Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Angellizenzen fuer "Auslaender"

Gesetze, Vorschriften und Gebote

Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon meimei » 26.07.2012, 13:27

Hallo Ihr,

Habt Ihr eine Ahnung was ein Amerikaner, der 1 Jahr oder laenger in AT wohnt braucht um Angeln zu gehen ?

mei
Benutzeravatar
meimei
Zander
 
Beiträge: 262
Bilder: 4
Registriert: 22.10.2009, 20:49

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon Captain » 26.07.2012, 14:43

Servus,

in welchem Bundesland?
L G, Klaus

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist unsichtbar für die Augen". Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
Captain
Wels
 
Beiträge: 2616
Bilder: 2
Registriert: 14.02.2006, 14:59

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon ssnake14 » 26.07.2012, 15:18

Hallo also für ein Jahr oder Länger würde sich dann gleich die Fischerprüfung auch auszahlen , Gastkarten gelten meist nur 3 Wochen !!!
Benutzeravatar
ssnake14
Huchen
 
Beiträge: 1638
Bilder: 10
Registriert: 27.08.2010, 11:52

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon Hellvis » 26.07.2012, 16:55

Oberösterreich müsste Gastkarte 3 Wochen gelten und darf man im Jahr 2 lösen: dh man kann insg. 6 Wochen fischen.
Hellvis
Wels
 
Beiträge: 2603
Bilder: 4
Registriert: 11.07.2006, 14:33

AW: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon ubik » 26.07.2012, 17:38

In nö gilt die gk 4 Wochen.

Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at
Benutzeravatar
ubik
Wels
 
Beiträge: 2005
Bilder: 47
Registriert: 01.06.2010, 20:18

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon meimei » 26.07.2012, 18:56

Das Problem wird daran liegen, dass die nur Englisch reden.

Kann man in AT die Fischereipruefung auf englisch ablegen ????


mei
Benutzeravatar
meimei
Zander
 
Beiträge: 262
Bilder: 4
Registriert: 22.10.2009, 20:49

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon ssnake14 » 26.07.2012, 19:54

Es hatte. sogar schon mal ein taubstummer. die Prüfung. gemacht. also denke ich es wird kein problem. sein
Benutzeravatar
ssnake14
Huchen
 
Beiträge: 1638
Bilder: 10
Registriert: 27.08.2010, 11:52

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon konfuzius6699 » 27.01.2016, 10:25

Hallo,

Gästekarten kann man ja auch öfters kaufen, auch als heimischer und auch wenn man die BH Karte schon besitzt.
Extra Eine Prüfung zu machen, um vielleicht ein oder zweimal im Jahr fischen zu gehen, wo die BH Karte erforderlich ist ja nicht unbedingt nötig. Und kommt eigentlich teurer.

ich zahl auch nicht mehr bzw immer für die BH Karte ein, dia ich nun keine Jahreskarte in der Stmk hab wo eine BH Karte gefordert ist. Kommt eben drauf an ob man Jahrekarte will und wie oft man übers ganze Jahr Fischen geht, ob man die "steuerkarte" wirklich benötigt und wann man künftiger aussteigt ist Planungs und Rechenarbeit, und was für Karte man nimmt. Glaub Jahreskarte bekommt man ohne BH nicht immer ..
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1041
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon base20 » 27.01.2016, 10:33

der Thread ist von 2012?
langeweile?
Benutzeravatar
base20
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 779
Bilder: 0
Registriert: 06.08.2012, 12:01

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon konfuzius6699 » 27.01.2016, 11:11

Ja... krank
Schadet aber nicht wieder mal was altes und verstaubtes auszugraben...

Und wenn dann jemand ggf paar Euros spart, ist damit ja auch geholfen.


jedenfalls wo ich meiner Meinung eh schon genug drauf Zahl ist eben Steuern, die von den Politikern und EU verschleudert werden.
zumindest das was ich für die Steuerkarte Zahl wird bestimmt nicht für Die Gewässer verwendet.

Wie heißt doch gleich, wir haben ja nix zu verschenken.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1041
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon meindi » 27.01.2016, 16:19

Naja, haben wir es nicht der EU zu verdanken, dass unsere Gewässer sich endlich etwas verbessern?!
meindi
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 951
Registriert: 06.11.2012, 22:25

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon OHKW » 27.01.2016, 16:51

meindi hat geschrieben:Naja, haben wir es nicht der EU zu verdanken, dass unsere Gewässer sich endlich etwas verbessern?!


Doch schon, aber über positive Dinge lässt sich schlecht sudern. Eine Zumutung sowas ;)
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
 
Beiträge: 1213
Bilder: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:22

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon konfuzius6699 » 27.01.2016, 16:59

Ja über gutes lässt sich schwer sudern, aber wenn man in die Schale legt was die EU alles gutes gebracht hat, was sie kostet ist eine Schale meinem Gefühl nach etwas sehr überlastig.
Ist nicht der Comoran auch in der EU geschützt, bzw hat die EU damit was zu tun.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1041
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon meindi » 27.01.2016, 18:30

Ich bin mir ziemlich sicher ohne einen EU Beitritt hätt sich in Sachen ökologischer, physicochemischer, .. Gewässer/Wasserzustände rein gar nichts verbessert. Nein ich traue mir sogar behaupten es hätte sich in den letzten 15 Jahren sogar noch weiter verschlechtert. Selbiges für den Naturschutz und Nachhaltigkeit außerhalb von Gewässern. Damit auch zum Vogelschutz, die Kormoranbestände waren vorm Aussterben und konnten noch gerettet werden. Die Vogelschützer sind natürlich stolz drauf, ist ja auch super. Oder was meinst du? Kormoran weg weil er deine Fische frisst? Ich schreibe hier dem Kormoran nicht ab einen Einfluss auf Fischbestände in vom Menschen beeinflussten Gewässern (oder auch Zuchtteichen) zu haben, aber diesen großen Einfluss kann er mMn auch nur haben, weil unsere Gewässer schon durch uns (oder den Menschen vor uns) so negativ verändert wurden. Dann fliegt er halt von der fischleeren Donau zum klaren, begradigten, strukturlosen Bacherl und frisst dort die massig besetzten Zuchtforellen, einfacher gehts für ihn nicht. Der Einfluss des Vogels ist denke ich nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

"Scheiss EU" und Kormoran, das sind doch die Parade Stammtischsuderei-Themen. Alles schon so oft gehört. Ich jedenfalls seh in der EU mehr positive als negative Seiten und bin froh, dass kostspielige Life Projekte finanziert werden und auch jemand da ist der Richtlinien vorgibt und diese auch kontrolliert und ggf sanktioniert. Genauer möchte ich aber gar nicht hier drauf nicht eingehen bevor es zu politisch wird.
meindi
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 951
Registriert: 06.11.2012, 22:25

Re: Angellizenzen fuer "Auslaender"

Beitragvon konfuzius6699 » 27.01.2016, 18:50

ist zwar Offtopic

ja die EU bringt schon was, hat seine positiven Aspekte,dass nicht jeder Staat sein eigenes Süppchen kocht und tun und lassen kann was er will... wir sind in der EU ,hat Vor und Nachteile und muss das beste draus machen sowie auch Widerstand leisten, um seine Werte, Standarde , Kulturgüter im eigenen Land zu schützen ... Alles zusammen in einem Topf zu kochen kann zwar gut schmecken, aber der spezielle Geschmack vom einzelnen geht in der Masse eben unter.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1041
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53


Zurück zu Angelvorschriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste