Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Forumsparter gesucht
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1312
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von OHKW » 13.04.2018, 12:04

Ab 15. Mai ist dann hier auch der Wels geschont bis 15. Juli. Über Welsbeifänge beim Zanderfischen beschwert sich allerdings niemand.
Naja und im Oktober ist dann die Seeforelle geschont.
Somit dürfte man vom 16. Juli bis 31. September Spinnfischen. Fette zweieinhalb Monate.

Am Keutschachersee wird das Ganze interessanterweise so gehandhabt, dass es Schongebiete gibt, in denen das Fischen erst ab Juni erlaubt ist. Das sind die Orte wo die Zander üblicherweise ihre Nester aufstellen. Eigentlich kein blöder Ansatz.
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.

powershad
Köderfisch
Beiträge: 36
Registriert: 02.03.2017, 14:04
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von powershad » 13.04.2018, 12:34

Problem ist halt bei der generellen Raubfischschonzeit, das du halt z.b. bei uns im Winter die Huchensaison hast ... und wennst halt generell alles verbietest dan kannste die Huchen Angelei knicken!

Es müsste sollte wie auch immer JEDER so viel VERANTWORTUNG haben nicht genau im April auf Hecht Angeln, nicht genau im April-Mai auf Zander angeln usw

Benutzeravatar
Oze147
Huchen
Beiträge: 1202
Registriert: 23.10.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von Oze147 » 13.04.2018, 13:23

Im Endeffekt ist die ganze Schonzeitfrage eigentlich eine Entnahmefrage.
Denn zu einem im April schonend behandeltem Hecht der wieder zurückgesetzt wird besteht in meinen Augen kein Unterschied zu einem Hecht, dem im Juni das gleiche wiederfährt.
Ein entnommener Hecht kann nicht ablaichen, egal ob im Oktober oder nur einen Tag vor dem Ablaichen gefangen.

Und somit sind wir wieder bei der Eigenverantwortung des Einzelnen.
Kann man hin und wieder einen Fisch für die Küche mitnehen? Klar, keine Frage!
Sollte ich pro Saison alles mitnehmen, was mir an den Köder springt? Eher nicht!

Ich bin zwar bei weitem nicht mit allem einverstanden, was die Amis fischereitechnisch so aufführen, aber das dort während der Laichzeitnormal vielerorts ganz normal weitergefischt wird, liegt eben auch daran, dass dort nicht alles totgeknüppelt wird.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oze147 für den Beitrag (Insgesamt 4):
AndreasKaindlauJoskeLukas3021

Benutzeravatar
Andreas
Administrator
Beiträge: 4436
Registriert: 20.04.2008, 14:47
Revier/Gewässer: Donau Abwinden Asten
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von Andreas » 13.04.2018, 13:30

:good post:

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1906
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von Sixpack » 13.04.2018, 16:31

In Tschechien ist die lange Schonzeit mit Sicherheit auch der Tatsache geschuldet, dass tendenziell mehr gefischt und entnommen wird.
(nach der Logik müsste man aber an manchen Gewässern in AT eine ganzjährige Schonzeit einführen :wink: )
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Benutzeravatar
Polsi
Wels
Beiträge: 8057
Registriert: 17.12.2004, 11:43
Revier/Gewässer: ..
Wohnort: Wolfsberg / Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von Polsi » 13.04.2018, 16:52

Oze147 hat geschrieben: Ich bin zwar bei weitem nicht mit allem einverstanden, was die Amis fischereitechnisch so aufführen, aber das dort während der Laichzeitnormal vielerorts ganz normal weitergefischt wird, liegt eben auch daran, dass dort nicht alles totgeknüppelt wird.

DA liegt der Kern des Problems. Wäre man bösartig, könnte man auch sagen, dass diese Schonzeitendebatte an der Blödheit der heimischen Fischer liegt, die es nicht schaffen, mit Hausverstand zu handeln, so dass man ihnen eben rigorose Regulierungen aufs Auge drücken muss, damit eben jene Angler auch morgen noch zumindest 2-3mal pro Jahr einen knapp maßigen Hecht oder Zander abknüppeln können.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.

Dominik1980
Köderfisch
Beiträge: 47
Registriert: 29.03.2017, 16:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von Dominik1980 » 13.04.2018, 18:15

Darf ich Fragen wie die Hechtschonzeit ist in Österreich ?

Bei uns ist es in jedem Bundesland anderst geregelt, im Osten
haben einige gar keine Schonzeit für Hecht und Zander.

Ich habe 5 Karten und 5 verschiedene Möglichkeiten
fürs Hechtfischen oder auch nicht :(

Benutzeravatar
Polsi
Wels
Beiträge: 8057
Registriert: 17.12.2004, 11:43
Revier/Gewässer: ..
Wohnort: Wolfsberg / Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von Polsi » 13.04.2018, 18:47

Dominik, auch in Ö ist das von Bundesland zu Bundesland und teilweise auch von Gewässer zu Gewässer unterschiedlich. Beim Hecht ist es allerdings in den allermeisten Fällen so, dass er von 1.1. bis 30.4. geschont ist und der 1. Mai der erste traditionelle Hecht-Angeltag ist.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.

Benutzeravatar
ssnake14
Huchen
Beiträge: 1638
Registriert: 27.08.2010, 12:52
Revier/Gewässer: Donaukanal/Floridsdo
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von ssnake14 » 13.04.2018, 18:57

Bei mir im Waldviertel , darfst an Vielen Gewässer , je nach Gewässer , selbst mit der Jahreskarte , nur zwischen 3 - 10 Stück Raubfisch entnehmen für das ganze Jahr , 10 ist schon sehr Viel aber an der Taya , sonnst nur zwischen 3-5 Stück im ganzen Jahr !!

Benutzeravatar
Polsi
Wels
Beiträge: 8057
Registriert: 17.12.2004, 11:43
Revier/Gewässer: ..
Wohnort: Wolfsberg / Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von Polsi » 13.04.2018, 19:06

ssnake14 hat geschrieben:Bei mir im Waldviertel , darfst an Vielen Gewässer , je nach Gewässer , selbst mit der Jahreskarte , nur zwischen 3 - 10 Stück Raubfisch entnehmen für das ganze Jahr , 10 ist schon sehr Viel aber an der Taya , sonnst nur zwischen 3-5 Stück im ganzen Jahr !!
In Kärnten darfst du an vielen Gewässern 3-5 maßige Fische pro TAG mitnehmen.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.

Benutzeravatar
Oze147
Huchen
Beiträge: 1202
Registriert: 23.10.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von Oze147 » 13.04.2018, 19:28

Polsi hat geschrieben: DA liegt der Kern des Problems. Wäre man bösartig, könnte man auch sagen, dass diese Schonzeitendebatte an der Blödheit der heimischen Fischer liegt, die es nicht schaffen, mit Hausverstand zu handeln, so dass man ihnen eben rigorose Regulierungen aufs Auge drücken muss, damit eben jene Angler auch morgen noch zumindest 2-3mal pro Jahr einen knapp maßigen Hecht oder Zander abknüppeln können.
Ich weiß nicht ob Blödheit dafür der richtige Begriff ist...oder ob das was mit Hausverstand zu tun hat.
Es ist mehr das historisch gewachsene Verständnis, welches man in unseren Breiten von der Fischerei hat. Ein guter Fischer ist der, der die dicken Fische fängt und der das auch damit unter Beweis stellt in dem er diese dicken Fische auf den Stammtisch klatscht. Alle anderen sind Lügner und Anglerlatein ist diesbezüglich sogar Personen ein Begriff, die einen Fisch nicht von einer Kuh unterscheiden können.
Inzwischen gibt es ja sowas wie Digitalkameras und Smartphones, aber trotzdem wiegt der Metrige im Ufergras irgendwie immer noch mehr als ein Foto.
Und jeder will in seinem tiefsten Inneren als guter Fischer bekannt sein und nicht als der, der nix fängt. Dementsprechend kostet es Überwindung seinen "Beweis" wieder schwimmen zu lassen, vorallem wenn man nicht regelmäßig erfolgreich ist.
Zu dem ganzen Rezept gibt man dann noch Unwissenheit, eine Prise Neid, ein bisschen Prahlerei sowie Jagdtrieb dazu und es sieht an unseren Gewässern eben so aus wie es aussieht.
Es ist nicht wirklich Blödheit, aber leider zutiefst menschlich...das hilft den Fischbeständen aber leider auch nicht weiter.

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1906
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von Sixpack » 13.04.2018, 19:40

Also mich kostet es eher Überwindung einen Fisch abzuschlagen....
Manchmal ist`s halt erforderlich -z.B. Forellen in der Donau -jeder andere Fisch hängt sauber in der Lippe, Forelle inhaliert einen 6er-Haken extrem tief.....da braucht man nicht mehr operieren....
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Dominik1980
Köderfisch
Beiträge: 47
Registriert: 29.03.2017, 16:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von Dominik1980 » 13.04.2018, 21:02

@ Daniel danke.

Bei mir ist Hechtschonzeit vom 1.2-16.4 eigentlich ganz easy.


Dann geht es allerdings los:
Am Strom (Fließgewässer) hab ich Kuköverbot vom 1.4.-31.5

Am Gewässer der Gemeinde endet die Hechtschonzeit am 16.4 aber vom 16.4
Kuköverbot bis 31.8.

In meinen Angelvereinen ist bis 16.4 Schonzeit Kuköverbot vom 16.4 bis 31.5

Allerdings hab ich keine Fangbeschränkung fürs Jahr. Beim Hecht soll eigentlich
abgeschlagen werden , aber wo kein Kläger .....

Benutzeravatar
ssnake14
Huchen
Beiträge: 1638
Registriert: 27.08.2010, 12:52
Revier/Gewässer: Donaukanal/Floridsdo
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von ssnake14 » 14.04.2018, 14:53

Polsi hat geschrieben:
ssnake14 hat geschrieben:Bei mir im Waldviertel , darfst an Vielen Gewässer , je nach Gewässer , selbst mit der Jahreskarte , nur zwischen 3 - 10 Stück Raubfisch entnehmen für das ganze Jahr , 10 ist schon sehr Viel aber an der Taya , sonnst nur zwischen 3-5 Stück im ganzen Jahr !!
In Kärnten darfst du an vielen Gewässern 3-5 maßige Fische pro TAG mitnehmen.
Das ist Krass , bei uns darfst neben den par Raubfischen im Jahr , dazu noch je nach Gewässer maximal 20 - 30 Friedfische entnehmen ( Karpfen & Schleien ) mit einer Ganz jahreskarte , somit die gerne Fisch auch Essen , müssen sich das genau aufs Jahr einteilen bei der Entnahme !!
Im Grunde gut für die Fische , denn die was zu groß sind werden dann eh nicht entnommen , bei uns hat a guter Waldviertler Karpfen zum Essen so um die maximal 3 Kilo , alles andere Schmeissen sie meist wieder rein !!

Benutzeravatar
OHKW
Huchen
Beiträge: 1312
Registriert: 13.01.2013, 17:22
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Schonzeit !!! und keinen Interessiert es!!!

Beitrag von OHKW » 14.04.2018, 15:08

Naja, die Eitelkeit seine kapitalen Fische auf den Stammtisch zu knallen muss man ja nicht unbedingt nötig haben. Einmal im Leben vielleicht, aber das reicht dann auch schon.
Aber wie Oze schon schrieb, das Verständnis von der Fischerei ist einfach sehr realitätsfern. Irgendwo gehört mal unterrichtet wieviel Biomasse Hecht/Zander/Barsch pro Hektar eines Gewässers im Jahr nachwächst (nach von zu bis natürlich, je nach Zustand und Art des Gewässers). Dann wird jedem klar sein wieviel jeder Angler im Jahr guten Gewissens mitnehmen kann damit auch im nächsten Jahr genauso viel da sein kann.
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.

Antworten

Zurück zu „Raubfischangeln“