Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Forumspartner: Sito Baits

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon Carp03 » 23.02.2017, 16:36

[quote="Carp03"]Servus, :welcome:
Ich hätte eine Frage bezüglich Marker beim Karpfenfischen. :la ola: Weil ich hab gehört wenn man eine Markerrute mit einem Marker eine Stelle markiert hat und daneben die Karpfenmontage liegen hat, dass bei einem Biss sich das verhettern kann. Hat wer Erfahrungen mit dem?

LG Lukas[das gute ist der Fisch wächst noch immer auch wenn er schon gegessen wurde]
Benutzeravatar
Carp03
Köderfisch
 
Beiträge: 19
Registriert: 23.02.2017, 15:15

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon rob gone fishing » 23.02.2017, 18:17

sicher, eine markerrute oder markerboje können sich wenn du pech hast verwickeln. das kann man kaum vermeiden. ich fisch bei solchen markern meist 3 meter davor. hilf aber auch nicht viel, wenn der fisch in den marker zieht.
wenn du das vermeiden möchtest, nimm einen kippstangenmarker. da kippt die markerstange einfach um, wenn der fisch mit der hauptschnur drüberzieht, danach stellt er sich wieder auf. zum ausbringen brauchst du allerdings ein boot.....

lg rob
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3707
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon berger0109 » 23.02.2017, 18:54

rob gone fishing hat geschrieben:sicher, eine markerrute oder markerboje können sich wenn du pech hast verwickeln. das kann man kaum vermeiden. ich fisch bei solchen markern meist 3 meter davor. hilf aber auch nicht viel, wenn der fisch in den marker zieht.
wenn du das vermeiden möchtest, nimm einen kippstangenmarker. da kippt die markerstange einfach um, wenn der fisch mit der hauptschnur drüberzieht, danach stellt er sich wieder auf. zum ausbringen brauchst du allerdings ein boot.....

lg rob


ich stimmer zu 100 % zu, sowas ähnliches wollte ich auch eben antworten :up2:
TL Thomas
Benutzeravatar
berger0109
Hecht
 
Beiträge: 517
Registriert: 21.08.2014, 17:36

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon Carp03 » 23.02.2017, 19:55

Oke danke
Nur das Problem ist das man auf dem Gewässer wo ich Fischen darf nicht mit einem Boot fahren sonst wäre die Stangenboje eine gute Idee. :D
Benutzeravatar
Carp03
Köderfisch
 
Beiträge: 19
Registriert: 23.02.2017, 15:15

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon Sixpack » 23.02.2017, 20:10

Der Marker und die Schnur lassen sich auch absenken!
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"
Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
 
Beiträge: 1745
Bilder: 4
Registriert: 10.06.2007, 09:45

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon rob gone fishing » 23.02.2017, 20:14

interessant erich!
hauptschnur absenken bei einer markerrute ist schon klar, aber wie machst du das mit dem marker?!
wenn oben was schwimmt, geht eine leine runter zum gewicht.... da kann man ja nichts wegzaubern. lg rob
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3707
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon Sixpack » 23.02.2017, 20:17

Wenn man an der Schnur zieht, sollte der Marker doch eigentlich Richtung Grund wandern, oder?
(vorausgesetzt man verwendet ein schwereres Laufblei auf der Schnur und den Marker erst am Ende -Backlead braucht dann natürlich auch entsprechendes Gewicht)
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"
Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
 
Beiträge: 1745
Bilder: 4
Registriert: 10.06.2007, 09:45

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon rob gone fishing » 23.02.2017, 20:30

na odia, schass! :lol: was willst an der markerschnur ziehen, wennst auf der anderen rute an drucker hast?!
und beim ziehen geht der marker auch nur bedingt auf die seite bzw. vom fisch weg, nach unten gar nicht.

dachte schon, jetzt kommt der geile trick! :mrgreen: :mrgreen:


besser 3 meter vor dem marker fischen und hoffen, oder einen kippstangenmarker verwenden.

lg rob
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3707
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon Sixpack » 23.02.2017, 20:36

Den Marker benötigt man meines Wissens doch nur beim Füttern oder beim Wurf -zwischendurch wird eben abgesenkt, bzw. der Marker wieder auf Bedarf rauf gelassen -wo ist da das große Problem?
(mir ist schon klar, dass du mit dieser Technik am Neusiedlersee in den letzten Jahren wohl eher wenig konfrontiert warst.... :wink: :wink: )
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"
Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
 
Beiträge: 1745
Bilder: 4
Registriert: 10.06.2007, 09:45

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon Polsi » 23.02.2017, 20:44

rob gone fishing hat geschrieben:na odia, schass! :lol: was willst an der markerschnur ziehen, wennst auf der anderen rute an drucker hast?!
und beim ziehen geht der marker auch nur bedingt auf die seite bzw. vom fisch weg, nach unten gar nicht.

dachte schon, jetzt kommt der geile trick! :mrgreen: :mrgreen:


besser 3 meter vor dem marker fischen und hoffen, oder einen kippstangenmarker verwenden.

lg rob


????

Einfach den Marker zum Grund kurbeln, fertig. Da verwickelt sich gar nix.

Wenn man ihn dann schon zum Grund gekurbelt hat, könnte man die Schnur auch gleich einclippen (zwecks Distanzmarkierung) und den Marker rauskurbeln und bei Bedarf wieder auswerfen.

Eigentlich alles besser als der "gute" alte H-Marker.

Und drei Meter Distanz zum Marker bringen genau Null. Die hat der Fisch bei einem Biss ja schon hinter sich gebracht, bevor man überhaupt an der Rute ist.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7966
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon rob gone fishing » 23.02.2017, 21:05

ok, jetzt versteh ich das prinzip. hab ja noch nie markeruten eingesetzt, sondern nur h-marker und kippstangenmarker. danke! das man den marker auf grund ziehen kann, an das habe ich nicht gedacht.
p.s. der trick war doch geil! :lol: :lol: bin blöd. :up2:
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3707
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon Sixpack » 23.02.2017, 21:09

rob gone fishing hat geschrieben:ok, jetzt versteh ich das prinzip. hab ja noch nie markeruten eingesetzt, sondern nur h-marker und kippstangenmarker. danke!
p.s. der trick war doch geil! :lol: :lol:


Ist eigentlich nichts anderes als eine Lotmontage, welche dann halt am Platz bleibt und der Marker abgesenkt wird....Backlead ist wohl auch nur am Steilufer evt. ein Thema....
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"
Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
 
Beiträge: 1745
Bilder: 4
Registriert: 10.06.2007, 09:45

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon Polsi » 23.02.2017, 21:13

Wobei ich die Schnur, die von der Markerrute bis zum Markerblei verläuft, nicht für problematisch halte. Die ist ja einfach nur mit einer weiteren Rute gleichzusetzen und damit gibt es ja sehr selten Probleme.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7966
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon Sixpack » 23.02.2017, 21:20

Polsi hat geschrieben:Wobei ich die Schnur, die von der Markerrute bis zum Markerblei verläuft, nicht für problematisch halte. Die ist ja einfach nur mit einer weiteren Rute gleichzusetzen und damit gibt es ja sehr selten Probleme.


Pffff - da hatte ich schon andere Erlebnisse -und das ohne Markerrute mit nur 2 Ruten!
(verwende Marker eigentlich gar nicht, da keine unendlich Wasserfläche und der Spot auch optisch auf 4-5 m² eingrenzbar, bzw. an der Donau sowieso sinnlos)
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"
Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
 
Beiträge: 1745
Bilder: 4
Registriert: 10.06.2007, 09:45

Re: Modernes Karpfenangeln (Fischen mit Marker)

Beitragvon Polsi » 24.02.2017, 09:43

Richtig, in der Strömung ist das alles sinnlos bis kontraproduktiv.

Bei zwei oder drei Ruten kann es natürlich sein, dass ein Fisch mal die andere Schnur mitnimmt. Aber im Normalfall erkennt man doch recht schnell, ob er oben drüber oder unten durch ist und kann die entsprechende Rute unter der anderen durchgeben oder umgekehrt. Also, so richtig fette Tangels, wo der Fisch die komplette andere Montage abräumt, hab ich sehr selten.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7966
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Nächste

Zurück zu Karpfenangeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste