Forellenzöpfe (richtige Führung und Gewicht)

Forumsparter gesucht
Antworten
term1inator
Köderfisch
Beiträge: 26
Registriert: 03.01.2017, 22:27
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Forellenzöpfe (richtige Führung und Gewicht)

Beitrag von term1inator » 10.03.2019, 11:48

Hallo !

Ich hab neulich gehört dass viele Angler mit Forellenzöpfen auf Forellen erfolgreich fischen. Ich wollte daher fragen wie groß bzw. wie schwer die Dinger meistens sind bzw. sein sollten. Ausserdem frage ich mich wie man sie richtig führt. Sie haben ja keine eigenaktion. Fürht man die trotzdem mit normalem Einleiern oder jiggt man die ?

Vielen Dank für eure Hilfe!

term1inator
Köderfisch
Beiträge: 26
Registriert: 03.01.2017, 22:27
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Forellenzöpfe (richtige Führung und Gewicht)

Beitrag von term1inator » 11.03.2019, 18:38

Würde mir sehr helfen ! Danke

Benutzeravatar
Oze147
Huchen
Beiträge: 1202
Registriert: 23.10.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Forellenzöpfe (richtige Führung und Gewicht)

Beitrag von Oze147 » 12.03.2019, 12:56

Hi!

Die meisten Zöpfe haben so zwischen 5g und 10g. Wirds aber sicher auch leichter oder schwerer geben.
Geführt werden sie einfach mit kurzen Zupfern am Grund und ich finde, dass eine recht zügige Führung am besten funktioniert. Die Zöpfe sind eher was für klares Wasser, eben wegen der geringen Eigenaktion, und da ist es meiner Meinung nach besser, wenn die Forellen nicht zu viel Zeit haben um sich den Köder genau anzuschauen.
Wenn du vielleicht auch Fliegen binden kannst, kannst du solche und ähnliche Köder auch leicht selber herstellen. Alle erfolgreichen Streamermuster kann man auch auf einen Jighaken binden und dann kannst du Größe und Gewicht auch für dich passend auswählen.

Ich kenne auch Angler, die Huchenzöpfe in Minivarianten bauen und damit gut Forellen fangen. Ist glaub ich am Balkan ein recht beliebter Köder.

term1inator
Köderfisch
Beiträge: 26
Registriert: 03.01.2017, 22:27
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Forellenzöpfe (richtige Führung und Gewicht)

Beitrag von term1inator » 12.03.2019, 17:57

Vielen Dank dir für die Antwort. Hätte mir aber nicht gedacht dass Forellen den Zopf am Grund nehmen. Dachte mir bis jetzt dass sie lieber im mittelwasser eingeholte Köder bevorzugen. Gute Info !

Was sind denn bei klaren Gewässern gute Farben ?? Und wie groß also wie lang sollten die Dinger denn ungefähr sein wenn es auf Forellen geht?

Danke !

Benutzeravatar
Oze147
Huchen
Beiträge: 1202
Registriert: 23.10.2012, 08:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Forellenzöpfe (richtige Führung und Gewicht)

Beitrag von Oze147 » 12.03.2019, 18:30

term1inator hat geschrieben:Vielen Dank dir für die Antwort. Hätte mir aber nicht gedacht dass Forellen den Zopf am Grund nehmen. Dachte mir bis jetzt dass sie lieber im mittelwasser eingeholte Köder bevorzugen. Gute Info !

Was sind denn bei klaren Gewässern gute Farben ?? Und wie groß also wie lang sollten die Dinger denn ungefähr sein wenn es auf Forellen geht?

Danke !
Die Angeltiefe ist meiner Meinung nach situationsabhängig. Forellen stehen ja generell eher grundnah, dort wo sie gute Einstände finden bzw. wenn es sich um Satzfische handelt ziehen sie auch gerne in Tiefen umher, die sie noch aus den Zuchtbecken kennen.
Ich fange auch die meisten meiner Forellen ehr im Mittelwasser oder sogar oberflächennah, aber dass liegt daran, dass ich sehr gerne mit kleine, schnellgezupften Wobblern fische. Wenn das Wasser dann halbwegs sichtig ist, dann kommen auch größere Fische nach oben um zumindst mal die Jagd aufzunehmen.

Ich mag bei klarem Wasser natürliche Farben (bei allen meinen Ködern). Meine Felljigs binde ich meist in Grau- und Brauntönen, also in Richtung Koppenimitation, obwohl es bei mir kaum Koppen gibt, funktioniert das ganz gut.
Jokerfarbe ist bei mir sehr oft Weiß, auch bei extrem klaren Wasser.
Bei der Größe würde ich mich einfach an anderen Ködern orientieren. Irgendwas zwischen 4cm und 8cm wird da sicher passen. Obwohl eine schöne Forelle auch weit größere Köder nimmt.

term1inator
Köderfisch
Beiträge: 26
Registriert: 03.01.2017, 22:27
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Forellenzöpfe (richtige Führung und Gewicht)

Beitrag von term1inator » 12.03.2019, 22:28

Danke dir ! Hast mir sehr geholfen !!!

Antworten

Zurück zu „Kunstköder“