Welche Entfernung im Fluss

Donau und Altarme
Antworten
Benutzeravatar
Patrickpr
Zander
Beiträge: 285
Registriert: 22.12.2017, 11:47
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: OÖ Bez. Freistadt
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Welche Entfernung im Fluss

Beitrag von Patrickpr » 13.01.2019, 19:03

Hallo

Ich hätte mal eine Interessensfrage an euch.

Da es im Hauptstrom bei harter Strömung oft unmöglich ist weiter als 25m draussen zu fischen, ist man fast gezwungen näher am Ufer zu angeln.

Bin immer einer gewesen der versucht in die Mitte des Flusses zu werfen. :lol:

Möchte es wegen der harten Strömung und zwecks Hänger aber 2019 vorwiegend auf nähere Distanz probieren und sogar ein bisschen anfüttern. (Zielfisch: eigentlich alles ^^)


Wie ist generell eure Erfahrung an der Donau bei einer kurzen Entfernung von 10-15m??


lg

SKV1989
Brasse
Beiträge: 241
Registriert: 15.01.2014, 11:13
Revier/Gewässer: Abwinden/Asten
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Welche Entfernung im Fluss

Beitrag von SKV1989 » 13.01.2019, 20:51

Servus Patrick,

wir feedern in der Donau auf eine Distanz von ca. 15 Metern.
Teilweise benötigen wir auch hier Körbe mit 100-120 Gramm.

Hauptsächlich überlisten wir große Brassen und ab und an einen schönen Karpfen.

Wichtig ist das Futter der Strömung amzupassen.
Bei stärkerer Strömung muss das Ganze etwas klebriger angerichtet werden.
Denke das kriegst du recht schnell raus, wie das Futter sein soll/muss.

Die Futterballen immer etwas oberhalb der gewünschten Stelle einwerfen, den auch schweres Futter wird durch die Strömung etwas abgetragen.


LG,
Christoph

Benutzeravatar
regus
Kapitaler-Karpfen
Beiträge: 879
Registriert: 23.03.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Welche Entfernung im Fluss

Beitrag von regus » 14.01.2019, 08:25

Das läßt sich so nicht sagen.
Kommt auf den Fisch an den du beangelst. Dann ist die Stelle wichtig: Steinwurf oder Schotterbank oder Buhnen oder Rückströmung.
Der Wasserstand ist auch sehr maßgebend.

Prinzipiell aber sind die Fische sehr oft auch ufernah und sehr seicht zu fangen. Viele Fische ziehen genau am Steinwurf entlang, da wo der Steinwurf in die Flußsohle übergeht. Noch viel mehr bei höherem und trüberen Wasser. Ich fange Zander und Welse oft einen Meter vor dem Ufer, oder weniger.
Weißfische, Rapfen und Karpfen beim Schwaben oft in nur 70cm tiefen Wasser auf der Schotterbank.

Allerdings ist die Strömung den Fischen trotzdem nicht zu stark, auch wenn weiter draußen die Stömung nur so dahin schießt. Aber effektiv kann man da kaum noch angeln.

Benutzeravatar
konfuzius6699
Huchen
Beiträge: 1169
Registriert: 11.04.2012, 16:53
Revier/Gewässer: Europa
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Welche Entfernung im Fluss

Beitrag von konfuzius6699 » 14.01.2019, 09:34

Ich bin nicht so der Flussfischer und wenn fische ich meist an etwas beruhigteren Stellen sowie an Kanten zur Fahrrinne hin bzw an der Innenseite von Kurven wo aber nicht allzuviel Schlamm und weiche Sedimente liegen bzw diese erst anfangen...Denn wo sich das Wasser beruhigt sinkt öfters eben mal was Nahrhaftes zum Boden was dann von den Fischen eben ofters abgesucht wird, und wo viele Fische sind sind dann Räuber auch nicht weit weg.

Benutzeravatar
Bigdave
Brasse
Beiträge: 135
Registriert: 17.08.2010, 22:54
Revier/Gewässer: Donau
Wohnort: Wels
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Welche Entfernung im Fluss

Beitrag von Bigdave » 26.01.2019, 21:15

Eine richtige Entfernung zu sagen ist fast unmöglich.

Wen ich mit dem Angeln starte mach ich meistens 2-5 Testwürfe und lote die Tiefe aus. Hier sieht man gleich wo man hängen bleibt oder nicht.
Meine Meinung kommt es auch auf die Wassertemperatur an ob ich in Ufernähe fische oder weiter draußen.

Bei uns ist es auch so an der Donau das man ab 20-25 Meter einen 100gramm Korb braucht wen man kürzer geht kann man runter auf 60gramm gehen.

Was du ausprobieren kannst einen leichteren Korb zu nehmen mit Kralle. Hier kommt man teilweise ein bisschen runter, es hängt natürlich von mehreren Faktoren ab wie z.b Rute und Schnur.
Petri Heil
lg David

Antworten

Zurück zu „Donau“