Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Mühlwasser Lobau

Teich und See

Mühlwasser Lobau

Beitragvon Lucius » 25.03.2013, 21:59

Hallo zusammen,

hab mir dieses Jahr das Mühlwasser Lobau genommen - aber leider habe ich erst später diesen Managementplan zur Bewirtschaftung gelesen. Da lässt sich ja nichts gutes erhoffen, bin schon neugierig wie es nach 2013 weitergeht.
Aber vielleicht könnte mir der ein oder andere ein paar Tips übermitteln, beziehungsweise wie es mit dem tatsächlichen Bestand aussieht (Wels, Zander, Karpfen, Schleie) würde mich auch interessiern.

Lg
Lucius
Köderfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 06.05.2007, 17:05

Re: Mühlwasser Lobau

Beitragvon ubik » 26.03.2013, 08:18

Hallo Lucius

Ich hatte das Mühlwasser 2010. Also wenn man jetzt mal vom Besatz absieht, ist das ein traumhaftes Wasserl.
Also ich konnte dort in dem halben Jahr wo ich dort gefischt habe 4 Hechte auf Köderfisch und 2 auf Gummifisch fangen,
obwohl die auch nicht besetzt werden. Auch ein paar große Karpfen sind dort mit Sicherheit drinnen.
Welse gibts sicher auch einige. Ist halt schwierig ohne Nachtfischen, diese zu beangeln.
Zander konnte ich keinen einzigen fangen. Obwohl ich immer ein totes Lauberl ausgelegt hatte.
Konnte aber ein paar Bisse nach SOnnenuntergang nicht verwerten. Drinnen sind sicher noch ein paar.
Schleien hat mal ein Typ neben mir zwei gefangen, obwohl die auch nicht besetzt werden.

Also mach dir keinen Stress wegen Besatz, der Auwald entschädigt dich dafür.
Eisvögel konnte ich immer beobachten. Einmal ist aus dem Wald gegenüber ein Reh zu uns rübergeschwommen.
Wahnsinn.

Mein Platz war immer ganz am Ende des Reviers, gleich beim Uferhaus, oder ein bisschen weiter oben Lobaustrasse/Badgasse.
Thermacell ist Pflicht im Sommer, denn sobald die Sonne weg ist, falls Horden von Gelsen über dich her.

Viel Spaß mit dem Revier.

greez ubik
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at
Benutzeravatar
ubik
Huchen
 
Beiträge: 1979
Bilder: 47
Registriert: 01.06.2010, 20:18

Re: Mühlwasser Lobau

Beitragvon Captain » 26.03.2013, 08:36

Lucius hat geschrieben:.... aber leider habe ich erst später diesen Managementplan zur Bewirtschaftung gelesen. Da lässt sich ja nichts gutes erhoffen, bin schon neugierig wie es nach 2013 weitergeht.


Servus Lucius,

ein Frage dazu: Was genau sieht dieser Plan vor?
L G, Klaus

"Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist unsichtbar für die Augen". Antoine de Saint-Exupery
Benutzeravatar
Captain
Wels
 
Beiträge: 2612
Bilder: 2
Registriert: 14.02.2006, 14:59

Re: Mühlwasser Lobau

Beitragvon ubik » 26.03.2013, 08:57

Captain hat geschrieben:
Lucius hat geschrieben:.... aber leider habe ich erst später diesen Managementplan zur Bewirtschaftung gelesen. Da lässt sich ja nichts gutes erhoffen, bin schon neugierig wie es nach 2013 weitergeht.


Servus Lucius,

ein Frage dazu: Was genau sieht dieser Plan vor?


Jahr für Jahr weniger Besatz(nur Karpfen erlaubt) und Jahr für Jahr weniger Lizenzen,
weil man versucht einen natürlichen Fischbestand, ohne Besatz, im Nationalparkgebiet zu schaffen.

http://www.wien.gv.at/recht/landesrecht-wien/rechtsvorschriften/html/l4900200.htm

greez ubik
“There are two major products that come out of Berkeley: LSD and UNIX. We don’t believe this to be a coincidence.” – Jeremy S. Anderson
www.fv-wienerwald.at
Benutzeravatar
ubik
Huchen
 
Beiträge: 1979
Bilder: 47
Registriert: 01.06.2010, 20:18

Re: Mühlwasser Lobau

Beitragvon Mikailo » 26.03.2013, 12:25

Hallo Lucius,

hatte voriges Jahr das Mühlwasser, es ist ziemlich schwer zu befischen. Gefangen habe ich einen Zander , 2 Karpfen, viele kleine Hechte. Hab auch erlebt das beim Welsfischen einer gefangen wurde. Er war sicher länger als ein Meter.
Schönes Gewässer, Natur pur , jedoch brauchst du viel Sitzfleisch.

LG Mikailo
Benutzeravatar
Mikailo
Köderfisch
 
Beiträge: 27
Registriert: 30.11.2011, 22:14

Re: Mühlwasser Lobau

Beitragvon Hud » 27.03.2013, 07:23

Hallo Lucius

Ich befische das Mühlwasser nun schon einige Zeit und würde es gegen kein anderes Wasser in Wien tauschen.
Mein Beweggrund fischen zu gehen ist nicht die Karte "reinzubekommen" und meine 30 Fische zu fangen, sondern die Zeit in der Natur und am Wasser zu verbringen und mich dabei über den einen oder anderen Fang zu freuen.
Und zum Fangen ist genug da, auch wenn nicht so stark Besetzt wird. Allerdings muss man sich sicher mit so einem Wasser mehr beschäftigen und Sachen probieren als in einem überbesetzten Teich. Ausserdem sind die einzellen "Teilbereiche" des Reviers sehr unterschiedlich und dadurch gibts immer wieder Neues zu entdecken.

LG
Hud
Hud
Rotfeder
 
Beiträge: 107
Registriert: 25.02.2005, 11:55

Re: Mühlwasser Lobau

Beitragvon melkfischer » 27.03.2013, 07:59

Servus !
Wohne nähe Mühlwasser und verbringe viel Zeit - allerdings nicht fischend - dort. Speziell im Bereich Stadlauer Strandbad bis zum Biberhaufenweg gibt es einen guten Karpfenbestand, Rotaugen und Rotfedern tauchen auch immer wieder in Schwärmen auf, bei morgendlichen Spaziergängen und diversen Fütterungsstellen sieht man -abgesehen von Friedfischen- auch sehr schöne Barsche.
Aiteln und ganz vereinzelt Schied gibt es auch.
Im Frühsommer gibt es jede Menge Brutfische aller Art, allerdings schreitet die Verschilfung von Jahr zu Jahr an einigen Stellen sehr massiv voran.
Nichts desto Trotz ist es meiner Meinung nach ein in Anbetracht des Kartenpreises durchaus empfehlenswertes Gewässer.(bezieht sich auf den von mir genannten Abschnitt, weiter unten kenne ich mich nicht so gut aus, dürfte aber ähnlich sein, wenn nicht sogar etwas ruhiger). Mfg Josef
melkfischer
Rotfeder
 
Beiträge: 68
Bilder: 0
Registriert: 11.12.2012, 07:55

Re: Mühlwasser Lobau

Beitragvon Lucius » 27.03.2013, 22:35

Hallo,

danke für eure Eindrücke und Tips!
Freu mich schon auf die ersten richtig schönen Tage um dann auch wirklich die Natur geniessen zukönnen. Werd mich auf Karpfen und Hecht einstellen und mal eine genau Revier Begutachtung vornehmen. Das einzige was mich bei den Vorschriften stört ist das Anfütterungverbot, naja muss halt ein futterkorb her - flexibel muss man sein!
Gibt es eigentlich eine Bestandsaufnahme vor dem Managmentplan? - würd mich wirklich interessieren insbesondere wenn man vorher und nachher vergleichen könnte.
Die Karte "reinbekommen" indem ich meine gefangenen Fische mit dem Marktwert hochrechne um damit imaginär meine Lizenz zu amortisieren liegt mir fern bzw. dafür bin ich schon zulange Angler.
Wollte ja eigentlich das Schillerwasser aber da ist nichts zu machen.

Lg
Lucius
Köderfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 06.05.2007, 17:05

Re: Mühlwasser Lobau

Beitragvon chandler » 12.04.2013, 11:47

Lucius hat geschrieben:Hallo,

danke für eure Eindrücke und Tips!
Freu mich schon auf die ersten richtig schönen Tage um dann auch wirklich die Natur geniessen zukönnen. Werd mich auf Karpfen und Hecht einstellen und mal eine genau Revier Begutachtung vornehmen. Das einzige was mich bei den Vorschriften stört ist das Anfütterungverbot, naja muss halt ein futterkorb her - flexibel muss man sein!
Gibt es eigentlich eine Bestandsaufnahme vor dem Managmentplan? - würd mich wirklich interessieren insbesondere wenn man vorher und nachher vergleichen könnte.
Die Karte "reinbekommen" indem ich meine gefangenen Fische mit dem Marktwert hochrechne um damit imaginär meine Lizenz zu amortisieren liegt mir fern bzw. dafür bin ich schon zulange Angler.
Wollte ja eigentlich das Schillerwasser aber da ist nichts zu machen.

Lg


Hallo,

---> ich angel auch schon recht lang am Mühlwasser Lobau, und kann alles bisherig geschriebene bestätigen/unterschreiben. Insbesondere den Punkt "Sitzfleisch notwendig" :up2: Wobei es schon stimmt: das sollte zweitrangig sein, Gewässer selbst ist ein Traum.

--> zu dem obig angeführtem Posting: ja, stimmt auch - das zählt aber meines Wissens nach nicht zum Revier "Mühlwasser Lobau" - das beginnt erst bei der Esslinger Furt.

lg, chandler
chandler
Köderfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 06.09.2010, 13:25

Re: Mühlwasser Lobau

Beitragvon ahriman » 06.02.2018, 16:25

Ich hole diesen Thread mal wieder aus der Versenkung/Vergessenheit - zumindest temporär. ;)

Ich ziehe (hoffentlich) in den kommenden Monaten um, so daß ich Luftlinie ca. 250m zum Großenzersdorfer Arm hätte. Das Revier selbst ist auf jeden Fall landschaftlich SEHR nett, gefällt mir ziemlich. Was ist nicht abschätzen kann ist wie es mit Störfaktoren, (sinnvollen) Angelplätzen und Fangaussichten ausschaut. Angelt da aktuell wer oder kennt sich ein bissi aus?

Außer an den beiden Enden vom Großenzersdorfer Arm gibts ja glaub keine regulären Wege sondern nur Trampelpfade. Zahlt es sich aus sich dort mit der Feeder hinzusetzen - oder kommen da alle naslang Kleinkinder, Hunde oder Badegäste vorbei? Ich hatte Badegäste, die absichtlich in Schnüre schwimmen & Co. schon in so ausreichendem Maße, daß ich auf derlei gern verzichten würe...
Ich würde mir keine Super-Fänge erwarten und hätte auch mit gelegentlichen Schneidern-Sessions kein Problem - mein Haupt-Revier ist eh wo anders. Aber eine gelegentliche Kurz-Feeder-Session am Abend nach der Arbeit quasi vor der Haustür stelle ich mir reizvoll vor... allerdings nur wenn das Gewässer nicht quasi leergeknüppelt ist.

Hat da wer aktuelle Infos?
Benutzeravatar
ahriman
Hecht
 
Beiträge: 691
Registriert: 15.05.2014, 15:54

Re: Mühlwasser Lobau

Beitragvon Fredi3 » 06.02.2018, 20:21

Grüß dich!!
Ich hab das Revier für 2 Jahre befischt, und wie du geschrieben hast ist es ein sehr schönes Revier.
Ich hab ungefähr die selbe Absicht gehabt wie du, wohne auch gleich daneben, und bin ab und zu, aber eher im Frühjahr weil fast kein Kraut ist, bis zur Schonzeit (Mai) feedern gegangen. Ab Juni wird es schwer, da musst du halbwegs freie Krautplätze suchen, und dementsprechend stärker fischen. Es gibt genug ruhige Plätze, wo du deine Ruhe hast, natürlich kann schon das ein oder andere mal ein Hund ohne Leine umher spazieren, Badegäste eher weniger, und ab 1.9 war ich oft Spinnfischen, und da fangst du ganz gut Hechte, Schied, und Barsche!!
Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiter helfen!! Lg Fredi
Fredi3
Köderfisch
 
Beiträge: 13
Bilder: 5
Registriert: 07.11.2013, 19:55


Zurück zu Stehende Gewässer in Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste