Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Motivationschub

Forumspartner gesucht

Re: Motivationschub

Beitragvon Oze147 » 09.09.2018, 19:59

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass auch bei Besatzfischen immer wieder Individuen dabei sind, die sich ganz anders verhalten, als ihre Brüder und Schwestern, die brav in der Gruppe in so 1,5m Wassertiefe stehen bleiben und dann auf alles beißen was irgendwie nach Fressen aussieht.

Diese Fische passen sich sehr schnell ans Gewässer und vor allem an die natürliche Nahrung an. Auch was Körperform und Färbung betrifft wandeln sie sich relativ schnell und dann wird es bald schwierig diese von Wildfischen zu unterscheiden, vor allem wenn die Flossen in Takt geblieben sind.
Ich habe auch den Eindruck, dass diese Fische spritziger und aggressiver sind, was sich dadurch äußert, dass man sie leichter mit Spinnködern als mit Teig/Käse /Mais überlisten kann.
Benutzeravatar
Oze147
Huchen
 
Beiträge: 1163
Registriert: 23.10.2012, 07:18

Re: Motivationschub

Beitragvon alexb » 10.09.2018, 10:23

Lieber Bernhard!

Die hast Du Dir doch beim Igler gekauft:-) gibs zu :-)

ganz Deiner Meinung, das Verhalten im Drill sagt viel...ich fange in letzter Zeit oft Saiblinge in Seen....und da sieht man das sehr:
Die im See aufgewachsenen wehren sich massivst und sind scheu, die Zuchtsaiblinge sind handzahm...man kann zwischen ihnen herumschwimmen...kein Scherz :-) werde das einmal fotografieren...
(sie wollen auch keine Trocken bzw Naßfliegen oder Nyhmpen oder Streamer aber essen Brotkrümel ???!?!?)


Nochmals grats zu dem Fisch.

:-)

lg alex
alexb
Rotfeder
 
Beiträge: 111
Registriert: 28.03.2014, 21:27

Re: Motivationschub

Beitragvon evoc » 11.09.2018, 10:24

Danke für die ausführlichen Infos von euch!

Grüße,
Julian
evoc
Köderfisch
 
Beiträge: 7
Registriert: 18.08.2018, 13:22

Re: Motivationschub

Beitragvon alexb » 11.09.2018, 21:44

_DSC0751 - Kopie.JPG


Saiblinge aus einem Bergsee über 2000m ohne jegliche Angst oder Scheu...heute aufgenommen...
alexb
Rotfeder
 
Beiträge: 111
Registriert: 28.03.2014, 21:27

Re: Motivationschub

Beitragvon alexb » 13.09.2018, 19:44

Lieber Meister Koppenkitzler!

"Man scheißt sich nämlich an,wenn die erste Flucht eines Wildfisches bei uns an Steyr oder Mur IMMER ins Backing geht,obwohl man..."

Du weisst schon, dass da am Ende der Stange mit der wir herumfuchteln, das Ding an dem die Schnur hängt,
so ein rundes Ding ist...da wo man die Schnur herumwickelt...
und an dem Ding , dem runden an dem langen, da ist auf der Seite oft ein kleines Rad,
so eine Art Stellschraube...das kann man angeblich, Gerüchten zufolge drehen!!!
wirklich :-) und wenn man daran bisschen herumspielt da geht auch nicht
jede Babyforelle die von der Strömung weggespült wird ins backing :-)
ev. hast Du das Rädchen ja bisher übersehen ? :lol:

Einfach mal herumdrehen...:-)

lg alex :prost:
alexb
Rotfeder
 
Beiträge: 111
Registriert: 28.03.2014, 21:27

Re: Motivationschub

Beitragvon flyfisher1889 » 13.09.2018, 23:03

evoc hat geschrieben:
flyfisher1889 hat geschrieben:Servas gratuliere zu diesem Fang, aber ein Wildfisch ist des definitiv nicht, die Körperform, das Flossenbild passen nicht...


Aus Interesse: Woran genau erkennst du die Unterschiede bei Körperform und Flossenbild? Ich hab versucht, die Unterschiede bei diversen Google-Bildern zu erkennen, aber no chance :?: :?:

Grüße,
Julian
#

Wenn du jahrelang rainis fängst und auch in gewässer angelst wo besetzt wird und sich auch rainis fortpflanzen können erkennst du das einfach, die körperform alleine, dann die flossen die zwar schön sind, aber nicht wie bei einer forelle die schon eine gewisse zeit im wasser ist, mehr möchte ich zu dem thema nicht sagen, überlasse das den fachleuten hier :o :o :o :o man muss nur die richtigen bilder suchen :o :o :o
flyfisher1889
Köderfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 15.06.2017, 00:16

Re: Motivationschub

Beitragvon alexb » 14.09.2018, 16:04

Hallo!


Aber bitte klär uns auf...
Zucht oder 100% Urforelle aus den Osttiroler Bergen? (egal was da nun sein soll oder nicht ?)

tl
Dateianhänge
test - Kopie.jpg
test - Kopie.jpg (10.59 KiB) 415-mal betrachtet
alexb
Rotfeder
 
Beiträge: 111
Registriert: 28.03.2014, 21:27

Re: Motivationschub

Beitragvon flyfisher1889 » 14.09.2018, 16:09

alexb hat geschrieben:Hallo!


Aber bitte klär uns auf...
Zucht oder 100% Urforelle aus den Osttiroler Bergen? (egal was da nun sein soll oder nicht ?)

tl


du hast den text nicht richtig gelesen, es geht nicht um urforelle, sondern um frischbesetzte oder forellen die länger im wasser sind..wenn eine forelle 1 jahr im wasser ist und sie keine komplett abgefressene flossen hat, wächst auch diese satzforelle normal ab, der körper gewöhnt sich an das gewässer, die flossen und die körperform ändern sich, auch das verhalten... nicht mehr oder weniger, jetzt kapiert? nochmals satzfisch wird rein optisch irgendwann zu einem wildfisch je nach gewässer und grösse der besetzen fische, kleinere satzer passen sich schneller und einfacher an..
flyfisher1889
Köderfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 15.06.2017, 00:16

Re: Motivationschub

Beitragvon alexb » 14.09.2018, 21:04

Hallo!

Na, da ist aber jemand ein bisserl agressiv und schlecht drauf...oder inkompetent...
Ich vermute gerade Aufsichtsfischerprüfung gemacht und nun glauben sich auszukennen...
und nein es geht nicht um
"sondern um frischbesetzte oder forellen die länger im wasser sind."
Es ging darum was aus einer Zucht kommt und was im Wildwasser geboren ist...
Aus Deiner bescheidenen postinghistory geht übrigens sowieso Agressivität und eine gewisse Ahnungslosigkeit hervor...
egal,...

Ich habe heute einen Freund, Besitzer einer sehr großen Fischzucht in Kärnten auf ein Bier getroffen....selbst Fischer...
und ihn danach gefragt...(insgesamt über 100 Teiche und Becken usw...)
Seine Antwort:
Unmöglich wenn der Züchter es will, nicht zu unterscheiden.
Man kann Fische in starker Strömung züchten, sie mit Insekten ernähren, sie Stress aussetzen usw....
So ein Fisch gleicht einem in einem Fluss geborenen Fisch...
nur mehr genetisch erkennbar woher der Fisch ev. kommt...
oder eben Rundbecken, Forellies, träge...

Das einzige was er meinte ist, dass Fische, die in freier Wildbahn mit sehr viel Platz,
Fluss bis zur nächsten Staustufe eben, unterscheiden könnte, ist die Art der Flucht...
genauso wie Meister Koppenkitzler es geschrieben hat...
der Fisch weiss, er hat Platz und flüchtet wenn es sein muss auch Kilometer nach unten...
An der Körperform unmöglich, aber je nach Zucht,
und wir reden da nicht von angebissenen Flossen...so etwas ist völlig klar.

Ich darf Dich zitieren

"erkennst du das einfach, die körperform alleine, dann die flossen die zwar schön sind, aber nicht wie bei einer forelle die schon eine gewisse zeit im wasser ist, mehr möchte ich zu dem thema nicht sagen"

bitte was sind schöne Flossen ?????

Nennt man auch Pseudoargumente...ohne Aussage...die Erde ist eine Scheibe, erkennst Du einfach, mehr sag ich nicht...aber die Scheibe ist schön...

Alles was Du da schreibst ist bekannt, beantworte meine Frage,
da Du Dich ja selbst zum Experten erhoben hast.

Bitte kein Blabla mehr, Fakten...

tl alex
alexb
Rotfeder
 
Beiträge: 111
Registriert: 28.03.2014, 21:27

Re: Motivationschub

Beitragvon flyfisher1889 » 15.09.2018, 14:56

alexb hat geschrieben:Hallo!

Da Meister Koppenkitzlerer leider keine seiner sensationellen Fangberichte mehr veröffentlich-
muss er neuerdings etwa arbeiten, wie wir auch -
ein netter Fisch zur Motivation :-)

Regenbogen aus der oberen Möll, 51cm, 1,6 kg Wildfisch mit großer Sedge gefangen...

tl alex


der einzige der inkompetenz gezeigt hat, warst doch du 1,6kg wildfisch, war das deine aussage? ja, es war deine, stimmte das? nein, nur um das gehts hier und nichts anderes...mehr gibts dazu nicht zu schreiben
flyfisher1889
Köderfisch
 
Beiträge: 15
Registriert: 15.06.2017, 00:16

Re: Motivationschub

Beitragvon flocki86 » 15.09.2018, 20:30

... oh mein Gott, ihr habt Probleme ... Seid doch dankbar für das was euch das Leben schenkt ...
be patient and enjoy nature !!
Benutzeravatar
flocki86
Karpfen
 
Beiträge: 492
Bilder: 11
Registriert: 07.04.2012, 15:41

Re: Motivationschub

Beitragvon koppenkitzler » 19.09.2018, 16:18

alexb hat geschrieben:Lieber Meister Koppenkitzler!

"Man scheißt sich nämlich an,wenn die erste Flucht eines Wildfisches bei uns an Steyr oder Mur IMMER ins Backing geht,obwohl man..."

Du weisst schon, dass da am Ende der Stange mit der wir herumfuchteln, das Ding an dem die Schnur hängt,
so ein rundes Ding ist...da wo man die Schnur herumwickelt...
und an dem Ding , dem runden an dem langen, da ist auf der Seite oft ein kleines Rad,
so eine Art Stellschraube...das kann man angeblich, Gerüchten zufolge drehen!!!
wirklich :-) und wenn man daran bisschen herumspielt da geht auch nicht
jede Babyforelle die von der Strömung weggespült wird ins backing :-)
ev. hast Du das Rädchen ja bisher übersehen ? :lol:

Einfach mal herumdrehen...:-)

lg alex :prost:


Hahahaha,ja so ist es. So ein faux pas meinerseits :up2: :up2: :prost:
Benutzeravatar
koppenkitzler
Huchen
 
Beiträge: 1103
Registriert: 29.12.2010, 18:22

Re: Motivationschub

Beitragvon koppenkitzler » 19.09.2018, 17:32

flyfisher1889 hat geschrieben:
alexb hat geschrieben:Hallo!


Aber bitte klär uns auf...
Zucht oder 100% Urforelle aus den Osttiroler Bergen? (egal was da nun sein soll oder nicht ?)

tl


du hast den text nicht richtig gelesen, es geht nicht um urforelle, sondern um frischbesetzte oder forellen die länger im wasser sind..wenn eine forelle 1 jahr im wasser ist und sie keine komplett abgefressene flossen hat, wächst auch diese satzforelle normal ab, der körper gewöhnt sich an das gewässer, die flossen und die körperform ändern sich, auch das verhalten... nicht mehr oder weniger, jetzt kapiert? nochmals satzfisch wird rein optisch irgendwann zu einem wildfisch je nach gewässer und grösse der besetzen fische, kleinere satzer passen sich schneller und einfacher an..



Und wenns gar keine Satzer gibt,dann ist`s am besten..... :D Denn dann weiß man es,:)

Stimmt aber alles,was Du sagst,deswegen sind mir genau die Gewässer am liebsten und auch ohne Befischungsdruck,wo man sich durch eine Vielzahl von Kleinen durchfischt ,um irgendwann was Großes dranzukriegen und die sind rar geworden,aber es gibt sie.

Ansonsten verfügst Du über ein ziemlich hohes Aggressionspotential,würde mal nachdenken drüber................
Benutzeravatar
koppenkitzler
Huchen
 
Beiträge: 1103
Registriert: 29.12.2010, 18:22

Vorherige

Zurück zu Fliegenfischen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste