Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Thema des Monats 05/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Re: Thema des Monats 5/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon fuschlsee0 » 17.07.2016, 16:36

O.k., danke für die Erklärung. Auch beim Huchenfischen geht es viel um Hänger, Abrieb, u.ä. Daher fischen manche m.M.n. zu fein. Aber 0,50 mono reicht dort, weil im sichtigen Wasser man viele Hindernisse umgehen kann. Mit snaps hatte ich bislang nie Probleme (mag die grössten von Fox, ich meine 36 kg).
Petri nochmal!
fuschlsee0
Huchen
 
Beiträge: 1279
Registriert: 20.09.2007, 15:28

Re: Thema des Monats 5/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon Brani » 17.07.2016, 16:40

Petri Heil Tom! :la ola:
Hoffentlich hängt der Riese nächstes Mal besser.
LG! Brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 673
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Thema des Monats 5/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon Fischschreck » 22.07.2016, 06:36

Ansitzbericht vom Mittwoch 20.07.16

o) Revier Freudenau Links (Rinne)
o) sonnig, sehr heiß, kaum Wind
o) Angelzeit: 16-23:15h
o) Wasser: angetrübt,zu Beginn ganz leichte Strömung
o) 1 Tag nach Vollmond

o) Diesmal mit Unterstützung von Welsnoobie.

Methoden

1) Einzelhaken mit 2 aufgezogenen Grundeln (+aufgepoppt)
2) 4 stk. 22mm Pellets mit Tintenfisch Aroma am Haar (zusätzlich mit Leber Attraktor aufgepeppt)

3) Von Welsnoobie: 1 Rotfeder am Doppel-Einzelhaken-System am Grund angeboten


Ergebnis

Nada,nix, tote Hose...
War auch sonst fast gar keine Fischaktivität zu beobachten. Selbst das fangen einer Grundel stellte sich als Herausforderung heraus.
Die Fische wollten wohl einfach nicht.


P.s.

War im Juli mein letzter Ansitz auf Wels.
Da es wie jedes Jahr jetzt für 8 Tage ins Waldviertel geht und das bedeutet 1 Woche lang fischen bis der Arzt kommt in der Lainsitz un Braunau.
Und wie jedes Jahr wird dazu wieder ein Bericht folgen.

bis dahin tight lines

Tom
„Der Fisch, der einmal vom Haken verletzt wurde, vermutet Haken in jedem Brot.“
Ovid (römischer Dichter)
Benutzeravatar
Fischschreck
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 770
Registriert: 02.07.2013, 08:56

Re: Thema des Monats 05/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon Fischschreck » 04.09.2016, 07:42

Fangbericht vom 4.9.2016

o) Revier Donaustadt 2 (sowohl Stauraum als auch Rinne)
o) leicht bedeckt bis sonnig, kein Wind
o) Angelzeit: 19-22:30
o) 3 Tage nach Neumond


Methode

Spinnfischen mit kleineren Wobblern (bis 12cm) und Gufi´s (Action Shads bis 12cm) im Mittelwasser


Ergebnis

Im Strom tat sich bei mir wieder nicht viel.
Auf die Wobbler konnte ich nach Sonnenuntergang in der Rinne einen Haufen kleiner Zander fangen . 7 Stück insgesamt größter ca. 35cm.

Um 21:00 ein Hammer Fehlbiss auf einen 10cm langen Gufi der ordentlich Druck macht im Mittelwasser gejiggt.
21:30 auf den selben Köder wieder ein BIss. Diesmal hing der Bandit aber.

Die Größe des Fisches ist zwar nicht unbedingt jene, welche ich mir erhofft habe...aber Zielfisch ist Zielfisch. Und ich hab heuer endlich meinen ersten Wels dort gefangen...

Knapp 50cm hatte der Frechdachs.
P9030345.JPG



P.s.

Ich hoffe das ich im September noch ein paar mal ans Wasser komme.
Da die Zeit jedoch immer knapper wird und das Studium bald wieder voll beginnt, bleibt für den großen Wels nicht mehr viel Zeit...
Einzig meine Serie wurde fortgesetzt...
Ich fange die Welse immer erst ab Ende August / Anfang September. So auch heuer.

Mal sehen, was der September so bringt...
„Der Fisch, der einmal vom Haken verletzt wurde, vermutet Haken in jedem Brot.“
Ovid (römischer Dichter)
Benutzeravatar
Fischschreck
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 770
Registriert: 02.07.2013, 08:56

Re: Thema des Monats 05/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon Brani » 04.09.2016, 08:00

Petri Heil Fischschreck!
Man freut sich auf jeden Fisch in der Rinne. Der nächste kann der 2 Meter Waller sein.
LG! Brani
www.GALI.at
John Connor? Es ist soweit.
Benutzeravatar
Brani
Hecht
 
Beiträge: 673
Bilder: 9
Registriert: 28.02.2005, 22:37

Re: Thema des Monats 05/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon Fischschreck » 04.09.2016, 09:56

ja das stimmt.

Einen richtigen Brocken hatte ich vor ca. 3 Wochen kurz am Band.

Habe mit meinem Hecht-Zeug und einen kleinen 10cm Gufi geangelt und in der größten Hitze kurz vor Mittag hatte ich einen richtigen Hammer-Biss und der Fisch war nicht zu halten. Selbst mit der stärkeren Hechtrute und 0,15er geflecht. Er ist einfach abgezogen. Nach einen Minute hat allerdings der Jig haken schlapp gemacht und ist aufgebogen. War aber auch nicht für das vorgesehen. Und die Schnur war voll geschleimt.

naja.
„Der Fisch, der einmal vom Haken verletzt wurde, vermutet Haken in jedem Brot.“
Ovid (römischer Dichter)
Benutzeravatar
Fischschreck
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 770
Registriert: 02.07.2013, 08:56

Re: Thema des Monats 05/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon patrick_n » 30.11.2016, 13:00

Servus :D
Und noch was gegangen bei den Wallern :?:
Benutzeravatar
patrick_n
Karpfen
 
Beiträge: 406
Registriert: 30.01.2014, 09:34

Re: Thema des Monats 05/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon Fischschreck » 30.11.2016, 13:02

Leider nein...Bin noch 2 mal ab September gegangen, aber ging leider nix.
Ich werde ab März/April 2017 wieder angreifen. Ich hoff da kommt dann mal einer. :mrgreen:
„Der Fisch, der einmal vom Haken verletzt wurde, vermutet Haken in jedem Brot.“
Ovid (römischer Dichter)
Benutzeravatar
Fischschreck
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 770
Registriert: 02.07.2013, 08:56

Re: Thema des Monats 05/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon patrick_n » 01.12.2016, 06:48

Nur nicht verzagen ;) Bei mir ist heuer auch garnix gegangen an der Donau :lol:
Benutzeravatar
patrick_n
Karpfen
 
Beiträge: 406
Registriert: 30.01.2014, 09:34

Re: Thema des Monats 05/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon Cathunter » 02.12.2016, 22:50

ich bin heuer dank hausbau auch nicht ans wasser gekommen im inland, an der donau quasi auch geblankt 8) hoffe nächstes jahr ist wieder mehr zeit
Cathunter
Brasse
 
Beiträge: 246
Bilder: 0
Registriert: 23.07.2014, 02:47

Re: Thema des Monats 05/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon michael250 » 16.12.2017, 00:28

Wäre auch etwas kälter geworden. Fast überall in D ist es zumindest zum draussen austoben etwas kühl. :oops:

Ich werde mich mal nach einer neuen Rute umsehen. es gibt eine Menge Auswahl
und eine gute Rute kann den Unterschied machen wenn es wieder losgeht in ein paar Monaten. Monster oder Zeck, mal sehen
Zuletzt geändert von michael250 am 13.01.2018, 16:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
michael250
Köderfisch
 
Beiträge: 20
Registriert: 15.11.2017, 01:04

Re: Thema des Monats 05/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon twiceb » 18.12.2017, 18:49

Ich will jetzt keine Wunden aufreißen, aber wie lief das Jahr 2017 für dich an der Donau bei dem Unterfangen? War spannend zu lesen, deine Erfahrungen auch wenn du nicht mit viel Erfolg verwöhnt wurdest.

Man sieht einfach, den Donauwaller muss man sich sehr hart erarbeitete, vor allem in Gebieten wo man durch die Regeln eingeschränkt ist. Ich hoffe du hattest 2017 mehr Erfolg :)
twiceb
Köderfisch
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.04.2013, 04:30

Re: Thema des Monats 05/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon Fischschreck » 18.12.2017, 19:12

Ansitzen hatte ich heuer leider defacto keine Zeit und wird auch 2018 leider so sein.

Allerdings hatte ich heuer beim Spinnfischen in der Donau eine Wahnsinns Frequenz an Wels-Drills.
Auf einen Zander sind 10 Wels-Drills gekommen im Schnitt, wobei ich gerade 4 kleinere Welse landen konnte. Bei den restlichen hatte ich keine Chance.

Muss man sich fast teilweise erst durch die Welse fischen um an die Zander zu kommen... :lol:

Besster Tag war... ersten 5 Würfe an einer Stelle... 2 kleine Welse gefangen (80 und 100cm) und eine richtige Maschine die unhaltbar war.

Schauen wir ob es nächstes Jahr wieder so wird.
„Der Fisch, der einmal vom Haken verletzt wurde, vermutet Haken in jedem Brot.“
Ovid (römischer Dichter)
Benutzeravatar
Fischschreck
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 770
Registriert: 02.07.2013, 08:56

Re: Thema des Monats 05/16: Donau-Waller Tagebuch 2016

Beitragvon twiceb » 18.12.2017, 19:19

Wahnsinn :D na da wurdest du ja wirklich mit Action entlohnt dieses Jahr, das freut mich sehr zu lesen :)

Ja schade, dass du keine Zeit zum Ansitzen hast, aber ich weiß genau wie das ist. Dieses Jahr konnte ich keinen einzigen Tag fischen gehen, nächstes Jahr wird das aber sicher besser werden. Wenn du Lust hast, können wir ja mal gerne gemeinsam zum Spinnen gehen, wenn es mal passt. :)

LG
twiceb
Köderfisch
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.04.2013, 04:30

Vorherige

Zurück zu 2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste