Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

BH-Karte

Gesetze, Vorschriften und Gebote

Re: BH-Karte

Beitragvon Polsi » 29.07.2013, 09:51

Spike01 hat geschrieben:
Polsi hat geschrieben:Demjenigen, der es pachtet/kauft. Es kann zB ein Gewässerabschnitt einem Bauern oder dem Land gehören, das Fischereirecht hat aber jemand anderes. Dieser verpflichtet sich, das Gewässer nach geltendem Gesetz zu bewirtschaften.

Auch wenn ein Gewässer dem Land oder einer Gemeinde etc. gehört und damit von der Allgemeinheit betreten werden kann, darf man dort noch lange nicht fischen. Die Fischereilizenz erkauft man sich mit einer Tageskarte. Ob es diese zu kaufen gibt, entscheidet derjenige, der das Fischereirecht hat!

Ist es bei Fließgewässern nicht so, das man das Fischereirecht nicht mehr besitzen kann?Es gibt meines Wissens nach noch wenige Private, aber die dürfen das Fischereirecht nicht mehr weiter verkaufen, sondern es geht in Landesbesitz über?
Wenn ich mir in Italien den Po anschaue,ist dieser Fluß ein gutes Beispiel, wie es richtig gemacht wird!
Der Fluß gehört den Italienern, und jeder darf Überall Angeln.Es wird nur ein gewisser Abschnitt von der Fipsas betreut, wo man eine zusätliche Lizens braucht!
Für Pensionisten ist das Angeln sowieso gratis!


Ja, das ist ganz toll. Schau dir mal die Zustände am Po an. Müll, Kriminalität, Fischmassaker,... da zahl ich lieber 2.000 Euro für eine Jahreskarte.

Meiner Meinung nach sind die Karten in Ö immer noch viel zu billig... Bei mir kosten 15 km Drau + etliche Nebengewässer grad mal 170 Euro. Was man davon hat, sieht man leider am Ufer. Müll, Gesindel, Fäkalien. Je billiger die Karte, desto schlimmer wird's.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7966
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: BH-Karte

Beitragvon Sigal » 29.07.2013, 10:44

Polsi hat geschrieben:[Meiner Meinung nach sind die Karten in Ö immer noch viel zu billig... Bei mir kosten 15 km Drau + etliche Nebengewässer grad mal 170 Euro. Was man davon hat, sieht man leider am Ufer. Müll, Gesindel, Fäkalien. Je billiger die Karte, desto schlimmer wird's.


Servas,

das stimmt so nicht ganz. Du hast recht, man kann das Klientell über den Preis regeln, keine Frage. Nur soll der Angelsport zu einem Elitevergnügen verkommen? In Holland beispielsweise gibts eine JAhreskarte für das gesamte Land und für alle öffentlichen Gewässer (und in Holland gibts doch relativ viel Wasser) um ein besseres Trinkgeld. Der Unterschied zwischen Österreich und Holland ist aber der, dass Fischen in Holland Nationalsport wird. Für mich ist Holland ein absolutes Paradebeispiel, wie Angeln sein muss. Hier wird Kreatur und Natur einfach noch geschätzt und das von 2 Millionen Sportanglern verteilt auf 17 Mio. Gesamtbevölkerung. C&R versteht sich hier von selbst.

In Österreich herrscht diesbezgl. viel Aufholbedarf.

EDIT: bzgl. den Zuständen am Po ist ganz sicherlich nicht der Lizenzpreis ausschlaggebend sondern eher andere Einflüsse wie schlechte Wirtschaftsleistung in der Region, allgemeiner Umweltschutz in ITA und natürlich auch die Fischmafia aus dem Ostblock. Da wird auch die Anbehung von Lizenzpreisen nix bringen. ;)
Sigal
Zander
 
Beiträge: 334
Registriert: 03.05.2012, 10:04

Re: BH-Karte

Beitragvon Captain » 29.07.2013, 10:50

Servus,
also, in Niederösterreich "besitzt" das Land keine Gewässer, das Recht Lizenzen zu verkaufen hat nur der Gewässereigentümer selbst, oder der Pächter des Fischereirechts. Der Pachtpreis ist von Angebot und Nachfrage abhängig, logischerweise um so höher, desto größer ist der Profit. Marktwirtschaft eben. Da hilft auch kein jammern.
L G, Klaus

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist unsichtbar für die Augen". Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
Captain
Wels
 
Beiträge: 2616
Bilder: 2
Registriert: 14.02.2006, 14:59

Re: BH-Karte

Beitragvon Spike01 » 29.07.2013, 11:49

Polsi hat geschrieben:Ja, das ist ganz toll. Schau dir mal die Zustände am Po an. Müll, Kriminalität, Fischmassaker,... da zahl ich lieber 2.000 Euro für eine Jahreskarte.

Das Hängt sicher mit den Kartenpreisen zusammen!!! :applaus:

Polsi hat geschrieben:Meiner Meinung nach sind die Karten in Ö immer noch viel zu billig... Bei mir kosten 15 km Drau + etliche Nebengewässer grad mal 170 Euro. Was man davon hat, sieht man leider am Ufer. Müll, Gesindel, Fäkalien. Je billiger die Karte, desto schlimmer wird's.
Gratuliere dir dann, wenn du Kinder hast, die auch einmal selber fischen wollen!!
Zuletzt geändert von Spike01 am 29.07.2013, 11:52, insgesamt 1-mal geändert.
Spike01
Rotfeder
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2004, 16:27

Re: BH-Karte

Beitragvon Spike01 » 29.07.2013, 11:50

Sigal hat geschrieben:Servas,

das stimmt so nicht ganz. Du hast recht, man kann das Klientell über den Preis regeln, keine Frage. Nur soll der Angelsport zu einem Elitevergnügen verkommen?

EDIT: bzgl. den Zuständen am Po ist ganz sicherlich nicht der Lizenzpreis ausschlaggebend sondern eher andere Einflüsse wie schlechte Wirtschaftsleistung in der Region, allgemeiner Umweltschutz in ITA und natürlich auch die Fischmafia aus dem Ostblock. Da wird auch die Anbehung von Lizenzpreisen nix bringen. ;)

:up2:
Der erste der verstanden hat, auf was ich hinaus will!!
Spike01
Rotfeder
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2004, 16:27

Re: BH-Karte

Beitragvon Polsi » 29.07.2013, 12:36

Spike01 hat geschrieben:
Polsi hat geschrieben:Ja, das ist ganz toll. Schau dir mal die Zustände am Po an. Müll, Kriminalität, Fischmassaker,... da zahl ich lieber 2.000 Euro für eine Jahreskarte.

Das Hängt sicher mit den Kartenpreisen zusammen!!! :applaus:


Naja, du hast doch davon geschwärmt, wie toll es am Po läuft... Ist nur eben nicht so.

Ich seh das tagtäglich. Je billiger die Karte, desto mehr Angler am Wasser und daher logischerweise auch mehr Gesindel. Das bringt haufenweise Müll, Stress, Platzprobleme und der Fischbestand geht den Bach runter. In Kärnten seh ich das an den "öffentlichen" Gewässern tagtäglich. Dann komm ich wieder an andere Gewässer, wo ich - oh seltsam - nicht einmal einen Tschickstummel am Boden sehe. Dort kostet die Jahreskarte halt nicht 150 Euro, sondern 1.000 Euro und ist zudem noch limitiert....

Polsi hat geschrieben:Meiner Meinung nach sind die Karten in Ö immer noch viel zu billig... Bei mir kosten 15 km Drau + etliche Nebengewässer grad mal 170 Euro. Was man davon hat, sieht man leider am Ufer. Müll, Gesindel, Fäkalien. Je billiger die Karte, desto schlimmer wird's.
Gratuliere dir dann, wenn du Kinder hast, die auch einmal selber fischen wollen!![/quote]

Eben, und deswegen bin ich nicht der Meinung, dass Angeln jedem zugänglich sein soll. Angeln sollte nur jenen zugänglich sein, die dieser Tätigkeit mit so viel Wertschätzung gegenüber treten, dass sie sich das ruhig auch etwas kosten lassen können. Was nix kostet, ist nun mal nix wert. Warum haben die Steirer keine Probleme damit, dass man für eine Tageskarte 30 Euro zahlt? Weil sie dafür halt auch was geboten bekommen und nicht erst die Bierdosen vom Vorgänger aufklauben müssen, wie das hierzulande der Fall ist, wo die Tageskarte 13 Euro kostet.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7966
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: BH-Karte

Beitragvon Spike01 » 29.07.2013, 13:02

ich bin Steirer und habe ein riesen Problem mit den Kartenpreisen!
Vorallem dann, wenn es Vereine Gibt, wo die Jahreskarte 300Euro kostet, und die Tageskarte 30 Euro!
Nur in diesen Vereine dürfen natürlich nur der Herr Rechtsanwalt, der Herr Dr.... und eventuell Leute vom Zoll oder der Polizei beitreten!

Das Gesindel wie du es nennt in IT zb. hat nichteinmal ein Angelkarte!
Das Gesindel was sich bei euch rumtreibt, würde ebenso ohne Karte Angeln, wenn die Karte 1000 Euro kostet!
Spike01
Rotfeder
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2004, 16:27

Re: BH-Karte

Beitragvon Polsi » 29.07.2013, 13:11

Spike01 hat geschrieben:ich bin Steirer und habe ein riesen Problem mit den Kartenpreisen!
Vorallem dann, wenn es Vereine Gibt, wo die Jahreskarte 300Euro kostet, und die Tageskarte 30 Euro!
Nur in diesen Vereine dürfen natürlich nur der Herr Rechtsanwalt, der Herr Dr.... und eventuell Leute vom Zoll oder der Polizei beitreten!

Das Gesindel wie du es nennt in IT zb. hat nichteinmal ein Angelkarte!
Das Gesindel was sich bei euch rumtreibt, würde ebenso ohne Karte Angeln, wenn die Karte 1000 Euro kostet!


Eben nicht. In Revieren mit hohen Kartenpreisen, schert sich der Bewirtschafter nämlich auch um sein Revier, weil er weiß, dass die Leute, die die Lizenz kaufen ihm diese bei kleinsten Ärgernissen um die Ohren schmeißen!

Wennst du auf die bequeme Art Kohle scheffeln willst, machs so wie die Herren und Damen an der Drau. 13 Euro Tageskarte, 170 Euro Jahreskarte, unbegrenzt und wirklich jeder kriegt eine. Den Müll dürfen dann die Vereine bei den Säuberungsaktionen wegräumen und kriegen dafür a Schnitzel und a Bier.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7966
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: BH-Karte

Beitragvon Captain » 29.07.2013, 13:37

Spike01 hat geschrieben:ich bin Steirer und habe ein riesen Problem mit den Kartenpreisen!
Vorallem dann, wenn es Vereine Gibt, wo die Jahreskarte 300Euro kostet, und die Tageskarte 30 Euro!
Nur in diesen Vereine dürfen natürlich nur der Herr Rechtsanwalt, der Herr Dr.... und eventuell Leute vom Zoll oder der Polizei beitreten!

Das Gesindel wie du es nennt in IT zb. hat nichteinmal ein Angelkarte!
Das Gesindel was sich bei euch rumtreibt, würde ebenso ohne Karte Angeln, wenn die Karte 1000 Euro kostet!

Servus,
komisch, an meinem Teich kostet die Jahreslizenz deutlich mehr als 300,-- und vom Schüler bis zum Pensionisten ist so ziemlich alles vertreten. Und..... für Jahreslizenzen habe ich eine Vormerkliste für jeden Interessenten.

Dein Problem dürfte anderswo liegen.
PS.: Kinder fischen bei mir kostenlos.
L G, Klaus

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist unsichtbar für die Augen". Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
Captain
Wels
 
Beiträge: 2616
Bilder: 2
Registriert: 14.02.2006, 14:59

Re: BH-Karte

Beitragvon Spike01 » 30.07.2013, 07:35

Captain hat geschrieben:Servus,
komisch, an meinem Teich kostet die Jahreslizenz deutlich mehr als 300,-- und vom Schüler bis zum Pensionisten ist so ziemlich alles vertreten. Und..... für Jahreslizenzen habe ich eine Vormerkliste für jeden Interessenten.

Morgen!
Sorry wenn ich das so sage, aber die Leute die auf 2,4ha Tümpeln rumgurken, würde ich jetzt nicht unbedingt mit Anglern vergleichen, die zb. an der Donau oder Drau Angeln!
Diese Angler sind so wie die Jäger die sich für mehrere Tausend Euro eine Hirsch oder Steinbock vor die Linse treiben lassen!

Captain hat geschrieben:PS.: Kinder fischen bei mir kostenlos.

Achso?
Können von jemanden die Kinder auch älter als 14 Jahre alt sein?Oder sind das dann nicht mehr meine Kinder???
Spike01
Rotfeder
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2004, 16:27

Re: BH-Karte

Beitragvon Spike01 » 30.07.2013, 07:38

Polsi hat geschrieben:Eben nicht. In Revieren mit hohen Kartenpreisen, schert sich der Bewirtschafter nämlich auch um sein Revier, weil er weiß, dass die Leute, die die Lizenz kaufen ihm diese bei kleinsten Ärgernissen um die Ohren schmeißen!

Wennst du auf die bequeme Art Kohle scheffeln willst, machs so wie die Herren und Damen an der Drau. 13 Euro Tageskarte, 170 Euro Jahreskarte, unbegrenzt und wirklich jeder kriegt eine. Den Müll dürfen dann die Vereine bei den Säuberungsaktionen wegräumen und kriegen dafür a Schnitzel und a Bier.

Das heist, wenn die Selben Herren von der Drau hergehen, und jetzt schnell mal das 3fache für die Lizenzen verlangen,scheren sie sich auch mehr!!
Spike01
Rotfeder
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2004, 16:27

Re: BH-Karte

Beitragvon Polsi » 30.07.2013, 09:26

Spike01 hat geschrieben:Sorry wenn ich das so sage, aber die Leute die auf 2,4ha Tümpeln rumgurken, würde ich jetzt nicht unbedingt mit Anglern vergleichen, die zb. an der Donau oder Drau Angeln!
Diese Angler sind so wie die Jäger die sich für mehrere Tausend Euro eine Hirsch oder Steinbock vor die Linse treiben lassen!


Sorry, aber so ein Statement zeigt mir, dass du von Angeln anscheinend noch nicht so viel Ahnung haben kannst. Was hat denn bitte die Größe des Gewässers damit zu tun? Ich fische seit 19 Jahren an großen Stauseen, Flüssen, Teichen etc., angle pro Jahr über 100 Nächte und weiß, dass die Wasserfläche aber auch gar nichts über die Qualität der Angelei zu sagen hat oder darüber, wie schwer oder wie leicht es ist, einen Fisch zu fangen. Das ist kompletter Humbug.

Spike01 hat geschrieben:Das heist, wenn die Selben Herren von der Drau hergehen, und jetzt schnell mal das 3fache für die Lizenzen verlangen,scheren sie sich auch mehr!!


Genau. Wenn die Preise von heute auf morgen verdreifacht werden, fällt schonmal ein großer Teil der Angler weg. Damit diejenigen, die bleiben, auch weiterhin Karten nehmen, muss alles passen, sonst werden ganz schnell keine Karten mehr verkauft. Für mehr Geld will man mehr Qualität geboten bekommen, ist doch vollkommen logisch.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7966
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: BH-Karte

Beitragvon stoepselchen » 30.07.2013, 09:28

Hier scheint ja jemand mächtig gefrustet .... :-).

Ja, in Österreich muss leider durch hohe Lizenzgebühren vorselektiert werden. Schade, ist aber so.

Im Staat Washington zahle ich für das gesamte Jahr 84 Dollar. Hier könnte man die Karten verschenken und das Ufer wäre sauber und die Fische würden waidmännisch behandelt werden.

Andere Länder, andere Sitten .... schade eigentlich.

Gruß
Wolfgang
stoepselchen
Rotfeder
 
Beiträge: 58
Registriert: 01.06.2013, 19:22

Re: BH-Karte

Beitragvon Polsi » 30.07.2013, 09:49

stoepselchen hat geschrieben:Im Staat Washington zahle ich für das gesamte Jahr 84 Dollar. Hier könnte man die Karten verschenken und das Ufer wäre sauber und die Fische würden waidmännisch behandelt werden.


:up2:
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7966
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: BH-Karte

Beitragvon Spike01 » 30.07.2013, 09:50

Polsi hat geschrieben:Sorry, aber so ein Statement zeigt mir, dass du von Angeln anscheinend noch nicht so viel Ahnung haben kannst. Was hat denn bitte die Größe des Gewässers damit zu tun? Ich fische seit 19 Jahren an großen Stauseen, Flüssen, Teichen etc., angle pro Jahr über 100 Nächte und weiß, dass die Wasserfläche aber auch gar nichts über die Qualität der Angelei zu sagen hat oder darüber, wie schwer oder wie leicht es ist, einen Fisch zu fangen. Das ist kompletter Humbug.

Upps.
Deine 19 Jahre kann ich leicht überbieten, mit den Nächte komme ich leider nur in etwa auf die Hälfte! :applaus:
Deiner Meinung nach, nach 19 Jähriger Erfahrung :la ola: , ist es am z.b. Vökermarkter gleich EINFACH gezieht Karpfen, Welse ,Hecht,..... zu fangen als an einem Teich???
Wenn du das mit deiner Erfahrung kannst, lass mich wenigstens ein wenig an deinem Können Teil haben!Ich helfe dafür auch die Uferbereiche,welche von der Finanzschwachen Anglerfraktion verunreinigt wurden zu reinigen!
Spike01
Rotfeder
 
Beiträge: 67
Registriert: 11.12.2004, 16:27

VorherigeNächste

Zurück zu Angelvorschriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste