen Aspern Schotter benötigt) hatte in den letzten Jahrzehnten turbulente Jahre: Bis 1970 wurde im bzw. beim Himmelteich Bauschutt und Hausmüll ungesichert abgelagert. Ca. 20 Jahre dümpelte das Gelände vor sich hin - ein idealer Spiel-, Abenteuer- und Fischplatz für die damals jungen Esslinger, jedoch eine katastrophale Umweltsünde.

Erst 1991 erfolgte dann die Räumung und Sanierung des Himmelteiches (fast 160.000 m3 Altlasten wurden entsorgt) und es wurde in Folge aus dem bestehenden Teich ein (vergrößertes) und recht wildes Biotop angelegt, welches man via Brücke queren kann und dessen Randbereiche auch (wenngleich auch manchmal mühsam) zugänglich sind.

Wenn nicht der artiges beschrieben wird oder gekennzeichnet ist Kann es doch nicht sein oder?

Würde mich um näheres freuen
Danke

Nico Wien
Köderfisch
Beiträge: 43
Registriert: 24.04.2015, 16:10
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von Nico Wien » 02.02.2020, 23:42

Servus.
Was den besagten Teich angeht, schaut es eher schlecht aus das man dort angeln darf. Die Infos findest du hier www.stadtrechnungshof.wien.at Da steht alles drin über die Gewässer in Wien und von wem sie bewirtschaftet werden sowie die Gewässer Größe. Hoffe das ich dir damit hab helfen können. TL Nico

Benutzeravatar
ahriman
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 790
Registriert: 15.05.2014, 16:54
Revier/Gewässer: Altenwörth
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von ahriman » 03.02.2020, 09:02

Skylobo hat geschrieben:
02.02.2020, 20:22
Woher hast die Info ?
Von meinen Nachbarn. Ich wohne dort seit rund einem Jahr und als ich hingezogen bin, waren einige meiner ersten Fragen wo man eine Lizenz dafür bekommt. Antwort sinngemäß: "Das ist ein Naturschutzgebiet - mein Sohn ist schon ein paar Mal von der Polizei wegen illegaler Fischerei nach Hause gebracht worden."
Ob oder wo das steht ist mir eigentlich relativ egal... ;) Aber der Link von Nico reicht eh aus:

> Verboten!

Skylobo
Brasse
Beiträge: 128
Registriert: 28.10.2018, 20:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von Skylobo » 06.02.2020, 14:39

Das Gewässer gehört MA49 ob jetzt Naturschutzgebiet ist glaub ich nicht und verboten ist relativ. Wenn es Verpachtet wie alle Gewässer in Wien ist es privat Besitz und gehört dem Pächter so zb Badeteich Hirschstäten usw ^^ es sind es sind sonstige Fisch Gewässer. Mal abwarten krieg ehhh bald Bescheid hab am Monatg mit ihm telefoniert.

Aber dass die Polizei dein Sohn nach Haus brachten zeigt mir dass es von wem gepachtet wurde der dort in der Gegend wohnt bzw. ganz nahe ;)

Mal schauen ob ich mir eine Erlaubnis kriege ^^

Benutzeravatar
ahriman
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 790
Registriert: 15.05.2014, 16:54
Revier/Gewässer: Altenwörth
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von ahriman » 06.02.2020, 14:55

Ich zitiere mal kurz aus dem von Nico geposteten Link:
Fischwässer, die nach den Bestimmungen des Wiener Fischereigesetzes nicht geeignet sind, ein Fischereirevier zu bilden, werden mit der Revierbezeichnung römisch III in den Fischereikataster aufgenommen und sind nicht bescheidmäßig als Fischereireviere festgelegt.
Es fällt mir ein bissi schwer mir vorzustellen wie Du eine Lizenz für etwas bekommen willst, das kein Fischereirevier sein kann. ;)

TheCK
Technischer Administrator
Beiträge: 1710
Registriert: 05.11.2011, 22:51
Revier/Gewässer: -
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von TheCK » 06.02.2020, 15:57

Bedeutet aber eben nur, dass das Gewässer kein Fischereirevier ist.
Befischbar kann es nach §9 Abs 6 trotzdem sein:
(6) Die Einrichtung des Fischereibetriebes in den in Fischereireviere nicht einbezogenen Fischwässern bleibt den Personen, denen dort das Fischereirecht zusteht, unter Beobachtung der fischereipolizeilichen Vorschriften dieses Gesetzes und der hiezu erlassenen Verordnungen anheimgestellt.
Schaut wieder wie eine typische Wiener Regelung aus: gibts nicht, aber darf trotzdem sein.

Mit der Anfrage an die MA49 wird wohl die letztgültige, verbindliche Antwort kommen.
LG
Chris

Skylobo
Brasse
Beiträge: 128
Registriert: 28.10.2018, 20:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von Skylobo » 06.02.2020, 16:18

ahriman hat geschrieben:
06.02.2020, 14:55
Ich zitiere mal kurz aus dem von Nico geposteten Link:
Fischwässer, die nach den Bestimmungen des Wiener Fischereigesetzes nicht geeignet sind, ein Fischereirevier zu bilden, werden mit der Revierbezeichnung römisch III in den Fischereikataster aufgenommen und sind nicht bescheidmäßig als Fischereireviere festgelegt.
Es fällt mir ein bissi schwer mir vorzustellen wie Du eine Lizenz für etwas bekommen willst, das kein Fischereirevier sein kann. ;)
Eine Lizenz ist nicht eine Erlaubnis :wink:
Es ist ja nur ein Teich. Genau so wie andere Teiche hier in Wien.

Man zahlt ein Beitrag und fertig ^^

Die MA49 sagt mir nur wem es gehört, oder ob es noch Pachbar ist usw

Alle Gewässer in Wien gehören der MA49 oder der MA42 sind alle verpachtet für schmales Geld ^^

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 4014
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung erhalten: 199 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von rob gone fishing » 06.02.2020, 18:09

ahriman hat geschrieben:
06.02.2020, 14:55
Ich zitiere mal kurz aus dem von Nico geposteten Link:
Fischwässer, die nach den Bestimmungen des Wiener Fischereigesetzes nicht geeignet sind, ein Fischereirevier zu bilden, werden mit der Revierbezeichnung römisch III in den Fischereikataster aufgenommen und sind nicht bescheidmäßig als Fischereireviere festgelegt.
Es fällt mir ein bissi schwer mir vorzustellen wie Du eine Lizenz für etwas bekommen willst, das kein Fischereirevier sein kann. ;)
moin björn, du darfst das nicht als kühler korrekter deutscher sehen, sondern als situationselastischer österreicher! :lol: :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor rob gone fishing für den Beitrag (Insgesamt 6):
makirschregusLupusKaindlaudoubleHSixpack

Benutzeravatar
ahriman
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 790
Registriert: 15.05.2014, 16:54
Revier/Gewässer: Altenwörth
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von ahriman » 07.02.2020, 09:29

:lol: :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ahriman für den Beitrag (Insgesamt 3):
makirschrob gone fishingSixpack

Skylobo
Brasse
Beiträge: 128
Registriert: 28.10.2018, 20:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von Skylobo » 12.02.2020, 15:30

So also es wirklich so dass dieses Teich nicht gepachtet ist, und gehört der MA49 und die geben es nicht her. Hat nix mit Naturschutzgebiet zu tun. Sondern wird aus Ökologischen Gründen weder befischt – ausgenommen zu wissenschaftlichen Zwecken - noch besetzt wird.

Erklärt auch wieso so viele Kapitale Fische dort zu sehen sind. Riesige Karpfen sind dort, über 40er Barsche hab ich dort sehen.
Hechte auch aber noch nicht so große.

Muss sagen dass es schön zu sehen ist, wie das ganze so in 15-20jahre daraus entwickelt hat :up2:

Erfahren hab ich auch dass kein Gewässer in Wien frei wäre außer dieses. Sind alle den Vereinen vergeben :mrgreen:

Benutzeravatar
Lupus
Wels
Beiträge: 8042
Registriert: 19.03.2005, 10:58
Revier/Gewässer: verschiedene
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 212 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von Lupus » 14.02.2020, 07:00

Heute ist man natürlich auch seitens der Stadtverwaltung viel bewusster und wenn ein Teich nicht zum Angeln frei ist, gibt es daran nichts zu rütteln.

In meiner Jugend war da noch vieles Grauzone. Natürlich waren alle Gewässer, die auch heute Fischwässer sind, an Vereine verpachtet (der Großteil VÖAF, die Alte Donau ÖFG1880, die Pratergewässer irgendwas "Städt. Angestellte" und das wars und so ist es heute auch noch.

Dagegen war es damals so, dass Teiche, die von diesem System nicht erfasst waren, sozusagen "vogelfrei" waren. Da hat sich niemand geschert drum. Es war früher überhaupt so, dass die Verantwortlichen, aber auch die hier lebenden Menschen völlig andere Sorgen hatten, als ob ein nicht als "Fischwasser" deklarierter Teich jetzt befischt wird oder nicht.

In meiner Nähe (1230 Wien) gab es beispielsweise in der Endresstraße dort wo jetzt das Höpflerbad ist, eine "G´stettn" mit 2 Teichen. Und dort wurde gefischt von wer gerade mochte. Es waren ein paar Karpferln und ein paar Schleierln drinnen, und Unmengen Kleinzeug. Bis einer draufkam, dass sogar Hechtn drin sind.
Mitte der 70er wurde es dann zugeschüttet und das neue Höpflerbad gebaut.

Aber bevor jemand glaubt, ich schwärme nur von der guten alten Zeit, möchte ich gerne auch die Schattenseiten aufzeigen: Zu "meiner Zeit" waren Gebiet, die heute als "Biotope" gelten, schlicht und einfach "G´stettn" und das hieß, dass jeder seinen Sperrmüll dort ablagerte. Wenn irgendwo ein Fleckerl Grünland in der Stadtgegend oder am Stadtrand war, lagen dort ganz sicher ausrangierte Autoreifen, Hausmüll , Sperrmüll bis hin zu alten Radios und Fernsehern, haufenweise alte Batterien, auch Autobatterien herum, sodass es eigentlich auch gefährlich war für Kinder, wenn sie dort spielten, aber es scherte sich niemand um irgendwas, weil die Prioritäten damals ganz anderes lagen.

Und dann, wenn irgendwo ein Wasser war, fuhren die Leute einfach "wild" mit ihren Autos bis ans Ufer und benützten es zum "Autowaschen".
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lupus für den Beitrag (Insgesamt 3):
doubleHSkyloboTheKing1959

Skylobo
Brasse
Beiträge: 128
Registriert: 28.10.2018, 20:12
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Himmelteich in Wien Eßling

Beitrag von Skylobo » 16.02.2020, 16:44

Dieses Teich war genau so eines wie du es beschrieben hast :danke:

Antworten

Zurück zu „Stehende Gewässer in Österreich“