Südspanien

Antworten
Benutzeravatar
badger
Rotfeder
Beiträge: 62
Registriert: 21.05.2007, 09:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Südspanien

Beitrag von badger » 05.11.2011, 12:48

Hallo Forum!

Ich bin gerade dabei, ganz kurzfristig einen Urlaub zu planen. Würde den gerne in Südspanien beginnen, und dort auch Fischen wollen (bes. Raubfisch, Spinnfischen). Ich wäre für jeden Tip, was Unterkunft, Gewässer, evtl. Guiding, etc. angeht, dankbar. Falls jemand sonstige Tips für die Gegend hat (Ausflugsziele, Restaurants, ...), nehm' ich die auch gerne.

Das hier sieht für mich ganz reizvoll aus: http://www.fincamalaga.com/de/index.htm
Vielleicht aber auch ans Meer?

Sollte mir jemand für die Jahreszeit was ganz anderes ans Herz legen wollen: Noch ist nichts gebucht. ;-)

Danke!

Benutzeravatar
BlackBass-Torrox
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2012, 18:57
Revier/Gewässer: Pantano La Viñuela
Wohnort: 29793 Torrox Costa / Malaga / Andalusien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Südspanien

Beitrag von BlackBass-Torrox » 15.05.2012, 15:42

Hallo,
wie war es denn in el Arpa? Leider bin ich erst neu dazu gestoßen in diesem Forum. Ich hätte dir gerne mit Unterkunft un Guiding geholfen, aber falls du wieder was suchst hier unten melde dich ruhig.
Gruß
Olli / BlackBass-Torrox
Black Bassfischen in Andalusien: Top Hotspod

Benutzeravatar
badger
Rotfeder
Beiträge: 62
Registriert: 21.05.2007, 09:49
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Südspanien

Beitrag von badger » 15.05.2012, 17:10

Hallo! Damit habe ich nichtmehr gerechnet ... ;-)
Eigentlich wollte ich längst einen Erfahrungsbericht schreiben, aber naja: Ist ja sonst auch was zu tun. Danke für die Erinnerung - und natürlich für das Angebot!

Wir, mein Vater und ich, waren Mitte November dort, dementsprechend durchwachsen war das Wetter. Wir haben letztendlich nur 2 Tage mit Fischen verbracht. Und das mit sehr überschaubarem Erfolg.

Die Unterkunft ist sehr schön gelegen und auch nett ausgestattet (wenn auch eher für wärmere Monate ausgelegt). Auch die Betreiber sind sehr freundlich, haben aber - obwohl die Homepage einen anderen Eindruck erweckt - vom Angeln keine Ahnung. Dementsprechend verloren waren wir (noch dazu beide ohne Stausee- oder Schwarzbarsch-Erfahrung) dann an den doch recht großen Seen. Letztendlich sind wir also am ersten Angeltag einfach von El Arpa zu Fuß losgezogen und haben uns Stellen gesucht, wo nicht allzuviel Gestrüpp am und im Wasser stand oder zu stehen schien (durch die Pegeländerungen wachsen wohl zeitweilig die Büsche deutlich unter der November-Uferlinie). Der Materialverlust war dementsprechend. :? Nicht unproblematisch: Scheinbar gibt es in der näheren Umgebung keine Angelgeschäfte. Weder das Hauswirt-Paar noch die Tourismusinfo noch sonstwer konnten uns helfen, bis wir bei El Corte Inglès in Málaga die Angelabteilung gefunden haben - am Abflugtag. :wink: Trotz der denkbar widrigen Umstände ist es mir gelungen, schon am ersten Tag einen Schwarzbarsch zu fangen: Circa heisse 25 cm, aber g'freut hat's mich trotzdem ... :) Ein Zweiter solcher Gigant ist mir kurz vor der Landung ausgestiegen, Köder war beide Male ein Storm Wiggle Wart in rotem Krebsdesign (den ich, wie könnt's anders sein, dann im Wasser gelassen habe). Das war's dann aber auch schon für uns beide.

Die Einheimischen dürften sich eher auf's Karpfenangeln konzentrieren, Karpfen-Fotos waren in den am See gelegenen Lokalen zu sehen, auch Ansitzangler konnte man von der Terrasse aus beobachten.

Zum Thema Lizenzen: Wir wollten welche kaufen. Die Einheimischen haben uns aber deutlich zu verstehn gegeben, dass das niemand macht und es auch niemanden interessiert. Es war tatsächlich kaum aus ihnen rauszukriegen, wo man denn theoretisch hinmüsste (irgendein Landwirtschaftsamt in Malaga, wenn ich mich richtig erinnere).

Von El Arpa aus kann man mit dem Mietwagen Tagesausflüge nach Málaga, Granada oder Sevilla machen, auch Cadiz oder Cordoba wären möglich. Das nahe Antequera wird man ohnehin besuchen, das noch nähere Campillos kann man eher auslassen, das Interessanteste dort dürfte der Supermarkt sein. Sehr schön ist auch Ronda. Weitere Informationen am besten jedem Andalusien-Reiseführer oder dem Internet entnehmen. :wink:

Mein persönliches Fazit: Spanien gerne wieder, aber sicher nichtmehr ohne Guide zum Angeln.

steff
Köderfisch
Beiträge: 1
Registriert: 01.02.2016, 15:41
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Südspanien

Beitrag von steff » 01.02.2016, 16:05

Hallo zusammen,
Ich bin neu hier, heisse Steff und bin begeisterter Spinnangler aus Zürich. Ich angle aber nicht nur auf dem Zürichsee, sondern überall auf Reisen.
Nun bin ich auf der Suche nach guten Angelinfos für das Revier um El Chorro, insbesondere für Blackbass. Ich bin mit der Familie im Mai in diesem traumhaften Gebiet - zum Klettern und Angeln.
Wo finde ich einen Angelguide, der die Gewässer gut kennt? Darf man mit dem eigenen Boot auf die Seen? Auch motorisiert? Wo gibt es gute Einwasserungsstellen, wo einen Stellplatz fürs Wohnmobil in Wassernähe?
Ganz herzlichen Dank für weitere Infos. Petrigruss aus Zürich.

tölkie
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 24.03.2019, 21:40
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Südspanien

Beitrag von tölkie » 24.03.2019, 22:20

BlackBass-Torrox hat geschrieben:Hallo,
wie war es denn in el Arpa? Leider bin ich erst neu dazu gestoßen in diesem Forum. Ich hätte dir gerne mit Unterkunft un Guiding geholfen, aber falls du wieder was suchst hier unten melde dich ruhig.
Gruß
Olli / BlackBass-Torrox
Hallo

an alle, besonders an Olli.

Ich plane Familienurlaub genau dort zu machen, möchte aber auch gerne mich mal auf Bass versuchen.

Könnt Ihr bzw. Du Olli mir mit einem Tipp helfen?

Danke vorab und grüsse herzlich

Bernd

Antworten

Zurück zu „Spanien“