Fly on the SUP? Hebt der jetzt total ab?

Forumspartner gesucht
Antworten
Benutzeravatar
Gschitz
Huchen
Beiträge: 1733
Registriert: 02.10.2006, 18:41
Revier/Gewässer: große Seen
Wohnort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Fly on the SUP? Hebt der jetzt total ab?

Beitrag von Gschitz » 01.10.2016, 21:37

Schon lange ist mir ein Stausee mit Monsterforellen im Kopf herumgespukt. Nur ein paar Kilometer hinter den Bergen und auch für Belly Boote geeignet, sollte er das geniale Gebiet sein, um mit SUP und Fliegenrute auf Forellenjagd zu gehen.
Bild

So ein Stau mag ja ganz Idyllisch sein, doch mich ziehts einfach gegen den Strom und so paddle ich immer weiter stromauf durch ein Landschaft, die von der Industrie geprägt einen ganz eigenen Charme aufweist. Dort kann ich auch die ersten kapitalen Fische beobachten, wie sie gelangweilt meine Fliegen und Nymphen ignorieren und mich zu oftmaligen Köderwechsel animieren.
Bild

Die Mondlandschaft hinter mir lassend geht es durch eine Delta förmige Landschaft in den kleinen Fluss hinein. Im glasklaren Wasser sieht man jede Menge wunderschöner Fische, doch das Interesse für meine Angebote hält sich weiter schwer in Grenzen. Immer weiter geht es stromaufwärts und schon bald komm ich zur Revier Grenze.
Bild

Strom ab treibend erlebe ich eine neue Art des Fliegenfischens - Fliegenfischen als Ansitz fischen: gemütlich am Board sitzend treiben wir samt Fliege dem Fluss hinab- sehr entspannend, aber nicht besonders erfolgreich :-)
Bild

Immer wieder fixiere ich mein Board am Ufer und befische einige wirklich große Fische auf Sicht, doch freue ich mich dann auch über den „kleinen Erfolg“.
Bild

Top motiviert von diesen schönen Tag kommt mir eine Verabredung mit Hesi an der Enns schwer gelegen, denn dort gibt es eine Schlucht, die sich mit ihrer ruhigen Strömung zum SUP fischen geradezu anbietet. Den restlichen Tag ist jedoch „normales“ Angeln geplant :-)

Dieser Abschnitt der Enns ist einfach wunderschön. Vielleicht nicht besonders Fischreich, aber die unglaublich schöne Landschaft und die Gesellschaft von Hesi machen das mehr als wett.
Bild

Die Fischerei ist keine leichte. Hin und wieder ein Biss und eine kleine Äsche halten die Spannung und die Laune im grünen Bereich. Auffällig ist, dass sich der Fluss durch Geschiebe Verlagerungen stark verändert hat und Hesi ganz wehmütig den alten Spots nachtrauert, die nun ganz anders aussehen und wo kaum mehr ein Fisch zu finden ist.

Clever wie wir sind haben wir mein Auto Strom auf geparkt, damit wir die Strecke nicht zu Fuß wieder zurück gehen müssen. Doch leider hab ich beim Wathosen Anziehen und zusammenpacken meinen Autoschlüssel in Hesis Auto liegen gelassen und so mussten wir doch die ganze Strecke zu Fuß wieder zurück zum Auto gehen. Ich hab mich echt geärgert über meine Unachtsamkeit und den halben Rückweg vor mich hin geschimpft - der Hesi nahm es halbwegs gelassen.
Bild

Der nächste Weg führte uns dann zum Eingang der Schlucht. Die Schlepperei von SUP und Angelzeug hab ich mir auch leichter vorgestellt- aber was mach man nicht Alles um zum Fisch zu kommen.

Doch auch hier hatte sich der Fluss total verändert. In der sonst sehr tiefen und Strömungs armen Schlucht hatte sich extrem viel Schotter abgelagert - das heißt das Wasser war sehr seicht und hatte ordentliche Strömung. Damit ich mein SUP nicht ganz umsonst hier her schleppte fuhr ich zumindest oberhalb der Schlucht einige Meter bis ins Kehrwasser. Dort schwang ich kurz die Fliegenrute nur um gleich zu erkennen, das an eine erfolgreiche und entspannte Fischerei hier nicht zu denken ist.
Bild
Bild
Bild

Damit war das Projekt „SUP fishing Enns“ vorerst abgeschlossen ..... aber nur für diesen Tag- ich hab da nämlich einige Ideen im Kopf....

Nachdem wir das SUP wieder am Autodach verstaut hatten fischten wir noch eine wunderschöne Strecke hinauf bis zur Staumauer. Auch hier war kaum ein Stein am anderen geblieben, viele Pools nicht mehr vorhanden und Hesi erzählte mit leicht wehmütiger Stimme von den vielen Fischen die hier früher einmal gestiegen sind.
Bild

Der Pool unter der Staumauer war noch vorhanden und es waren auch einige beißfreudige Fische da. Ein paar kleinere Exemplare konnten wir landen, die Größeren schüttelten unsere Widerhaken losen Haken ab, oder ließen sich gar nicht zum Biss überreden.
Bild

Die Dämmerung läutete noch eine kurze Beisphase ein, und ich peitschte begeistert kleine Streamer mit meiner neuen 7# Combo raus, um sie nach kurzer Absinkpause so schnell wie möglich wieder einzustrippen. Auch schwere eingezupfte Nymphen waren noch erfolgreich. Im letzten Licht begaben wir uns dann wieder Richtung Parkplatz und diesmal hatte ich meinen Autoschlüssel dabei :-)

Die großen Fänge sind zwar ausgeblieben, dennoch hab ich den Tag mit Hesi in dieser Traumkulisse wirklich genossen. Obwohl, ein bissl verrückt ist es wahrscheinlich schon sich deswegen an einem Tag fast 7 Stunden ins Auto zu setzen.

Benutzeravatar
ubik
Wels
Beiträge: 2036
Registriert: 01.06.2010, 21:18
Revier/Gewässer: Freudenau/Wienerwald
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Fly on the SUP? Hebt der jetzt total ab?

Beitrag von ubik » 01.10.2016, 22:02

Mit dem sup im fluss. Das stell ich mir auch leiwand vor. Jaja die enns. Hartes wasser, aber sicher ein par ordentliche brocken drin. Danke fuer die bilder.

Gesendet von meinem Nexus 7 mit Tapatalk
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at

miguelefue
Zander
Beiträge: 297
Registriert: 27.08.2013, 09:29
Revier/Gewässer: Rögnergrube Nö
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Fly on the SUP? Hebt der jetzt total ab?

Beitrag von miguelefue » 02.10.2016, 08:14

Petri..wow toller bericht und super schönen Fotos

Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
Beiträge: 3858
Registriert: 09.03.2008, 17:07
Revier/Gewässer: donau
Wohnort: an der donau
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Fly on the SUP? Hebt der jetzt total ab?

Beitrag von rob gone fishing » 02.10.2016, 09:05

schaut nach einem anstrengenden tag aus! danke für deinen bericht und die schönen bilder.
lg rob

Benutzeravatar
buggi
Wels
Beiträge: 3900
Registriert: 23.02.2011, 22:19
Revier/Gewässer: .
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Fly on the SUP? Hebt der jetzt total ab?

Beitrag von buggi » 02.10.2016, 09:16

Sehr lässig.
Will heuer auch noch an die Enns schauen, bin schon gespannt, wenn du schreibst, dass sich der Fluss stark verändert hat 8)

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1926
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Fly on the SUP? Hebt der jetzt total ab?

Beitrag von Sixpack » 02.10.2016, 18:08

Ziemlich schräg! Aber wieder mal eine sehr schöne Fotostrecke! :up2:
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
Traunfischer
Zander
Beiträge: 311
Registriert: 02.04.2006, 22:09
Revier/Gewässer: -
Wohnort: Bergen, Norwegen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Fly on the SUP? Hebt der jetzt total ab?

Beitrag von Traunfischer » 02.10.2016, 21:28

Schöne Fotos!
Der Grund warum sich die Enns so stark verändert hat liegt wahrscheinlich an der Stauraumspülung Mitte August. Bei uns im Revier hat sich sehr viel Feinsediment abgelagert, vor allem in den (ehemals) tiefen Pools.

Antworten

Zurück zu „Fliegenfischen“