Mallorca mal anders!

Meldungen alltäglicher und außergewöhnlicher Fänge
Antworten
Benutzeravatar
Taurinus
Hecht
Beiträge: 578
Registriert: 19.11.2013, 14:38
Revier/Gewässer: Sur/Salzach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Mallorca mal anders!

Beitrag von Taurinus » 06.11.2017, 21:11

Hallo zusammen,

Jetzt im kalten Herbst zog es mich und meine Familie ziemlich spontan in den Last Minute Urlaub.

Ziel des ganzen war die Baleareninsel Mallorca.

Am Anfang war ich ziemlich skeptisch, da ich Mallorca eher mit betrunken jungen Leuten in Verbindung gebracht habe.

Aber nach ein paar Recherchen im Internet, der angenehmen 20-25 Grad und des doch recht günstigen Preises im Vergleich zu anderen Zielen, war die Entscheidung relativ schnell getroffen.
Genau gesagt ging es für 6 Tage an die Ostseite der Insel, nach Cala D'or.

Die Hotelsuche wurde ganz klassisch mit Google Maps und Navionics Web App getroffen... Tiefes Wasser, Hotel direkt am Meer!

Die Lizenz wurde im Vorfeld online besorgt. Sie ist 3 Jahre gültig und kostet lediglich 15€.

Eine wirklich gute Schritt für Schritt Anleitung findet man hier:
https://www.doctor-catch.com/de/angeln- ... r-mallorca


Im Gepäck waren 5 Ruten und Rollen, ein Kescher sowie diverses Kleinzeug... Wobei 2 der Ruten eher als Spielzeug für die Kinder durchgehen...

Bild


Aber jetzt zum kleinen Urlaubsbericht vom Familienurlaub mit gelegentlichen Angeleinlagen.

Zum Spinnfischen:
Mein erster Ausflug ans Wasser startete gegen 6 Uhr in der früh um in den Sonnenaufgang zu spinnen.

Bild

Der erste Biss kam um kurz nach 7 und nach einem kurzen Drill war der erste Fisch des Urlaubs gelandet.

Bild

Ein kleiner Mittelmeer Baracudda mit 53cm.

Da einer der Haken direkt im Auge hing, entschied ich mich den kleinen der Pfanne zuzuführen. Ein wirklich leckerer Speisefisch!

Die folgenden 3 Spinnrunden in der früh hatte ich lediglich 2 Nachläufer von Fischen in ähnlicher Größe. Weitere bisse gab es leider nicht.

Auch das einmal praktizierte spinnfischen in den Sonnenuntergang brachte keinen Biss.

Zum Grundfischen:
Am Abend ging es zwei mal mit Köderfisch auf "das was Hunger hat".

Beim ersten Versuch wollte keiner der nächtlichen Räuber etwas von meinem Köderfisch wissen.

Beim zweiten Mal gab es eine Mittelmeer Muräne von 73cm.

Bild

Man hätte die Schnur zwar auch Kappen können, damit der Haken raus rostet, aber da ich beim schnorcheln doch relativ viele Muränen gesehen habe, entschied ich mich für die kulinarische Verwertung des Fangs.

Tagsüber gab es beim Fischen mit der Familie hauptsächlich kleinere bunte Fische wie den Meerpfau und andere Lippfische, sowie Schriftbarsche und andere kleine Handlange Fischlein.

Bild

Bild

Bild

Bild


Einmal machte ich mich zusammen mit dem Junior mit Brot und Handleine auf Schnorcheltour... Den Start hat meine Frau heimlich fotografiert.

Bild

Dabei gab es zwar nicht die erwarteten Köderfische für den Abend, dafür aber ein paar schöne Brandbrassen für das anschließende Mittagessen.

Bild

Bild

Bild


Hier noch ein paar eindrücken von der wirklich tollen Natur der Insel.

Bild

Bild

Bild


Ich muss sagen, dass ich Mallorca total falsch eingeschätzt habe.

In diesem Sinne.... Der Winter kann kommen!

Viele Grüße
Mario

Benutzeravatar
ubik
Wels
Beiträge: 2039
Registriert: 01.06.2010, 21:18
Revier/Gewässer: Freudenau/Wienerwald
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Mallorca mal anders!

Beitrag von ubik » 06.11.2017, 21:26

wow. barrakuda gleich beim ersten versuch . petri. schön das es euch gefallen hat.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at

Benutzeravatar
thomasfischt
Karpfen
Beiträge: 435
Registriert: 21.09.2010, 15:04
Revier/Gewässer: Donau und Kroatien
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Mallorca mal anders!

Beitrag von thomasfischt » 07.11.2017, 14:14

Sehr schöne Landschaften!

Und Petri zum Cuda und den Brassen!!!

Puntigamersturm
Zander
Beiträge: 343
Registriert: 20.10.2015, 19:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mallorca mal anders!

Beitrag von Puntigamersturm » 07.11.2017, 18:13

Top Fotos Top Angelurlaub!

Vor etlichen Jahren, bevor ich zum ersten mal nach Mallorca geflogen bin, war ich gleicher Meinung wie du. Dort kann man nicht hinfliegen zwecks den vielen Deutschen und der Sauferei usw.
Doch mittlerweile waren wir schon das achte mal auf er Insel. Wenn man die Bucht um Palma und Magaluf meidet und sich mehr von Cala Rajada südöstlich über Porto Cristo bis Cala Figuera aufhält ist es echt top. Zum Fischen hatte ich zwar nix mit allerdings war ich die letzten drei mal immer im gleichen Hotel in Cala Mesquida wo jeden Abend beim Sonnenuntergang zwei Einheimische Doraden gefischt haben. Dort hab ich mich jeden Tag dazugesetzt während Frau und Kind in der Kinderdisco waren. War jedes mal eine Riesengaude, besonders für die beiden Spanier mit denen ich versucht habe spanisch zu sprechen. Man sollte meinen 4 Semester Spanisch sollte reichen (denkste)…. :up2:

Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
Beiträge: 3691
Registriert: 06.03.2005, 18:36
Revier/Gewässer: Wiesinger Wasser,
Wohnort: Enns O/Ö
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Kontaktdaten:

Re: Mallorca mal anders!

Beitrag von Kaindlau » 07.11.2017, 20:03

Servus

Danke für deine schöne Reportage samt Fotos von Mallorca :applaus:

Aber eines muss ich jetzt wissen - wie schmeckt eine Muräne, und wie hast du sie zubereitet ?

Petri aus Enns
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com

Benutzeravatar
Taurinus
Hecht
Beiträge: 578
Registriert: 19.11.2013, 14:38
Revier/Gewässer: Sur/Salzach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mallorca mal anders!

Beitrag von Taurinus » 07.11.2017, 21:34

Petri Dank an alle.

@Kaindlau
Ich weiß nicht, ob du damit was anfangen kannst, aber ich finde, dass Muräne vom Geschmack her dem Conger sehr ähnlich ist. Das Fleisch ist Weiß und von fester Konsistenz.
Im Bereich des Bauchraums ist es komplett Grätenfrei und es lassen sich super Filets raus schneiden. Der Rest, besonders der Schwanzbereich hat relativ viele Gräten. Deshalb kam der Teil bei mir einfach durch den Fleischwolf.

Achja , die Haut wird natürlich vorher abgezogen. Anbei noch ein Foto... Insgesamt waren es 4 Filetstücke und 10 Fischpflanzerl in der selben größe wie auf dem Foto.
10720171462.jpg
Viele Grüße
Mario

Antworten

Zurück zu „Aktuelle Fangmeldungen“