Suche ein Hechtgewässer in Österreich

Teich und See
Antworten
Jakobu5
Köderfisch
Beiträge: 40
Registriert: 13.07.2015, 17:28
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Suche ein Hechtgewässer in Österreich

Beitrag von Jakobu5 » 25.06.2018, 17:28

Hallo,
ich suche ein Hechtgewässer in Österreich, werde dort 3-4 Tage verbringen. Für mich kommt spinnfischen, sowohl auch schleppen in Frage, am besten beides. Ich bevorzuge größere Seen. Ein zumindest mäßiger Salmonidenbestand wäre auch toll. Ich bin eher ein Typ, der gerne mehrere Hechte pro Tag hat mit mäßiger Größe. Es wäre natürlich auch schön, wenn in diesem Gewässer auch "Giganten"(90cm+) vorhanden wären. Am besten wäre ein Mix aus beidem :D :D :D :D .
Ich hoffe mir kann einer weiterhelfen.
Danke schon einmal im Vorraus.
LG Jakob

Benutzeravatar
greece68
Köderfisch
Beiträge: 12
Registriert: 16.08.2016, 12:51
Revier/Gewässer: Traunsee
Wohnort: Altmünster
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Suche ein Hechtgewässer in Österreich

Beitrag von greece68 » 07.01.2019, 14:19

Hast Du schon was gefunden? Schöne Hechte gibt es im Traunsee, allerdings ist das Schleppfischen untersagt.

esox1961
Köderfisch
Beiträge: 34
Registriert: 19.12.2011, 11:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Suche ein Hechtgewässer in Österreich

Beitrag von esox1961 » 07.01.2019, 14:59

Hallo,

Da gibt es einige gute Hechtgewässer; Attersee, Ottensteiner Stausee, Schwarzensee, Wolfgangsee um nur einige
zu nennen;

mfg.Franz

failbiss
Köderfisch
Beiträge: 1
Registriert: 17.10.2016, 14:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Suche ein Hechtgewässer in Österreich

Beitrag von failbiss » 02.06.2019, 21:00

Fangbericht Schwarzensee 1.6. 2019 ab 5.30h : auf Gummifisch nix, Swimbaits nix, kein Zupfer, 12 Kilometer abgelaufen.
Der See ist nur 1 km lang,ergo hab ich möglichst viel Strecke gemacht, um vermeintlich gute Plätze abzufischen.
Angegangen bin ich das Ganze mit System, also erstens Swimbaits (15-30cm) und dann Gummifisch (7-30cm) mit etwas schwereren Köpfen (25 gramm plus) um die Wasserschichten abzuklopfen. Viel rausgeschossen, und mir den Kauf einer längeren und stärkeren Rute auf die ToDo Liste gesetzt, weil mit einer 270er mit 100 gramm wurfgewicht bringst du die 90 gramm Teile nicht auf Distanz....Auch was grösseres als eine 4000er wäre da Sinnvoll, ich orientier mich da mal in Richtung Weitwurf und so, mal schaun....Grundsätzlich denke ich, wenn man schon auf Hecht geht, muss man am Schwarzensee die maximale Stangenanzahl ins Wasser bringen (bei mir das nächste mal 1. Rute mit Köderfisch auftreibend und die 2. Rute aktiv gespinnt, evtl. auch mit totem Köderfisch, oder Swimbait oder Gummi), das Gewässer ist sicher nix für Anfänger wie mich;
Abschliessend lässt sich sagen, dass dieser See märchenhaft schön ist, und der Bestand sehr gut ist( Man bekommt feuchte Augen, wenn man mit der Polbrille auf die zahlreichen ((SCHEUEN)) Forellen blicken mag) . Mein Schwager mit Hegenensystem hat BEIM EINTREFFEN 1 Forelle rausgezupft, ich glaube ein kleines Lauberl war auch dabei.....Am Abend haben neben mir auch weitere Angler auf Renken gefischt und waren erfolgreich.
Ich hab geschneidert, weil ich tatsächlich nur auf Hecht geangelt habe, obwohl Hochwasser war, und der Luftdruck auch nicht für mich gespielt hat...es war kein Wind und keine guten bedingungen, keiner hat Hecht gefangen an diesem Tag.. beim nächsten mal wirds besser :up2:

Antworten

Zurück zu „Stehende Gewässer in Österreich“