Feucht und Trocken

Forumspartner gesucht
Antworten
Benutzeravatar
koppenkitzler
Huchen
Beiträge: 1106
Registriert: 29.12.2010, 18:22
Revier/Gewässer: Salza,Mur,überall
Wohnort: Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Feucht und Trocken

Beitrag von koppenkitzler » 02.10.2016, 18:36

Sonntag ist`s.

Verregnet soll es sein.

Macht nichts,ich muß einfach ein paar Stunden geistig durchlüften und fahre hinauf zur Mur.

Zwei Wochen war ich nicht mehr dort,recht lange für mich.

Ich stehe im knietiefen Wasser und es nieselt.

Streamer,Naßfliege und Nymphe bringen nichts,komisch.Kein Biß.

Also eine Trockene rauf. "Missing link".

Vier Meter ist das Vorfach lang.

So kommt die Sache erst spät ins Dreggen.

Sanft ziehe ich durch.

Ich muß jetzt weit werfen,zu klar ist das Wasser und die Fische verzeihen keine Fehler und hastige Bewegungen.

15 oder 17 Meter weit geht der Wurf bis dort hinüber in das silbrig-graue Kräuselwasser.

Genau an der Trennungslinie zwischen scharfer und sanfter Strömung.

Dort ist es gut.

Dort stehen sie,die Äschen und Forellen und warten auf das,was der Fluß bieten kann.

Wenn er was bietet.

Zart legt sich die Fliege auf den Wasserfilm,kurz danach sehe ich sie plötzlich nicht mehr.

Zu weit weg.

Macht nichts,einen eventuellen Schwall in der Umgebung werde ich schon merken.

So ist es.

Beim zweiten Wurf gibt es ein lautes Pleeetsch.

Ganz vehement hat ein Fisch meine Fliege genommen und plötzlich katapultiert sich ein großer,dunkelviolett schimmernder Körper in die Luft.

Bammm,

Riiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeh macht die Bremse.

Weite Fluchten in die Flußmitte quitiere ich diesmal nicht mit mehr Druck.

Zu oft habe ich diesen Fehler schon gemacht und oftmals blieb dann der Fisch Sieger.

Nach nervenzerfetzenden 8 oder gar 10 Minuten kann ich eine mächtige Regenbogenforelle in Ufernähe ziehen und vermesse sowie photographiere sie mit Herzklopfen.

61 cm.

Meine größte,jemals auf Trockenfliege gefangene Forelle.

Bild

Bild

Bild


Ich release sie und bin glücklich.

Die nächsten drei Stunden stehe ich im Regen und probiere allerhand aus.

Sie beißen alle trocken.

Phantastisch.

Eine weitere ,sehr starke Regenbognerin sprengt nach der zweiten Flucht das 18er Vorfach.

Neben einer Handvoll kleineren und mittleren Forellen fange ich zuletzt doch noch auf eine kleine Nymphe eine tolle Schonzeitbachforelle,welche ich kurz gegen die Rute halte, um ihr Maß abzuschätzen.

Etwa 52 cm hat sie.

Bild

Ich freue mich wie ein obersteirisches Eierschwammerl..

Das war ein guter Tag bei schlechtem Wetter.
Zuletzt geändert von koppenkitzler am 02.10.2016, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
ubik
Wels
Beiträge: 2036
Registriert: 01.06.2010, 21:18
Revier/Gewässer: Freudenau/Wienerwald
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Feucht und Trocken

Beitrag von ubik » 02.10.2016, 19:10

Geistig durchlüften. Sehr treffend formuliert und dann noch so ein viech. Petri Bernhard.
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1928
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal

Re: Feucht und Trocken

Beitrag von Sixpack » 02.10.2016, 19:28

Fettes Petri zu den wirklich schönen Fischen!
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
hesi
Huchen
Beiträge: 1663
Registriert: 10.08.2008, 00:30
Revier/Gewässer:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Feucht und Trocken

Beitrag von hesi » 02.10.2016, 19:53

Alter, was für ein Fisch & Erlebnis!
Einfach toll, ich freu mich mit wie ein niederösterr. Parasol. :lol:
PS: Der Titel - wie immer - gekonnt zweideutig. :D

Benutzeravatar
stahldurst
Karpfen
Beiträge: 491
Registriert: 15.11.2008, 15:31
Revier/Gewässer: sicher
Wohnort: Stmk
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Feucht und Trocken

Beitrag von stahldurst » 02.10.2016, 20:44

Ein kräftiges Petri Heil!
Deine Berichte sind immer ausgezeichnet - gehn' runter wie Mich mit Honig.
LG
Hans
"Sie reden aber komisch..."
"Ja, ich weiß. Das liegt an der korrekt verwendeten Grammatik und den ganzen Sätzen.
Das überfordert viele Leute."

Benutzeravatar
Gschitz
Huchen
Beiträge: 1733
Registriert: 02.10.2006, 18:41
Revier/Gewässer: große Seen
Wohnort: Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Feucht und Trocken

Beitrag von Gschitz » 03.10.2016, 12:39

Also irgendwann reichts dann und ich muss da jetzt die Wahrheit ans Licht bringen: Eigentlich ist der Bernhard ja in Neuseeland und macht uns mit seinen Fotos lange Zähne.... :lol: :lol: :lol: :lol: .... und verarscht uns noch dazu indem er sagt die Forellen wären aus der Steiermark. Pfui Bernhard, schäm Dich :lol: :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
hesi
Huchen
Beiträge: 1663
Registriert: 10.08.2008, 00:30
Revier/Gewässer:
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Feucht und Trocken

Beitrag von hesi » 03.10.2016, 16:26

Hast recht Gernot, ich werde diesen LügenPresser jetzt auch mal auf die ignore-list setzen. :lol: :wink:

Benutzeravatar
koppenkitzler
Huchen
Beiträge: 1106
Registriert: 29.12.2010, 18:22
Revier/Gewässer: Salza,Mur,überall
Wohnort: Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Feucht und Trocken

Beitrag von koppenkitzler » 04.10.2016, 14:20

Gschitz hat geschrieben:Also irgendwann reichts dann und ich muss da jetzt die Wahrheit ans Licht bringen: Eigentlich ist der Bernhard ja in Neuseeland und macht uns mit seinen Fotos lange Zähne.... :lol: :lol: :lol: :lol: .... und verarscht uns noch dazu indem er sagt die Forellen wären aus der Steiermark. Pfui Bernhard, schäm Dich :lol: :lol: :lol: :lol:
Hahahaha. :D

Mann,scheiße,wozu habe ich Dir letzte Woche die tausend Euro überwiesen,lieber Gernot.

Auf Dich ist echt kein Verlaß,trotz Schweigegeld!

Schöne Grüße aus Wellington


@Alii: Danke für die netten Blumen

stinknormal
Köderfisch
Beiträge: 41
Registriert: 06.03.2016, 20:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Feucht und Trocken

Beitrag von stinknormal » 04.10.2016, 17:12

Petri, richtig schöne Fische. Darf man fragen in welchem Bereich der Mur das war? War das im Bereich des AFV Graz, Mur Nord? Würde mir auch mal ein paar schöne Refos auf die trockene wünschen... Zur Zeit gibts fang ich meistens Äsxhen, nicht das mich das stören würde :up2:

Benutzeravatar
koppenkitzler
Huchen
Beiträge: 1106
Registriert: 29.12.2010, 18:22
Revier/Gewässer: Salza,Mur,überall
Wohnort: Graz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Feucht und Trocken

Beitrag von koppenkitzler » 04.10.2016, 21:30

Servus,nein ist in Leoben gewesen,Revier MM.

Da wird nicht so viel abgekragelt und Rainbows über 40 cm dürfen(müssen) wieder ins Wasser.

Gut so,denn dann gibt's auch Kapitale...... :D

*Chorche*
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Feucht und Trocken

Beitrag von *Chorche* » 05.10.2016, 11:56

Bäm, was für Fische und was für ein Bericht! Gratulation! :up2:

Zwei wirklich tolle Großforellen...

Antworten

Zurück zu „Fliegenfischen“