365 tage angeln- die challenge

Termine, Messen, Neuentwicklungen, Gerüchte & Tratsch, etc.
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3813
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

365 tage angeln- die challenge

Beitrag von rob gone fishing » 05.12.2018, 17:26

1 Jahr nix tun - nur angeln. Für alles andere wird gesorgt

ein welscamp betreiber am po hat eine interessante marketing aktion für sein camp ins leben gerufen, die in deutschland hohe wellen schlägt. das wollte ich euch nicht vorenthalten und bin gespannt auf eure meinung dazu!

man konnte sich über facebook dafür bewerben.

du musst ein jahr am wasser verbringen und rund um die uhr fischen, hast am tag zwei stunden pause für essen und waschen, wirst mit allem komplett versorgt und hast in dem jahr einmal zwei wochen urlaub. schaffst du es, bekommst du ein voll ausgestattetes angelboot nach deiner konfiguration.

hier der aufruf:

https://m.facebook.com/permalink.php?st ... __tn__=K-R


und hier die reportage:

https://m.facebook.com/365-Tage-Angeln- ... WEyC6tZ0hQ

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3813
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von rob gone fishing » 05.12.2018, 17:30

david koschel ist der auserwählte und befindet sich seit ca. einem monat am po in der challange.
mal sehen wie lange es der aushält. zum glück ist der winter gleich zu beginn der challenge, wo die motivation noch besser ist.

für mich wäre das nichts. aber in jüngeren jahren, ohne verpflichtungen.....

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1906
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von Sixpack » 05.12.2018, 18:15

Da solltest aber früher aufstehen als jetzt..... :lol: :lol: :lol: :wink:
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
Oldman
Moderator
Beiträge: 2561
Registriert: 19.06.2010, 13:10
Revier/Gewässer: See, Leine, Innerste
Wohnort: 31228 Peine - Saarlandring 13b
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von Oldman » 05.12.2018, 18:41

Hallo!
Guantanamo ist dagegen ja Urlaub!
Gruß Oldman
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oldman für den Beitrag:
rob gone fishing
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3813
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von rob gone fishing » 05.12.2018, 19:30

Sixpack hat geschrieben:Da solltest aber früher aufstehen als jetzt..... :lol: :lol: :lol: :wink:
odia, da wohne ich eh neben den angeln! beim drucker steh ich auf, drille, lande, freu mich, mach ein foto und geh wieder auf die liege schlafen. wurscht zu welcher zeit das ist! aber das mach ich halt nur maximal vier tage... :) :)

Benutzeravatar
Oze147
Huchen
Beiträge: 1202
Registriert: 23.10.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von Oze147 » 05.12.2018, 20:22

Hmmm...bin gespannt wie das ausgeht.

Ich denke, dass selbst wenn der Kandidat das mental und körperlich durchsteht es sehr wahrscheinlich ist, dass sich andere Hindernisse ergeben, denn kaum jemand ist wirklich komplett ohne Verpflichtungen und in einem Jahr kann privat sehr viel passieren.

Außerdem ist ja der Po kein Wiesenbach, also stellt sich mir die Frage, ob das Angeln immer gefahrlos möglich ist.

Ein interessantes Experiment auf jeden Fall.

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3813
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von rob gone fishing » 05.12.2018, 21:49

spannend wird auch sein, wie die mit den medien umgehen werden, die sich jetzt schon auf das thema stürzen! der campbetreiber und initiator will ihn jedenfalls davon abschirmen. der aufenthaltsort ist geheim und die kommunikation läuft nur über den betreiber....echt ein interessantes projekt! wie weit würde ich selber kommen, fragt man sich automatisch.

TheCK
Technischer Administrator
Beiträge: 1590
Registriert: 05.11.2011, 22:51
Revier/Gewässer: -
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von TheCK » 05.12.2018, 22:38

rob gone fishing hat geschrieben:wie weit würde ich selber kommen, fragt man sich automatisch.
Es kommt immer auf die Auflagen, Umweltbedingungen und Nebengeräusche an. Wie genau der Vertrag formuliert ist werden wir nie erfahren.
Aber wenn die Grundversorgung gedeckt ist, das Sch...loch ab und zu geleert wird, man im Bedarfsfall ärztliche Versorgung hat und vielleicht auch noch Besuch empfangen darf stell ich mir das Ganze zwar mühsam und fad, aber machbar vor. Wenn der Kandidat aber wirklich total abgeschirmt dasitzt und ein Jahr lang nur sich selbst überlassen ist wird das psychisch schon fast unmöglich.
LG
Chris

fuschlsee0
Huchen
Beiträge: 1375
Registriert: 20.09.2007, 16:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von fuschlsee0 » 06.12.2018, 08:44

unglaublich dekadent!

Benutzeravatar
Romario
Hecht
Beiträge: 661
Registriert: 11.09.2008, 11:00
Revier/Gewässer: Thaya, March, CZ
Wohnort: WienNÖ
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von Romario » 06.12.2018, 09:49

@rob
zum Thema abgeschirmt:

Ich bin fast sicher, er fischt zur Zeit ganz nah bei Pollesella an der Via Roma SP40 - ca 800m abwärts von Ricos Welscamp - also ziemlich nah an der Basisstation und somit auch der Zivilisation. Zu mittag geht er dann halt auf über die Strasse in die Pizzeria - hmmmm ...

Koordinaten
44.959910, 11.748690

trotzdem interessantes projekt - schauma wies weitergeht,

greets
Flow river flow, flow to the sea - where ever that river goes - thats where i want to be - flow river flow

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3813
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von rob gone fishing » 06.12.2018, 09:58

fuschlsee0 hat geschrieben:unglaublich dekadent!
dachte mir schon, dass du das nicht gutheißen wirst! :lol: :prost:

dekadent find ich das wirklich nicht, eher verrückt.
der eine nimmt sich ein jahr auszeit und fängt schmetterlinge, der nächste fährt nach der ausbildung um die welt und der angler hier fischt ein jahr durch und gewinnt ein fettes boot, wenn er es schafft. warum nicht. wenn es gut läuft, kann er das in der angelbranche vielleicht in zukunft finanziell auch nutzen und baut sich so eine existenz auf.
mit der zeit des lebens steigen die verpflichtungen und so ein jahr auszeit ist dann für die wenigsten machbar. ich bin gespannt wie es weiter geht....

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3813
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von rob gone fishing » 06.12.2018, 10:03

servus romario!

der po ist ja nicht fern der zivilisation.
so weit ich das verstanden habe, darf er sein camp nicht verlassen. das essen wird ihm gebracht.
das wird schon irgendwie kontrolliert werden, wird man sicher noch erfahren.

fuschlsee0
Huchen
Beiträge: 1375
Registriert: 20.09.2007, 16:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von fuschlsee0 » 06.12.2018, 10:26

Ich glaub, wenn ich sowas durchmachen müsste, ich würde nie wieder eine Angel angreifen. Ein Hobby/eine Leidenschaft bis zum erbrechen machen zu müssen, ist ja fast die Höchststrafe.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor fuschlsee0 für den Beitrag:
stahldurst

Benutzeravatar
makirsch
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 908
Registriert: 22.08.2012, 23:47
Revier/Gewässer: Privat Gewässer
Wohnort: Gerasdorf bei Wien
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von makirsch » 06.12.2018, 10:43

Also Besuch hat er schon bekommen^^ von B. RIchi... die haben ihm 2 neue Zelte gestellt... im Hintergrund sieht man z.B. auch eine SAT Anlage.... also dem wirds schon nicht so schlecht gehen, und sobald es wieder warm wird werden ihn schon genug Leute besuchen kommen :) Den Standort können sie schwer verheimlich....


LG
Martin
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor makirsch für den Beitrag:
doubleH

Benutzeravatar
thomasfischt
Karpfen
Beiträge: 413
Registriert: 21.09.2010, 15:04
Revier/Gewässer: Donau und Kroatien
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: 365 tage angeln- die challenge

Beitrag von thomasfischt » 06.12.2018, 11:36

Es ist ja wohl klar, dass diese offenbar wirksame Werbung nicht bedeutet, dass der Kandidat hier einen auf Tom Hanks in "cast away" macht.
Wenn sich schon jemand dafür findet, dann unter Umständen in denen man es aushalten kann.
Außerdem funktioniert die Werbung nur wenn der Kontakt zur Aussenwelt hergestellt wird.

Der Preis (ein Wallerboot ?!) für ein ganzes Jahr lang den Affen zu machen ist aber für mich eher schwach dotiert.

Antworten

Zurück zu „Angelszene“