Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

FULL-PULL Teich

Teich und See

FULL-PULL Teich

Beitragvon Mani.F » 16.05.2018, 14:00

Hallo zusammen,
der Full PULL Teich ( Hubertusteich in Gratwein )dürfte geschlossen haben.
Ich habe nach einer Anfrage nur eine SMS erhalten….wir haben zu.
Hat wer von euch etwas gehört ob sie wieder öffnen.
Ja das Wasser ist nicht das beste aber die Hütte am Privatteich war der Hammer.
Ich habe es 3x für meine Kunden gemietet…

Ich sag schon mal DANKE für die Antworten ;-)
Benutzeravatar
Mani.F
Köderfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 20.02.2018, 10:53

Re: FULL-PULL Teich

Beitragvon base20 » 17.05.2018, 10:52

Ja der Hubertusteich bleibt wohl für heuer geschlossen.

Nächstes Jahr soll es anscheinend mit neuem Pächter weitergehen.

LG
Benutzeravatar
base20
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 779
Bilder: 0
Registriert: 06.08.2012, 12:01

Re: FULL-PULL Teich

Beitragvon adlerauge » 04.07.2018, 14:07

Hallo, ja der Deutschmann ist leider nicht mehr zu erreichen, Homepage gibts auch keine mehr. Mail werden auch nicht mehr beantwortet.
adlerauge
Köderfisch
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.07.2018, 14:05

Re: FULL-PULL Teich

Beitragvon Mani.F » 09.07.2018, 14:15

ja ist echt Schade… das Wasser war jetzt nicht das beste aber für eine Kunden-Einladung war es TOP³.
leider finde ich nichts vergleichbares
Benutzeravatar
Mani.F
Köderfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 20.02.2018, 10:53

Re: FULL-PULL Teich

Beitragvon adlerauge » 28.07.2018, 10:30

Ja das ist echt schade, denn der Full Pull Weiher war wirklich Top..Wir waren das erste mal 4 Tage unten incl der Hütte, 3 Angler mit je 3 Stangen so um die 170 Fische, der größte war ein Spiegler mit 19,8 !! kg...der Deutschmann, also der Besitzer damals wusste selber nicht mal, dass er dort unten so große hat.
Dann waren da noch Hammer Amur drinne ,gefangen bis 12 kg..auch alles Hammer Fische.
Ein Jahr später nahmen wir die Hütte und den Weiher dann eine ganze Woche und es war wie ausgewechselt.
Gleiche Angler, gleiche Ausrüstung, Wetter vergleisbar wie Vorjahr, also nicht wirklich etwas verändert....außer der Ausfang...wir hatten dann in 7 Tagen nur mehr 46 Fische. Was der Deutschmann da getrieben hat ?? Es wurde uns später einmal gesagt, er habe unten abgefischt und einen Teil in den großen Teich oben gesetzt...da war ja das Missgeschick mit dem kaputten Mönch, wo ihm das Wasser im Großen See ausgelaufen ist und viele Fische verendet sind.
Kurzum, wir waren enttäuscht und sind seit dem nicht mehr hin gefahren.Nebenbei war der Wasserwart da unten gelinde gesagt..nicht ganz dicht , unfreundlich, frech und wie ein Pickel am Ar ...wer solche Leute auf die Kundschaft los lässt, der scheint sich nicht allzu sehr um seinen Betrieb zu kümmern.
Wollen wir hoffen, dass es mit neuem Besitzer dann wieder funzt...
adlerauge
Köderfisch
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.07.2018, 14:05

Re: FULL-PULL Teich

Beitragvon Polsi » 28.07.2018, 13:23

Ich sag ja immer, jeder soll beim Angeln nach seiner Façon glücklich werden, aber wenn ich lese, dass 170 Karpfen in ein paar Tagen "gut" und 46 Karpfen in ein paar Tagen "enttäuschend" sein sollen, frage ich mich schon, was einem diese "Massenabfertigung" in anglerischer Hinsicht gibt. Dass ein Teich mit solchen Fängen hoffnungslos überbesetzt ist, versteht sich ja wohl von selbst.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7966
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: FULL-PULL Teich

Beitragvon konfuzius6699 » 28.07.2018, 15:17

Polsi das ist eine völlig andere Ansicht vom Angeln. Die die dort angeln wollen,wollen nur möglichst viele Fische fangen und mit rundum Teichservice Spaß dabei zu haben.Sie sind auch oft der Meinung dass, wenn sie in so einer Anlage viele Fische raus fangen können,sie eben fischen können und sogesehen ein Profi sind.Kurz gesagt, sie haben nicht die Geduld und meist auch nicht das Können, die Fische woanders zu finden und zu fangen.Sie sind einfach nach dem Kick süchtig ständig was an der Angel zu haben und verlieren an so einer Anlage den eigentlichen Sinn des Angelns.
In der Natur sein, zu entspannen und dabei auch in der Zeit einen Fisch fangen zu können, sich einen Fang zu erarbeiten, aus Fehlern lernen und die Eigenarten , das Verhalten seines Ziel-Fisches und deren Lebensraum besser kennenzulernen... Das braucht viel Zeit und Geduld was viele nicht aufbringen wollen und lieber den einfachen Weg gehen um "Erfolg" und den Kick zu haben... Ich Vergleich es so... Manche stehen auf Fastfood und viele davon kennen nichts anderes weil sie es gar nicht versucht haben und sie keine Geduld haben zu warten bis ein guter Koch das essen zubereitet hat... Jedenfalls ist es für jeden eine Geschmackssache ..
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1032
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: FULL-PULL Teich

Beitragvon Polsi » 28.07.2018, 15:34

Klingt nachvollziehbar. Aber ich werde das wohl nie verstehen. Ich fang wenn es gut nicht einmal 170 Fische im Jahr, aber mache wahrscheinlich die eine oder andere Session mehr als der normale Wochenendangler. Für mich würde bei solchen Massenabfertigungen wohl die Wertigkeit des einzelnen Fisches völlig verloren gehen. Da würde ich wohl mit angeln ganz aufhören.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7966
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: FULL-PULL Teich

Beitragvon konfuzius6699 » 28.07.2018, 16:01

Mein Einstieg war ja anfangs das "Sportfischen" mit der Matchrute und habe auch da eben öfters an solchen überbesetzen Anlagen gefischt um möglichst viele Fische zu fangen... reizen tut mich das nun überhaupt nicht mehr,weil mir die Fische leid tun und ich so eine völlig sinnlose Fischerei in einem allzu überbesetzten Gewässer uninteressant finde und ich die Betreiber und das Leid der Fische dort , nicht mit meinem Geld zusätzlich finanzieren will .... Ich angle ab und zu a kommerzielle Gewässern, die aber ein angemessenes Fang Verhältnis haben und auch einem bisschen was abverlangen bzw. einem was an Herausforderung bieten um eben die größeren und vorsichtigeren Exemplare zu überlisten...
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1032
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53


Zurück zu Stehende Gewässer in Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast