Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Ist es so schwierig?

Gesetze, Vorschriften und Gebote

Re: Ist es so schwierig?

Beitragvon Parz2402 » 25.09.2013, 20:55

Hallo,


Leute, denkt bitte ein bisschen nach, bevor ihr schreibt.
Klar, viele sehen Regeln eher als grobe Richtlinien. Ebenso klar ist, dass man über gewisse Revierbestimmungen sicher diskutieren kann, weil die Sinnhaftigkeit nicht sofort offensichtlich ist.
Wenn es aber darum geht, Schonzeiten und Mindestmaße eintzuhalten, so hat das absolut gar nichts mit seltsamen/profitgierigen Kartenausgebern usw. zu tun. Meist beruht das Ganze auf einer gesetzlichen Grundlage.

Manchmal frage ich mich ernsthaft, wie einige hier ihre Fischerprüfung geschafft haben bzw. überhaupt noch am Wasser sein dürfen. Das sind wahrscheinlich genau die Leute, die notorisch mit 180 übe die Autobahn brettern, "weils ja geht".
Bedenkt bitte, dass das Forum öffentlich ist und hier jeder mitlesen kann. Ihr schadet euch mit solchen Aussagen eventuell selbst!
Mir wirds langsam echt zu blöd, immer diese sinnfreien Streitereien zu haben.


seh ich genauso.
:applaus: :good post: :applaus: :good post: :applaus: :good post:

Warum kann man sich nicht an die Regeln in der Lizenz halten? Wie machen es "Top Fischer" manchmal auch Idole genannt, wenn sie wo fischen wollen wo
z.B. Boilieverbot, Schlauchbootfahrverbot.... ist??????? Setzen sie sich über die Regeln hinweg nur weil sie berühmt sind, halten sie sich an die Regeln oder fischen sie erst gar nicht dort.
Warum werden immer nur deren Fänge und deren Methoden hergezeigt???? - Nie jedoch wird gefragt ob sie sich an die Regeln halten.
Zu 99% bin ich mir sicher das diese "Top Fischer" sich sehr wohl an die Regeln halten, da es ihrem Image schaden würde wenn irgendein Kontr. sie beim Regelverstoss erwischen würde.Nehmt euch daran ein Bespiel und kopiert nicht immer nur die Methoden mit was sie fischen und mit welchen Tackels.


lg.
Alex
Benutzeravatar
Parz2402
Rotfeder
 
Beiträge: 65
Registriert: 23.10.2012, 11:54

Re: AW: Ist es so schwierig?

Beitragvon hesi » 25.09.2013, 21:54

ubik hat geschrieben:@david. Two heads, one mind :D


Ja, nur du hast es besser erklärt! :wink:
Benutzeravatar
hesi
Huchen
 
Beiträge: 1663
Bilder: 12
Registriert: 09.08.2008, 23:30

Re: Ist es so schwierig?

Beitragvon Lepidorfer » 26.09.2013, 08:01

Hallo!

Ich muss jetzt auch meinen Senf dazu geben... Also ich sitz auch in einem Verein im Vorstand, und bei uns wird fast jedes Jahr bei den Vorschriften herum gebastelt! Aus einem einfachen Grund, die meisten Vereins/Gewässervorschriften sind aus dem Jahre Schnee... Da hat man auf Sachen Wert gelegt die einfach heute nicht mehr Zeit gemäß sind! Jetzt wo mM die Jüngere Generation in den Vereinen mehr Mitspracherechte bekommt/bekommen sollte werden die Vorschriften mehr und mehr an die heutigen Gegebenheiten angepasst!

Wir haben das auch schon erlebt, das Leute die seit 30 Jahren die Karte haben mit den geänderten Vorschriften nicht vertraut sind, weils eben scho seit 30 Jahren dabei sind und davon aus gehen das alles beim alten ist... Da wird sich ja auch keiner großartig aufregen!

Aber wenn einer die Karte neu bekommt und nicht seit einer Ewigkeit am Gewässer fischt, muss er wohl oder übel die Vorschriften lesen und auch einhalten, da zählt dann nicht die Aussage habe ich nicht gewusst...

Ist ein schwieriges Thema, eigentlich sollte jeder der berechtigt ist an einem Gewässer die Fischerei aus zu üben auch einmal im Jahr nach der Kartenausgabe die 10 Minuten Zeit haben um die Vorschriften noch einmal durch zu lesen, da man sich ja nicht alles merken kann!

Vielleicht eine kleine Hilfestellung für die die an den Vorschriften arbeiten und Karten ausgeben:

Wenn wir etwas von einem Jahr aufs nächste ändern drucken wir das fett in die Vorschrift, dann ist es auf den ersten Blick ersichtlich...

Aber wie immer man kann es nicht jedem recht machen!
NACH DEM ANGELN IST VOR DEM ANGELN!!!
Benutzeravatar
Lepidorfer
Huchen
 
Beiträge: 1073
Bilder: 2
Registriert: 26.08.2010, 07:00

Re: Ist es so schwierig?

Beitragvon MrCrank » 26.09.2013, 08:08

An manchen Gewässern, an denen ich angle, ist es z.B. verboten, die Eingeweide beim Ausnehmen des Fisches wieder ins Gewässer zu befördern, um die Verbreitung diverser Krankheiten einzudämmen... Wie soll man dann bei einem untermaßigen, nicht weiter lebensfähigem Fisch handeln? Zuerst ausnehmen und dann alles bis auf die Innereien retour ins Wasser? Kenne wohl keinen, der sich die Mühe machen wird..
MrCrank
Rotfeder
 
Beiträge: 119
Registriert: 10.09.2013, 08:31

Re: Ist es so schwierig?

Beitragvon Oze147 » 26.09.2013, 09:25

Einmal davon abgesehen, dass einige Posts hier einen bissl seltsamen Ton anschlagen, find ich die Diskussion hier ein gutes Beispiel wie kompliziert das Zusammenspiel zwischen Vorschriften und unserem Verhalten bzw. Vorstellungen beim Angeln mittlerweile geworden ist... ist irgendwie schon fast ein philosphisches Problem :)

Captain schont, wahrscheinlich aus gutem Grund, Schleien in seinem Gewässer. Jemand entnimmt eine, folglich regt Captain sich darüber auf und egal wie man es dreht und wendet, Captain ist im Recht. Wie er dann damit umgeht ist seine Sache, ich denke, dass er es gut gelöst hat, aber er hätte den Angler auch wie man so schön sagt mit nassen Fetzen davon jagen können.
Aber wie auch immer er sich verhalten hätte, ich denke, dass ein großer Anteil der Forumsgemeinschaft ihm Recht gegeben hätte.

Aber nehmen wir an, Captain macht, wahrscheinlich ebenso aus gutem Grund ein Entnahmegebot für Schleien. Jemand fängt eine und lässt sie wieder schwimmen, folglich regt sich Captain darüber auf und wiederum hat er schlicht und ergreifend Recht. Es bleibt ihm auch wieder selbst überlassen wie hart er durchgreifen möchte.
Doch diesmal denke ich, dass die Unterstützung wesentlich geringer ausfallen würde...vielleicht abhängig von seinen Sanktionen, aber trotzdem geringer.

...und solche Zwiespälte entstehen schon in Situationen die rein theoretisch einwandfrei geklärt sind.

Da fragt man sich warum über so Lappalien wie Stammzellen, Homoehe und Steuermoral so ein Aufstand gemacht wird... C&R, verangelte Fische und Boilieverbot sind die wahren Probleme unserer Zeit :mrgreen:
Benutzeravatar
Oze147
Huchen
 
Beiträge: 1160
Registriert: 23.10.2012, 07:18

Re: Ist es so schwierig?

Beitragvon Captain » 26.09.2013, 11:03

Servus,

zuerst ein herzliches Dankeschön für die großteils konstruktiven Meinungen und Posts von Eurer Seite!

Die Sache mit den geschonten Schleien erkläre ich gerne: Am Hirschengartenteich gab es seit ich denken kann, immer einen guten Bestand, leider war dieser schöne Fisch durch übermäßige Entnahme und Bewirtschaftungsfehlern nicht mehr vertreten. Seit drei Jahren bin ich dabei, wieder einen soliden Grundstock aufzubauen, einerseits durch gezielte Besatzmaßnahmen, anderseits auch Ablaichzonen wieder instand zu setzen. Das Entnahmeverbot ist folglich keine Schikane, sondern dient dem Artenerhalt beziehungsweise dem Bestandsaufbau - erste Jungschleien sind schon gesichtet worden! Die gefangenen Exemplare machen einen gesunden, gut ernährten Eindruck, das stimmt mich zuversichtlich für die Zukunft.

Ah ja, dem "schwarzen Schaf" habe ich nicht den Kopf abgerissen :lol: , sondern die Situation in einem persönlichen Gespräch erklärt.
L G, Klaus

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist unsichtbar für die Augen". Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
Captain
Wels
 
Beiträge: 2616
Bilder: 2
Registriert: 14.02.2006, 14:59

Re: Ist es so schwierig?

Beitragvon Sixpack » 26.09.2013, 17:45

Meines Erachtens sollte jemand der zu unfähig/ zu blöd /zu ignorant ist die grundlegendsten Bestimmungen einer Fischereiordnung zu beachten, auch nicht zur Fischerei berechtigt sein!
Wenn ich Gewässerbewirtschafter wäre, und jemand entnimmt einen ganzjährig geschonten Fisch, bekäme er mit Sicherheit nie wieder eine Karte -
vollkommen egal aus welchem Grund er den Fisch entnommen hat!
Diese Fischgier kotzt mich einfach an! (und bei manchen Postings frage ich mich auch...... :evil: )
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"
Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
 
Beiträge: 1742
Bilder: 4
Registriert: 10.06.2007, 09:45

Re: Ist es so schwierig?

Beitragvon Staubi » 27.09.2013, 20:08

Und wenn du einmal mit 60km/h in der 50er erwischt wirst, ist dir auch sofort auf Lebensdauer der Führerschein abzunehmen!

Bei solchen Fällen wie einer einzellnen Schleie, wenns nur einmal passiert, sollte man am ehesten sicherlich das Gespräch mit dem Übeltäter suchen, da man dadurch eventuell in Erfahrung bringen kann warum er sie entnommen hat. Wenn er es dann noch immer nicht kapiert - wenn er es "übersehen" hat - weil er nicht will, oder zu blöd dafür ist, dann kann man ihn immer noch des Grundstücks verweisen.
Benutzeravatar
Staubi
Rotfeder
 
Beiträge: 60
Bilder: 1
Registriert: 28.08.2012, 20:45

Re: Ist es so schwierig?

Beitragvon Polsi » 28.09.2013, 12:02

Staubi hat geschrieben:Und wenn du einmal mit 60km/h in der 50er erwischt wirst, ist dir auch sofort auf Lebensdauer der Führerschein abzunehmen!



Nein, aber es gibt eine schöne Geldstrafe, da fragt auch keiner, ob du es "übersehen" hast... Wär eventuell für solche Fälle wie der mit der Schleie auch eine gute Idee. Wenns in der Brieftasche brennt, merkt man sichs am besten.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7966
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: Ist es so schwierig?

Beitragvon Salmomania » 28.09.2013, 20:31

Naja ich sehs eher so dass er die Schleie ja eingetragen hat und damit schließe ich eine Böswillige Absicht eher aus. Wenn ich allerdings jemanden erwische wie er einen geschonten Fisch mitnimmt und ihn nicht in die Fangliste einträgt sieht die Sache natürlich anders aus.

Wäre so wie wenn du in der 50er 60kmh fährst und dich dann am Polizei posten meldest dass du das gemacht hast. Da wirst du warscheinlich auch höchstens in die Klapse verwiesen.
Benutzeravatar
Salmomania
Zander
 
Beiträge: 334
Bilder: 3
Registriert: 17.03.2013, 16:15

Vorherige

Zurück zu Angelvorschriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste