Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Thema des Monats 08/2016: Neusiedler See - Fänge

Thema des Monats 08/2016: Neusiedler See - Fänge

Beitragvon rob gone fishing » 17.03.2011, 10:09

Bild

Angeln im Nationalpark Neusiedler See

GEWÄSSER
Der Neusiedler See, der westlichste Steppensee Europas, trennt die östlichen Ausläufer der Alpen von der Kleinen Ungarischen Tiefebene. Hier treffen alpine, pannonische, asiatische, mediterrane und nordische Einflüsse aufeinander, Ergebnis ist ein für Mitteleuropa einzigartiger Naturraum der einer ungeheuren Vielfalt verschiedener Tier- und Pflanzenarten Heimat bietet. 1992 wurde der Neusiedler See mit den 7 Gemeinden – Andau, Apetlon, Illmitz, Neusiedl/See, Podersdorf, Tadten und Weiden/See – zum Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel.
Der See hat eine Fläche von mehr als 300 Quadratkilometern, davon liegen 240 in Österreich und der Rest in Ungarn. Er ist somit auch der größte See Österreichs. Sein bis zu 5 Kilometer breiter Schilfgürtel umgibt das Gewässer, das nur eine Durchschnittstiefe von ca 1,5 Metern hat. Seit 2009 liegt er zum ersten mal seit 30 Jahren bei einem Durchschnitt von 1,80 Metern.


Bild

Die Schilfgürtel sind teilweise durchzogen von kleinen Kanälen und versteckten Seen, hier finden die Tiere ihr Habitat und fast alle sind Bewahrungszonen. Der Schilfgürtel des Neusiedler Sees ist nach dem Donaudelta die zweitgrößte zusammenhängende Schilffläche Europas. Der Nationalpark erstreckt sich rund um den See und bindet die zahlreichen Lacken im Seewinkel mit ein. Hier befindet sich eine faszinierende Fauna und Flora, die neben dem großen Freizeitangebot Besucher aus der ganzen Welt anzieht. Richtung Ungarn geht der See in die pannonische Tiefebene über, diese beschert das ganze Jahr ein mildes Klima.

1786 hatte er mit einer Wasserfläche von 515 Quadratkilometern beinahe die doppelte Ausdehnung wie heute. In den Jahren 1865 bis 1871 war er völlig ausgetrocknet. 
Grund dafür ist, dass der See hauptsächlich durch Niederschlag gespeist wird. 1934 wurde zum letzten Mal ein absoluter Tiefststand gemessen. Eine, nur 40 cm tiefe, Restlacke im Südteil des Sees war übergeblieben. Die Bauern nutzten dies und legten Felder in mitten des ausgetrockneten Sees an. Diese Äcker sind heute noch in Karten verzeichnet. Der salzhaltige Bodens lies die Ernten allerdings bescheiden ausfallen.

Es gibt nur einen Zufluss, die Wulka die bei Donnerskirchen in den See mündet. Diese Wassermenge ist aber nicht relevant für den Wasserstand des Sees. Ebenso ist ein Abfluss an der ungarischen Seite des Sees vorhanden, der Einserkanal, dieser leitet das Wasser von einer Schleuse über die Rabnitz in die Donau ab. Bei hohen Wasserständen wird über den Einserkanal der Wasserstand des Neusiedler Sees reguliert.

Bild

Der Nationalpark Neusiedler See ist berühmt als „Meer der Wiener“ und wurde neben der Berufs- und Sportfischerei schon immer als Freizeitgebiet zum Segeln, Bootfahren, Surfen, Kiten, Radfahren, Wandern, Zugvogelbeobachtung und zur Erholung genutzt. Im Winter werden die breiten Schilfgürtel geerntet und zum Eindecken der historischen Reeddächer von hier bis nach Norddeutschland verwendet.

FISCHEREI

Bild

Oft bläst starker Wind der sich auf die Angelfischerei auswirken kann. Die Hauptwindrichtungen kommen aus Nord oder Süd. Bei Sturm wird das Wasser des Sees entweder in den Südteil oder in den Nordteil gedrückt. Dabei fällt im Norden oder Süden des Sees das Wasser um bis zu einem Meter. So können auch Strömungen in den zahlreichen kleinen Kanälen entstehen, die das Wasser raus oder rein drücken. Wichtig ist, wenn starker Wind aus dem Schilf bläst, sollte man an diesen Stellen nicht fischen. Hierbei wird Methan (Faulgas) aus dem Schilfgürtel gedrückt und entzieht dem Wasser den Sauerstoff – die Fische flüchten. Man kann das Methan in diesen Momenten auch sehr gut riechen.

Gute Angelplätze im See sind Stellen mit hartem Boden oder man fischt direkt an der Schilfkante. Die Schilfkante wird durch viele Buchten geformt. Hier findet man immer einen schönen Platz zum Fischen. Da der Seeboden hauptsächlich aus Schlamm und festem Lehm besteht sind harte Stellen, vor allem für den Zander, sehr fängig. Diese Stellen kann man am besten mit einer kurzen Eisenkette finden, die man an einem Seil hinter dem Boot nach zieht. Scheppert die Kette hat man Schotterboden gefunden.
Interessant sind ebenso Kanäle und kleinere Wasserflächen die Yachtclubs, Steganlagen, Hotels oder Privathäuser mit dem Neusiedler See verbinden.
Viele Anlagen wurden künstlich gegraben und besitzen eine Wassertiefe von 3 bis 4 Metern.
 Vor allem im späten Herbst kommen viele Fische in diese Bereiche und verbringen im tiefen Wasser ihren Winter, etliche ziehen in die Mitte des Sees hinaus.

Um die Angelstellen voll auszunützen, ist ein Boot unbedingt zu empfehlen, da die Seezugänge meist Privatbesitz oder öffentliche Bäder sind und die Vielzahl an fischreichen Buchten im Nationalpark Neusiedler See nicht anders erreicht werden können.

FISCHE

Bild

Es werden Karpfen, Zander, Hechte, Welse, Aale, Barsche und diverse Weißfische gefangen.

Der reine Karpfenangler, immer auf der Suche nach dem größten Fisch, wird an diesem See nicht glücklich werden, man spricht von einem verputteten Karpfenbestand. Fische mit 8 kg gelten hier als kapital, das Durchschnittsgewicht beträgt etwa 3 kg. Allerdings kann er sich auf einen reproduzierenden Wildkarpfenbestand freuen. Kräftiges Angelgerät ist notwendig, vor allem an den Schilfkanten und vor Steganlagen.

Bild

Der See ist ein ausgezeichnetes Hecht- und Zandergewässer, Fische über 10 kg werden hier gefangen. Sowohl das Ansitzangeln mit dem toten Köderfisch, als auch das Spinnfischen sind Methoden diesen Fischen nachzustellen. Jiggen und Faulenzen mit Gummifischen um die 13 cm Länge haben sich als die gängigen Techniken bewährt, um die große Wasserfläche gezielt nach kapitalen Raubfischen abzusuchen. Ebenso werden flachlaufende Wobbler immer wieder erfolgreich eingesetzt. Aufgrund des von Sedimenten getrübten Wassers sind Köder in Schockfarben und Wobbler mit Rasseln vorzuziehen.

Der Wels entwickelt sich immer besser in diesem See und große Fische landen nicht mehr nur in Netz des Berufsfischers.

Seit 10 Jahren herrscht am Neusiedler See ein Besatzverbot für den Aal, trotzdem werden diese immer noch gefangen. Vor allem im Spätherbst sind künstlich gegrabene tiefere Stellen top Plätze für große Raubaale. Der Bestand ist merkbar zurückgegangen. Die Gefangenen sind meist größere Exemplare. Die Kleineren die an den Haken gehen sind alte Männchen und keine jugendlichen Fische. De Facto hat die Brut von Hechten und Zander jetzt mehr Ruhe und Raum zum Überleben.

Bild

Das Fischen mit der Matchrute auf diverse Weißfischarten ist kurzweilig, meistens erfolgreich und bringt viel Spaß. Als Köder haben sich ein einfaches Maiskorn oder Maden bewährt. Natürlich ist der Wurm, in all seinen Variationen, auch ein Top-Köder, allerdings aufgrund des großen Weißfischaufkommens ein teures Unterfangen.

r2.jpg
r2.jpg (26.03 KiB) 10777-mal betrachtet


Angeln in einem Schutzgebiet wie dem Nationalpark Neusiedler See, welches zur Bewahrung des Ökosystems und zu Erholungszwecken verwaltet wird, ist überwältigend und hat seinen besonderen Scharm. Da stört es auch überhaupt nicht, wenn einmal nichts beißt, denn die Fische springen einem hier nicht ins Boot. Man braucht etwas Geduld, dann wird man seine Sternstunden erleben.

Bericht von Robert Elsbacher
Fotos Michaela Lehmann


Ein Angelguiding am Neusiedler See kann unter robert.elsbacher@angelguiding.at gebucht werden.


Bild



update 2012: ich habe mir erlaubt aus dem 2011er saisonthread einen allgemeinen zu machen.
meinen bericht über den nationalpark neusiedler see habe ich jetzt oben mit eingebunden.
auf das es weiter geht.
lg rob



servus!

ich weiss ja, dass heuer einige neusiedlerseefischer im forum sind.
deswegen möchte ich einen fangthread 2011 eröffnen, in dem jeder seine fänge vom neusiedlersee einstellen kann.
hoffe, es wird sich der thread auch füllen:)

im jahr 2009 habe ich diesen thread erstellt: http://www.angelforum.at/neusiedlersee-09-ein-saisonbericht-t9426.html
letztes jahr leider keinen, eventuell stell ich die besten fänge noch ein.
generell lief das letzte jahr nicht sooo gut wie das davor.
zander lief sehr schlecht, ich konnte nur 2 oder 3 fangen.
karpfen war ok, aber über die 7 kg bin ich noch immer nicht raus gekommen.da müssen ja auch größere sein....das ist mein großes ziel für den see.
dafür fing ich sehr viele hechte und auch einige sehr gute.
schöne barsche waren dabei und das fischen mit der match auf weissfische geht immer und macht sehr viel spass.
beim aal kann ich mich auch nicht beklagen, es waren auch dieses mal wieder welche bis 3 kg dabei.


letzte woche freitag taute endlich das eis in meiner bucht weg.
nach dem ich schon voll auf angelentzug war und einmal sogar bei einem steg aufgetautem loch meinen köder erfolglos versenkte und fror, konnte ich es nicht mehr erwarten endlich wieder normale bedingungen zu haben.

das eis war keine 2 stunden weg und ich stand schon auf einem steg und zupfte genüsslich meinen grünen gummifisch über grund.
es war nach sonnenuntergang und kurz bevor ich aufhören wollte, machte ich noch einen wurf.
dieser brachte mir dann meinen ersten drill und fisch 2011, und was für einen.
ein zander mit 4,5 kg und 78 cm lag im kescher, das passt, so kann es ruhig weiter gehen.
ein spinnfischender freund konnte am selben tag ebenso einen guten mit 2,5 kg landen und meine nachbarn fingen am nächsten tag 2 stück um die 3 kg.
seit diesen 3 aufregenden tagen ist wieder ruhe.

da ich heute zeit habe, werde ich am nachmittag auslegen und mal sehen was läuft.
am wochenende kommt mein boot ins wasser und nächste woche fange ich an, meinen futterplatz auf karpfen anzulegen.

ich wünsche allen ein kräftiges petri für die kommende saison und würde mich freuen, wenn ich hier nicht alleine meine fänge poste.
also auf geht es:)
lg rob

z2.jpg
z2.jpg (19.32 KiB) 10777-mal betrachtet
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3638
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon hgb » 17.03.2011, 11:21

Petri Heil Rob, das ist ein super Fisch !
Benutzeravatar
hgb
Huchen
 
Beiträge: 1318
Bilder: 2
Registriert: 13.01.2009, 23:18

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon Pedro » 17.03.2011, 11:30

Petri Heil!
Da hast Du wohl eine Sternstunde erwischt.
Pedro
Hecht
 
Beiträge: 562
Registriert: 29.08.2006, 11:03

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon thomasfischt » 17.03.2011, 12:40

Gratuliere!!!!!!!
Wirklich schöner Zander!
Der neusiedlersee hat mich immer schon gereizt. Allerdings denke ich, daß man als ortsUNkundiger Wiener ohne Zugang zu solchen besagten Buchten weniger Erfolg haben wird.
Am Neusiedlersee ist der Zander ja bis glaub ich April nicht geschont, oder?
In meinem Wasser muss ich bis Juni warten.

thomas
Benutzeravatar
thomasfischt
Zander
 
Beiträge: 290
Registriert: 21.09.2010, 14:04

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon rob gone fishing » 17.03.2011, 12:54

danke euch für die petris!
@thomas: bei uns hat der zander im april schonzeit.der hecht hat jetzt und ist dann ab april wieder offen!

lg rob
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3638
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon rob gone fishing » 18.03.2011, 12:31

servus!

gester abends konnte ich einen guten aal mit 77 cm fangen, pfaaa hat der ordentlich gekämpft und gezerrt an der rute.
jetzt ist mein schöner neuer kescher wieder voll schleim, plus meine hose und jacke, die elenden biester. :D

lg rob
Dateianhänge
a2.jpg
a1.jpg
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3638
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon Oldman » 18.03.2011, 18:41

WOW!
Jetzt schon ein Aal - normalerweise ist es noch zu kalt dafür!
Ein dickes Petri heil dazu :up2: :up2:

Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann
Benutzeravatar
Oldman
Moderator
 
Beiträge: 2340
Bilder: 14
Registriert: 19.06.2010, 12:10

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon karpfiger » 18.03.2011, 20:42

Ja Oldmann bei euch in deutschland ist ist es noch um einiges kälter als bei uns,wir waren diese woche schon bei 19 Grad in Österreich wenn da kein aal beist????
M.f.G. Karpfiger
Benutzeravatar
karpfiger
Brasse
 
Beiträge: 183
Registriert: 18.03.2009, 20:11

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon rob gone fishing » 19.03.2011, 10:42

servus oldman!

interessanter weise fange ich die größten und meisten aale ganz zeitig im frühjahr, kurz nach dem aufgehen des eises, und im spätherbst, so ca. anfang november.da gibt es jeweils 2 heisse aalwochen für mich, danach läuft alles wieder norm(a)al.
der zeit haben wir 4° wassertemperatur, die paar tage mit 19° lufttemperatur haben noch nicht viel bewegt!

ich denke, es liegt daran, das die aale hier bei mir im tiefen wasser (3-4 meter) ihr winterquatier haben und im sommer viele wieder auf den (flachen,max.1,80 tiefen) see heraus ziehen.


p.s.: heute räuchere ich die aale die ich im herbst fing und den von vor 2 tagen.
werde fotos vom vorgang machen und hier einstellen.
ich freu mich drauf, das wird wieder ein festessen und die nachbarn freuen sich auch schon. :up2:


lg rob
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3638
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon Oldman » 19.03.2011, 11:27

Hallo!
Nochmals Petri Heil zu den Schlangen und laß dir schmecken.
Hier habe ich noch von keinem Fang eines Aales gehört.
ich selbst gehe nicht auf Aal -ich müsste die alleine essen. :wink:

Doch wie sieht es mit Aal aus ist das auch Besatz??? Denn viele Seen haben ja keine Verbindung zum offenen Meer
wo si ja zum Laichen hinwandern,

Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann
Benutzeravatar
Oldman
Moderator
 
Beiträge: 2340
Bilder: 14
Registriert: 19.06.2010, 12:10

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon WiM » 19.03.2011, 11:36

In Österreich gibt es Aale nur durch Besatz.
tight lines
Christoph Wimmer
www.vfa.or.at
Benutzeravatar
WiM
Administrator
 
Beiträge: 2331
Bilder: 68
Registriert: 16.03.2010, 21:51

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon rob gone fishing » 19.03.2011, 11:48

Oldman hat geschrieben:Doch wie sieht es mit Aal aus ist das auch Besatz??? Denn viele Seen haben ja keine Verbindung zum offenen Meer
wo si ja zum Laichen hinwandern,

Gruß Oldman


servus oldman!

genau das ist der grund, warum es in österreich seit 10 jahren (in manchen bundesländern schon länger) ein besatzverbot für den aal gibt.
im neusiedlersee wurden früher tonnenweise glasaale für die berufsfischer als brotfisch gesetzt.
was wir jetzt fangen sind die restbestände, d.h. irgend wann wird es am neusiedlersee auch vorbei sein mit den aalen.

der aal hat den zander und hecht damals fast verdrängt, jetzt ist der zander und hecht wieder der dominante fisch.

lg rob
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3638
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon Oldman » 19.03.2011, 14:13

Hallo!
servus oldman!

genau das ist der grund, warum es in österreich seit 10 jahren (in manchen bundesländern schon länger) ein besatzverbot für den aal gibt.
im neusiedlersee wurden früher tonnenweise glasaale für die berufsfischer als brotfisch gesetzt.
was wir jetzt fangen sind die restbestände, d.h. irgend wann wird es am neusiedlersee auch vorbei sein mit den aalen.

Ich will jetzt keine Aaldiskussion lostreten.Doch ich meine Aalbesatz wäre nicht so schlimm wenn es die EU endlich
ein Glasaalfangverbot für zur industriellen Verwendung z.B. als Pommfrites Ersatz u.s.w .so wie das Fangen von Laich-/Blanlaale verhängen würde -die kümmern sich doch sonst um jeden Dreck - wie Bannanen -/Condomgröße- Ausschnittweite der Kellnerinen. So würden dann wieder genügend Aale ins Meer zum Laichen und
Aalbrut in die Flüsse zum abwachsen wandern können. Aber nein wieder einmal wird der Angler bestraft -in dem man hirnlose Fangverbote ausspricht. Diese sind dann bald von allein hinfällig wenn man keine Aalbrut mehr aufsteigen läßt.

Gruß Oldman
wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du festellen, dass man Geld nicht essen kann
Benutzeravatar
Oldman
Moderator
 
Beiträge: 2340
Bilder: 14
Registriert: 19.06.2010, 12:10

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon Franz » 19.03.2011, 18:32

@rob

Petri zum Aal! Und lass ihn Dir schmecken :up2:

Wie macht, bzw. wie schmeckt eigentlich ein Aal?
Gruß
Franz
Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn!!!
Benutzeravatar
Franz
Wels
 
Beiträge: 4356
Registriert: 24.05.2005, 19:58

Re: neusiedler see 2011 - fangthread

Beitragvon rob gone fishing » 21.03.2011, 15:51

hallo!

aal schmeckt super franz.
ist zwar sehr fett, aber saftig und hat so gut wie keine gräten.

ich habe ja am wochenende meine aale die ich im herbst fing geräuchert und einige bilder davon gemacht.

generell werde die aale 24 stunden in eine salzlake bestehend aus 80 g. salz pro liter wasser gelegt,
danach werden sie gut abgewaschen und auf haken gehängt.
im ofen garen sie ca. 45 minuten bei 90-100° ohne rauch, danach räuchere ich die fische bei 40° rauchtemperatur für gute 2 stunden.
die aale lässt man auskühlen und kann sie dann verzehren, salmonieden kann man auch warm aus dem ofen essen.
gegessen haben wir sie mit kren, oberskren und weissbrot und sie haben ausgezeichnet geschmeckt.

sorry für den schmutzigen gartentisch auf dem die fertigen aale liegen, berührt haben sie den tisch nicht und gegessen haben wir auf einem sauberen. :mrgreen:

bezüglich fänge kann ich nichts neues berichten, das wochenende war mau und sehr sehr stürmisch.
ich richte mir gerade mein angelboot neu her, diese woche soll es noch ins wasser.
da muss erst mal 1 tonne schmutz runter und einige kleinigkeiten gemacht werden.

lg vom see
rob
Dateianhänge
r1.jpg
r4.jpg
r2.jpg
r3.jpg
r5.jpg
Benutzeravatar
rob gone fishing
Moderator
 
Beiträge: 3638
Bilder: 3
Registriert: 09.03.2008, 17:07

Nächste

Zurück zu 2016

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste