Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Gesetze, Vorschriften und Gebote

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon Karpfie » 03.01.2014, 10:29

adwok hat geschrieben:Is lebender köderfisch net österreich weit gesetzlich verboten?
Oder hab ich da was verpasst?


Fast! Im Burgenland ist der lebende Köderfisch nach wie vor erlaubt :shock:

MfG
Benutzeravatar
Karpfie
Brasse
 
Beiträge: 192
Registriert: 20.08.2013, 10:43

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon Oze147 » 03.01.2014, 10:41

Karpfie hat geschrieben:Fast! Im Burgenland ist der lebende Köderfisch nach wie vor erlaubt


Ist er nicht. Allerdings war das Burgenland das letzte Bundesland, das dieses Verbot eingeführt hat. Ist aber auch schon ein paar Jahre her.
Benutzeravatar
Oze147
Huchen
 
Beiträge: 1164
Registriert: 23.10.2012, 07:18

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon Karpfie » 03.01.2014, 10:49

Hallo

Hast du eine Quelle? Tät mich wirklich brennend interessieren. Auf der Jennersdorfer Raab Kart steht nämlich
In der Schonzeit der Hechte ist das Fischen mit FISCHKÖDERN (lebend od. tot) sowie das Blinken verboten.

Ein guter Freund von mir fischt dort mit all seinen Kollegen ständig mit lebenden Köderfisch :?
Benutzeravatar
Karpfie
Brasse
 
Beiträge: 192
Registriert: 20.08.2013, 10:43

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon Gismo660 » 03.01.2014, 10:54

Hallo!

Nur mal so! Es war was ich herauslesen konnte ein "deutscher Fischer"! Zwecks Gehälter und so.
Benutzeravatar
Gismo660
Brasse
 
Beiträge: 140
Registriert: 09.12.2012, 19:42

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon rob gone fishing » 03.01.2014, 11:01

hi karpfie!

lies dir mal das burgenländische fischereigesetz durch, ist schon seit etlichen jahren verboten.
das burgenland war aber das letzte land.
am neusiedlersee halten sich die wenigsten daran und kontrolliert wird auch nicht.
fisch hier jetzt schon seit 6 jahren intensiv und wurde noch nicht einmal kontrolliert.....

lg rob
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3728
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon Taurinus » 03.01.2014, 11:03

Gismo660 hat geschrieben:Hallo!

Nur mal so! Es war was ich herauslesen konnte ein "deutscher Fischer"! Zwecks Gehälter und so.


Wo liest du ?
Also ich lese Hier: http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/16586828

und ich Zitiere
20min.ch hat geschrieben:...Ob der Zürcher sein Patent behalten darf oder nicht, geht aus dem Urteil nicht hervor....


Zürcher bedeutet, er kommt aus Zürich.

Gruß Mario
Benutzeravatar
Taurinus
Hecht
 
Beiträge: 574
Registriert: 19.11.2013, 14:38

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon rob gone fishing » 03.01.2014, 11:07

es steh aber auch am anfang des berichtes:

Wie aus einem rechtskräftigen Strafbefehl hervorgeht, hielt sich ein deutscher Fischer aus dem Kreis....


aber ist doch eh egal woher der kommt.
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3728
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon Polsi » 03.01.2014, 11:08

mazdaspeed hat geschrieben:
Polsi hat geschrieben:Stimmt, in Kärnten wird der lebende Köderfisch benutzt als ob er nie verboten worden wäre. Interessiert hier wirklich kein Schwein.


Na ja dann wird es Zeit das auch da einmal einer eine ordentliche Strafe bekommt die andere dann abschreckt :evil:
.


Das setzt allerdings voraus, dass es jemanden interessiert, eine Exempel zu statuieren. Aber solang sowohl "gewöhnliche" Angler als auch Aufseher kein Problem darin sehen, wird sich da nie etwas ändern.
http://fishing-addict.blogspot.com
Karpfenangeln jenseits von Style und Trend.
Benutzeravatar
Polsi
Wels
 
Beiträge: 7982
Bilder: 11
Registriert: 17.12.2004, 11:43

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon Oze147 » 03.01.2014, 11:17

Karpfie hat geschrieben:Hast du eine Quelle? Tät mich wirklich brennend interessieren.


Hab ich leider nicht...wobei sich das Landesfischereigesetz sicher irgendwo online finden lässt.

Ich begeb mich jetzt mal aufs juristische Glatteis und stell mal folgende Behauptung auf (bestimmt kennt sich wer besser aus und kann es falls notwendig richtig stellen):

Eigendlich ist es egal obs im Fischereigesetz steht, da es im Tierschutzgesetz verankert ist und damit als Bundesgesetz über einem Landesgesetz steht. Die Frage wäre dann nur, obs einen Aufsichtler zu interessieren hat, der ja eigendlich die Einhaltung des Fischereigesetzes überwachen soll.
Benutzeravatar
Oze147
Huchen
 
Beiträge: 1164
Registriert: 23.10.2012, 07:18

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon buggi » 03.01.2014, 11:51

Wir hatten bis vor 2 Jahren auch so einen alten P... am Wasser der extrem viele und große Hechte fing, natürlich alles auf lebenden Köderfisch.
Als ihn dann die Aufsichtler dabei erwischt haben, wurde er sofort lebenslänglich beim Verein gesperrt.
Eine Anzeige gabs mit Sicherheit auch.

Finden tust die Leute überall, man brauchst sich nur die Welsfischer an C&R Lacken anschaun (natürlich nicht alle, aber einige), da fischen viele mit lebenden Köderfisch.
Aber machen sie sich damit nicht auch strafbar, obwohl der C&R Teich privat ist?
Benutzeravatar
buggi
Wels
 
Beiträge: 3856
Bilder: 9
Registriert: 23.02.2011, 22:19

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon Taurinus » 03.01.2014, 12:12

Sicher machen sie sich Strafbar, ich darf ja auch in meinem eigenen vier Wänden nicht anfangen Tiere zu quälen. :wink:

Meistens greift halt einfach der alte Spruch... wo kein Kläger, da kein Richter. :roll:

Ich selbst, würde die Person sofort Anzeigen... wichtig ist nur, dass man Beweise oder zusätzliche Zeugen hat, denn sonst bringt es eh nichts... Aussage gegen Aussage & keine Beweise = er kann weitermachen wie bisher und erhält keine Strafe :roll:

Gruß Mario
Benutzeravatar
Taurinus
Hecht
 
Beiträge: 574
Registriert: 19.11.2013, 14:38

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon Hellvis » 04.01.2014, 09:21

In Österreich steht Bundesrecht nicht über Landesrecht. Wir "teilen" die Kompetenzen auf. Je nachdem, welche Materie betroffen ist, ist der Bund oder die Länder zuständig.

Das mit der Strafhöhe ist ja sowieso vom Gehalt/Lohn abhängig: es werden Tagsätze verhängt.


Beim Weitgasser in Linz werden lebende Köderfische das ganze Jahr über verkauft. Wozu könnte man fragen...
Hellvis
Wels
 
Beiträge: 2603
Bilder: 4
Registriert: 11.07.2006, 14:33

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon OHKW » 04.01.2014, 12:44

Nebenbei bemerkt ist es völlig unerheblich ob das Fischen mit dem lebendem Köderfisch im Fischereigesetz verboten ist, denn es greift in erster Linie das Tierschutzgesetz als Bundesgesetz (in welchem auch die Strafmaße festgelegt sind). Das Tierschutzgesetz gilt im übrigen mittlerweile EU-weit. Also ist auch z.B. in Spanien etc. der lebende Köderfisch verboten. Im Süßwasser wie im Salzwasser.
Auf den Kanaren wurde da z.T. schon massiv abgestraft.
Trotzdem ist der Sache kaum Herr zu werden.
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
 
Beiträge: 1213
Bilder: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:22

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon Floppy_Wolfsberg » 04.01.2014, 13:29

Strafgeld sollte noch höher sein ! Ich versteh einfach nicht wie man mit einem Lebewesen so umgehen kann.
Angeln: die unverdächtigste Art des Nichtstuns.
Benutzeravatar
Floppy_Wolfsberg
Huchen
 
Beiträge: 1021
Bilder: 2
Registriert: 13.07.2011, 22:23

Re: Schweizer Angler für Fischquälerei bestraft

Beitragvon Oze147 » 04.01.2014, 13:52

OHKW hat geschrieben:Nebenbei bemerkt ist es völlig unerheblich ob das Fischen mit dem lebendem Köderfisch im Fischereigesetz verboten ist, denn es greift in erster Linie das Tierschutzgesetz als Bundesgesetz (in welchem auch die Strafmaße festgelegt sind). Das Tierschutzgesetz gilt im übrigen mittlerweile EU-weit


Ich denke, dass es doch wichtig ist das solche Verbote im Fischereigesetz verankert sind, da dort speziell auf fischereispezifische Dinge eingegangen werden kann. Das TSG ist da ja meines Wissens in gewisser Weise allgemein gehalten und verbietet "nur" Tieren Leiden, Schmerzen, Angst und Schaden zuzufügen.

Angenommen ich verwende sowas wie ein Baitband, dann schliese ich schon mal drei dieser Dinge aus (ob Köderfische wohl Angst haben?).
Steht aber im Fischereigesetz ein Verbot von lebenden Köderfischen, dann kann ich auf und nieder hüpfen mit meinen Montagen, sobald mein Köderfisch lebendig ist bin ich dran.
Benutzeravatar
Oze147
Huchen
 
Beiträge: 1164
Registriert: 23.10.2012, 07:18

VorherigeNächste

Zurück zu Angelvorschriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


cron