Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Wozu denn bitte ein blau-grau-transparentes Vorfach?

Forumspartner gesucht

Wozu denn bitte ein blau-grau-transparentes Vorfach?

Beitragvon Martin M. » 19.09.2016, 21:40

...hab ich mich gefragt und ich werd ja nicht blöd sein und sowas verwenden gedacht. Weil ein Vorfach muss schließlich transparent sein, sonst nix. Hab ich gedacht. Aber überall gibts das Stroft in blau-grau-transparent, man kann gar nicht daran vorbei. Und das "geht" am besten und das nehmen "olle", wurde mir gesagt. Jetzt mach ich mir doch glatt Gedanken darüber: Weil's von der Forellenperspektive aus gesehen den wenigsten Kontrast zum Himmel ergibt?
Wie jetzt?
LG und danke im Voraus für die Erleuchtung!
Benutzeravatar
Martin M.
Zander
 
Beiträge: 296
Bilder: 6
Registriert: 23.03.2014, 17:17

Re: Wozu denn bitte ein blau-grau-transparentes Vorfach?

Beitragvon GerhardW.E. » 20.09.2016, 05:54

Lass Dich nicht verrückt machen, den Gag gibts auch in grün. Einfach ganz normales Mono nehmen bzw wenns super klares Wasser ist: Fluorocarbon(zB Stroft) - und selbst da scheiden sich die Geister..; ich nehms aber zumindest beim Äschenfischen und wenn ich tief nymphe, weil es ob seiner Dichte besser absinkt als Mono :)
Benutzeravatar
GerhardW.E.
Köderfisch
 
Beiträge: 43
Registriert: 09.12.2013, 22:23

Re: Wozu denn bitte ein blau-grau-transparentes Vorfach?

Beitragvon *Chorche* » 20.09.2016, 08:32

Also mir ist heuer selbst eine ganz gewiefte Bachforelle mit 50cm in ded Koppentraun (glasklar) auf die ganz normale Mono eingestiegen - naja, was soll ich sagen - die Geräteindustrie lässt sich immer neue Dinge einfallen, um uns das Geld aus der Taschenzu ziehen :lol:
*Chorche*
 

Re: Wozu denn bitte ein blau-grau-transparentes Vorfach?

Beitragvon Martin M. » 20.09.2016, 08:40

[quote="GerhardW.E."]Lass Dich nicht verrückt machen

...zu spät. Hat aber eh nix mit Vorfächern im Einzelnen sondern mit Fliegenfischen im Allgemeinen zu tun.
Ja dachte eh an einen Schmäh der Industrie. Wobei, wenn ich an meiner braunen Mühl mit einem braunen Vorfach fischen würde, hätt ich bestimmt auch bald die kapitalen 25cm Bafos am Haken :up2:
Benutzeravatar
Martin M.
Zander
 
Beiträge: 296
Bilder: 6
Registriert: 23.03.2014, 17:17

Re: Wozu denn bitte ein blau-grau-transparentes Vorfach?

Beitragvon GerhardW.E. » 20.09.2016, 09:04

PUH - die sind dermaßen scheu, da würde ich empfehlen gänzlich auf Vorfach zu verzichten! :up2:
Benutzeravatar
GerhardW.E.
Köderfisch
 
Beiträge: 43
Registriert: 09.12.2013, 22:23

Re: Wozu denn bitte ein blau-grau-transparentes Vorfach?

Beitragvon OHKW » 20.09.2016, 09:23

Fie Frage ist weniger, ob das ein Schmäh der Industrie ist, denn es dürfte wohl klar sein, dass ein Vorfach mit der entsprechenden Transparenz und Färbung des Wassers weniger sichtbar ist, als eines dass sich in diesen Eigenschaften vom Wasser abhebt.
Die Frage dürfte eher sein, ob die Verbesserung in Sachen Sichtigkeit bei so sünnen Vorfächern überhaupt relevant sind.

Zum Thema Fluoro vs. Mono: In klarem Wasser bei strahlendem Sonnenschein glitzert die Mono stärker im Wasser als das FC. Im Salzwasser bei entsprechenden Vorfachstärken z.B. sehr deutlich bemerkbar.
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
 
Beiträge: 1224
Bilder: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:22

Re: Wozu denn bitte ein blau-grau-transparentes Vorfach?

Beitragvon *Chorche* » 20.09.2016, 09:55

Naja, also dass ein blaugraues Vorfach in blaugrauem Wasser schlechter zunsehen ist als ein durchsichtiges bezweifle ich, bestenfalls sind sie gleich gut.

Ich geb dir recht, bei einem 0,15 oder 0,16mm Vorfach ist die Farbe warscheinlich recht egal ^^ ist eh nur mehr ein "Spinnenfaden" von der Dicke.

Ja, das Fischen in Oberflächennähe im Meer (näher als 10m an der Oberfläche im Bluewater) ist das einzige, wo ich FC als wirklich sinnvoll erachte.
*Chorche*
 

Re: Wozu denn bitte ein blau-grau-transparentes Vorfach?

Beitragvon OHKW » 20.09.2016, 10:19

*Chorche* hat geschrieben:Naja, also dass ein blaugraues Vorfach in blaugrauem Wasser schlechter zunsehen ist als ein durchsichtiges bezweifle ich, bestenfalls sind sie gleich gut.


Ein farblos-transparenter Glasstab oder Stück hebt sich in einer gefärbten Flüssigkeit deutlich ab, während ein entsprechend gefärbtes Glas deutlich weniger sichtbar ist.
Das selbe gilt logischerweise für Nylon.
Ob bei der Süßwasserfischerei viele Situationen auftreten, wo eine Mono tatsächlich entscheidend sichtiger ist als ein FC bezweifle ich ebenfalls. Geringere Dehnung und Abriebfestigkeit sind da wohl entscheidendere Eigenschaften.
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
 
Beiträge: 1224
Bilder: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:22

Re: Wozu denn bitte ein blau-grau-transparentes Vorfach?

Beitragvon haerti » 21.09.2016, 07:19

GerhardW.E. hat geschrieben:PUH - die sind dermaßen scheu, da würde ich empfehlen gänzlich auf Vorfach zu verzichten! :up2:
:good post:

und die Haken würde ich mir entweder aus Flurocarbon 0,03 selber binden - oder überhaupt Glashaken verwenden :idea:
waidgerechtes C & R und sonst nichts für mich
Benutzeravatar
haerti
Köderfisch
 
Beiträge: 12
Bilder: 1
Registriert: 18.09.2016, 08:46

Re: Wozu denn bitte ein blau-grau-transparentes Vorfach?

Beitragvon fuschlsee0 » 21.09.2016, 08:19

Ob blaugrau oder transparent für die Fische unsichtbarer ist und ob das bei den dünnen Fliegenvorfächern überhaupt relevant ist, ist die eine Frage. Ob die stroft wegen der Farbe gekauft bzw. empfohlen wird, oder etwas ganz anderem, ist eine andere. Und das war ja irgendwie in der Ausgangsfrage impliziert.
Es gibt sehr viele Faktoren dafür, ob eine Schnur für den Einsatzzweck passend ist. Und die stroft passt halt von der Tragkraft, Knotenfestigkeit, Kalibrierung, Dehnung, Dauerhaftigkeit. "Zufällig" ist die Farbe blaugrau und nicht glasklar. Offensichtlich schadet das nicht.

So seh ich das.

Beim Hechtschleppen bin ich übrigens vor vielen Jahren wieder vom FC auf Stroft zurückgekehrt.
fuschlsee0
Huchen
 
Beiträge: 1297
Registriert: 20.09.2007, 15:28

Re: Wozu denn bitte ein blau-grau-transparentes Vorfach?

Beitragvon GerhardW.E. » 21.09.2016, 15:51

haerti hat geschrieben:
GerhardW.E. hat geschrieben:PUH - die sind dermaßen scheu, da würde ich empfehlen gänzlich auf Vorfach zu verzichten! :up2:
:good post:

und die Haken würde ich mir entweder aus Flurocarbon 0,03 selber binden - oder überhaupt Glashaken verwenden :idea:



Auch damit haben sich schon viele Fischer dort die Zähne ausgebissen! Der Lichtbrechungsfaktor von Glas verscheucht Dir an diesem Gewässer noch Fische ein paar Pools aufwärts! Lediglich Dietmar Isaiasch gelang es dort mit Haken aus gefrorenem, destilierten Granderwasser mit lebendem Zander als Köderfisch einen 8 Tage toten Zander zu überlisten!
Benutzeravatar
GerhardW.E.
Köderfisch
 
Beiträge: 43
Registriert: 09.12.2013, 22:23


Zurück zu Fliegenfischen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast