Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Teichalmsee

Teich und See

Teichalmsee

Beitragvon Thomas94 » 22.04.2014, 12:54

Hy!

War von euch schon einmal jemand beim Teichalmsee. Mit der Karte kann man auch noch Bäche befischen, die in den See münden. Besetzt solln Bachforellen, Regenbogenforellen und Bachsaiblinge sein.
Es soll ein ziemliches Forellenpuff sein.

Mich würde interessieren ob man dort nur die typischen Satzforellen fangen kann, oder ob sich auch Kapitale exemplare im See befinden.

mfg
Benutzeravatar
Thomas94
Brasse
 
Beiträge: 159
Registriert: 27.02.2012, 23:09

Re: Teichalmsee

Beitragvon adwok » 22.04.2014, 14:19

Bekannte von mir meinte letztens das der see trockengelegt ist, die waren vor 3 wochen oben.
Aber nur spazieren net zum fischen.
Benutzeravatar
adwok
Hecht
 
Beiträge: 672
Bilder: 0
Registriert: 17.05.2013, 05:10

Re: Teichalmsee

Beitragvon feliciodeltoro » 22.04.2014, 14:38

Vor rund drei Jahren absolut zu empfehlen, weil sehr schön gelegen, gute Fangerfolge etc... aber nur an Wochentagen, da ist das ständige Angesprochenwerden der unzähligen Spaziergänger absolut noch ok, am We hingegen muss man mehr Fragen beantworten als einem lieb ist...
War letztes Jahr oben, kaum maßige Forellen mehr drinnen, hauptsächlich Weißfische (Rotfedern) etc... war leider mühsam...
Am besten beim Teichwirt (glaub ich) anrufen, die sind sehr nett... Achja: Abgelegte Anglerprüfung ist Pflicht, aber das wird dich eher nicht betreffen...
feliciodeltoro
Zander
 
Beiträge: 258
Registriert: 22.11.2013, 14:47

Re: Teichalmsee

Beitragvon Thomas94 » 06.05.2015, 11:08

Hy! :)

Weis jemand etwas aktuelles zum Teichalmsee?
Möchte in nächster Zeit gerne mal hin fahren.

LG
Benutzeravatar
Thomas94
Brasse
 
Beiträge: 159
Registriert: 27.02.2012, 23:09

Re: Teichalmsee

Beitragvon da_cesa » 07.05.2015, 09:20

hy! war im Winter vor 1,5 Jahren oben und da war der See (zugefroren) nicht abgelassen.

Schau her... WEBCAM

http://www.bergfex.at/teichalm/webcams/c339/

ob jetzt aber darin Fische sind - keine Ahnung!!!
untermaßige Fische sollen schonend behandelt werden - Große ritterlich... (Z. Simek - Freude am Angeln)
Benutzeravatar
da_cesa
Brasse
 
Beiträge: 199
Bilder: 4
Registriert: 12.03.2014, 17:09

Re: Teichalmsee

Beitragvon base20 » 07.05.2015, 09:32

Einfach testen :D
Sind sicher ein paar Fische drinnen.
Benutzeravatar
base20
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 779
Bilder: 0
Registriert: 06.08.2012, 12:01

Re: Teichalmsee

Beitragvon Thomas94 » 07.05.2015, 10:56

Saison startet dort am 15. 05. glaube ich.
Werd dann mal rauf fahren und Berichten. ^^

Wäre trotzdem super, falls jemand z. B. voriges Jahr mal dort gefischt hat und etwas
berichten könnte.

mfg
Benutzeravatar
Thomas94
Brasse
 
Beiträge: 159
Registriert: 27.02.2012, 23:09

Re: Teichalmsee

Beitragvon fischermichele » 08.05.2015, 15:35

Servus!
Das Problem war dass der See massiven Unterwasser - Pflazenbewuchs hatte, deshalb haben sie ihn einmal ausgelassen um die Pflanzen zu entfernen.

Ich fische ganz gern ab und zu dort, man fängt hauptsächlich Bachforellen, meist nicht allzu große. Ist ein wirklich schöner Almsee, mit einem Forellenpuff hat der See nicht wirklich was gemeinsam. Am besten geht's mit der Fliege, auch die Bäche sind sehr schön.

petri
fischermichele
Rotfeder
 
Beiträge: 68
Bilder: 2
Registriert: 24.03.2011, 15:34

Re: Teichalmsee

Beitragvon da_cesa » 09.05.2015, 10:49

Danke für die Info. Gut zu wissen. Ist eine schöne Gegend!

Lg
untermaßige Fische sollen schonend behandelt werden - Große ritterlich... (Z. Simek - Freude am Angeln)
Benutzeravatar
da_cesa
Brasse
 
Beiträge: 199
Bilder: 4
Registriert: 12.03.2014, 17:09

Re: Teichalmsee

Beitragvon Thomas94 » 26.05.2015, 07:27

Ich war dieses Wochenende am Teichalmsee.
Werde nach der Arbeit einen ausführlichen Bericht inkl. Fotos schreiben.

mfg
Benutzeravatar
Thomas94
Brasse
 
Beiträge: 159
Registriert: 27.02.2012, 23:09

Re: Teichalmsee

Beitragvon BlackRaven » 26.05.2015, 08:45

sehr schön, da freue ich mich drauf :up2:
BlackRaven
Köderfisch
 
Beiträge: 17
Registriert: 08.07.2014, 19:28

Re: Teichalmsee

Beitragvon da_cesa » 27.05.2015, 07:57

wir warten.... :D :D :D
untermaßige Fische sollen schonend behandelt werden - Große ritterlich... (Z. Simek - Freude am Angeln)
Benutzeravatar
da_cesa
Brasse
 
Beiträge: 199
Bilder: 4
Registriert: 12.03.2014, 17:09

Re: Teichalmsee

Beitragvon Thomas94 » 27.05.2015, 08:27

Bin gestern leider nicht dazu gekommen.
Musste gleich nach der Arbeit zu einer Ausschusssitzung und bin danach mit ein paar Parteifreunden noch auf das ein oder andere Getränk gegangen. :wink:

Werde es heute, nach der Arbeit, nach holen.

mfg

Edit 28.05.2015: Jetzt habe ich gerade einen langen Bericht geschrieben und als ich auf absenden geklickt habe, war ich ausgeloggt, nach dem einloggen war der gesamte Text weg und das Feld leer! :evil: :evil: :evil:
Benutzeravatar
Thomas94
Brasse
 
Beiträge: 159
Registriert: 27.02.2012, 23:09

Re: Teichalmsee

Beitragvon Thomas94 » 28.05.2015, 14:14

Hier der Bericht:

Der Tag begann um 07:00, da ich bei den Eltern meiner Freundin Eier sortieren half, weil ihre Oma krank geworden war. Bei 25.000 Hühnern nimmt das leider den ganzen Vormittag in Anspruch. Um 12:00 fuhr ich dann endlich los, der kleine Bruder meiner Freundin begleitete mich. Kurz nach 13:00 waren wir dann am Teichalmsee angekommen und unsere erste Station war der Teichwirt, um uns eine Lizenz zu besorgen. Leider konnte nur ich mir eine kaufen, da er erst 14 geworden ist und noch keine Prüfung abgelegt hat.

Wir starteten gleich an dem Teil des Sees, der dem Teichwirt am nächsten gelegen ist. Beim ersten Wurf spürte ich gleich einen Wiederstand an der Rute, zuerst dachte ich an einen Hänger, der sich dann aber als schöne Bachforelle entpuppte. Leider stieg mir die Forelle kurz vorm Ufer aus. Beim 3. Wurf spürte ich schon den nächsten Biss. Diesmal konnte ich den Fisch auch zum Landgang überreden. Es war eine 35 cm Bachforelle, welche sogleich für die Küche entnommen wurde. Nachdem wir an der gleichen Stelle noch eine schöne Bachforelle mit ca. 33 cm gefangen haben, ging es weiter in Richtung der Holzkuh. Auf dem Weg dort hin machte ich immer wieder ein paar Würfe und musste immer und immer wieder Fragen der Spaziergänger beantworten, was mich aber nicht weiter störte. Vor allem für Kinder oder Eltern mit Kindern waren wir sehr interessant. Als wir dann bei der Brücke angekommen waren, die die zwei Teile des Sees trennt, hatten wir schon 5 schöne Bachforellen im Sackerl. Leider bissen auch ein paar untermaßige Forellen, die ich aber schonend im Wasser abhakte. Meistens verloren sie den Haken aber auch von selbst, sobald die Schnur für wenige Sekunden nicht straff war.

Hinter der Brücke sind ein Schilfgürtel und die Einmündung eines Baches. Die ersten paar Würfe fing ich leider nur kleine Bachsaiblinge. Doch auf einmal war ein heftigerer Wiederstand in der Rute zu spüren. Nach kurzem Drill sah ich, dass ein schöner Bachsaibling angebissen hatte. Leider verlor ich ihn wieder kurz vorm Ufer. Doch mittlerweile hatte etwas anderes meine ganze Aufmerksamkeit erregt. Beim Schilfgürtel sah man immer wieder einen Wasserschwall, der springende kleine Fische vor sich hertrieb. Es platschte laut. Irgendetwas raubte dort am Schilf. Das konnte keine Forelle sein.
Ich tippe auf einen großen Hecht. Mit meiner costum made Forellenrute vom Schallerl Sigi mit ca. 12g WG und der 0,25er Mono wollte ich nicht riskieren, dass der Hecht dann mit meinem Köder im Maul herumschwimmen muss. Der Blank hätte mit Sicherheit gehalten, jedoch die 0,25er nicht.
Da nach dem Saibling nichts mehr beißen wollte, gingen wir wieder zum größeren Teil des Sees.
Ich bin wirklich ein geduldiger und freundlicher Mensch, aber eine Spaziergängerin ging mir gehörig auf die Nerven. Eine grüne Peta-Obermöchtegerntierschützerin. Als sie dann noch fragte, ob wir überhaupt eine Berechtigung hätten, hier zu angeln antwortete ich ihr in sehr rauem Ton: „Haben sie überhaupt die Berechtigung, hier irgendjemanden, nach irgendeiner Berechtigung zu fragen“?!? Woraufhin sie sich schnell verzog.

Ich fischte weiter und auf einmal, ganz weit draußen spürte ich einen starken Wiederstand in der Rute und schon ging der Spaß los. Sprung um Sprung kam eine schöne Regenbogenforelle auf mich zu.
Schlussendlich hatte ich sie am Ufer. Dieser Drill war mit den Bachforellen nicht zu vergleichen, sie sprang viel mehr und der Drill war viel interessanter. Sie war knapp unter 40 cm und so wurde sie ebenfalls entnommen. Wir spazierten langsam wieder Richtung Teichwirt und ich machte immer wieder einmal ein paar Würfe.

Am Ende hatten wir 8 Forellen zwischen 33 und 40 cm, die ich beim Teichwirt bezahlte. 12 €/Kg kostet die Forelle dort, jedoch wird das Gewicht der ausgenommenen Fische berechnet. Das Personal ist wirklich sehr nett. Da ich mein Messer vergessen hatte, boten sie mir sogar an die Fische auszunehmen am Anfang, jedoch konnte ich zum Glück ein Messer an dem kleinen Geschäft direkt am See erwerben, obwohl Sonntag war. Normalerweise würde ich nie so viele Fische auf einmal entnehmen, aber da es sich hier um ein reines Put & Take – Gewässer handelt und ich die Fische teuer bezahlen musste, habe ich kein schlechtes Gewissen.

Alles in allem ein schöner Ausflug mit vielen Fischen. Ich werde auf jeden Fall in nächster Zeit wieder hin fahren, da ich jetzt zu räuchern beginnen will. Ich würde mich freuen, wenn mich jemand aus dem Forum begleiten würde. Ich war der einzige anwesende Angler.

Bilder werde ich editieren wenn ich zu Hause bin.

MFG
Benutzeravatar
Thomas94
Brasse
 
Beiträge: 159
Registriert: 27.02.2012, 23:09

Re: Teichalmsee

Beitragvon buscapee » 28.05.2015, 16:03

Danke für deinen Bericht, für einen schnellen Forellen Ausflug anscheinend gute Option. Zur Info nicht alle Grünen sind automatisch "PETA Antifischer!! Das wars für mich auch schon zwecks Politik! lg Markus
Benutzeravatar
buscapee
Brasse
 
Beiträge: 131
Registriert: 27.12.2010, 20:08

Nächste

Zurück zu Stehende Gewässer in Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste