Brauche euren Rat ...

Forumsparter gesucht
Antworten
Alex1974
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 22.04.2018, 20:04
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Brauche euren Rat ...

Beitrag von Alex1974 » 22.04.2018, 20:19

Hallo , ich hoffe ich bin hier in der Richtigen Rubrik ;)

War heute das erste mal an meinen kleinen Angelteich mit ca. 250 m² Angeln ....kurz drauf gleich einen Karpfen gefangen der schon ein Teil seiner Hintern Flosse verloren hat ....auch bei anderen Karpfen sieht es nicht besser aus ...

Kann mir jemand sagen was das sein kann ? Siehe Bild

Bild

Danke euch schonmal

lg Alex

Benutzeravatar
makirsch
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 908
Registriert: 22.08.2012, 23:47
Revier/Gewässer: Privat Gewässer
Wohnort: Gerasdorf bei Wien
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Brauche euren Rat ...

Beitrag von makirsch » 22.04.2018, 20:22

Hi!

oft wird bei solchen "Verletzungen" behauptet das dies markierte Fische sind.

Ich bin da eher der Meinung das dies das falsche Handling im Kescher/Wiegeschlinge/Abhakmatte ist.

lG
Martin

Benutzeravatar
regus
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 873
Registriert: 23.03.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Brauche euren Rat ...

Beitrag von regus » 23.04.2018, 08:12

So wie das aussieht ist es schon gut verheilt. Meistens sind das Verletzungen die im Jungstadium oder beim Besatz passieren. Wenn man manche Bestzfische anschaut wie die ankommen wird einem ohnehin ganz schlecht.
Bei Fischen die im Gewässer natürlich nachkommen sieht man soetwas sehr selten. Die Wildkarpfen aus der Donau zum Beispiel die dort geboren sind, sind alle perfekt und unverletzt.

Benutzeravatar
Polsi
Wels
Beiträge: 8057
Registriert: 17.12.2004, 11:43
Revier/Gewässer: ..
Wohnort: Wolfsberg / Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brauche euren Rat ...

Beitrag von Polsi » 23.04.2018, 10:14

makirsch hat geschrieben:Hi!

oft wird bei solchen "Verletzungen" behauptet das dies markierte Fische sind.

Ich bin da eher der Meinung das dies das falsche Handling im Kescher/Wiegeschlinge/Abhakmatte ist.

lG
Martin
Würde ich auch sagen. Im vorliegenden Fall würde ich konkret auf sehr grobmaschige Keschermaschen tippen. Aber, wie schon richtig angemerkt, dürfte das schon eine Weile her sein.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.

Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
Beiträge: 1145
Registriert: 11.04.2012, 16:53
Revier/Gewässer: Europa
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Brauche euren Rat ..

Beitrag von konfuzius6699 » 23.04.2018, 17:27

Ist mit Sicherheit eine äußere Einwirkung gewesen und keine Krankheit.
Kann von etwas sorgloser Behandlung von den Satzkarpfen sein, da man dort eher grobmaschigere Kescher verwendet, bzw. von Fischern die eben auch sorglos waren , und auch großmaschigen oder zu kleinen bzw löchrigen Kescher nutzten, wo die Hartstrahlen (glaub so heißen die starken Gräten) durch die Masche stachen und die Flossenhaut einrissen.

Alex1974
Köderfisch
Beiträge: 2
Registriert: 22.04.2018, 20:04
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Brauche euren Rat ...

Beitrag von Alex1974 » 23.04.2018, 21:15

Danke erstmal für die Vielen Antworten ...aber das komische ist , ich Angle nur alleine auf diesen eich und das vielleicht 3-5 mal im Jahr und diesen Teich besitze ich nun seit 4 Jahren ...Ich werde diese Woche nochmals Angeln gehen und werde weiter Bilder hier ins Forum stellen ...

lg und Danke Alex

Benutzeravatar
Polsi
Wels
Beiträge: 8057
Registriert: 17.12.2004, 11:43
Revier/Gewässer: ..
Wohnort: Wolfsberg / Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Brauche euren Rat ...

Beitrag von Polsi » 23.04.2018, 21:43

Das kann auch beim Einsetzen passiert sein. Da wird in der Regel nicht allzu zimperlich mit den Fischen umgegangen und die Kescher der Teichwirte sind auch nicht unbedingt feinmasching.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.

Antworten

Zurück zu „Karpfenangeln“