Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Kurioses Bild zeigt aktuelle Situation in der Donau.

Donau und Altarme

Kurioses Bild zeigt aktuelle Situation in der Donau.

Beitragvon Kloibi » 03.01.2016, 19:50

Hallo,
Letztens legte mein Freund ein kleines Rotaugen auf Zander aus.
Zander wurde es keiner, aber dafür 2 unserer besten Freunde auf einen Streich.

Unglaublich beim reinholen war eine Grundel und ein Signalkrebs dran. :shock: :roll:
Nur der köfi war ziemlich aufgefressen :danke:

Ich hoffe das diese Quälgeister heuer nicht so aggressive sind wie im Vorjahr.

Wir Fischen in Au an der Donau Oö .
Wie geht's euch so mit den Quälgeistern?
Irgendwelche Tipps , Salz sollte angeblich helfen.
Mit Maden kann man nicht Fischen ohne andauernd Grundel zu fangen.

Kann man die eigentlich essen ?
Dateianhänge
image.jpeg
Benutzeravatar
Kloibi
Köderfisch
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.09.2015, 18:28

Re: Kurioses Bild zeigt aktuelle Situation in der Donau.

Beitragvon patrick_n » 03.01.2016, 19:57

Au an der Donau muss ja ziemlich Krebsverseucht sein was man so hört :roll:
Benutzeravatar
patrick_n
Karpfen
 
Beiträge: 406
Registriert: 30.01.2014, 09:34

Re: Kurioses Bild zeigt aktuelle Situation in der Donau.

Beitragvon Peter4060 » 03.01.2016, 19:58

ein super Foto!
Peter4060
Köderfisch
 
Beiträge: 41
Registriert: 15.02.2015, 08:30

Re: Kurioses Bild zeigt aktuelle Situation in der Donau.

Beitragvon meindi » 03.01.2016, 20:00

Kann man beides gut essen :wink:
meindi
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 951
Registriert: 06.11.2012, 22:25

Re: Kurioses Bild zeigt aktuelle Situation in der Donau.

Beitragvon Harrv » 03.01.2016, 20:07

Lupus hat geschrieben:
Pedro hat geschrieben:
Jetzt wo ich weiß, wie man sie zubereitet, werde ich die sicher mal probieren. Aber eine Frage hätte ich noch: Wenn ich ihnen nur den Kopf abschneide, krieg ich dann die Eingeweide sauber heraus? Oder ist es egal, wenn ein bischen drinbleibt?
P

Wir haben dass am Schwarzen Meer immer ganz simpel mit bloßen Händen erledigt: Die kleinen Fischerln beim "Krawattl", also zwischen Kopf und Brustanfang auf der Unterseite mit dem Zeigefinger aufgebrochen, mit dem Zeigefinger in die Bauchhöhle hineinfahren und sozusagen den Bauch aufbrechen, und dann mit dem Fingernagel die Innerreien herauskletzeln. Das ging so flink, dass in kurzer Zeit sich eine Menge "geputzter" Fische und ein Häufchen Innereien für die Katzen oder sonst was anhäufte. Mit einem Messer oder so etwas dauert das viel zu lange.
Wir Männer saßen da mit Bier daneben, Tschick in der Pappen und putzten die Fische, und die Frauen erledigten den Rest (Salzen, in Mehl wälzen und frittieren).
Allerdings empfielt sich ein anschließender Besuch in der Disco nur nach sehr ausgiebigem Händewaschen, denn "Stinkefinger" kriegt man schon beim Putzen eines Eimers voll Grundeln und sonstiger Kleinfische.


Lupus hat davon mal geschärmt in einem alten Beitrag
Harrv
Rotfeder
 
Beiträge: 119
Registriert: 03.11.2011, 22:45

Re: Kurioses Bild zeigt aktuelle Situation in der Donau.

Beitragvon Martin M. » 03.01.2016, 20:08

meindi hat geschrieben:Kann man beides gut essen :wink:



...richtig. Kopf ab, ein bisserl schuppen, ausnehmen, salzen u pfeffern, in Mehl wälzen und in heißem Fett (Butterschmalz!!!) goldgelb backen.

LG
Benutzeravatar
Martin M.
Zander
 
Beiträge: 296
Bilder: 6
Registriert: 23.03.2014, 17:17

Re: Kurioses Bild zeigt aktuelle Situation in der Donau.

Beitragvon Harrv » 03.01.2016, 20:09

Habe die Viecher früher in Rumänien an der Schwarzmeerküste gerne gegessen. Wir haben sie nur geköpft, ausgenommen, in Salz und Mehl gewälzt und in Öl herausfrittiert, dazu ein leckerer Weißwein aus der Gegend. Und das an lauen Abenden in Weinlauben-überhangenen Gärten genossen, herrlich.
etwas aufwendiger war eine Zubereitung in Salzlake, dann eben als Kaltspeise.
Aber zurück zu den Frittierten Grundeln: Es war immer so ein buntes Allerlei von Kleinfischen, da waren Stöcker und Sardellen dabei, aber die Grundeln waren geschmacklich am besten.



Hier noch sein Rezept
weiß nicht wie man das verlinkt, sind beides Beiträge von Lupus aus "Rezepte für Schwarzmeergrundeln"
Harrv
Rotfeder
 
Beiträge: 119
Registriert: 03.11.2011, 22:45

Re: Kurioses Bild zeigt aktuelle Situation in der Donau.

Beitragvon Kloibi » 03.01.2016, 21:58

patrick_n hat geschrieben:Au an der Donau muss ja ziemlich Krebsverseucht sein was man so hört :roll:


Ja wir haben mit der Reuse in ca 2 Stunden 20 bis 30 Stück rausgeholt :mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
Kloibi
Köderfisch
 
Beiträge: 26
Registriert: 06.09.2015, 18:28

Re: Kurioses Bild zeigt aktuelle Situation in der Donau.

Beitragvon Hoppster7 » 03.01.2016, 22:57

Servus Kloibi,

Also ist nicht nur in Au so verseucht sondern auch bei mir in Saxen!
Ich hasse diese Viecher und werden bei mir ausnahmslos abgeknueppelt!
Obs echt einen unterschied macht glaub ich wohl kaum aber trotzdem!

Du kannst denen ein kleinwenig vorbeugen in dem du deine Koeder auftreibst!
sowohl die normalen koeder als auch die Koederfische!
Achja die Signalkrebse schmecken auch ganz gut! :)


lg. Rene
Benutzeravatar
Hoppster7
Zander
 
Beiträge: 319
Bilder: 3
Registriert: 15.05.2012, 20:41

Re: Kurioses Bild zeigt aktuelle Situation in der Donau.

Beitragvon Lukky » 04.01.2016, 09:51

Hi Kloibi !!

Tja die Schwarzmaulgrundel ist leider nicht mehr wegzubekommen genauso der Signalkrebs! Ich persönlich habe aber mitttlerweilen sehr gute Erfahrung gemacht mit den Grundeln als Köderfisch.. eigentlich logisch die Räuber brauchen sich ja nicht mehr allzuviel anstrengen und die " Viecherl " ja nur mehr einsaugen. Gefangen hab ich auf Grundeln von Aal --> Zingel alles .

Also nicht verzweifeln einfach probieren !

Lukky :up2:
barbarus hic ergo sum quia non intellegor uli

Ich fische, also bin ich .
Lukky
Rotfeder
 
Beiträge: 63
Bilder: 0
Registriert: 27.12.2015, 18:44

Re: Kurioses Bild zeigt aktuelle Situation in der Donau.

Beitragvon martin_h » 04.01.2016, 13:24

Ich kenne den Abschnitt auch sehr gut, fange auch immer wieder Krebse oder/und Grundeln.
Teilweise hilft eine quasi Dropshot-Montage, da bekommt man dann die Köfis auf eine Höhe wo zumindest die Krebse nimmer hinkommen.

Grüße,
Martin
martin_h
Karpfen
 
Beiträge: 354
Registriert: 05.07.2012, 20:44


Zurück zu Donau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste