Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Suche Erfahrungsberichte Welsangeln an der Raab

Forumspartner: Andy's Wallercamp

Suche Erfahrungsberichte Welsangeln an der Raab

Beitragvon fjhecht » 15.02.2015, 06:41

Hallo
Suche Anglerfreunde für den Abschnitt Höflach/Fehring/Schiefer/Hohenbrugg: Erfahrungsberichte und Fangmethoden und Meldungen über die größten
Welse die in diesen Abschitten gefangen wurden? :welcome: und vielen Dank :
Benutzeravatar
fjhecht
Köderfisch
 
Beiträge: 21
Registriert: 15.02.2015, 05:47

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon Karpfie » 15.02.2015, 11:15

Servus

Ich fische ein Revier oberhalb, in Pertlstein. Hier fischt eig. keiner gezielt auf Wels aber aus Fehring kommen jedes Jahr Meldungen von richtig Dicken. Letztes Jahr wurde einer mit 216cm gefangen!!!!

Von wo kommst du?

MfG Sebastian
Benutzeravatar
Karpfie
Brasse
 
Beiträge: 192
Registriert: 20.08.2013, 10:43

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon Hardi » 15.02.2015, 15:28

Einfach mal googln und in die Bildersuche schauen..
Da sieht man eh einige Welse abgeschlagen rumhängen..

Gratulation, also müssen wir bald doch wieder an den Po fahren.. :applaus:
Benutzeravatar
Hardi
Karpfen
 
Beiträge: 400
Bilder: 2
Registriert: 11.06.2011, 18:02

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon fjhecht » 15.02.2015, 18:56

hallo ihr beiden
Bild
Ein einheimischer Fischer von Hohenbrugg der hat diese 2013 Wels 198cm und 2014 Wels 216cm diese wurden verspeist. Schade um diese schönen Zuchtfische
Zuletzt geändert von fjhecht am 18.02.2015, 06:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
fjhecht
Köderfisch
 
Beiträge: 21
Registriert: 15.02.2015, 05:47

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon fuschlsee0 » 16.02.2015, 08:52

Kapitalen Fisch gefangen und mit Freunden verspeist! Das finde ich eine wirklich schöne Sache. Viel gscheiter als der Schweinsbraten, den man im Geschäft gekauft hat. Und dem Wasser schadet es sicher auch nicht. Es gibt nichts daran auszusetzen!

Traurig ist höchstens, dass jemand zu einem Gewässer Fragen stellt und alles was kommt sind Diffamierungen derjenigen die legitimerweise, ökologisch unbedenklich, wahrscheinlich mit viel Freude und ZURECHT, selbst gefangen Fische verspeisen.

SCHÄMEN solltet Ihr euch, die sich solcher Posts entblöden!
fuschlsee0
Huchen
 
Beiträge: 1285
Registriert: 20.09.2007, 15:28

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon fuschlsee0 » 16.02.2015, 08:55

Hardi hat geschrieben:Einfach mal googln und in die Bildersuche schauen..
Da sieht man eh einige Welse abgeschlagen rumhängen..

Gratulation, also müssen wir bald doch wieder an den Po fahren.. :applaus:


Ja, fahrts zum Po. Da paßt´s hin. :up2:

(und tuts die lieben Welserl schön mit lebendem Köfi fangen oder mit tonnenweise Pellets anfüttern und dann - ach so tierlieb - am nächsten Tag (nach dem Ableinen und Foto-Egoshooten) wieder releasen. Aber bitte tötet keine Welse.)
fuschlsee0
Huchen
 
Beiträge: 1285
Registriert: 20.09.2007, 15:28

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon *Chorche* » 16.02.2015, 09:00

@Fuschlsee0:

2x :good post:
*Chorche*
 

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon Eastpark » 16.02.2015, 10:34

Zwar sehr Scharf Formuliert, Aber inhaltlich nicht so schlecht herr Fuschl.

Würde nun noch gerne deine Meinung zu Karpfen mit 25kg diesbezüglich lesen, gerne auch via PN, Damit das Angestrebte Thema hier nicht zugespammt wird.
Rapid Wien

Find'em ,Feed'em ,FOX'em!

Dart is Geil
Benutzeravatar
Eastpark
Wels
 
Beiträge: 2271
Registriert: 03.05.2005, 17:50

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon Kaindlau » 16.02.2015, 10:46

Servus

Ich bin mir sicher, das diese Diskussion nicht ausartet wie des öfteren in der Vergangenheit :roll:
aber Sicherheitshalber nocheinmal zur Erinnerung
verhaltenskodex-respektvolle-kommunikation-im-angelforum-t12164.html

Meine persönliche Meinung dazu - einen 2m Wels würde ich nicht entnehmen, ich kann mir nicht vorstellen das er kulinarisch was hergibt=sinnvolle Verwertung
wie bereits erwähnt - wenn es rechtlich gedeckt ist, dann ok
das Wort "abschlachten" verwende ich auch nicht bei einem Köfi, oder einer mitgenommenen Forelle.

in diesem Sinne noch einen schönen Fasching :prost:

Petri aus Enns
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com
Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
 
Beiträge: 3547
Bilder: 0
Registriert: 06.03.2005, 18:36

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon *Chorche* » 16.02.2015, 10:49

2 Meter - Waller würde ich auch nicht nehmen... Hab ich einmal von einem Bekannten gekostet und war - naja sagen wirs wies ist - kein schöner Geschmack...

Karpfen hab ich bis knapp 20 Kilo selber schon entnommen und gegessen - schmeckt aus dem richtigen Wasser wirklich hervorragend!!!

Sorry für Off Topic!
*Chorche*
 

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon LEW » 16.02.2015, 11:03

*Chorche* hat geschrieben:2 Meter - Waller würde ich auch nicht nehmen... Hab ich einmal von einem Bekannten gekostet und war - naja sagen wirs wies ist - kein schöner Geschmack...

Karpfen hab ich bis knapp 20 Kilo selber schon entnommen und gegessen - schmeckt aus dem richtigen Wasser wirklich hervorragend!!!

Sorry für Off Topic!


Du sagst es!
Kommt nicht aufs Gewicht oder die Größe an!
Wichtig ist die Wasserqualität und vor allem die richtige Zubereitung!

Ebenfalls sorry bzgl. off topic!
Benutzeravatar
LEW
Karpfen
 
Beiträge: 462
Registriert: 22.01.2014, 16:56

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon fuschlsee0 » 16.02.2015, 11:05

Ich weiß um den Verhaltenskodex und ich bin immer sehr bemüht niemanden zu beleidigen oder untergriffig zu werden. Es gibt Momente in denen ich mich fürchterlich ärgere - das hier war so einer - und wo man geneigt ist an Grenzen zu gehen. Ich bin bewusst an die Grenze gegangen (nach reiflicher Überlegung der Wortwahl; es war ZU aufgelegt :lol: ) und hoffe, diese nicht überschritten zu haben. Sollten die Moderatoren das trotzdem als Grenzüberschreitung empfinden, dann bin ich gerne bereit darüber zu diskutieren und ggf. mich zu fügen.

Der Hintergrund meines Ärgers ist das beißreflexartige Vorbeten immer der gleichen Leier. Fangmeldung und neuerlich sogar Fragen über Reviere, werden damit kommentiert, dass man sich über völlig legale und problemlos Entnahmen aufregt oder es auch nur mit einer gewissen Erleichterung garniert, wenn ein Fisch wieder zurückgesetzt wurde.

FuschlseeNULL

(Ich verstehe bzw. fordere sogar derartige Diskussionen und Kommentare, wenn es wirkliche Gründe gibt, eine Entnahme als nicht gerechtfertigt anzuerkennen. Wenn es um Fänge in der Schonzeit, um untermassige Fische, um Massenentnahmen oder auch um in diesem Gewässer bedenkliche Entnahmen geht. Wobei letzteres eigentlich der Bewirtschafter zu regeln hat.)
fuschlsee0
Huchen
 
Beiträge: 1285
Registriert: 20.09.2007, 15:28

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon OHKW » 16.02.2015, 11:10

Mein Kommentar an die Beteiligten:

1. Thementitel in Großbuchstaben bitte unterlassen. Den Titel muss man nicht brüllen. Wäre freundlich wenn ein Mod das korrigieren könnte.

2. Etwas Verständnis der Diskussionsteilnehmer für beide Seiten der Medaille wäre wohl angebrachter. Die Kritik an reinen C6R Gewässern mit tonnenweise Anfutter etc. ist genauso berechtigt, wie die Kritik an der Fleischfischerei und dem Abschlagen von Kapitalen. Man weiß in beiden Fällen wohin das führt.
Da hier eine gesetzliche Regelung mit Hausverstand in den nächsten 20 Jahren in keinem unsere Bundes-Bananenrepubliken zu erwarten ist, wird es wohl an den Bewirtschaftern hängen bleiben hier ein Mittelmaß zu finden damit sowohl diejenigen Fischer die etwas für die Küche erbeuten wollen, als auch diejenigen die einmal einen Kapitalen fangen wollen zum Erfolg kommen können.
Persönlich würde ich mir da eine Quotenregelung vorstellen können, bei der eine gewisse Menge Fisch in Form von Entnahmelizenzen zur Entnahme "freigegeben" wird sowie C&R Lizenzen für diejenigen die nicht mit der Absicht losziehen einen Fisch mitzunehmen.
Anyway das weicht jetzt ohnehin zu weit vom Thema ab.


Edit:
@Fuschlsee
Das von dir beschriebene Verhalten ist ein Phänomen unserer Zeit. Vor nicht allzulanger Zeit war das alles kein Thema. Warum das mittlerer weile so gekommen ist dürfte auch klar sein, denke ich.
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
 
Beiträge: 1214
Bilder: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:22

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon fuschlsee0 » 16.02.2015, 11:29

Und was ist jetzt eigentlich mit der ursprünglichen Frage?
Wie schaut es aus mit Raab und Wels?

Ich würde gerne wieder einmal ein Wels fangen. Kenne nur die Raab in Ungarn und da schaut es extrem welsig aus. Man hört sie dann auch in der Nacht rauben. Ich könnte mir schon vorstellen, einmal gezielt in die Steiermark zum Welsfischen zu fahren!

Also ihr Südländer: Erfahrungsberichte zum Thema Raab/Wels sind gefragt!!!!
fuschlsee0
Huchen
 
Beiträge: 1285
Registriert: 20.09.2007, 15:28

Re: SUCHE ERFAHRUNGSBERICHTE WELSANGELN AN DER RAAB

Beitragvon Hardi » 16.02.2015, 16:45

fuschlsee0 hat geschrieben:Und was ist jetzt eigentlich mit der ursprünglichen Frage?
Wie schaut es aus mit Raab und Wels?

Ich würde gerne wieder einmal ein Wels fangen. Kenne nur die Raab in Ungarn und da schaut es extrem welsig aus. Man hört sie dann auch in der Nacht rauben. Ich könnte mir schon vorstellen, einmal gezielt in die Steiermark zum Welsfischen zu fahren!

Also ihr Südländer: Erfahrungsberichte zum Thema Raab/Wels sind gefragt!!!!



Am besten du hängst ein Pellet auf nen Baum, mit etwas Glück hängt am nächsten Tag dort ein Waller :lol:
Benutzeravatar
Hardi
Karpfen
 
Beiträge: 400
Bilder: 2
Registriert: 11.06.2011, 18:02

Nächste

Zurück zu Wallerangeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste