Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Boilies einfrieren

Forumspartner: Sito Baits

Re: Boilies einfrieren

Beitragvon makro » 01.11.2015, 21:52

konfuzius6699 hat geschrieben:Mann könnte sie ja auch Gleich Schockgefriertrocknen.... Dann bleiben die Vitamine besser erhalten und sind gleich getrocknet ..... Denk geht mit flüssigen Stickstoff... Achtung Ironie und gefährlich... Aber wer flüssigen Stickstoff braucht hab ab und zu welchen fürs aufschrumpfen von Naben.


Mal Spass beiseite gelassen:
Kriegen die Boilies dann nicht Risse, weil sie aussen schneller abkühlen als innen, und ziehen beim Auftauen wieder Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft?
Schon mal probiert?
makro
Rotfeder
 
Beiträge: 62
Bilder: 1
Registriert: 26.10.2015, 12:21

Re: Boilies einfrieren

Beitragvon konfuzius6699 » 01.11.2015, 22:25

Keine Ahnung hab's noch nie damit versucht ... Denk nicht dass die bolies dann Risse bekommen... Der bolie wird da so schlagartig durchgefroren eher wenn er feucht und es langsam gefriert dass er instabil wird... ... Wie das gefriertrocknen geht weiss ich eigentlich nicht genau aber durch die Kälte und bei extremer Kälte dort herrschenden sehr geringen Luftfeuchtigkeit wird wahrscheinlich die Feuchtigkeit heraus diffundieren und somit getrocknet...aber das diffundieren wird nur bei dünnen wanddicken wie Kräutern funktionieren... Also werden die bolies nacher innen wieder feucht sein und nur äußerlich trocken sein....
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1041
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Vorherige

Zurück zu Boilies

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste