Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Mur Südlich von Graz

Fluss und Bach

Mur Südlich von Graz

Beitragvon Laurenzi » 01.09.2018, 20:21

Hallo zusammen,
letztes Jahr haben Meine Tochter und ich die Fischerprüfung mit Erfolg gemacht. Wir haben heuer die Jahreskkarte von der Mur vom FV Leibnitz. Leider sind uns bis jetzt nur kleinere Fische an den Haken gegangen aber vielleicht findet sich ja in diesem Forum noch wer der auch in diesem Bereich Fischt uns ein bar hilfreiche Tip´s geben kann. Wir also meine Tochter und ich wären Euch sehr dankbar.

Bis bald Petri Heil
franz
Laurenzi
Köderfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 01.09.2018, 11:09

Re: Mur Südlich von Graz

Beitragvon buscapee » 03.09.2018, 15:35

Die mur ist ein verdammt schwieriges Gewässer, ich würde euch raten den lerzen Teil der Sulm der bei der Karte dabei sein sollte zu befischen da sind eure chance viel höher!!
Benutzeravatar
buscapee
Brasse
 
Beiträge: 131
Registriert: 27.12.2010, 20:08

Re: Mur Südlich von Graz

Beitragvon konfuzius6699 » 03.09.2018, 21:03

Mur habe ich auch befischt ist verdammt schwieriges Gewässer und Tipps bringen da nicht viel.Denn das Gewässer ist täglich anders und man muss grad dort sein wo der Fisch grade ist, und diese sind mehr als rar ..Ich habe mehrere aussichtsreiche Stellen etwas befüttert in der Hoffnung dass die Fische wieder dort mal nach Futter suchen,einen regelmäsigeb Erfolg bzw Kapitale hatte ich aber nicht wirklich.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
 
Beiträge: 1046
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Mur Südlich von Graz

Beitragvon Laurenzi » 06.09.2018, 19:56

Danke für Eure Antworten wenn sie mir auch nicht unbedingt einen Motivation Schub geben. Aber jetzt weiß ich das es nicht alleine am können sondern auch an der Erfahrung vom Gewässer liegt. Petri euch allen
Laurenzi
Köderfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 01.09.2018, 11:09

Re: Mur Südlich von Graz

Beitragvon Laurenzi » 31.10.2018, 21:56

So kurzer Zwischenbericht nach anfänglichen Startschwierigkeiten fängt es schon ein wenig laufen an. Karpfen bis 5kg und die größte Barbe hatte auch 72cm also für den Anfang bin ich schon zufrieden. Schön wäre es noch wenn ich meinen ersten Räuber heuer landen könnte ob Hecht oder Zander ist Nebensache.
Vielleicht kann mir auch wer aus der Runde ein bar Tip´s geben wie ich das am besten angehe. Mein Plan wäre mit Toten Köfi an der Grundrute.
Ich weiß nur nicht ist es besser an der Mur oder an der Sulm, ober oder unter dem Stau? Oder würdet Ihr es ganz anders angehen. Danke für Eure Tip´s gerne auch per PN.
Petri
laurenzi
Laurenzi
Köderfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 01.09.2018, 11:09


Zurück zu Fließende Gewässer in Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste