Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Rute mit Baitcasterrolle

Das Hauptequipment jedes Anglers

Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon Birdy » 27.12.2017, 11:40

Hallo
Ich habe mir vor einigen Monaten eine Combo fürs Gummifischen gekauft. Ich hab es aber nur geschaft Nester zu werfen. Seitdem liegt das Ding im Schrank. Da sie aber wirklich toll in der Hand liegt meine Frage: Was mach ich falsch habe Geflochtene und Mono versucht. Oder ist das Gerät eben Schrott?
RUTE WFT Penzill Black Spear Jerkbait: Länge 1,80m, Wurfgewicht 30 bis 105g, Rutengewicht 140g, Transportlänge 0,95m, 2 Teile. Mit dieser extrem steifen Rute lassen sich Jerkbaits ideal steuern
ROLLE Abu Garcia Pro Max LP: 8 Lager, Schnurfassung 135m/0,32mm, Übersetzung 7,1:1, Rollengewicht 207g. Diese starke Baitcastrolle verfügt über gute Wurfeigenschaften. Ausgelegt für Rechtshänder
HILFE
M.f.G. Birdy
Birdy
Köderfisch
 
Beiträge: 25
Registriert: 23.04.2017, 14:47

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon makirsch » 27.12.2017, 12:22

Hallo,

bin zwar auch kein Spezialist was das betrifft, aber wenn du oft Perücken wirfst, wird es an der zu leicht eingestellten Magnet bzw. Fliehkraftbremse liegen.

LG
Martin
Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.
(Friedrich der Große)
Benutzeravatar
makirsch
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 872
Bilder: 6
Registriert: 22.08.2012, 22:47

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon balu » 27.12.2017, 14:19

Hallo,

Was für Gummifische versuchst du damit zu werfen? Gewichtsmäßig mein ich.
Wie du geschrieben hast ist es ja eigentlich eine jerk Rute.

Mfg
balu
Brasse
 
Beiträge: 232
Registriert: 30.06.2011, 14:32

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon magut » 27.12.2017, 15:47

Nester liegen meine Meinung NUR an der Einstellung der Wurfbremsen.
(Ein klein wenig am Wurfstil)
Lg
Mario
magut
Karpfen
 
Beiträge: 489
Registriert: 13.06.2010, 12:08

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon Birdy » 27.12.2017, 15:52

Danke für die Antworten
Das mit der Bremse hab ich jetzt auch schon gelesen muss ich versuchen zum einstellen.
Also ich werfe normalerweise Ca 10 cm Gummifisch mit ca 10 Gramm Jighaken
Ich hab erst im März 2017 mit de Fischen begonnen und dache eben ich kann alles mit der Rute Rolle Blinkern.
Einstellungen als absoluter Neuling ist schwer aber ich hab jetzt viel zu diesem Thema gelesen.
Also neuer Versuch
M.f.G. Birdy
Birdy
Köderfisch
 
Beiträge: 25
Registriert: 23.04.2017, 14:47

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon magut » 27.12.2017, 15:54

Hab gerade den Link gefunden der mir da geholfen hat
lies dir die Bedienungsanleitung 1-3 genau durch , dann bin ich überzeug mit ein wenig Übung wird es funktionieren.

http://www.eu.purefishing.com/blogs/de/ ... leitungen/

UND -- meine persönliche Meinung, ist. daß das Werfen mit der BC erst so richtig Spaß macht, wenn der Köder mit Kopf so 15 Gramm aufwärts hat.
Kommt aber sehr auf die Rolle an. Meine Blue Max von Abu ist ab 14 Gramm gut. (würd ich mal so zum Vergleich herziehen)
Fisch darunter eigentlich nur Stationärrollen.

vie Spaß dabei
LG
Mario
magut
Karpfen
 
Beiträge: 489
Registriert: 13.06.2010, 12:08

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon magut » 27.12.2017, 16:09

noch was zum lesen

https://www.doctor-catch.com/de/raubfis ... pfehlungen

aber wie gesagt, die Meinungen gehen da sicher oft auseinander.

hast aber jetzt eh genug Zeit auf der Wiese zu üben :up2:

LG
Mario
PS lass wissen wie es dir geht mit der BC Angelei
magut
Karpfen
 
Beiträge: 489
Registriert: 13.06.2010, 12:08

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon Birdy » 27.12.2017, 16:15

Hallo
Ja die Seite ist echt interessant
Auch die Videos dazu echt super wäre doch gelacht wenn ich das nicht hinbekomme
Vielen Dank
M.f.G. Birdy
Birdy
Köderfisch
 
Beiträge: 25
Registriert: 23.04.2017, 14:47

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon balu » 27.12.2017, 18:45

Birdy hat geschrieben:Danke für die Antworten
Das mit der Bremse hab ich jetzt auch schon gelesen muss ich versuchen zum einstellen.
Also ich werfe normalerweise Ca 10 cm Gummifisch mit ca 10 Gramm Jighaken
Ich hab erst im März 2017 mit de Fischen begonnen und dache eben ich kann alles mit der Rute Rolle Blinkern.
Einstellungen als absoluter Neuling ist schwer aber ich hab jetzt viel zu diesem Thema gelesen.
Also neuer Versuch


Dachte ich mir schon. Beim Werfen mit der bc ist die Aufladung über die Rute sehr wichtig. Viel Beschleunigung des Köders erfolgt über die Aufladung. Eine jerk rute beginnt bei diesem Gewicht einfach nicht zu arbeiten, daher die Nester. Du solltest im Arbeitsbereich der Rute mit dem Ködergewicht sein.
Versuch mal Köder mit 50-80 gr (kenne das reale wg der Rute nicht) zu werfen. Darunter hat es mit der Rute absolut keinen SInn.

Bei leichteren Ködern brauchst du auch eine Rute die in diesem wurfgewichtsbereich arbeitet. Dann auch eine passende bc dazu. Nicht jede Bc kann leichte Köder werfen. Je leichter es wird desto teurer.

Der Bereich den du mit einer bc abdeckst ist um einiges kleiner als der einer Kombo mit Stationärrolle, wo du leichte Köder auch an schweren Ruten noch irgendwie rauswerfen kannst.
Bei einer Bc musst du dir vorher deiner Ködergewichte und zum Teil auch der Aktion und damit auch Einholwiederstand Gedanken machen.
balu
Brasse
 
Beiträge: 232
Registriert: 30.06.2011, 14:32

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon balu » 27.12.2017, 18:50

Und Nein, Nester liegen bei weiten nicht nur an den Einstellungen der Wurfbremsen. Da spielen einfach extrem viele Komponenten zusammen.
Zum einen der Wurfstil, Luftwiederstand des Köders, Schnurtyp, Rutenaufladung, und und und...

Ist eine eigene kleine Wissenschaft.
Einfach mal gut einlesen und noch mehr Üben.
balu
Brasse
 
Beiträge: 232
Registriert: 30.06.2011, 14:32

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon OldManAndTheSea » 28.12.2017, 20:53

Du findest genug hilfreiche Videos auf YouTube. Suche einfach nach baitcaster iVm Einstellungen und werfen. Die meisten raten jedenfalls zu 1/3 bis 1/2 angezogener fliehkraftbremse und das andere kleine rädchen gerade so fest dass sich der Köder ganz langsam absenkt.

Dass man den Daumen auf die spule legen muss bevor der Köder die Wasser Oberfläche berührt weißt du wahrscheinlich eh..

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Benutzeravatar
OldManAndTheSea
Köderfisch
 
Beiträge: 24
Bilder: 0
Registriert: 12.12.2017, 22:30

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon Birdy » 29.12.2017, 08:56

Vielen Dank für die Antworten
Dann glaube ich zu wissen was ich machen muss.
M.f.G. Birdy
Birdy
Köderfisch
 
Beiträge: 25
Registriert: 23.04.2017, 14:47

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon Birdy » 16.05.2018, 18:41

Hallo
Ich war heute im Angelgeschäft meines Vertrauens um eine Karpfen Rolle zu kaufen. Während diese bespullt wurde hab ich etwas herum geschaut und konnte einer Berkley Pulse 2,06m 15-40 g mit einer Daiwa tatula Cz Type-R 100HS L nicht wiederstehen. Hat jemand Erfahrung damit?
M.f.G. Birdy
Birdy
Köderfisch
 
Beiträge: 25
Registriert: 23.04.2017, 14:47

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon balu » 16.05.2018, 20:17

Birdy hat geschrieben:Hallo
Ich war heute im Angelgeschäft meines Vertrauens um eine Karpfen Rolle zu kaufen. Während diese bespullt wurde hab ich etwas herum geschaut und konnte einer Berkley Pulse 2,06m 15-40 g mit einer Daiwa tatula Cz Type-R 100HS L nicht wiederstehen. Hat jemand Erfahrung damit?


Hab die Tatula CT in Gebrauch. Ist ein super Röllchen. Hab sie auf einer Rute mit 12-34 gr wg und das meistert sie jetzt schon länger super.
Kenn zwar die pulse nicht, aber mit der tatula hast du nichts falsch gemacht.
balu
Brasse
 
Beiträge: 232
Registriert: 30.06.2011, 14:32

Re: Rute mit Baitcasterrolle

Beitragvon Birdy » 17.05.2018, 04:51

Danke für die Antwort bin schon gespannt
M.f.G. Birdy
Birdy
Köderfisch
 
Beiträge: 25
Registriert: 23.04.2017, 14:47

Nächste

Zurück zu Rute, Rolle, Schnur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


cron