Neuer Weltrekord-Karpfen mit über 50 Kilo!!

Termine, Messen, Neuentwicklungen, Gerüchte & Tratsch, etc.
Benutzeravatar
korsikaphil
Wels
Beiträge: 2360
Registriert: 07.07.2010, 14:33
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Neuer Weltrekord-Karpfen mit über 50 Kilo!!

Beitrag von korsikaphil » 30.11.2018, 13:18

fuschlsee0 hat geschrieben:Eigentlich ist es ja schade, überhaupt groß Worte über solche Fänge zu verlieren, wenns nicht so skurril wäre. Da werden Karpfen in einer Schottergrube fett gefüttert und gecatcht und released und gefüttert und gecatcht und released, usw. und dann plötzlich...… Weltrekord... :lol:

Eigentlich eine extrem erbärmliche Angelegenheit
Fuschl gibs zu, du bist ja nur neidisch :155:

Ich find das eigentlich auch ziemlich skurril, wie man im Zusammenhang mit einem gefangenenen Fisch von einem Rekord sprechen kann.
Rekord" beinhaltet schließlich sowas sportliches, sozusagen die Botschaft, dass der Rekordhalter wirklich was geleistet hat um diesen Rekord zu erzielen :roll:

Die Leistung vom Karpfen-Weltrekordhalter bestand nämlich vermutlich darin, dass er in seinem Zelt gepennt hat bis der Bissanzeiger losging als zufällig der dickste Fisch im Teich über seinen Köder gestolpert ist. Ist schon eine sehr sportliche Angelegenheit, dieses Sportfischen.... :lol:
A float tip is pleasant in its appearance, and even more pleasant in its disappearance!

Puntigamersturm
Zander
Beiträge: 343
Registriert: 20.10.2015, 19:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neuer Weltrekord-Karpfen mit über 50 Kilo!!

Beitrag von Puntigamersturm » 30.11.2018, 13:53

doubleH hat geschrieben:
Puntigamersturm hat geschrieben:Solche Aktionen wie sie vorallem beim Euro Aqua und Co betrieben werden verdienen eigentlich keinen weiteren Kommentar.
Und trotzdem hecheln unzählige "Profis" (und die, die es noch werden wollen) mit einer Unterleibserektion gerade solchen Fängen und Nachrichten hinterher. Das Konzept geht voll auf und die Kasse klingelt... LEIDER!

Genau so ist es leider. Solche Fische rauszuziehen hat wie du richtig sagst mit "Profitum" nichts zu tun. In unserer Runde vergleichen wir solche "Profis" immer gern mit Leuten die tiefergelegte Proletenkisten fahren. Je mehr PS und je tiefer desto besser bzw unverständlicher… So ne Art Schw…. Ersatz

Benutzeravatar
chrisi1989
Wels
Beiträge: 2308
Registriert: 20.07.2010, 17:55
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Wohnort: Oberösterreich/Katsdorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Weltrekord-Karpfen mit über 50 Kilo!!

Beitrag von chrisi1989 » 30.11.2018, 16:53

ich warte jetzt schon auf die traurigen Gesicherter bei Facebook wenn der blade Karpfen mit Namen XY und sagenhaften 70kg aufgrund irgend eines Naturphänomens von uns gegangen ist....man wird das wieder eine Trauerfeier :roll:

Benutzeravatar
yesmann
Zander
Beiträge: 344
Registriert: 18.02.2013, 10:42
Revier/Gewässer: Schw/Trie/Ach
Wohnort: Bez. Mödling
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Neuer Weltrekord-Karpfen mit über 50 Kilo!!

Beitrag von yesmann » 30.11.2018, 16:53

korsikaphil hat geschrieben:Die Leistung vom Karpfen-Weltrekordhalter bestand nämlich vermutlich darin, dass er in
der Disziplin +50 kg Karpfen "vorhalten" scheinbar jetzt erster ist :lol:

PS: eigentlich "traurig" ... hat eher Ähnlichkeit mit einer Boje, als mit einem ästhetischem Karpfen (bzw. Fisch)

NoBites
Köderfisch
Beiträge: 12
Registriert: 15.02.2018, 19:30
Revier/Gewässer: Donau / Erlaufstause
Wohnort: Amstetten
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Neuer Weltrekord-Karpfen mit über 50 Kilo!!

Beitrag von NoBites » 30.11.2018, 20:36

Puntigamersturm hat geschrieben:
doubleH hat geschrieben:
Puntigamersturm hat geschrieben:Solche Aktionen wie sie vorallem beim Euro Aqua und Co betrieben werden verdienen eigentlich keinen weiteren Kommentar.
Und trotzdem hecheln unzählige "Profis" (und die, die es noch werden wollen) mit einer Unterleibserektion gerade solchen Fängen und Nachrichten hinterher. Das Konzept geht voll auf und die Kasse klingelt... LEIDER!

Genau so ist es leider. Solche Fische rauszuziehen hat wie du richtig sagst mit "Profitum" nichts zu tun. In unserer Runde vergleichen wir solche "Profis" immer gern mit Leuten die tiefergelegte Proletenkisten fahren. Je mehr PS und je tiefer desto besser bzw unverständlicher… So ne Art Schw…. Ersatz



Ähnlich Ebro und Po Dudes.... Welse mit Leinen die ganze Nacht hältern damit am Morgen das Foto besser gelingt

Benutzeravatar
Sixpack
Moderator
Beiträge: 1906
Registriert: 10.06.2007, 10:45
Revier/Gewässer: Donau, Thaya
Wohnort: Wilfersdorf
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Neuer Weltrekord-Karpfen mit über 50 Kilo!!

Beitrag von Sixpack » 30.11.2018, 20:49

Ob der wohl in Oldmans Räucherofen passt? :wink:
"Ist mir egal wer dein Vater ist - so lange ich hier fische, geht niemand übers Wasser!"

Puntigamersturm
Zander
Beiträge: 343
Registriert: 20.10.2015, 19:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Neuer Weltrekord-Karpfen mit über 50 Kilo!!

Beitrag von Puntigamersturm » 01.12.2018, 07:34

Es ist zwar schön wenn man große schöne Welse erwischt ( Ebro oder Po) allerdings die Hälterei wäre für mich ein Verbrechen das ausnahmslos hohe Geldstrafen und den Entzug sämtlicher Angellizenzen nach sich ziehen würde. Es ist teilweise sicher so das manche da den Fisch ihres Lebens rausziehen nur kann das niemals der Grund für schwere Tierquälerei sein... :evil: :evil: :evil: :evil:

Benutzeravatar
Polsi
Wels
Beiträge: 8058
Registriert: 17.12.2004, 11:43
Revier/Gewässer: ..
Wohnort: Wolfsberg / Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Weltrekord-Karpfen mit über 50 Kilo!!

Beitrag von Polsi » 03.12.2018, 09:49

Ich denke, hier liegt ein Missverständnis bzgl. des Begriffs "Profi" vor. "Profi" stammt von "professionell" - also "eine Tätigkeit als Beruf ausüben". Zudem könnte ich mich nicht erinnern, in Zusammenhang mit dem Fang irgendwo gelesen zu haben, dass sich der Angler als "Profi" bezeichnet. Darum bin ich doch einigermaßen über die Wendung der Konversation verwundert.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.

Benutzeravatar
ubik
Wels
Beiträge: 2030
Registriert: 01.06.2010, 21:18
Revier/Gewässer: Freudenau/Wienerwald
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neuer Weltrekord-Karpfen mit über 50 Kilo!!

Beitrag von ubik » 03.12.2018, 10:38

yesmann hat geschrieben: der Disziplin +50 kg Karpfen "vorhalten" scheinbar jetzt erster ist :lol:
Gut, hinlegen kann er den nicht, sonst rollt er entweder davon, oder stirbt wie ein gestrandeter Wal
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at

Benutzeravatar
doubleH
Moderator
Beiträge: 2582
Registriert: 20.03.2012, 15:35
Revier/Gewässer: diverse stehende Gew
Wohnort: Frauenkirchen
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Neuer Weltrekord-Karpfen mit über 50 Kilo!!

Beitrag von doubleH » 03.12.2018, 10:47

Polsi hat geschrieben:Ich denke, hier liegt ein Missverständnis bzgl. des Begriffs "Profi" vor. "Profi" stammt von "professionell" - also "eine Tätigkeit als Beruf ausüben". Zudem könnte ich mich nicht erinnern, in Zusammenhang mit dem Fang irgendwo gelesen zu haben, dass sich der Angler als "Profi" bezeichnet. Darum bin ich doch einigermaßen über die Wendung der Konversation verwundert.
Das war auch nicht explizit auf diesen Fang bezogen!
Lebe für etwas, oder stirb für nichts...

Benutzeravatar
Polsi
Wels
Beiträge: 8058
Registriert: 17.12.2004, 11:43
Revier/Gewässer: ..
Wohnort: Wolfsberg / Kärnten
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neuer Weltrekord-Karpfen mit über 50 Kilo!!

Beitrag von Polsi » 03.12.2018, 15:29

doubleH hat geschrieben:
Polsi hat geschrieben:Ich denke, hier liegt ein Missverständnis bzgl. des Begriffs "Profi" vor. "Profi" stammt von "professionell" - also "eine Tätigkeit als Beruf ausüben". Zudem könnte ich mich nicht erinnern, in Zusammenhang mit dem Fang irgendwo gelesen zu haben, dass sich der Angler als "Profi" bezeichnet. Darum bin ich doch einigermaßen über die Wendung der Konversation verwundert.
Das war auch nicht explizit auf diesen Fang bezogen!
Worauf denn dann? Diejenigen, die wirklich vom Angeln leben können, kann man im deutschsprachigen Raum ja an einer Hand abzählen.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.

Antworten

Zurück zu „Angelszene“