Willkommen im großen Forum rund ums Angeln und Fischen!

GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Forumspartner: Mitmasser Boote

GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon theboddy » 12.01.2017, 14:49

Hallo liebe Angelfreunde !

da ich sehr kurzfristig einen Anlegeplatz für 2017 an dem schönen Faaker See in Kärnten bekommen habe, bin ich derzeit auf der Suche nach einem passenden Boot für mich.

Das Boot darf maximal 1,9m Breit sein (Anlegeplatz ist von der Breite begrenzt) und sollte so gut wie Möglich auch diese Breite haben; Länge mind 4,2 Meter.
Es sollte zum Fischen aber auch vorwiegend im Sommer zum Sonnenliegen geeignet sein (also kein kleines Ruderboot, es sollten schon 2-3 Personen halbwegs gemütlich Platz darauf finden können). Vom schleppen bin ich sowieso ein wenig abgekommen und bevorzuge mehr das Fischen bei stehendem Boot.
Material dachte ich mir ist GFK für diese Zwecke bestimmt am Besten geeignet.

Nachdem ich mich auf willhaben und im Internet etwas umgesehen habe, komm ich immer wieder auf kleinboote.at oder fuchs-boote.at.

Hier wären mal die zwei Modelle die mich sehr ansprechen würden:

- http://www.kleinboote.at/Boot-mit-Kajue ... schreibung

- http://www.fuchs-boote.at/de/boote/420deluxe.html

Hat von euch jemand Erfahrung mit einem dieser Modelle ?
Das Kajütboot wär halt mein absoluter Traum, jedoch sind rund 8000€ mit fast keiner Ausstattung ein schöner Schlag für die Brieftasche und ein Anhänger kostet auch noch mal extra um die 1800€ ..... oder empfindet ihr diesen Preis als angemessen? Ich habe leider überhaupt keine Ahnung was bei Booten Teuer oder Billig ist.
Das Fuchs-Boot hingegen kostet in der Ausstattung wie am Bild + Anhänger um die 5700€... hat halt keine Kajüte. Wie empfindet ihr diesen Preis?

Gebrauchte Exemplare habe ich bislang keine passenden gefunden. wenn möglich solle es halt schon ein Kajütboot sein, da ich meinen Angelkram besser unterbringen kann.
Bei gebrauchten Booten bin ich mir sowieso sehr unsicher, da ich noch nie ein Boot restauriert habe. Ich möchte auch nicht die Katze im Sack kaufen oder ein Boot, dass ich in 2 Jahren wegwerfen kann. Es sollte schon für die nächsten Jahre ohne Probleme am Wasser dahingleiten und wenn Möglich keine große Wartung benötigen :) . Bin aber grundsätzlich für gebrauchte Boote sehr offen, wenn sie in gutem Zustand sind.

Oder habt ihr sonst noch welche Tipps, vielleicht auch Boote zum verkaufen ?
Wäre für jeden Kauf-Tipp sehr dankbar, da ich von Booten bislang leider nicht viel Ahnung habe.

Beste Grüße,
theboddy
theboddy
Köderfisch
 
Beiträge: 17
Registriert: 12.01.2017, 14:24

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon 19ManueL91 » 12.01.2017, 14:56

Servus,
Schau dich mal hier um:
http://www.hiroshajo.hu/#/boats/
Ich hab mir das K Maxxi Extra gekauft (Länge: 5,45 m, Breite: 1,60m)
Bei selbst Abholung kostet das Boot ohne Extras ca. 1600€.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
Benutzeravatar
19ManueL91
Karpfen
 
Beiträge: 433
Bilder: 1
Registriert: 15.07.2011, 14:47

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon OHKW » 12.01.2017, 15:39

Ich hab mir in der selben Situation ein Boot plus Trailer von den VerusBooten kommen lassen.
Wie es aussieht sind die Fuchs Boote exakt die selben Boote, welche von den Verus Leuten in Polen gefertigt werden, wenns stimmt.

http://www.verus-boote.de/
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
 
Beiträge: 1074
Bilder: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:22

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon theboddy » 12.01.2017, 16:44

vielen Dank schon mal für eure Antworten, genau solche Seiten suche ich.

Ja ich denke auch, dass die ähnlichen GFK Boote aus einem ähnlichen Werk kommen werden, so groß sind die Unterschiede ja nicht :D

Wie zufrieden bist du den mit deinem versus Boot? Welches Modell hast den und hast eventuell auch ein paar Bilder :) ? Der Seite kann man ja leider nicht viel entnehmen.
Aber da würde ich mir schon mal eine Stange Geld sparen die ich dann in einem Umbau investieren könnte (Zubehör ist ja auch nicht billig).
theboddy
Köderfisch
 
Beiträge: 17
Registriert: 12.01.2017, 14:24

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon OHKW » 12.01.2017, 17:03

Zubehör ist das teuerste. Ich will dieses Jahr zwei schöne Bootssitze (höhenverstellbar, klappbar, steckbar) einbauen und downrigger nachrüsten --> Kostenpunkt 1300€ :shock:
Soviel hat das Boot gekostet (Remus 390 hieß das damals) und ist in etwa genau das hier: http://www.bootsgrosshandel.de/detail/r ... oneer-390/

Mit Anhänger + Persenning + Ruder + Rutenhalter (Rhine Tube) plus Spedition aus Polen waren das damals knapp über 2000€

Von Qualität und Verarbeitung sind die Schüsseln super. Was etwas doof ist, ist, dass der Abstand zwischen Batteriebox und Klemmbrett zu klein ist, was es mühsam macht einen Trolling Motor anzuschrauben. Ich hab dafür jeweils die Schrauben etwas abgeflext.

Pro: die Dinger liegen extrem stabil im Wasser, das kriegt man praktisch nicht zum kippen oder sonstwas.
Nachteil: Länge 390cm ist schlecht ruderbar weil es zu kurz ist und man schwer eine gerade Linie halten kann. Besonders schnell ist dieser Bootstyp (Verdränger) zudem auch nicht. Mit 55lbs Motor kommt man je nach Wind und Wellen auf 4,5km/h (rauer Seegang) oder 5,5 km/h (See glatt wie Babypopo).

Irgendwann wird ich wohl auf eine 24v 80lbs Lösung oder stärker upgraden.
Mann muss es sich selbst nicht unnötig schwer machen wenn man es genauso gut anderen unnötig schwer machen kann.
Benutzeravatar
OHKW
Huchen
 
Beiträge: 1074
Bilder: 15
Registriert: 13.01.2013, 17:22

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon magut » 12.01.2017, 19:34

http://www.boote-angelsport.eu/?lang=3&p=14


werden in anderen Foren gut bewertet -- hab dort mal mailverkehr und wirken sehr nett.
LG
Mario
magut
Karpfen
 
Beiträge: 447
Registriert: 13.06.2010, 12:08

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon Sigal » 13.01.2017, 11:02

Servus,

nun gut dann versuche ich mal, dich vom GFK ein bisschen abzubringen und bringe eine Holzzille ins Spiel.
Ich habe 5 Boote zu Hause stehen und dabei ist von GFK, Holz, Alu und Gummi alles. 2016 ist dann wieder ein neues Bot für die Donau angeschafft worden, es ist wieder eine Holzzille geworden (40PS, 5,5 Meter, 1,80 Breite).

Die Gründe sind ganz einfach. Preis/ Leistungstechnisch gibt es nichts, was nur annähernd an eine Holzzille rankommt. Deine Zille wird von Hand gefertigt und du kannst sie genau so gestalten lassen wie du es willst. Breiter, schmäler, länger, kürzer, höher, tiefer, Kästen, Kajüte, etc. alles nach genau deinen Vorstellungen.

Holz ist ein natürliches Material, dass klarerweise Pflege braucht. Es gibt dir aber auch einiges dafür zurück. Zum Beispiel wurde meine Zille gut 300 mal gebohrt um Rutenhalter, Elektrik, Rod Pod,.... zu befestigen. Das geht easy bei Holz und braucht keine besonderen Fertigkeiten. Einmal ein Loch ins GFK gebohrt und du öffnest das Grab. Einmal feucht, bekommst du das Boot im inneren nie wieder trocken.

Ich würds mir gut überelgen und ein Holzbooterl zumindest in Betracht ziehen.

lg
Sigal
Zander
 
Beiträge: 332
Registriert: 03.05.2012, 10:04

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon theboddy » 19.01.2017, 07:49

Danke für die Antworten,

Ich werde mir vermutlich das Boot Explorer 520 Wallersee zulegen, sofern mich dieses auch bei einer Live-Besichtigung überzeugen kann.
Der Stauraum durch die Kabine ist halt einfach unumgänglich meines Erachtens nach und die normalen offenen Boote wie bei Versus haben alle unter 3000€ keinen Stauraum und 3000€ für die Boote sind einfach zu viel nur damit sie 2 Fächer mehr besitzen (nur das Boot ohne Zubehör und Anhänger).

Einen Anhänger für das Explorer 520 Boot habe ich auch schon um 1149€ neu bei einem Händler gesehen, dann erspar ich mir hierbei 600€ im Vergleich zu dem Anhänger bei Kleinboote.at
Werde das Boot halt dann erst Kleinweise über die Jahre so einrichten, wie ich es gerne hätte da es mit Zubehör einfach derzeit mein Budget sprengen würde.
theboddy
Köderfisch
 
Beiträge: 17
Registriert: 12.01.2017, 14:24

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon alexb » 07.05.2017, 21:53

Hallo!

Ich stehe vor dem gleichen "Luxus"problem wie der Erstposter dieses Threads.
Ich möchte mir auch ein Fischerboot für einen See kaufen.
(Egal ob nun Ruder oder Motor, geht ja beides)
Das Boot wird nicht herumtransportiert, in den See gelassen und bleibt dort.
Auswahl gibt es ja viele, aber eventuell kann jemand seine Erfahrungen dazu posten...

Welches Material?
GFK, Holz oder ABS ausgeschäumt ?

Größe ?
Ich denke Fischerboote in denn man zu 2 werfen kann fangen bei 4m an ?

Eine Zille wäre natürlich optisch ein Traum, aber die muss man auch pflegen,
Lärchenzillen sind teuer, halten aber länger...

GFK sieht mies aus, ist auch instabil bei direkter spitzer Gewalt

Geschäumte Boote halten mehr aus als GFK aber wenn die innen mal nass werden.... ?!?!?

Sind osteuropäische Hersteller, Remus usw.., brauchbar ?)=(Verus)
Natürlich gäbe es auch Premiumboote wie von Pioner oder Terhi aber sind die nicht ein Overkill für einen österreichischen See ?

Mir schwebt ein breites, stabiles (2 Leute sollen werfen können) Boot vor, das nicht außerordentlich pflegeintensiv ist...

Gedacht hatte ich nun an ein Verus 430, ein Terhi 440 oder an eine 5 m Zille....

Für Infos und Tips bin ich dankbar...

Danke.

TL

Alex
alexb
Rotfeder
 
Beiträge: 82
Registriert: 28.03.2014, 21:27

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon 19ManueL91 » 07.05.2017, 22:42

Servus Alex..
Ist schwierig zu beantworten, Alu hast du noch vergessen bei den Materialien, ist sicher das stabilste..
Ich hab mit ein gfk kmaxxi extra von hiroshajo gekauft (5,45m) lang. Bin damit aber noch nicht am Wasser gewesen, in den nächsten Wochen wird es aber so weit sein.
Von ausgeschäumten gfk booten ist man nach aussagen eines bekannten Bootsbauers eher wieder abgekommen, eben weil das zeug nicht mehr trocken zu kriegen ist.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
Benutzeravatar
19ManueL91
Karpfen
 
Beiträge: 433
Bilder: 1
Registriert: 15.07.2011, 14:47

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon alexb » 07.05.2017, 23:26

Hallo!
Danke für Info,
ja Alu, stimmt vergessen...
Ab ins Wasser und dann berichte...
Die geschäumten sind auch sehr teuer...aber wie erwähnt->laie...
TL Alex
alexb
Rotfeder
 
Beiträge: 82
Registriert: 28.03.2014, 21:27

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon theboddy » 08.05.2017, 21:03

servus alex,

ich hab mir mittlerweile doch das 420 deluxe boot vom fuchs gekauft, da die wallersee explorer 520 (das kajütboot) einfach zu wenig platz hinten hat um zu 2t fischen zu können, außerdem kann man darauf nur bedingt den sommer (baden) genießen da sie hinten wirklich sehr klein ist.

Ich bin mit meinem boot jetzt ganz zufrieden, das kahle boot kostet 2999€, insgesamt habe ich aber 4900€ ausgegeben ( sonnendeck, polsterung, elektronische ankerwinde und co). bei einem boot mit einem basispreis von 8000€ wäre ich jetzt bei ca. 12000€ da die Motorisierung sowie das Zubehör dementsprechend auch großer ausfallen hätte müssen.

warum ich dir ans herz lege, kein versus boot zu kaufen ist ganz einfach -> Stauräume.
ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich lass gerne mein ganzes zeug am boot und dafür ist mein jetziges Boot ideal. ich habe 4 Staufächer, welche ich auch verschließen kann. Ich kann also nach lust und belieben fischn gehn ohne mich um mein equipment kümmern zu müssen -> da es ja im boot verstaut ist.
War für mich ein Kaufgrund, kein versus Boot zu kaufen, da diese das nicht haben. Die 1000€ mehr für verschließbare Staufächer sind meines Erachtens alle mal wert. Außerdem finde ich die Versus Boote von der Form her recht hässlich und schließlich sollte man ja auch eine Freude mit dem Boot haben. Wenn du nebenbei auch noch Baden willst oder eventuell deine Freundin ausführen, dann würde ich halt schon was nehmen, wo man auch gemütlich liegen kann.

Sieh dir doch das Fuchs 420 Deluxe Boot mal an. Wenn alles fertig ist, kann ich dir gerne ein paar Fotos zukommen lassen, bin derzeit grad an der Verkabelung und dem Regenschutz :)

lg theboddy
theboddy
Köderfisch
 
Beiträge: 17
Registriert: 12.01.2017, 14:24

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon südschwedenfan » 09.05.2017, 13:43

Habe zwei von diesen Alu KAT`S in Schweden an einem ca. 15 Km. langen See liegen.
Ist zwar Geschmacksache, aber dafür gibt es keine Probleme mit vollgelaufenen Booten. :up2:
Zum Angeln genial, Kippstabil, lassen sich leicht Steuern und sind bis 30 PS zugelassen.
Auf Grund des Materials auch noch Pflegeleicht.

Hier mal ein Link zu unserem Steg mit den Dingern in Südschweden.: www.youtube.com/edit?o=U&video_id=J4z-gQeVgKk

Jürgen
südschwedenfan
Köderfisch
 
Beiträge: 9
Registriert: 11.01.2014, 14:44

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon magut » 11.05.2017, 04:15

link funzt nicht :oops:
magut
Karpfen
 
Beiträge: 447
Registriert: 13.06.2010, 12:08

Re: GFK Boote - Tipps & Empfehlung erwünscht

Beitragvon südschwedenfan » 11.05.2017, 13:37

Hi;

Bei mir schon.

Gebe mal bei Youtube -jürgen steinbach- ein, ich habe so 10-12 kurze Videos vom Haus, Steg und den Booten eingestellt.

Jürgen
südschwedenfan
Köderfisch
 
Beiträge: 9
Registriert: 11.01.2014, 14:44

Nächste

Zurück zu Angelboote

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste