Der Tackle Wahn

Forumsparter gesucht
Antworten
angelköder
Köderfisch
Beiträge: 21
Registriert: 07.03.2017, 14:23
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Der Tackle Wahn

Beitrag von angelköder » 15.10.2017, 19:10

will ein buch schreiben.
hab ihr tipps ideen vorschläge
bitte
Zuletzt geändert von angelköder am 15.10.2017, 22:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
berger0109
Hecht
Beiträge: 602
Registriert: 21.08.2014, 18:36
Revier/Gewässer: östliches NÖ
Wohnort: Wolkersdorf
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Der Tackle Wahn

Beitrag von berger0109 » 15.10.2017, 19:33

Servus Angelköder


nix für ungut, aber bevor Du ein Buch schreibst, solltest Du mal an Deiner Rechtschreibung feilen.
TL Thomas

Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
Beiträge: 1145
Registriert: 11.04.2012, 16:53
Revier/Gewässer: Europa
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Der Tackle Wahn

Beitrag von konfuzius6699 » 15.10.2017, 20:38

Tackle-Wahn.... Was versteht man darunter , sinnloses , Markenprodukte , zu viel Angelzeug... Ein Buch darüber zu schreiben ist kritisch und eher destruktiv , da viele eine andere Auffassung haben und du mit deinem Buch sogesehen eine Grenze ziehen musst, bzw ziehst was als Wahn nun hingestellt werden soll... Jedenfalls ist das ein Buch, was wenige gutheißen und kaufen werden..Sicher wirst mehr Kritik als Lob ernten.

Als Wahn ist es im Grunde auch nicht anzusehen, es wird meisten von denjenigen als Wahn hingestellt die anscheinend neidisch auf etwas sind, oder die eben andere Auffassung haben , was sinnvoll ist ans Wasser mitzunehmen. Es gibt eigentlich keine sinnvollen Grenzen, für den einen ist es das für den anderen das... Der eine kauft Kajütboot fürs Angeln , der andere ein Schlauchboot der Dritte ein Futterboot, manche haben auch alles , ein anderer sagt ich brauch doch kein Boot zum Angeln , das ist doch ein Tackle-Wahn und schreibt ein Buch darüber ...

Im Grunde nehme ich auch viel mehr ans Wasser mit was ich brauche, da ich alles im Anhänger immer schön zusammengepackt habe. Für mich ist es einfach so praktikabler, hab die Garage oder den Keller nich so angeräumt, auch hat es den Vorteil das ich nichts vergessen kann nichts schleppen einpacken muss, ich kann Vorort entscheiden ob ich über Nacht bleibe, oder dass ich ich auf Waller geh und ich dann auch Boot im Falle dabei hab um auch mal Abzuspannen usw... als Tacklewahnsinnigen würde ich mich dennoch nicht grad bezeichnen, denn ich kann auch ganz anders dann nur mit dem nötigen ans Wasser gehen, auch kaufe ich nicht das teuerste vom teuersten...

Antworten

Zurück zu „Karpfenangeln“