Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

Drohne

Plaudern über Gott und die Welt

Re: Drohne

Beitragvon makro » 28.09.2017, 13:28

Konfuzius, ich hab ehrlich Mitleid mit Dir.
Weisst Du warum?

Ich war früher auch jemand, der mit aller Gewalt recht haben wollte und Kleinigkeiten zu Riesendiskussionen aufgeblasen habe.
Zum Glück konnte ich mich ändern, obwohl ich damals selbst nicht geglaubt habe, es zu schaffen.

An der Stelle verabschiede ich mich von dem Thread mit den Worten: Geduldet ist nicht das Gleiche wie legal.

:prost:
makro
Rotfeder
 
Beiträge: 60
Bilder: 1
Registriert: 26.10.2015, 12:21

Re: Drohne

Beitragvon konfuzius6699 » 28.09.2017, 14:12

Marko ich fliege seit Jahrzenten mehrere Flugmodelle dort wo sich keiner gestört fühlt und wenn ich meine Aufnahmen von dort mache wird es keinen interessieren oder mich ein Organ kontrollieren kommen. Und wenns mich mal da erwischen wird die Strafe sicher gering sein da ich niemanden gefährdet belästigt habe, das sich das nach einem Jahr wieder rentiert hat...
Zuletzt geändert von konfuzius6699 am 01.10.2017, 15:18, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 924
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Drohne

Beitragvon berger0109 » 30.09.2017, 14:19

Ich glaube wir brauchen für dieses Thema bald ein Unterforum :lol:
TL Thomas
Benutzeravatar
berger0109
Karpfen
 
Beiträge: 451
Registriert: 21.08.2014, 17:36

Re: Drohne

Beitragvon Kaindlau » 30.09.2017, 18:09

Servus

:155: Sollte ich wirklich einmal mit dem Gedanken gespielt haben, mich für eine Drohne zu interessieren, das hat sich erledigt. :mrgreen:

Petri aus Enns
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com
Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
 
Beiträge: 3439
Bilder: 0
Registriert: 06.03.2005, 18:36

Re: Drohne

Beitragvon T0M_Sa » 02.10.2017, 13:54

Kaindlau hat geschrieben:Servus

:155: Sollte ich wirklich einmal mit dem Gedanken gespielt haben, mich für eine Drohne zu interessieren, das hat sich erledigt. :mrgreen:

Petri aus Enns


:D Mir gehts genauso wie dir.

ABER, ich muss sowohl konfuzius und den anderen "Kritikern" zustimmen. Das Fliegen von Drohnen ist teilweise erlaubt (an unbebauten Grundstücken zum Beispiel) Aber der Einsatz einer Kamera würde auch mich nerven. Kaum vorstellbar wenn so ein Ding über mich fliegen und mich filmen würde. Da kommt dann schon der Moralapostel aus mir heraus, der direkt zum "Piloten" hinlatschen und ihm eine Standpauke halten würde.

Wie dem auch sei
Benutzeravatar
T0M_Sa
Köderfisch
 
Beiträge: 9
Registriert: 18.08.2017, 14:03

Re: Drohne

Beitragvon Kaindlau » 08.10.2017, 10:09

Servus

Hier die Thematik sozusagen journalistisch aufbereitet

https://derstandard.at/2000065324445/Ha ... tet-Gesetz

und wie anhand der Leserbriefe zu sehen ist, gibt es natürlich auch hier verschiedene Meinungen dazu :D

Petri aus Enns
Der vielleicht letzte klassische Ansitzangler Österreich`s
http://spazio3.com
Benutzeravatar
Kaindlau
Moderator
 
Beiträge: 3439
Bilder: 0
Registriert: 06.03.2005, 18:36

Re: Drohne

Beitragvon konfuzius6699 » 09.10.2017, 10:12

Naja journalistisch ist das eben Standard ... Ist nur eine Bestätigung für die , die sich ohnehin wegen allem gestört fühlen. Hatte mal so eine Begegnung mit so einem Rentner- Ungustel auf einem Feldweg, der meinte dass das verboten ist , er habe gemeint ich sei knapp über ihn geflogen... Ich hab den zur Schnecke gemacht die Rechtslage erklärt und dass er gerne die Polizei rufen kann .
Auch habe ich ihm auf der Sattelittenkarte noch meinen Flugverlauf gezeigt und dass ich sicher nicht knapp über ihn geflogen bin... War unnötigerweise eine halbe Stunde mit so einem ??? Fensterguck-und Stänker-Rentner beschäftigt....
Solche Leute werden von solchen Inhaltlosen Medienberichtertattungen noch zusätzlich angefeuert.

Und wenn so ein Flugmodell mit Kamera mal fliegt sind die Personen sicher nicht das Ziel der Aufnahme, da wird man in Städten an jeder Kreuzung , Kaufhäusern schon gefilmt wie man sich in der Nase purpelt.
Dass Bäume beschädigt werden.... Lach ... Ein Wanderer macht mehr Schaden.
10% Unfall, 16%beinahe .... Das haben prozentuell sicher mehr Autofahrer auch schon gehabt. Sicher ist eben nichts und Idioten die damit Blödsinn machen gibt's immer, und verletzen kann man sich und andere mit einem Ball auch. Da hilft keine Regelung. Es trifft meist die die mit Menschenverstand was machen und schränkt deren Freiheit ein, die ohnehin durch unzählige Vorschriften schon eingeengt genug ist und man sich diese Freiheit erkaufen muss... Fürs Freilandgemüse und Bäume bringt es sicher nicht mehr Sicherheit wenn man für das Abspeichern der Aufnahmen eine Bewilligung bezahlen muss..

Die Regelungswahn der Behörden ist im Freiland mal schwachsinnig und soll alles sicherer machen. Warum braucht man um Aufnahmen vom Freilandgemüse speichern zu dürfen , eine so teure Bewilligung, wo man mit einem Flugmodell bedenkenlos fliegen kann. In dichter bewohnten Gebieten oder über Bewohnten Grundstücken , gut besuchte Sehenswürdigkeiten , seh ich es ein, aber da darf man eh mit den Flugmodellen ohne redundante Sicherungsvorkehrungen eh nicht ohne Bewilligung fliegen.

Ist das gleiche wie wenn man für das Speichern der Aufnahme von seinem Mountainbikeausflug all seine Mountainbikes bewilligen, eine Nummertafel anbringen und wie für ein Auto die KFZ-Steuer bezahlen muss, Samstags ab 14:00Uhr und Sonntags , sowie ab 18:00 Uhr Abends , denk ich , darf man aber dann nicht mehr damit Fahren, also eigentlich schon nur die Aufnahme darf man nicht speichern....

Für da wo ich fliege erspar ich mir jedenfalls für die privaten Aufnahmen die Bewilligung ... No Risk No Fun ... Wie beim Zelten in Kärnten , hab da auch nie Zahlen müssen. :up2:
Zuletzt geändert von konfuzius6699 am 09.10.2017, 11:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 924
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Drohne

Beitragvon makro » 09.10.2017, 11:38

Wow...
Letztendlich hast Du Deinen Charakter deutlich offenbart.
Es geht Dir nicht um rechtliche Grundlagen, Respekt gegenüber Mitmenschen und Regeln, sondern nur um Dich selbst und deine Sicht der Dinge.
Da kann man sich schon ausmalen, was für ein pflichtbewusster Angler Du bist...

Sollte es mal Konsequenzen geben, sind eh immer die anderen schuld, oder?
Solche Typen mögen die Richter :lol:

Viel Glück im Leben, Kollege :up2:
makro
Rotfeder
 
Beiträge: 60
Bilder: 1
Registriert: 26.10.2015, 12:21

Re: Drohne

Beitragvon konfuzius6699 » 09.10.2017, 12:49

Manchmal sollte man weder gegen den Strom noch mit dem Strom schwimmen, sondern einfach aus dem Fluss steigen...und ja Makro ich nehme mir lieber meine Freiheiten und lass anderen ihre , ich schwimme zudem lieber gegen den Strom und wate stattdessen nicht im Sumpf des Systems umher ... Die eigene Freiheit endet da wo der andere auf seine besteht... wie auch immer er diese definiert.
Benutzeravatar
konfuzius6699
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 924
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Drohne

Beitragvon makro » 09.10.2017, 13:56

Da bist Du, psychologisch gesehen, auf einem veralteten Stand der Dinge.
Es gibt keine Freiheit. Entscheidungen werden immer durch vorhergehende Erfahrungen beeinflusst.
Freiheit ist ein Konstrukt unseres Ichs.
Was Du wahrscheinlich meinst, ist die "freie Entscheidung", und ja, diese ist dir IM RAHMEN DER GESETZE UND MORAL sehr wohl gestattet.
Wenn Du über diese Grenzen trittst, bist Du lediglich ein Egoist. Von wegen Freiheit *lach*
makro
Rotfeder
 
Beiträge: 60
Bilder: 1
Registriert: 26.10.2015, 12:21

Re: Drohne

Beitragvon konfuzius6699 » 09.10.2017, 14:53

Die Selbstsucht besteht nicht darin, daß man lebt, wie man will, sondern daß man von anderen verlangt, sie sollen leben, wie man will.

Oscar Wilde

Makro, Sagen wir so du bist der Moralapostel ich das schwarze egoistische Schaf... Na und :up2:
Benutzeravatar
konfuzius6699
Kapitaler-Karpfen
 
Beiträge: 924
Bilder: 1
Registriert: 11.04.2012, 15:53

Re: Drohne

Beitragvon Softgun » 09.10.2017, 22:10

makro hat geschrieben:Da bist Du, psychologisch gesehen, auf einem veralteten Stand der Dinge.
Es gibt keine Freiheit. Entscheidungen werden immer durch vorhergehende Erfahrungen beeinflusst.
Freiheit ist ein Konstrukt unseres Ichs.
Was Du wahrscheinlich meinst, ist die "freie Entscheidung", und ja, diese ist dir IM RAHMEN DER GESETZE UND MORAL sehr wohl gestattet.
Wenn Du über diese Grenzen trittst, bist Du lediglich ein Egoist. Von wegen Freiheit *lach*


makro hat geschrieben:Wow...
Letztendlich hast Du Deinen Charakter deutlich offenbart.
Es geht Dir nicht um rechtliche Grundlagen, Respekt gegenüber Mitmenschen und Regeln, sondern nur um Dich selbst und deine Sicht der Dinge.
Da kann man sich schon ausmalen, was für ein pflichtbewusster Angler Du bist...

Sollte es mal Konsequenzen geben, sind eh immer die anderen schuld, oder?
Solche Typen mögen die Richter :lol:

Viel Glück im Leben, Kollege :up2:


Selten so etwas Dummes gelesen!
mfg Stefan :D
Softgun
Zander
 
Beiträge: 314
Registriert: 25.01.2008, 20:31

Re: Drohne

Beitragvon makro » 09.10.2017, 22:42

Lieber Stefan, natürlich darfst Du eine Meinung haben und auch kundtun!
"Dumm" heisst in dem Fall aber nur, dass Du es nicht verstehst ;)
Aber freu Dich, Du darfst Dich damit zu einer Mehrheit zählen...
makro
Rotfeder
 
Beiträge: 60
Bilder: 1
Registriert: 26.10.2015, 12:21

Re: Drohne

Beitragvon Softgun » 09.10.2017, 23:39

Möchtest du noch ein paar unterwürfige Kommentare loswerden, bevor du dich zu Bett legst?
Vielleicht fühlst du dich dann morgen noch besser als heute. Gerne auch per PN.

Gute Nacht!
mfg Stefan :D
Softgun
Zander
 
Beiträge: 314
Registriert: 25.01.2008, 20:31

Re: Drohne

Beitragvon LEW » 10.10.2017, 01:34

Ich mag es wenn man so schön sachlich diskutierte Themen mit verfolgen kann! :roll: :applaus: :155:

Sowas versüßt die Nachtdienste ungemein! :lol: :up2:
Benutzeravatar
LEW
Karpfen
 
Beiträge: 462
Registriert: 22.01.2014, 16:56

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast