Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Tipps und Infos für Kroatien

Forumsparter gesucht

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon doubleH » 21.04.2017, 12:26

ahriman hat geschrieben:Wirklich Angst vor Haien hab ich nicht - (imo gesunden) Respekt aber auf jeden Fall.


Moin,

Also ich glaube, bei deinen eindrucksvollen Dimensionen (a echts Mannsbild hoit), hat eher der Hai einen gsunden Respekt :mrgreen:

:155:
Lebe für etwas, oder stirb für nichts...
Benutzeravatar
doubleH
Moderator
 
Beiträge: 2354
Bilder: 49
Registriert: 20.03.2012, 15:35

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon thomasfischt » 21.04.2017, 12:39

@ chorche:

Interessant!
Das dürfte dann nur für Istrien bzw. Nordadria gelten. Liegt wahrscheinlich an der geringen Wassertiefe bei euch da oben und der dadurch höheren Wassertemperatur.

Ich fische ja dort oben nicht, sondern in Dalmatien. Da hab ich sowas noch nie erlebt.
Benutzeravatar
thomasfischt
Zander
 
Beiträge: 288
Registriert: 21.09.2010, 14:04

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon *Chorche* » 21.04.2017, 12:44

Ist halt auch die Frage inwiefern man es versucht. Die Erkenntnis dass Mahis so nahe zur Küste kommen hatten wir zufällig, als wir beim Fischen auf Hornhecht Mahis hakten, keine 200 Meter vor dem Felsen.

Übrigens wird auf Elba, Korsika, Sardinien etc auch vom Ufer auf Mahis gefischt, also denke ich dass das durchaus üblich ist, nicht nur in der Nordadria.

Wenn man halt in Ufernähe meist nur auf Grundfische fischt, wird man nie bemerken, dass da auch Bonitos und Mahis sind ;-)
*Chorche*
 

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon OHKW » 21.04.2017, 13:32

Ein Forentreffen in Kroatien wär doch mal was ;)
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
 
Beiträge: 1135
Bilder: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:22

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon ahriman » 21.04.2017, 14:11

*Chorche* hat geschrieben:Die Kernfrage ist sowieso, wie weit Ahriman mit seinem Kajak realistischerweise rauskommt - und die Frage kann er uns nur selbst beantworten

Das ist wohl wahr. Und auch da gibt's dann möglicherweise noch einen Unterschied zwischen dem, was ich mir jetzt beim Vorbereiten vornehme - und dem, was ich dann auch wirklich mache, wenn ich mit eigenen Augen sehe wie weit 1km sein kann. ;) Aktuell kann ich mir vorstellen Richtung Norden von Dugi Otok aus etwa bis zu den zwei kleinen Inseln zu fahren - das ist etwa 1km vom Ufer weg. Wenn wir mit dem Auto an die Ostküste fahren und von dort aus starten, habe ich weniger bedenken. Wenn dann wirklich mal eine Bora aufkommt, sorgen die zwischengelagerten Inseln für ein bissi Schutz und ich werde zur Küste von Dugi Otok zurückgetrieben. Sicher unangenehm - aber wohl deutlich weniger problematisch als von der Westküste aus wirklich aufs Offene Meer raus zu Paddeln. Das - eher nicht...
Ich teste morgen (hoffentlich) das Kajak. Mal schauen - vielleicht darf ich einmal über den See rüber, damit ich abschätzen kann was streckenmäßig machbar ist. :) 2km/h würde mich wahrscheinlich frustrieren.

ubik hat geschrieben:Und gerdae oben auf dugi otok gehts echt schnell ins tiefe.

Oh ja - sogar mit dem alten Angelkajak war ich nach rund 40min an der Stelle, wo der Grund auf 50 bis 60m Tiefe abfällt - das ist sogar noch in der Bucht drinnen.

doubleH hat geschrieben:a echts Mannsbild hoit

Hrrhrr :wink:

OHKW hat geschrieben:Ein Forentreffen in Kroatien wär doch mal was ;)

Wann ich da bin, wißt ihr ja :P
Benutzeravatar
ahriman
Hecht
 
Beiträge: 680
Registriert: 15.05.2014, 15:54

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon *Chorche* » 21.04.2017, 14:14

Also wenn du einen Kilometer raus kommst, dann geht die von mir beschriebene MahiMahi-Methode auf jeden Fall :)

Ich bin jedenfalls in der ersten Septemberwoche fix unten, Nähe Pula - falls jemand doer ist, kann man ja mal zusammen fischen gehen ;-)
*Chorche*
 

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon ahriman » 21.04.2017, 14:19

Ist mit dem Kajak leider ein klein bissi zu weit :lol:
Benutzeravatar
ahriman
Hecht
 
Beiträge: 680
Registriert: 15.05.2014, 15:54

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon korsikaphil » 21.04.2017, 14:57

ahriman hat geschrieben:Wenn dann wirklich mal eine Bora aufkommt, sorgen die zwischengelagerten Inseln für ein bissi Schutz und ich werde zur Küste von Dugi Otok zurückgetrieben.

Fürs Kajak gibts ja auch so Hilfssegel, das könnte eine kräftesparende Option für den Rückweg darstellen.

Vor der Bora hab ich auch ziemlich Respekt. Kann mich noch gut an eine Nacht auf einem Campingplatz auf Cres erinnern, in der wir die Zeltstangen festhalten mussten damit wir nicht davonfliegen. Am nächsten Morgen sah es auf dem Platz so aus als ob da eine Bombe eingeschlagen hätte...

Wegen 1 km Hinausfahren: Ich denk dass das mitm Kajak problemlos machbar sein sollte. Ich hab grad auf google die Distanzen ausgemessen die ich in Korsika mitm Klepper Faltboot so just for fun herumgepaddelt bin, und das sind meistens so 1-2,5 km one way gewesen. Allerdings immer dicht an der Küste entlang, weiter als ein paar hundert Meter hab ich mich nicht entfernt. Aber rein so vom Paddeln her waren diese Distanzen bei normaler Mittelmeerbrise absolut kein Problem wenn man Zeit hat und keine Rekorde brechen will.
Mit der Bora im Gnack bist dann auch schnell wieder zu Hause :lol:
A float tip is pleasant in its appearance, and even more pleasant in its disappearance!
Benutzeravatar
korsikaphil
Wels
 
Beiträge: 2209
Bilder: 1
Registriert: 07.07.2010, 13:33

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon fuschlsee0 » 21.04.2017, 15:42

Ein KM die Küste entlang ist natürlich eine Kleinigkeit! Ein KM vom Ufer entfernen ist da eine andere Kategorie. Wenn das Wetter passt, ist aber auch das keine grosse Sache.
Passendes Wetter heisst relative Windstille, wenige (oder besser keine) Wellen und v.a. stabile Wetterlage. Die Bora kommt auch nicht aus heiterem Himmel. An manchen tagen zwar schwerer vorhersehbar, gibt es aber auch Tage, wo sie sicher nicht kommt. Erkundigung ist Alles!!!
fuschlsee0
Huchen
 
Beiträge: 1240
Registriert: 20.09.2007, 15:28

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon *Chorche* » 21.04.2017, 15:45

Die Wettervorhersage ist generell das A und O in Kroatien. Mein Freund Matja sagte mir mal: "Du brauchst vier wichtige Dinge um hier erfolgreich zu sein: die Wettervorhersage, eine Tiefenkarte, perfekt geknotete Schnüre und eine einwandrfreie Rolle".

Wo er recht hat, hat er recht :up2:

Wenn man eine Grundkenntnis von den Fischarten hat, und ungefähr weiß wie sie sich verhalten, kann man mit wenig Vorkenntnissen und einer guten Tiefenkarte schon recht passabel fangen...
*Chorche*
 

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon AllroundFishy » 21.04.2017, 16:02

hey,

ich habe letztes jahr mit dem kajak ganz im norden der insel pag schleppversuche gemacht.

war ein richtiges 2 mann sea-kajak, geschleppt mit kleinen kunstködern.

wir fingen makrelen und brandbrassen (Oblada melanura) in für mich gesehen, beachtlicher größe. highlight war ein little tunny.

dass auffällige war, dass die bisse erst ab einer gewissen geschwindigkeit einsetzten. in den momenten wo wir so richtig reingepaddelt haben kamen sie, bei der standard geschwindigkeit kein einziger biss.

wir fuhren so weit raus wie wir beide noch ein gutes gefühl hatten, dann parallel zum ufer gesehen entlang.

lg
gabriel
Benutzeravatar
AllroundFishy
Brasse
 
Beiträge: 147
Bilder: 22
Registriert: 01.05.2014, 13:47

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon *Chorche* » 21.04.2017, 16:14

Mit dem Little Tunny habt ihr aber richtiges Glück gehabt - gehe davon aus dass ihr im Sommer dort wart?

Zeit doch Bilder der Fänge, ich freue mich immer, wenn jemand den Thread mit Bildern auflockert :up2:
*Chorche*
 

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon AllroundFishy » 21.04.2017, 16:28

fotos hab ich leider gar keine mehr, wurden damals alle mit dem handy gemacht.
hab allerdings meinen bericht gesucht, und gefunden: light-rock-fishing-kroatien-pag-t18044.html ist sogar schon 3 jahre her! :shock: :shock:

vom little tunny hab ich leider kein bild, da ich keine kamera mit aufs kajak nahm. ich wusste damals auch nicht das es ein little tunny ist, dachte es wäre ein junger bluefin und ließ ihn so vorsichtig wie möglich frei :lol:
Benutzeravatar
AllroundFishy
Brasse
 
Beiträge: 147
Bilder: 22
Registriert: 01.05.2014, 13:47

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon *Chorche* » 21.04.2017, 16:33

Wars tatsächlich ein Little Tunny (also mit den schwarzen Tupfen am Vorderbauch) oder ein Falscher Bonito (keine Tupfen, nur marmorierter Rücken)?
*Chorche*
 

Re: Tipps und Infos für Kroatien

Beitragvon korsikaphil » 21.04.2017, 16:34

fuschlsee0 hat geschrieben:Ein KM die Küste entlang ist natürlich eine Kleinigkeit! Ein KM vom Ufer entfernen ist da eine andere Kategorie.

Ich denk dass das in erster Linie eine psychologische Geschichte ist, mit der Küstenlinie in greifbarer Nähe fühlt man sich einfach sicherer. Oft ist das ein Trugschluss, bei mir in Südkorsika ist die Küste oft so schroff dass man da nicht anlegen kann, und wenn einen eine Welle gegen die Steinwand klescht ist das sehr unschön.

Wichtig find ich ua dass man noch bei bestem Tageslicht die Heimfahrt antritt, denn wenn das Wasser nicht mehr so schön blau, sondern langsam stumpf und dunkel wird beschleicht mich immer so ein ungutes Gefühl. Beim Motorboot hab ich dann einfach voll aufgedreht und war in zehn Minuten zu Hause, mitm Paddelboot dauerts halt entsprechend länger. Außerdem streicht der Abendwind meistens von der Küste weg, und Gegenwind + Zeitdruck machen den Aufenthalt auf dem dunklen Wasser noch unbequemer.

Dass man bei solchen Exkursionen eine Notfallausrüstung mit allem Pipabo dabei hat sollte eigentlich klar sein.
Zuletzt geändert von korsikaphil am 21.04.2017, 16:40, insgesamt 1-mal geändert.
A float tip is pleasant in its appearance, and even more pleasant in its disappearance!
Benutzeravatar
korsikaphil
Wels
 
Beiträge: 2209
Bilder: 1
Registriert: 07.07.2010, 13:33

VorherigeNächste

Zurück zu Meeresangeln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste