Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Gefährliche Karpfen!

Forumspartner: Sito Baits

Gefährliche Karpfen!

Beitragvon Brauni » 29.07.2017, 01:08

Servus Leute! :up2:

Wer kennt ihn nicht, den hinterlistigen Dorn auf dem Rücken des Karpfens. Von vielen gehasst, da er eigentlich nur Ärger macht!

Oft bleibt der Fisch in den Maschen des Keschers hängen und man muss ihn dann mühsam lösen!

Mir ist es selber schon passiert, dass ich mich dank der Widerhaken am Dorn leicht verletzt habe, aber das man sich so schwer verletzten kann wie es einem Angelkollegen passiert ist, hätte ich mir nicht gedacht!

Passiert ist es bei einem Preisfischen das über die Nacht ging. Er wollte gerade einen Fisch abhaken und in den Setzkescher geben und als er in den Kescher griff, rammte er sich den Dorn genau zwischen zwei Finger in die Hand! Ist sicher schmerzhafter als es sich anhört! :shock: :shock:
Zu allem Übel blieb der Dorn auch noch in der Hand stecken und sie mussten ihn abschneiden!

Jeglicher Versuch den Dorn zu entfernen scheiterte und er musste letztendlich herausoperiert werden. Er hatte noch Glück da lediglich nur eine Sehne leicht verletzt wurde.


LG
Brauni
It´s called “fishing”, not catching!
Benutzeravatar
Brauni
Rotfeder
 
Beiträge: 97
Registriert: 15.09.2015, 22:29

Re: Gefährliche Karpfen!

Beitragvon konfuzius6699 » 29.07.2017, 14:55

Deswegen ist ein Karpfen nicht gefährlich.Eher der Angler ein Unglückspilz bzw. Etwas mißgeschicklich.
Ich habe mich sehr tief mal mit der Rückenflosse eines Zwergwels verletzt.Tja auch die Fische sollten mal Genugtuung bekommen...
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1007
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Gefährliche Karpfen!

Beitragvon Polsi » 29.07.2017, 16:12

Auch mir ist dieser Dorn nicht unbekannt.
Dateianhänge
IMG_0117.JPG
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7948
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: Gefährliche Karpfen!

Beitragvon konfuzius6699 » 29.07.2017, 17:03

Spitz können die Dorne schon sein, aber gröbere Verletzungen sind selten.Wenn die Fische mit letzter Kraft noch herumschlagen kann man schon ,wenns ungünstig verläuft sich dabei verletzen oder wie ich von Bekannten gehört hab den Finger gar brechen.Mir hat der Fisch den Haken mal recht tief in
Den Finger gejagt und dann beim zweiten Schlag so halb herausgerissen. Für Solche Fälle hab ich stets Verbandszeug und Pflaster mit.Verarztet tut es nur mehr halb so weh.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1007
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Gefährliche Karpfen!

Beitragvon ssnake14 » 01.08.2017, 08:17

Noch Gefählicher is es , wennst an Karpfen mit falschen Werkzeug zerlegen willst !
Dateianhänge
2014-11-18 00.27.03 - Kopie.jpg
Benutzeravatar
ssnake14
Huchen
 
Beiträge: 1638
Bilder: 10
Registriert: 27.08.2010, 11:52

Re: Gefährliche Karpfen!

Beitragvon Trickyfisher » 01.08.2017, 13:11

Hi kollegen
Mir ist heuer auch beim Karpfenangeln was oarges passiert.
Ich hab gerade einen schönen Karpfen drann, meine Freundin hält den Kescher ins Wasser, ich versuche, ihn drüberzuziehen, der Fisch startet nochmal durch, der Haken löst sich und die ganze Montage kommt wie vom Katapult abgeschossen auch mich zu.
Ich duck mich gerade noch weg und hab den Haken hinten im Hals stecken!!!
Hamma dann zuhause mit Bolzenschneider und Leatherman rausgeholt, der Bua von meiner Freundin hat sich nimma halten können vor lauter Lachen :up2:
TL
johannes
Benutzeravatar
Trickyfisher
Zander
 
Beiträge: 271
Registriert: 13.01.2011, 18:22

Re: Gefährliche Karpfen!

Beitragvon makirsch » 01.08.2017, 13:28

Trickyfisher hat geschrieben:Hi kollegen
Mir ist heuer auch beim Karpfenangeln was oarges passiert.
Ich hab gerade einen schönen Karpfen drann, meine Freundin hält den Kescher ins Wasser, ich versuche, ihn drüberzuziehen, der Fisch startet nochmal durch, der Haken löst sich und die ganze Montage kommt wie vom Katapult abgeschossen auch mich zu.
Ich duck mich gerade noch weg und hab den Haken hinten im Hals stecken!!!
Hamma dann zuhause mit Bolzenschneider und Leatherman rausgeholt, der Bua von meiner Freundin hat sich nimma halten können vor lauter Lachen :up2:
TL
johannes


:up2:

Kenne ich.

hab direkt vor einem Steg gefischt. Beim einholen ist ein ca 80cm Hecht nachgefahren und hängen geblieben.
Nach wenigen Sekunden hat sich der Haken gelöst und da der Fisch direkt vorm Steg war, ist die komplette Montage Nach oben und beim hinunterfallen ist der Haken in meinem Ohr hängen geblieben...

Hab den Haken dann selbst durchgedrückt und dann das Öhr abgezwickt....
ohr.jpg



lG,
Martin
Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
(Friedrich der Große)
Benutzeravatar
makirsch
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 852
Bilder: 6
Registriert: 22.08.2012, 22:47

Re: Gefährliche Karpfen!

Beitragvon Brauni » 01.08.2017, 20:19

makirsch hat geschrieben:
:up2:

Kenne ich.

hab direkt vor einem Steg gefischt. Beim einholen ist ein ca 80cm Hecht nachgefahren und hängen geblieben.
Nach wenigen Sekunden hat sich der Haken gelöst und da der Fisch direkt vorm Steg war, ist die komplette Montage Nach oben und beim hinunterfallen ist der Haken in meinem Ohr hängen geblieben...

Hab den Haken dann selbst durchgedrückt und dann das Öhr abgezwickt....
ohr.jpg



lG,
Martin


Und manche gehen extra zum Piercer für so einen Schmuck :lol: :lol: :lol: :lol:
It´s called “fishing”, not catching!
Benutzeravatar
Brauni
Rotfeder
 
Beiträge: 97
Registriert: 15.09.2015, 22:29

Re: Gefährliche Karpfen!

Beitragvon konfuzius6699 » 03.08.2017, 11:40

Bei jedem Hobby Hobby kann man sich verletzen.Angel hat eben auch einen Haken.

Haken im Ohr... Naja manche lassen sich da eine ganze Öse rein machen, fällt also nicht auf und kann zum Trend werden.Zumindest spart man sich da das Ohrringstechen...

Mir ist mit Angel Jacke was passiert. Hab in die Jacke an der Brust so schön einen Wobbler eingehängt.Und hab mich dann hingekniet und den zweiten Fuß aufgestellt mich daran mit Oberkörper abgestützt...Resultat war das ich mich an den Oberschenkel geheftet hab, und sich ein drillling ins neben dem Knie ins Fleisch bohrte. war verdammt schwierig und schmerzhaft wieder aufzustehen... Nie wieder hab ich ein Haken so leichtsinnig wo verstaut oder unbedacht eingehängt...
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1007
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Gefährliche Karpfen!

Beitragvon buggi » 04.08.2017, 08:13

makirsch hat geschrieben:Hab den Haken dann selbst durchgedrückt und dann das Öhr abgezwickt....


Das Ohr oder das Öhr? :lol:
Benutzeravatar
buggi
Wels
 
Beiträge: 3855
Bilder: 9
Registriert: 23.02.2011, 22:19


Zurück zu Karpfenangeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste