Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Huchenfutter (hoffentlich)

Anleitungen zum Binden von Fliegen

Re: Huchenfutter (hoffentlich)

Beitragvon red tag » 12.12.2011, 15:46

doublefish hat geschrieben:
red tag hat geschrieben:@ Frank Wünsche dir viel Erfolg bei deinen rustikalen und bösen Mustern ! Ich habe auch experimentiert und einge zweiteilige Streamer gebunden. Ähnlich wie zweiteilige Wobbler. Bewegt sich sehr toll. Bin schon Neugierig auf die ersten Praxistests. Der Aufwand ist allerdings auch sehr hoch um so etwas zu binden.
fg Red Tag



Öha!! Tandem streamer sind doch in der ÖFG Pielach auch verboten, oder???? :wink:

Matt

Hi Matt! Der hat nur einen Haken :up2:
red tag
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 993
Registriert: 29.03.2007, 08:01

Re: Huchenfutter (hoffentlich)

Beitragvon FrankHund » 12.12.2011, 16:03

@redtag ja,achte mittlerweile bei meinen Fliegen auf den Aufwand-Nutzenfaktor. Hab vorallem bei Steinfliegenlarven ziemlich viel Zeit investiert. Sahen gut aus, Aber dauern zu lange um größere Serien zu produzieren. :D . Sind deine Huchenstreamer auch Eigenkreationen, oder? Achtest beim Material dass es kein Wasser aufnimmt?und oder schnell trocknet? Lg
Join "The Flyentist" on Facebook!
FrankHund
Huchen
 
Beiträge: 1099
Bilder: 0
Registriert: 27.08.2008, 19:56

Re: Huchenfutter (hoffentlich)

Beitragvon red tag » 12.12.2011, 16:18

Hallo Frank!
Sind Eigenkrationen. Ich lehne mich halt an erprobten Muster anderer Fischer/ Binder an. Das wichtigste für mich bei den Streamern ist die unterschiedliche Beschwerung und Größe. An der Pielach stehen die Huchen oft ganz im seichten, da braucht man leichte Muster. Für die tiefen Gumpen halt was schweres, eh kloar. Im frühen Herbst kann man mit sehr kleinen Streamern in Forellengröße erfolgreich sein. Die Pielach ist sehr klein, man kommt auch mit recht angesoffenen Streamern noch zu den Standplätzen. Bei den wirklich großen Streamern verwende ich aber lieber Synthetik um sie halbwegs werfen zu können.
Das kenne ich auch mit den Steinfliegen, die sind halt schon sehr groß und da kann man schon recht reale Muster binden. Fängiger sind solche Muster äher weniger.
Aber ist halt auch ein schönes Hobby solche Muster herzustellen.
fg Red Tag
red tag
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 993
Registriert: 29.03.2007, 08:01

Re: Huchenfutter (hoffentlich)

Beitragvon FrankHund » 12.12.2011, 21:06

Denke auch nicht dass diese Muster wirklich fängiger werden, je realistischer sie gebunden sind.
Aber schmerzen tuts mehr wenn sie sich am Grund festsetzen. :roll: :)

Freu mich schon auf die Materialien. Hab jedoch noch Antwort erhalten. Aber ist ja Zeit genug^^.
Join "The Flyentist" on Facebook!
FrankHund
Huchen
 
Beiträge: 1099
Bilder: 0
Registriert: 27.08.2008, 19:56

Re: Huchenfutter (hoffentlich)

Beitragvon FrankHund » 24.01.2012, 15:08

Hallo nochmal.

Kann mich nach eingang meiner Huchenfliegenkombo nun auch Fliegenfischender Huchen"fänger" schimpfen :up2:

Hab vor den Streamer vom Anhang in verschiedenen Farben als Huchenstreamer zu binden.
Bei Punkt 5 wird Kaninchenfell in eine Schlaufe gelegt und eingebunden.

Hab nun überall nach Kaninchenfell gesucht. Bin leider nicht fündig geworden.
Kennt irgendjemand eine Alternative zum Kaninchenfell in Bindeschritt 5? (gerne auch synthetischer Natur :lol: )

PS:
@ Red Tag. Kannst mir ne Bindeanleitung vom gestreiften Streamer + Materialliste deines Ausgangspostigs online stellen? Vielleicht?! :mrgreen:

Mit freundlichen Grüßen
Dateianhänge
Scannen0001.jpg
Join "The Flyentist" on Facebook!
FrankHund
Huchen
 
Beiträge: 1099
Bilder: 0
Registriert: 27.08.2008, 19:56

Re: Huchenfutter (hoffentlich)

Beitragvon sapema » 24.01.2012, 15:26

schöne muster..
sapema
Köderfisch
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.01.2012, 14:09

Re: Huchenfutter (hoffentlich)

Beitragvon red tag » 24.01.2012, 17:02

Hi Frank!
Kaninchenfell wird auch oft als Zonker vertrieben. Ist in der Regel schon in Streifen geschnitten und man kann es wie eine Hechel um den Haken winden. Geht natürlich auch in der Schlaufe.
Meine Streamer habe ich als erster mit einer Bleiwicklung beschwert. Dann Schwanz aus SF Fiebern (gibt es beim AOs).
DenKörper mit Chenille oder Dubbing überwunden und dann die obere Schwinge eingebunden (nicht ganz bis zur Schwanzlänge). Dann noch unten und seitlich ein wenig Sf Fiebern und das grobe ist erledigt. Du kannst dann ec noch eine Sattelhächel seitlich einbinden, Augen aufkleben unsw. Gut durchfrisieren ist auch wichtig. Die Punkte dann mit Edding aufmalen.
Viel Erfolg Willi
red tag
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 993
Registriert: 29.03.2007, 08:01

Re: Huchenfutter (hoffentlich)

Beitragvon FrankHund » 24.01.2012, 17:50

@Red Tag
Danke für die schnelle und kompetente Antwort. Das mit den Zonkern ist ein wertvoller Tipp. Und im ganzen (ohne Schlaufe) ist sicher noch ein wenig haltbarer und ein wenig einfacher und noch dazu mind. gleich effektiv. Ne hab mir diesen Streamer schon seit geraumer Zeit in den Kopf gesetzt. Werde ihn in Gelb bringen, und ne Äsche und Bachforelle nachbinden. In Kombi mit nem MowTip bzw. Polyleader auch in jeder Tiefe anwendbar.
Werds ähnlich angehen wie bei der feinen Fischerei. Wenige Muster dafür zahlreich. In verschiedenen Größen und Farben. :D

Kannst mit den folgenden Mustern auch ne Bindeanleitung erstellen. Der Letzte ist aus dem Buch Faszination Huchen


lieber gruß
hast diverse bebilderte Bindeanleitungen deiner Streamer? :D :)
Zuletzt geändert von FrankHund am 26.01.2012, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
Join "The Flyentist" on Facebook!
FrankHund
Huchen
 
Beiträge: 1099
Bilder: 0
Registriert: 27.08.2008, 19:56

Re: Huchenfutter (hoffentlich)

Beitragvon red tag » 24.01.2012, 21:25

Hi Frank!
Das ist aus der Entfernung schwierig. Die oberen sind rein aus Synthetik. Eigentlich einfach zu binden. Nur haben die den Haken sehr weit hinten ev sind die auf Tuben oder ähnlichen gebunden. Ev auch auf Tandemhaken.
Die zweite Partie sind Zonkermuster. Du bindest zb einen schwarzen Zonkerstreifen ein, garnierst ihn ev mit ein wenig Glitter. Sicherst das noch mit einen Superkleber. Dann nimmst du einen anderen Zonkerstreifen (am besten Crosscut) und windest ihn Richtung Öhr. Das ganze kannst du natürlich auch noch aufpimpen mit Glitter oder noch einen anders gefärbten Zonkerstreifen, Köpfen aus Rehhaar, Hecheln oder Marabou unsw. Mit den Gewicht mußt du dich halt spielen. Sind auch wohl einer der besten Hecht verführer.
Die Hauer Streamer (der linke vom Loidl) ist eine Mischung aus Natur und Synthetik, der andere ist rein aus Synthetik. Ich müßte die Dinger sehen dann könnte ich mehr sagen.
fg Willi
red tag
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 993
Registriert: 29.03.2007, 08:01

Re: Huchenfutter (hoffentlich)

Beitragvon FrankHund » 24.01.2012, 21:38

@Red Tag
Dachte mir schon dass es keine leichte Aufgabe wird.

In mein Arsenal würde ich jedoch gerne den Loidl aufnehmen. Denke der mockt beim Werfen nicht und ist aber ein super natürliches Muster. Also wenn du dir über einen Streamer vermehrt Gedanken machen willst, dann über den vom Loidl. :up2:
Vielleicht läuft dir ja der Hauer noch mal übern weg. :prost:

Lieber netter Gruß
Join "The Flyentist" on Facebook!
FrankHund
Huchen
 
Beiträge: 1099
Bilder: 0
Registriert: 27.08.2008, 19:56

Vorherige

Zurück zu Fliegenbinden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast