Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Spinner/Ronnie Rig

Forumsparter gesucht

Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon doubleH » 21.03.2019, 12:28

Hallo,

Ich wollte euch fragen, welche Erfahrungen ihr mit dem Spinner-Rig (oder Ronnie-Rig) sammeln konntet? Der Hype um dieses Rig ist ja
nicht zu übersehen, obwohl's mMn "nur" ein Update vom 360-Grad-Rig ist.
Ich habe das 360-Grad Rig früher oft gefischt, und entgegen vielen Unkenrufen zum Trotz gabs da keine Verletzungen im Maul; das
Um- und Auf an dem Rig ist sicher die richtige Wahl des Hakens.

In den letzten Jahren habe ich aber eher das Multi-Rig für Pop-Ups verwendent, mit dem Chod konnte ich mich nie so richtig anfreunden; das
soll aber nicht heißen, dass sowohl das Chod- als auch das Hinged schlecht sind! Ich hatte aber auch nicht das Bedürfnis oder die
Notwendigkeit, den Popper "hoch" zu präsentieren.

Beide, Spinner und Multi-Rig haben sicher den Vorteil, dass man den Haken sehr leicht wechseln kann; kein unwesentlicher Aspekt.

Tight Lines,
Helmut
Lebe für etwas, oder stirb für nichts...
Benutzeravatar
doubleH
Moderator
 
Beiträge: 2555
Bilder: 49
Registriert: 20.03.2012, 15:35

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon makirsch » 21.03.2019, 13:26

Ich finde das Ronnie Rig ist eines der besten Rigs die es aktuell gibt.

Ich selbst konnte letztes Jahr damit meine ersten 3 Fische auf eine reine PopUp Montage damit fangen. Davor hat es nie so richtig geklappt.
Ein Kollege auf unserem Teich hat letztes Jahr fast alle Fische (weit über 100 Stk) mit dem Ronnie Rig gefangen. Da wo ich dabei war, waren die Fische immer perfekt gehakt, und aussteiger gab es auch nicht viele.

Für mich persönlich ist das Ronnie Rig mein PopUp Rig, ein anderes kommt bei mir nicht mehr zum Einsatz.

LG
Martin
makirsch
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 904
Bilder: 0
Registriert: 22.08.2012, 22:47

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon berger0109 » 22.03.2019, 12:15

ich habe das Ronnie Rig gestern zum ersten mal getestet, nachdem gestern aber am Wasser ein kollektiver Schneider angesagt war, kann ich noch nichts darüber berichten. Nachdem ich aber das gleiche Gewässer wie Martin befische, wird es wohl jetzt öfters zum Einsatz kommen.
TL Thomas
Benutzeravatar
berger0109
Hecht
 
Beiträge: 602
Registriert: 21.08.2014, 17:36

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon Polsi » 22.03.2019, 22:07

Bei mir funktioniert es bisher sehr gut. Schöne Hakensitze, gute Präsentation. Ich nehme dieses Rig mittlerweile als Standard für Popis.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 8049
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon Lugi » 27.03.2019, 18:36

Hi,

ich verwende es jetzt seit ca. 1 Jahr und bei mir ist es ganz klar mein Lieblings Rig geworden. Hauptgrund ist das man den Haken so einfach austauschen kann und das man es mit jedem Material für die Boomsektion verwenden kann. Egal ob mit weichem Geflecht im PVA Sack oder dicker Mono auf hartem Untergrund, geht alles.

So flexibel ist eigentlich kein anderes Rig, deshalb mag ich es so gerne.

Der Hakensitz ist auch sehr gut, obwohl das bei mir bei allen Pop up Rigs der Fall war.

Als Wirbel verwende ich einen speziellen Spinner Swivel damit spare ich mir dann das aufbiegen und der Köder wird an einer Bait Screw befestigt. Das geht einfach so viel schneller als früher mit dem Baitfloss, würde ich nie wieder so machen.

Aber auch mit Waftern oder normalen Grundködern funktioniert das Rig tadellos. Einfach mal ausprobieren.
Lugi
Köderfisch
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.12.2017, 20:48

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon doubleH » 28.03.2019, 08:58

Hallo Lugi,

Darf ich fragen, welchen Swivel du verwendest?

Ich besorge mir den von Korda.


Tight Lines
Helmut
Lebe für etwas, oder stirb für nichts...
Benutzeravatar
doubleH
Moderator
 
Beiträge: 2555
Bilder: 49
Registriert: 20.03.2012, 15:35

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon makirsch » 28.03.2019, 10:23

doubleH hat geschrieben:Darf ich fragen, welchen Swivel du verwendest?


Helmut,

ich verwende die von Mika. https://www.mp-direct.de/rig-systems/wi ... -10-stueck
Sind auch extra fürs Ronnie Rig gemacht.


LG
Martin
makirsch
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 904
Bilder: 0
Registriert: 22.08.2012, 22:47

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon Lugi » 28.03.2019, 12:44

Hallo,

ich verwende die Spinner Swivel von Korda in Größe 11 und die von Carpleads in Größe 8.

Sind beide stabil genug, auch bei extrem harten Drills im Kraut is mir bis jetzt nix aufgebogen. Andere Hersteller hab ich bis jetzt nicht probiert, deshalb kann ich auch nix darüber sagen.
Lugi
Köderfisch
 
Beiträge: 14
Registriert: 04.12.2017, 20:48

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon Polsi » 28.03.2019, 12:46

Ich habe mit diesem Produkt beste Erfahrungen gemacht: https://www.boilieandmore.at/d/det/5361 ... swivel.htm
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 8049
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon doubleH » 28.03.2019, 16:16

Polsi hat geschrieben:Ich habe mit diesem Produkt beste Erfahrungen gemacht: https://www.boilieandmore.at/d/det/5361 ... swivel.htm


Danke Polsi, das trifft sich gut!

Nachdem ich meine Rohstoffe für meine Boilies so und so von Boilie & More beziehen werde, geht das alles gleich in einem Aufwasch.
Da pfeiff ich auf die von Korda und bestell diese Teile gleich mit :prost:

Tjo, wieder ein guter Beweis, wie gut und wertvoll doch ein Forum ist!



Tight Lines,
Helmut
Lebe für etwas, oder stirb für nichts...
Benutzeravatar
doubleH
Moderator
 
Beiträge: 2555
Bilder: 49
Registriert: 20.03.2012, 15:35

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon Kaindlau » 28.03.2019, 19:17

Servus

Ich habe erstmals nachschauen müssen, von was ihr da schreibt. :mrgreen:
https://youtu.be/ku6eYzTx4as

Petri aus Enns
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com
Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
 
Beiträge: 3650
Bilder: 0
Registriert: 06.03.2005, 18:36

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon Moosruecken66 » 04.04.2019, 13:54

Hi,

nun ist ja der Swivel geklärt..... und mit welchen Haken Typen und Größen habt Ihr die Erfahrungen gemach?

TL

Moosrücken66
Ein Schiff liegt sicher im Hafen, aber dafür wurde es nicht gebaut. (Chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
Moosruecken66
Rotfeder
 
Beiträge: 99
Bilder: 11
Registriert: 03.06.2015, 14:26

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon Polsi » 04.04.2019, 15:54

Es geht sowohl mit Curves als auch mit Wide Gapes. Cool ist, dass man relativ große Haken verwenden kann. Ich nehme zB für einen 14 mm-Pop-Up einen 4er Curv Shank.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 8049
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: Spinner/Ronnie Rig

Beitragvon Moosruecken66 » 05.04.2019, 09:06

Hi Polsi,

danke für die Rückmeldung: diese beiden Typen habe ich und mal sehen wie das dann auf meinem Gewässern funktioniert. Bis Dato ab ich die Einschlaufvariante mit ummantelten Vorfach verwendet - um "weniger Metall" beim Köder zu haben. Das hat recht gut funktioniert...... bin schon gespannt wie die Saison mit Ronnie Rig laufen wird.

Gruß

Moosruecken66
Ein Schiff liegt sicher im Hafen, aber dafür wurde es nicht gebaut. (Chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
Moosruecken66
Rotfeder
 
Beiträge: 99
Bilder: 11
Registriert: 03.06.2015, 14:26


Zurück zu Karpfenangeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste