Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Erhaltung unserer Natur und Tierwelt

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon *Chorche* » 19.07.2016, 12:18

Mit diesem Posting lass ichs eh gut sein ;-)

Ich bin jedenfalls durch dieses Thema um einiges klüger geworden, was Zusammenhalt und Akzeptanz in Anglerkreisen angeht...
*Chorche*
 

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon OHKW » 19.07.2016, 13:51

Bisher leider keine Antwort vom kroatischen Amt.

Das Einzige was ich zu dem Thema gefunden hab war ein Absatz in einer Abhandlung über recreational fishery.

https://books.google.de/books?id=FePQ5I ... it&f=false
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
 
Beiträge: 1224
Bilder: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:22

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon fuschlsee0 » 19.07.2016, 14:30

Chorche, ich versteh leider immer noch nicht ganz, welche Akzeptanz Du erwartest? Ich akzeptiere, dass Du eine andere Meinung zum Lebendköder hast, wie ich, aber deswegen muss ich noch lange nicht den Lebendköder als legitime Methode akzeptieren.
Es ist auch irrig, dass alles was legal ist, akzeptabel ist. Vieles was Menschen im Alltag tun und inakzeptabel ist, ist legal.
Ein Beispiel aus der Politik.: Wenn ein Bundespräsidentenkandidat mit dem Zeichen der illegalen Nationalsozialisten im Parlament auftritt, dann ist das völlig legal, weil jeder Mensch sich eine Kornblume ans Revers stecken darf. Aber es ist auch ein Zeichen (!); und zwar eines, das ich für einen österr. Bundespräsidenten(kandidaten) als inakzeptabel erachte.

Umgekehrt gibt es Handlungen, die nicht legal sind und die ich trotzdem akzeptabel finde. Die am Wochenende verlassene Baustelle auf der langen Geraden wo links und rechts nichts ist, aber wo man das 30iger Schild nicht weggeräumt hat etwa. Da mit 50 durchzufahren ist für mich eine akzeptable Handlung. Aber illegal!

Ich akzeptiere wie gesagt, dass Du eine andere Meinung hast als ich. Aber ich finde Lebenköderfischen keine akzeptable Fangmethode.

Wir haben hier hin und her diskutiert. Fast immer sachlich, mit mehr oder weniger Missverständnissen auf allen Seiten. Dass wir beide uns nicht einige werden können, was Lebendköder betrifft, stand von vornherein fest. Aber trotzdem ist es wichtig und gut und schön, dass man drüber diskutiert. "Einigkeit" die Du unter Fischern einforderst, gibt es per se nicht. "Einigkeit" entsteht dadurch, dass man sich über bestimmte Themen, Ansichten, Lebensweisen, etc. "einig" ist und sich deshalb mit jemandem verbunden fühlt. Das geht unter den Teilnehmern am gleichen Hobby leichter und wird eher stattfinden. Aber "Einigkeit" ist eben nichts fixiertes (nach dem Motto: "....alle Bauern, alle Motorradfahrer, alle wasweißich sollen sich einig sein ..."), sondern etwas ambulantes. Man ist sich nie immer mit einer anderen Person in allen Themen einig. Auch mit den engsten Mitmenschen nicht.
Aber man ist sich mit machen Menschen bei manchen Themen, Sichtweisen, Haltungen einig. Das kann sich ändern, das ist im Fluss, das ist nichts betoniertes.

In diesem Sinne: Du hattest schon etliches geschrieben, wo ich mit Dir einig war. Beim Lebendköderthema bin ich es nicht. That´s it.

Danke aber trotzdem (auch an alle anderen) für die gute Diskussion.
Robert
fuschlsee0
Huchen
 
Beiträge: 1312
Registriert: 20.09.2007, 15:28

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon *Chorche* » 19.07.2016, 14:36

@OKHW:

Wenn das, was in diesem iBook steht, stimmt, dann wäre das auch ein Paukenschlag für alle kroatischen Charterboote und gleichzeitig die Erkenntnis, dass es den dortigen Behörden scheissegal sein dürfte...

Bin sehr gespannt auf die Antwort des Amtes für Fischerei - hab meine kroatischen Freunde auch darauf angesetzt und bin sehr gespannt was herauskommt.

@fuschlsee:

Stimmt, wir sind uns in vielen Themen einig - hier halt nicht ;-)

Was mir sauer aufstieß, war das "Schlechtmachen" der Fänge, die Mittels Livebait erfolgt sind, nicht mehr und nicht weniger....

Bin wirklich sehr gespannt was bei der rechtlichen Diskussion herauskommt...
*Chorche*
 

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon OHKW » 19.07.2016, 14:48

Ich bin ehrlich gesagt schon erfreut, dass es Leute gibt die sich auch ohne permanente Kontrolle an bestehende Regeln halten. Wenn alle das machen würden, wäre schon viel gewonnen. Auf der anderen Seite darf man auch durchaus kritisch über bestehende Regeln nachdenken. Nicht alles was bei uns im Fischereigesetzbuch steht hat auch wirklich was mit Erhalt von Waidgerechtigkeit und Schutz von Natur und Fischbeständen zu tun....
Aber ich schweife ab.

Ich hoffe jedenfalls, dass da bald eine Antwort von dem Amt kommt. Dem Absatz in dem Paper würd ich jedenfalls noch nicht ohne Weiteres zu 100% vertrauen.
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
 
Beiträge: 1224
Bilder: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:22

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon fuschlsee0 » 19.07.2016, 14:53

Choche: Ich habe schon einmal geschrieben, dass ich den Fang nicht schlecht gemacht hatte!! Da unterstellst Du mir einfach etwas, was nicht stimmt! Mir fehlt lediglich die Bewunderung dafür.


PS.: Ich bewundere auch andere Fänge oft nicht. Der "österreichische Rekordseesaibling" aus dem Klauser Stausee, löst bei mir keine Bewunderung aus, weil das ein eingesetzter Zuchtsaibling war.
Andere Fänge bewundere ich dafür sehr! Das müssen gar nicht die größten oder die seltensten Fische sein. Es geht mir oft um die Art, wie der Fisch gefangen wurde, die Umstände die dazu geführt haben und vieles mehr.
fuschlsee0
Huchen
 
Beiträge: 1312
Registriert: 20.09.2007, 15:28

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon *Chorche* » 19.07.2016, 16:19

Alles klar Fuschlsee, verstehe wie dus meinst.:-)
*Chorche*
 

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon finsta » 21.07.2016, 17:06

fuschlsee0 hat geschrieben:PS.: Ich bewundere auch andere Fänge oft nicht. Der "österreichische Rekordseesaibling" aus dem Klauser Stausee, löst bei mir keine Bewunderung aus, weil das ein eingesetzter Zuchtsaibling war.


woher weißt du das? quelle?
finsta
Köderfisch
 
Beiträge: 26
Registriert: 27.10.2014, 19:40

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon *Chorche* » 21.07.2016, 18:37

Naja nachdems im Stausee Klaus keinen eigenen Saiblingsstamm gibt, ist der zeangsläufig eingesetzt - wohl aber in Setzlings- und Portionsgröße und nicht in kapitaler Größe.

Das Respektieren von Fängen ist so eine Sache - oft ists Neid, der den Menschen den Respekt vor Bildern wegfrisst - ob es jetzt der Neid auf einen Rekordsaibling ist, auf einen Schwertfisch oder einen kapitalen Karpfen - da wird dann oft was zum Kritisieren gesucht, vielleicht um die eigenen Träume von so einem Fang zu verstecken/verdrängen...

Möchte ausdrücklich sagen, dass ich das nicht auf Fuschlsee münze. Ihm nehme ich es durchaus ab, dass für ihn nur mit "ethisch korrekten" Methoden gefangene Wildfische respektiert...
*Chorche*
 

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon finsta » 24.07.2016, 19:41

*Chorche* hat geschrieben:Naja nachdems im Stausee Klaus keinen eigenen Saiblingsstamm gibt, ist der zeangsläufig eingesetzt - wohl aber in Setzlings- und Portionsgröße und nicht in kapitaler Größe.


da hast du recht, in klaus wird aber allgemein (meines wissens nach) viel auf den bestand / besatz geschaut um dementsprechend viel nachbesetzt. das gilt aber auch für Bachforellen dort. für mich kam das ganze so rüber als wäre der mit den 7kg und seinen 80+cm (genaue maße weiß ich gerade nicht) in der größe eingesetzt worden, damit ihn irgendeiner als Rekordfisch fangen kann. ich halts für eher unwahrscheinlich... darum hätt ich diesbezüglich gern eine Quellenangabe gehabt ;)
dass ein setzling diese größe erreicht ist aber dennoch sehr beachtlich, bewundernswerter Fang.
finsta
Köderfisch
 
Beiträge: 26
Registriert: 27.10.2014, 19:40

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon OHKW » 26.07.2016, 09:00

Hab leider bis dato nix vom kroatischen Amt gehört. Keine Ahnung ob da noch was kommt. -_-
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
 
Beiträge: 1224
Bilder: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:22

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon *Chorche* » 26.07.2016, 10:57

Hab ihnen mittlerweile auch geschrieben, dachte mir doppelt hält besser, vielleicht kommt dann was - auch noch nix.
*Chorche*
 

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon Cathunter » 02.08.2016, 16:51

was sollen sie den schreiben, das es verboten ist aber sie es tolerieren oder die behörden nicht intressiert :?: wie ist das eigentlich am meer, gibts da überhaupt bestimmungen? ich meine immerhin darf ich ja auch ohne lizenz angeln und es gibt keine regeln/gesetzte
Cathunter
Zander
 
Beiträge: 250
Bilder: 0
Registriert: 23.07.2014, 02:47

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon AllroundFishy » 02.08.2016, 18:00

hey cathunter,

ich meine immerhin darf ich ja auch ohne lizenz angeln und es gibt keine regeln/gesetzte

benütz doch mal google bevor du schlicht weg falsche infos rausgibst und ein armer teufel sein angelzeug abgeklaubt bekommt weil er ohne lizenz fischt :oops:

lg
gabriel
Benutzeravatar
AllroundFishy
Brasse
 
Beiträge: 149
Bilder: 22
Registriert: 01.05.2014, 13:47

Re: Akzeptanz, (Doppel-)Moral & unterschiedliche Ansichten

Beitragvon Cathunter » 02.08.2016, 18:48

so falsch ist sie nicht. für das mehr gibt es keine gesetzte lediglich eine beschränkung der angel. ein fischereischein wird auch nicht benötigt. die lizenz kann von jedem gekauft werden
Cathunter
Zander
 
Beiträge: 250
Bilder: 0
Registriert: 23.07.2014, 02:47

VorherigeNächste

Zurück zu Tier- , Gewässer- und Umweltschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste