Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Drohne

Plaudern über Gott und die Welt

Re: Drohne

Beitragvon konfuzius6699 » 22.09.2017, 11:08

Wie man sieht sorgen die halben und ungenauen Informationen von Medien für viel Verwirrung und mir gehts darum das gezielt aufzuklären das nicht weiter Halbwahrheiten verbreitet werden, das man als Hobbypilot eine Bewilligung für "Drohnen" oder eigentlich dann für alle Flugmodelle mit Kamera benötigt ....

Und es steht ausser Frage.
Wo man fliegt und fliegen darf, soll man sich bewusst sein und was man eben als HobbyModellpilot darf , und dass man da auch kein Spielzeug in der Hand hat und die Gesetzlichen Regelungen einhalten muss, sowie auch die Rechte von Personen und Grundstückseigentümer und deren Privatsphäre beachtet, ansonsten kann man mit Klagen wegen Besitzstörung oder eindringen in die Privatsphäre etc. rechen. Und von Gefährdungen oder Personen und Sachschäden wegen mutwilliger Gefährdung in dicht besiedelten Wohngebieten rede ich erst gar nicht, denn da gilt das Modellfluggesetz ohnehin nicht mehr...
Benutzeravatar
konfuzius6699
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 910
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Drohne

Beitragvon korsikaphil » 22.09.2017, 12:31

.
Zuletzt geändert von korsikaphil am 22.09.2017, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
A float tip is pleasant in its appearance, and even more pleasant in its disappearance!
Benutzeravatar
korsikaphil
Wels
 
Beiträge: 2189
Bilder: 1
Registriert: 07.07.2010, 13:33

Re: Drohne

Beitragvon konfuzius6699 » 22.09.2017, 15:53

Korsikaphil , sich mit "davon hab ich nichts gewusst" rausreden Ist eigentlich ein blöder Rat ... es heißt doch Dummheit schützt vor Strafe nicht... Auch handelt man ggf dann grob fahrlässig wenn man sich eben nicht genau genug informiert , was ein Normal denkender Mensch in der gleichen Situation sicher gemacht hätte .... Nur dazu

Und im Grunde ist es egal was für ein Modell es ist , mit oder ohne Flügel , ob Multicopter oder Modellsegelflugzeug ohne Motor oder ob man Modellflieger ist oder einfach nur Neuling.Es wird vom Gesetz her nicht nach genauen Modelltypen oder private Drohnen mit Kamera unterschieden.Das ist vom Gesetz her egal, sondern wie schwer das Flugmodell ist und wofür es eingesetzt wird, ob mit oder ohne Kamera , mit Verbrennungsmotor oder Düsenantrieb ist für eine Bewilligungvöllig egal , man hat sich an das Luftfahrgesetz und Modellfluggesetz zu halten und wenn man es nicht weiß , muss man sich erkundigen was man darf und was nicht und wenn man es gewerblich betreibt, ist es im Sinne eben kein Flugmodell mehr sondern ein UVA der Klasse I wofür eine Bewilligung nötig ist ... Wenn man eben als Hobbyfotgraf eine Drohne für seine Fotos nutzt , könnte man theoretisch ohne Bewilligung in die Zwickmühle kommen wenn man die Fotos veröffentlicht...
Zuletzt geändert von konfuzius6699 am 22.09.2017, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 910
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Drohne

Beitragvon korsikaphil » 22.09.2017, 16:31

.
Zuletzt geändert von korsikaphil am 22.09.2017, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
A float tip is pleasant in its appearance, and even more pleasant in its disappearance!
Benutzeravatar
korsikaphil
Wels
 
Beiträge: 2189
Bilder: 1
Registriert: 07.07.2010, 13:33

Re: Drohne

Beitragvon konfuzius6699 » 22.09.2017, 17:09

Naja sehr wackelige Sache, sind Dumme denn im Grunde nicht auch unwissend...
Benutzeravatar
konfuzius6699
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 910
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Drohne

Beitragvon korsikaphil » 22.09.2017, 17:14

.
Zuletzt geändert von korsikaphil am 22.09.2017, 20:35, insgesamt 1-mal geändert.
A float tip is pleasant in its appearance, and even more pleasant in its disappearance!
Benutzeravatar
korsikaphil
Wels
 
Beiträge: 2189
Bilder: 1
Registriert: 07.07.2010, 13:33

Re: Drohne

Beitragvon GerhardW.E. » 22.09.2017, 18:02

Deine vorangegangenen juristischen Abhandlungen erörtern die Themenbereiche Rechtsirrtum, Verwaltungsstrafrecht/Strafrecht/Zivilrecht, Erfolgsdelikt/Tätigkeitsdelikt, Unzurechnungsfähigkeit, Vorsatz, Fahrlässigkeit, Einlassungsfahrlässigkeit äußerst elegant, vollkommen richtig und in bisher nicht gekannter Exaktheit.

In Rechtsfragen würde ich grundsätzlich davon abraten einen Juristen zu konsultieren und stattdessen lieber auf irgendeinen Nonsens von einem selbsternannten Spezialisten aus dem Internet zurückgreifen. Das funktioniert.
Benutzeravatar
GerhardW.E.
Köderfisch
 
Beiträge: 43
Registriert: 09.12.2013, 22:23

Re: Drohne

Beitragvon konfuzius6699 » 22.09.2017, 18:10

Jaja abgeschrieben , nicht alles aus D ist gut, und was ist mit den alten Gesetzen die noch aus der Zeit stammen wo Österreich einen Kaiser hatte... Die hat man nicht mal in D abgeschrieben sondern einfach behalten ...
Und ich glaub dir schon aber ich Versuch mich eben genauestens zu informieren und lege Bezüglich nicht nötigen Bewilligung von UVA für private Verwendung von Flugmodellen hier in AT meine Hand ins Feuer.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 910
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Drohne

Beitragvon korsikaphil » 22.09.2017, 18:45

.
Zuletzt geändert von korsikaphil am 22.09.2017, 20:36, insgesamt 3-mal geändert.
A float tip is pleasant in its appearance, and even more pleasant in its disappearance!
Benutzeravatar
korsikaphil
Wels
 
Beiträge: 2189
Bilder: 1
Registriert: 07.07.2010, 13:33

Re: Drohne

Beitragvon TheCK » 22.09.2017, 18:57

Und jetzt würd ich euch bitten wieder zum Ausgangsthema zurückzukommen oder besser noch (da anscheinend sowieso alles gesagt und jedes Für und Wider erörtert ist) das Thema ruhen zu lassen. Untergriffigkeiten und persönliche Angriffe müssen echt nicht sein. :danke:
LG
Chris
TheCK
Technischer Administrator
 
Beiträge: 1425
Bilder: 1
Registriert: 05.11.2011, 22:51

Re: Drohne

Beitragvon konfuzius6699 » 22.09.2017, 20:31

Hab ich was verpasst? Und habs eh ironisch gemeint und wir führen doch eine recht kultivierte Diskussion . In D ist das mit Drohne ja strenger reglementiert als in AT.... zumindest noch bis eine gemeinsame EU Richtline kommt , wahrscheinlich die von D . Ist wie mit dem Tierschutz und C&R , in AT ist die Fischerei vom Tierschutz ja ausgenommen und PETA hat deswegen kein Druckmittel durch Anzeigen . Und das man Munition in D getrennt von Den Schußwaffen aufbewahren muss, in AT nicht..... Sorry musste das noch reindrücken weils so gut passte..
Egal bezüglich Thema und Bewilligung ... Mit dieser muss man übrigens wenns noch nicht erwähnt wurde Ruhezeiten einhalten und Aufstiegsgenehmigungen beantragen... Also Sonntags muss man damit am Boden bleiben, während man als Modellflieger aber damit fliegen darf, wenn man eben keine hellhörigen Grundstücksbesitzer damit ärgert und ausspioniert.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 910
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Drohne

Beitragvon korsikaphil » 22.09.2017, 20:41

Habts ja recht, das war absoluter Topfen meinerseits wie ich mittlerweile aus berufenem Mund erfahren habe. Ich blick da überhaupt nicht mehr durch und werd mich vor dem Kauf absichern was ich brauch, was ich darf und wieviel mich der ganze Spass dann kostet.
Das ist ein gutes Schlusswort, ich nehm das als Wink mit dem Zaunpfahl und werd mir entsprechenden Rat einholen, dazu rate ich auch allen anderen Drohneninteressierten:
GerhardW.E. hat geschrieben:In Rechtsfragen würde ich grundsätzlich davon abraten einen Juristen zu konsultieren und stattdessen lieber auf irgendeinen Nonsens von einem selbsternannten Spezialisten aus dem Internet zurückgreifen.
Zuletzt geändert von korsikaphil am 30.09.2017, 10:11, insgesamt 3-mal geändert.
A float tip is pleasant in its appearance, and even more pleasant in its disappearance!
Benutzeravatar
korsikaphil
Wels
 
Beiträge: 2189
Bilder: 1
Registriert: 07.07.2010, 13:33

Re: Drohne

Beitragvon konfuzius6699 » 23.09.2017, 15:29

Korsikaphil in D war es recht streng mit Kameradrohnen zu fliegen , da hat man eine Aufstiegserlaubnis gebraucht ob privat oder gewerblich, dies wurde geändert für kleinere Drohnen wie die Dji Phantom etc ist es nun nicht mehr nötig.
Das man in AT für Flugmodelle mit Kamera bei privat Nutzung keine Bewilligung braucht , kann man mir ruhig glauben. Wenn nicht, meine geteilten Links sind von angesehenen Modellflugvereinen, durchlesen und bei Zweifel dort nochmal nachfragen. Zumindest schenke ich dem mehr Glauben als halbherzigen recherchierten Berichten von Medien die alles zusammenwürfeln , für mehr Verwirrung sorgen und den Groll mancher gegen diese fliegenden Augen noch anheizen, auch kann man glaub die auch nicht fragen, die die einem unterstützen die nötige Bewilligung zu beantragen, würden dann ihr Geschäft kaputt machen. Und wenn man sagt man will Photos machen , ist das für sie natürlich nur mit Bewilligung möglich.... Egal ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen die Ungewissheit etwas nehmen das man , wenn man das alles beachten und die Regeln einhält auch legal ohne Bewilligung mit seiner fliegenden Kamera im Rahmen es Modellflugs Spaß haben kann...
Benutzeravatar
konfuzius6699
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 910
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Drohne

Beitragvon flocki86 » 27.09.2017, 11:23

Ich weiß das Thema ist schon zu Tode diskutiert aber ich bin mir da nicht so sicher @ konfuzius ob du da so richtig liegst.
-> https://www.austrocontrol.at/luftfahrtb ... mannte_lfz
Ich fliege selbst eine Drohne, genauer gesagt eine DJI Mavic Pro und dafür braucht man in Ö mit Sicherheit eine Genehmigung. Das hängt auch nicht von privater Nutzung oder gewerblicher Nutzung ab sondern vom Gewicht. So hab ich das verstanden und ich finde es auch gut dass es Bewilligungen gibt da es einige Kollegen unter uns ja wohl für missbräuchliche Zwecke verwenden könnten und damit ist zumindest eine kleine finanzielle Hürde eingebaut.

cheers, Flo
be patient and enjoy nature !!
Benutzeravatar
flocki86
Karpfen
 
Beiträge: 450
Bilder: 11
Registriert: 07.04.2012, 15:41

Re: Drohne

Beitragvon konfuzius6699 » 27.09.2017, 16:27

Flocki also ließ mal in deinem geteilten Link was dann bei Flugmodellen steht....

Steht da....
Regeln für Flugmodelle werden von der zuständigen österreichischen Behörde (österreichischer Aeroclub ) veröffentlicht.

Und jetzt rate mal auf was ich mich die ganze Zeit beziehe und welche Links ich auch teilte und Ausschnitte davon zitierte ... vom Aeroclub , Austrian.naviation.net etc... (Links sind unten)

Bitte lese einfach mal meine geteilten Links von mir genau durch oder such auf der Homepage vom Aeroclub nach der Regelung bzw Novellierung des Luftfahrgesetzes und dann sag mir ob du noch immer an deinem Glauben festhältst, oder du dich nun von deinem Irrglauben abwendest (Halleluja) .

Also das eine kostspielige Bewilligung für einen privater Hobbpilot nötig ist, der einFlugmodell mit Kamera (Multikopter ist im Grunde auch nur ein Flugmodell) die für FPV Flug genutzt wird (ist auch Handydisplay und muss nicht eine Brille sein) und auch wenn er mit dieser nur für sich private Fotos macht, ist ein großer Irrtum.Wenn es so ist dann wäre es ein Einschnitt für den Modellflug, denn das Gesetz unterscheidet nicht zwischen den Flugmodelle wie Multicopter Helicopter Modellflugzeug, in erster Linie nur Gewicht und dessen Verwendung..

Und sobald es eben nicht mehr privat genutzt wird und der Zweck des Fluges ein anderer wird oder ein anderer Zeeck als privat in den Vorrang rückt ... Eben für Fotografen , dazu zählen auch Hobbyfotografen die Fotos zu machen, oder Luftaufnahmen für Channel bzw für öffentliche Luftaufnahmen, für Wärmebildaufnahmen bei Energieausweis wird aus dem Flugmodell eben ein UAV der Klasse I OK...

Jetz will ich ein Eureka + Halleluja und dann noch Amen von denen hören , bei denen es Klick gemacht hat und ein Licht aufgegangen ist.

P.S. Glauben tut man in der Kirche oder wenn man es nicht sicher weiß, und ich glaube in dem Fall nicht, sondern ich weiß eben aus dem Modellbau wie es zu interpretieren ist.

Link Aeroclub.. Wichtige ist was von &24c steht, dann Grün hervorgehoben ist und bis FPV...
http://www.prop.at/b37/information-modellflug-luftfahrtgesetz-1957-lfg-1957-idf-bgbl-i-nr-108-2013.html
Weil es auch zuvor schon falsch rein interpretiert wurde , das rot hervorgehobene also UAV Klasse II ... Also Drohne , ist nur so eine die das Militär fliegt... ZB Reaper die in zig tausend Kilometern Entfernung vom Piloten fliegt, und hat rein gar nichts mehr mit der umgangssprachlichen genannten (Spielzeug)-Drohne zB der DJI Phantom zu tun.

Und hier auch der Link austrianaviation.net wo es auch gut und richtig erklärt wird.
http://www.austrianaviation.net/detail/neue-regeln-fuer-unbemannte-flugzeuge/

Wenn man die Links genau durchließt müsste jedem alles klar sein, was ich die ganze Zeit Versuch zu schreiben. Wer dennoch meint eine Bewilligung zu benötigen , kann ich nicht wirklich helfen und er soll gerne beantragen und dafür zahlen.
Zuletzt geändert von konfuzius6699 am 27.09.2017, 20:53, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 910
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste